Medien

Ausschreitungen von Migranten und Antifa: So dreist lügt der Mainstream über Stuttgart!

Ausschreitungen von Migranten und Antifa: So dreist lügt der Mainstream über Stuttgart!
Ergebnis der Ausschreitungen in Stuttgart.

Die SPD im Landtag von Baden-Württemberg sprach in einer ersten Reaktion auf die Stuttgarter Ereignisse von »bürgerkriegsähnlichen Zuständen«. Im Netz geht zudem aktuell die Sprachnachricht eines mutmaßlich am Einsatz beteiligten Polizisten viral, die auch der Autor dieser Zeilen als authentisch einstuft. Der zutiefst konsternierte Beamte benutzt mehrfach die Worte: »Das ist Krieg!«

von Stefan Schubert

Wer diesen Krieg führt haben bereits Millionen Bürger auf Handyvideos in den sozialen Netzwerken gesehen. Der überwiegende Anteil der Gewalttäter weist augenscheinlich einen »südländischen«, sprich einen türkisch-arabischen Migrationshintergrund auf.

Es existieren Videobilder wie so eine Männerhorde »Allahu Akbar« brüllend und randalierend durch die Stuttgarter Innenstadt zieht. Politik und Medien betreiben trotz dieser eindeutigen Faktenlage eine unerträgliche Relativierung dieser »bürgerkriegsähnlichen Zustände«, als »laue Sommernächte« in Stuttgart, so der grüne OB Fritz Kuhn. Zudem versuchen die Eliten panisch eine Lügengeschichte von Ausschreitungen durch eine »Party- und Eventszene« zu kreieren.

Erst vor wenigen Tagen, exakt am 9. Juni, veröffentlichte ich den Artikel Rassenkrawalle, Plünderungen, Antifa-Terror: Der totale Bürgerkrieg zieht in unseren Städten ein. In dem Artikel wird der Umstand belegt, dass besonders in den Städten, die von linken Parteien und Politikern regiert werden, der Hass und die Gewalt der Mobs vollkommen außer Kontrolle geraten ist.

Die Polizei wird dort zurückgehalten – mitunter am konsequenten Eingreifen gehindert – um Bürger und deren Eigentum zu schützen. Statt urbanem Lebensgefühl drohen die Innenstädte zu rechtlosen Zonen zu mutieren. Erst in Amerika, dann in Teilen Europas und schlussendlich auch in Deutschland sind die Vorboten so zahlreich und eindringlich, dass der Niedergang der Metropolen unabwendbar zu sein scheint, heißt es dort.

Nach der »Katastrophen-Metropole« Berlin und dem Antifa-Brennpunkt Hamburg, reiht sich nun auch Stuttgart in das linksgrüne Städte-Chaos ein. Neben dem Oberbürgermeister Fritz Kuhn, einem Grünen, ist auch der Ministerpräsident Winfried Kretschmann, ein weiterer Grüner, in der Landeshauptstadt Stuttgart politisch verantwortlich. Diese Hintergründe sind kein Zufall, sondern bilden eine besorgniserregende Allianz. Der durch die Rassenkrawalle in den USA ausgelöste Polizeihass wurde und wird vom linksgrünen Milieu nur allzu bereitwillig aufgenommen und in Deutschland verbreitet. Sei es durch einen linksextremen, menschenverachtenden Artikel in der taz, durch die Hetzerin Hengameh Yaghoobifarah, oder durch das Bekenntnis zur linksterroristischen Antifa der peinlichsten aller SPD-Vorsitzenden, Saskia Esken.

Dieser, durch das linksgrüne Milieu gepredigte Polizeihass und deren Dauerkampagnen, für die sich selbstredend auch ARD, ZDF, Spiegel, Zeit und Süddeutsche nicht zu schade sind, haben die gesamte Institution Polizei schwer und nachhaltig beschädigt – wenn nicht gar irreparabel zerstört.

Kölner Sex-Mob zu Silvester und die Stuttgarter Parallelen

Wie man aus Berichten von Stuttgartern Bürgern entnehmen kann, lungern bereits seit Wochen hunderte Männer in den Abend- und Nachtstunden, besonders an den Wochenenden, im Stuttgarter Schlossgarten, der direkt an die Innenstadt grenzt, herum und konsumieren Alkohol und Drogen und belästigen dort auch Frauen.

Nach den Zeugenaussagen ist dafür hauptsächlich der gleiche Personenkreis verantwortlich, der auch beim berüchtigten Kölner Sex-Mob in der Silvesternacht die größte Tätergruppe stellte: Männer und »Flüchtlinge« aus zumeist muslimischen Herkunftsstaaten. Die grünlinke Stadt- wie Landesführung ist aus Gründen der politischen Korrektheit tatenlos geblieben und die Polizeiführung und jeder Polizist durch die Rassismus-Hysterie so verunsichert, dass gegen auffällige Migrantengruppen nicht mehr konsequent eingeschritten wird.

