International

Illegale stürmen die italienischen Grenzen – Die Polizei gesteht: Wir sind völlig machtlos

Illegale stürmen die italienischen Grenzen – Die Polizei gesteht: Wir sind völlig machtlos
Symbolfoto

In Italien stürmen Heerscharen an Illegalen die Grenzen. Die Polizei ist völlig machtlos und weiß nicht, wie die Invasoren aufgehalten werden können.

Am Freitag stürmten etwa sechzig illegale Einwanderer, ausschließlich Männer aus Afghanistan, die italienisch-slowenische Grenze im Süden von Triest. Derzeit kommen täglich Dutzende von Asylbewerbern vermutlich aus den Flüchtlingszentren in der Türkei nach Görz, Triest und Tarvis, so die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden.

Explosive Situation

Die Stadtchefs sandten jetzt erneut einen Hilferuf nach Rom. Bereits in der Vergangenheit hatten sie sich an die Regierung gewandt, weil immer mehr Orientalen über die Balkanroute eindringen und die Zahl von Asylanten in der Region ständig wächst. Sie äußerten „eine starke Besorgnis über eine Situation, die explosiv werden kann“.

Ein heikler Punkt in dem Schreiben sind die vielen „unbegleiteten ausländischen Minderjährigen“ und das wirtschaftliche Engagement, das die Kommunen trotz „ernsthafter Zweifel am tatsächlichen Alter vieler von ihnen“ zur Bewältigung der Situation einsetzen müssen. In Triest und Görz seien „die verfügbaren Plätze erschöpft und es können keine neuen Minderjährigen mehr aufgenommen werden, da bereits Hunderte von ihnen anwesend sind“.

Maßnahmen, um Einwanderung zu verhindern

Die Bürgermeister fordern die Regierung auf:

Es mögen sofort diplomatische Maßnahmen angegangen und gelöst werden, um das Wiedereinsetzen der Invasionsströme auf der Balkanroute zu blockieren, aber auch um weitere Grenzkontrollen einzurichten, um dem Zustrom illegaler Migranten Herr zu werden.

Illegale Einwanderung verdreifacht binnen Jahresfrist

Laut der „Autonomen Gewerkschaft der Polizei von Triest“ hat sich die Anzahl der Einwanderer, die über der Balkanroute in die Region von Triest kamen, „gegenüber dem Vorjahresmonat verdreifacht“, also jenem Zeitraum, in dem Matteo Salvini von der rechten Lega noch Leiter des Innenministeriums war. Und das trotz Corona-Grenzschließungen!

Die Polizei wisse nicht, wie sie die illegalen Eindringlinge mit der knappen verfügbaren Polizeimannschaft aufhalten soll. Deshalb fordert die Gewerkschaft echte Unterstützung, nicht nur salbungsvolle Worte:

Wir wollen jetzt endlich konkrete Fakten sehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
128 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
2. Juli 2020 17:12

“Machtlos”? Derzeit schon, was aber daran liegt, dass (((hochgradig kriminelle Subjekte))) verhindern, dass feindliche Eindringlinge – wirksam – bekämpft werden!

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Rings um uns herrscht ein (((System))) der Lüge, der Heuchelei, der Entwürdigung, der Grausamkeit und des Tötens, wie man es vom 3. Reich erwarten würde, sofern man der (((herrschenden Version))) folgt.

Es geht um ÜBELSTEN Verrat, zum (((Vorteil einiger Kreaturen))) und nichts anderes! “Stich”wort (wie passend!): (((Coudenhove-Kalergi-Plan)))!

franzlmichl
franzlmichl
15. Juni 2020 23:37

So what: “NEUE” Männer braucht das deutsche Land! Die deutschen Männer zeugen zu wenig Kinder, lümmeln auf der Couch rum, glotzen in die Röhre, brüllen in den Fußballstadien, saufen Bierfässer leer, überlassen den Frauen das SAGEN, lehnen sich nicht gegen ihre nichtsnutzige verlogene Regierung auf, gehen keine Wagnisse ein … Die “NEUEN” Männer überwinden Grenzen, zeugen Nachkommen wie deutsche Karnickel, legen sich mit Regierung und Polizei an … behandeln ihre Frauen wie den letzten Dreck … JA, genau DIESE MÄNNER braucht das deutsche Land … ODER??? NEIN? Doch nicht? Na dann, ihr deutschen Männer, WARUM kriegt ihr nicht endlich euren… Weiterlesen »

Rei
Rei
24. Juni 2020 0:18
Reply to  franzlmichl

Die ” maennl. ” Bevoelkerung lebt teils als Single oder in vielen Beziehungen domestiziertes Dialogweichei, die von der Feminismuswelle seit den 70ern zu wohlgenaehrten Plueschhasen konvertiert ist.
Den Frauen geht das wahrschl. selber am meisten auf den Nerv.
Die jugendl.weibl.Vertreter ihres Geschlechts fehlen sich schon teils hingezogen zu den Goldstuecken.
Die Generation v. Männern ist kurz vor oder bereits in Rente und nicht mehr interessant zur Paarbildung.
Echt schwierig fuer solche dusseligen Weiber, deren Gehirn auch noch tgl. Im Hauptwaschgang gereinigt wird

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
3. Juli 2020 1:32
Reply to  Rei

Wer mit dem Teufel ins Bett steigt, hört bald die Englein singen

Beispiele dazu gibt es reichlich…

mick
mick
15. Juni 2020 22:12

was die amerikanischen cops zuviel haben , haben die europäischen zuwenig : Macht ! erst schiessen – dann fragen !