Während die Mainstream-Medien so dreist sind und die Mär von »Kleingruppen« von Teenagern weiterhin verbreiten, sieht man den sozialen Netzwerken Bilder von einem Mob bestehend aus zum Teil mehreren Hundert Männern. Ganz eifrig beeilen sich die Umerziehungsjournalisten zu verbreiten, dass sich auch Deutsche unter den 24 Festgenommenen befinden. Mal abgesehen davon, dass diese 24 Täter schlicht zu blöd waren nach dem Randalieren und/oder Plündern schnell genug zu flüchten, stellen lediglich 24 Festnahmen bei stundenlangen »bürgerkriegsähnlichen Zuständen« einen staatlichen Offenbarungseid sowie einhergehenden Kontrollverlust über eine 635.000 Einwohner zählende Groß- wie Landeshauptstadt dar.

Wann treten Polizeipräsident und Innenminister zurück?

Eine Frage stellt sich darum ohne jeglichen Zweifel: Wann treten der Stuttgarter Polizeipräsident Franz Lutz und der Stuttgarter Innenminister Thomas Strobl (CDU) zurück oder werden schlicht entlassen? Übrigens, Thomas Strobl ist mit Christine Strobl verheiratet, der ältesten Tochter vom CDU-Mann der schwarzen Kassen, Wolfgang Schäuble. Und um das inzestuöse Verhalten von Staatsmedien und Regierungspolitik zu komplementieren, ist Christine Strobl, seit Jahrzehnten selbst CDU-Mitglied, Programmchefin der ARD-Einkaufs- und Produktionstochter Degeto Film und verwaltet ein Budget von bis 400 Millionen Euro, das aus dem GEZ-Zwangsbeitrag stammt.

Doch, zurück zu den 24 Festnahmen, die Fakten zu deren Herkunft lauten: 12 Ausländer, unter anderem aus Afghanistan, Irak, Iran, Somalia, Bosnien und 12 Deutsche, darunter werden bei drei schon ein Migrationshintergrund angegeben. Die zahlreichen Internetvideos belegen den dominanten Anteil von südländischen, türkisch-arabischen Männern; doch der Mainstream schreibt weiterhin von »jungen Männern«, »Menschen«, »Kleingruppen« und Akteuren einer sogenannten »Party- und Eventszene«.

Als löbliche Ausnahme sei an dieser Stelle, die ansonsten regierungskonforme Merkel-Bild genannt, die Ross und Reiter benennt und auch das Video des Allahu Akbar-Mobs verbreitet. Bis jetzt liegen die Zahlen bei 19 verletzten Polizisten und 40 zerstörten und/oder geplünderten Geschäften.

Die polizeifeindliche Hetze im Mainstream und deren verbreitete Rassismus-Hysterie sorgen nun für amerikanische Verhältnisse in Deutschland. Stuttgart war und wird kein Einzelfall bleiben. Importierte Gewalt und ethnische Konflikte, sowie eine durch linken Polizeihass vollkommen demontierte Polizei, werden zu einer weiteren Destabilisierung Deutschlands führen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
152 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schier Becker
Schier Becker
27. Juni 2020 19:11

Glückwunsch AN zum 20.000ten Aufruf dieses Artikels :))

Konfuzius
Konfuzius
27. Juni 2020 16:25

Übrigens der wahre Rasissmus! Wenn Politiker sowas herbeiregieren. Und Migranten in ihrer Herberge, in der sie zu Gast sind, alles kurz und klein schlagen und diese Herberge zu ihrer erklären. Diesmal gab es noch keine Opfer. Aber was, wenn die im Darknet Waffen kaufen und flächendeckend marodierend zu uns allen nach Hause kommen?
Hat mir darauf jemand eine Antwort? Fragen darf ich doch noch, oder ist das auch verboten und kriminell? Na hoffentlich so kriminell, dass ich in Haft komme, denn da fühlt man sich ja Angesichts der Ereignisse sicher…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
27. Juni 2020 4:11

Wann treten Polizeipräsident und Innenminister zurück?

Gar nicht oder vermutlich eher nicht ohne „Fremdeinwirkungen“?

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
27. Juni 2020 1:46

„Dieser, durch das linksgrüne Milieu gepredigte Polizeihass und deren Dauerkampagnen, für die sich selbstredend auch ARD, ZDF, Spiegel, Zeit und Süddeutsche nicht zu schade sind, haben die gesamte Institution Polizei schwer und nachhaltig beschädigt – wenn nicht gar irreparabel zerstört.“

Das wird so sein, aber es bleibt die Frage, WAS Polizisten dazu bewegt, solche Feinde – erkärte Feinde – auch noch zu unterstützen?

Das, was die Beamten durchleiden, haben sie sich aber leider selbst zuzuschreiben!