Gjergj Kastrioti
Gjergj Kastrioti
11. Juni 2020 7:53

Die Außengrenzen der EU müssten eigentlich mit aller Macht (auch Schusswaffengebrauch) vor dem Eindringen der Invasoren geschützt werden. Aber was will man denn von einer EU erwarten, die voll hinter diesem verdammten Migrationspakt steht?

Wastl Unterhuber
Wastl Unterhuber
10. Juni 2020 21:45

Kann man in die Tanks von Wasserwerfern nicht auch Gülle füllen?
Und dann “Gülle, Marsch!”?

Nationalsozialist
Nationalsozialist
10. Juni 2020 23:14

am besten herzhafte schweinegülle!

Name
Name
11. Juni 2020 3:40

Nein, das verstopft sofort die Pumpen, Schläuche und alle Düsen.

==>> Kooperation zwischen Landwirtschaftsministerium und Verteidigungsministerium wäre ideal.

Konkret:

Es gibt in der Landwirtschaft entsprechende Transportfahrzeuge, Gülletanks und Jauche-Pumpen, mit denen das stinkende umweltgiftige Scheißzeuch auf die Felder gespritzt wird.

Bitte Adress-Änderungen bei Gülle-Verteilung!!

reiner tiroch
reiner tiroch
10. Juni 2020 18:58

Und wie erwartet sagte der Seehofer- und Drehhofer dass Deutschland alle Migranten abnimmt. Nur so kann die CDU wieder mit über 40% der Stimmen prahlen und die AFD auf 7,5% gelogen werden, um bei der nächsten Wahl mit 4,9999999% zu scheitern, gell?

NETMIEGM
NETMIEGM
10. Juni 2020 15:56

Der Plan die Europäischen Völker durch die invasoren zu vernichten meinte ich natürlich.

NETMIEGM
NETMIEGM
10. Juni 2020 15:53

Wenn dieser Plan der NWO die Europäischen Völker durch diese Invasoren nicht existieren würde. Dann würde ich die Streitkräfte einzusetzen mit Schusswaffen einsatz, oder die Australische Lösung. Es geht um die Zukunft der Weissen Europäer also um alles. Der Spass ist vorbei. Wer das nicht kapiert hat von Geschichte keine Ahnung.

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt
9. Juni 2020 20:00

Gottschütze Italien. Dieses Land ist sehr verletzlich. Bei einer Invasion Italiens verstehe ich keinen Spaß mehr Das klassische Land des Belcanto und der Zitronen sollen sauber und unversehrt bleiben!!!

Werner Meisetschläger
Werner Meisetschläger
12. Juni 2020 10:02

Wenn ich solch eine “Scheiße” (die Polizei ist vollkommen machtlos) lese wird mir kotzübel. Man braucht nur mal die zur Ausübung des Polizeidienstes zur Verfügung gestellten Waffen benutzen. Wenn dann die ersten Gesetesbrecher (Illegalen Grenzübertreter) tot oder schwer verletzt auf dem Boden liegen, werden die anderen ihr Vorhaben ein anderes Land illegal zu betreten schnell aufgeben und weglaufen wie Hasen. Und damit wären diese Probleme gelöst. Aber die Polizei setzt heutzutage ihre Waffen nur gegen die eigene Bevölkerung ein, oder trägt sie nur als Anschauungsobjekt durch die Gegend und wirft auf solche Verbrecher mit Wattebäuschchen damit diese elenden Schmarotzer auch… Weiterlesen »

DerMarder
DerMarder
9. Juni 2020 18:43

Einfach mal ein Exempel statuieren : ein paar MG Salven und Ende mit Illegalen. So einfach geht das.

Nationalsozialist
Nationalsozialist
10. Juni 2020 23:16
Reply to  DerMarder

es gibt keine legalen!denn legalität würde vorraussetzen jemand fremdes hätte das recht in unserem land zu leben!dieses recht aber ,liegt alleine beim deutschen volke!

Jaroslav Stučka
Jaroslav Stučka
11. Juni 2020 19:29

Und an alle anderen europeischen Völkern.

Name
Name
11. Juni 2020 3:51
Reply to  DerMarder

Ungenügend.

Besser wäre, der Umbau renomierter Sport-Arenen zu Spielstätten bzw Austragungsorten zwischen-ethnischer Ungereimtheiten.

Also vielstündige “Diskusions-Tage” zwischen maximalpikmentierten Voll-Bimbo’s gegen hakennäsige Halsmuskulatur-Lockerer aus arabischen + mordafrikanischen Sandneger-Staaten.

Selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen, um die Ausbreitung der Überbleibsel zu unterbinden.

Send this to a friend