Toleranz, sofern sie der Intoleranz dient, ist ein Verbrechen.

Und das wird solange weitergehen, bis dieses Unrecht „wirksam“ abgestellt wird. Das sollte kein „Geheimnis“ sein…

GEORG MARTIN
GEORG MARTIN
26. Juni 2020 19:24

Es ist immer wieder das Gleiche. Es wird nicht wahrheitsgemäß berichtet. Das Volk soll nicht erfahren wie sich Merkels Sozialschmarotzer in unserem Land benehmen.

Georg
Georg
24. Juni 2020 14:19

Das darf man nicht so eng sehen. Schließlich sind die jungen Sozialschmarotzer traumatisiert und müssen noch mehr Zuwendung erhalten. Heute Stuttgart,morgen Frankfurt, übermorgen eine andere deutsche Großstadt. Wir müssen tolerant sein denn die doofen Deutschen haben nichts besseres verdient,

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
24. Juni 2020 19:22
Reply to  Georg

….NOCH MEHR ZUWENDUNG…..
.
…für RIP.??
Erdmöbel……

Konfuzius
Konfuzius
27. Juni 2020 16:32

Zu den Erdmöbeln. Eigentlich eine gute Geschäftsidee. Zum einen wird eh immer gestorben. Aber der Absatzmarkt dürfte in Zukunft wohl in die Höhe schiessen. Vielleicht muss man bald auch Gruppenbegräbnisse anbieten, weil der kommende Bürgerkrieg dies erfordert. Auch investieren in Firmen wie Harttmann, Hansaplast etc. lohnen sich wahrscheinlich langsam. Vielleicht in Glas investieren, oder doch lieber Zementindustrie?

Konfuzius
Konfuzius
27. Juni 2020 16:29
Reply to  Georg

Frankfurt und München sowie Berlin?…wenn, dann aber bitte in den Bonzenvierteln. Dann haben wir eine geringe Chance, dass sowas bekämpft wird. Solange es bei uns kleinen ist, wird höchstens noch Öl ins Feuer gekippt.
Es geht nur noch um Kohle in diesem Land, alles andere ist scheissegal. Und da zerstörte Dinge die Wirtschaft ankurbeln, ist es doch egal, wenn sowas ständig passiert. Vielleicht sogar noch willkommen?

Enka Latineg
Enka Latineg
24. Juni 2020 1:20

Die Polizei sollte das tun, was sie am besten kann, nämlich hochgefährliche ältere Frauen zu fünft abführen und Grundgesetzbroschüren gnadenlos verbieten. Ansonsten haben die Stuttgarter Partygänger ein Recht auf ausgelassenes Feiern und in Ruhe gelassen zu werden.
Die sogenannten Freunde und Helfer haben es sich selber zuzuschreiben. Die Einsatzkräfte beissen die Hand (der Steuerzahler), die sie füttert , drücken aber beide Augen zu bei Einmannjungmännern, weil diese noch nicht so lange hier leben.
Ich habe Angst. Bald wird die Seele aufgegessen sein. Beamte und Politiker interessiert das nicht.

Nationalsozialist
Nationalsozialist
24. Juni 2020 22:31
Reply to  Enka Latineg

@genitalakne: die deutsche seele wurde schon lange aufgefressen von der über 70 jährigen propaganda! nur bei wenigen ist sie übriggeblieben.was jetzt gefressen und vernichtet wird,ist das physische leben des deutschen.unsere vernichtung wird massiv vorangetrieben!

frischer wind
frischer wind
24. Juni 2020 23:00
Reply to  Enka Latineg

erika-das ist wahrer heldenmut der firma polizei.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
28. Juni 2020 3:55
Reply to  frischer wind

Dürfte man denn überhaupt etwas anderes erwarten?! Die „Potzilei“, dein „Warte nur Freundchen, ich werde Dir schon helfen“-Verein „Freund und Helfer“! Dort produziert man eben „Sicherheit“, „ALLAHdings“ für die Falschen!

frischer wind
frischer wind
24. Juni 2020 23:08
Reply to  Enka Latineg

soll natürlich enka heißen

Schier Becker
Schier Becker
27. Juni 2020 19:15
Reply to  Enka Latineg

Schaff dir einen achtbaren Hund an, wirkt Wunder. Erstmal kommst du stärker rüber, denn jeder Hund braucht Dominanz. Dann sind Hunde im Islam unrein, ich hab Müllsäcke laufen, rennen ja springen sehen *heul vor Lachen*.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
28. Juni 2020 3:44
Reply to  Enka Latineg

Endlich mal „wahre Worte“, aber ein weiteres wichtiges Thema für die „BRD-Volkspotzilei“, ist noch nicht aufgeführt. Neben der „Bedrohung von Rrächts“, fehlt noch die – profitable – Überwachung des Verkehrs, bzw. zunächst nur von Fahrzeugen.

Die andere „Verkehrsüberwachung“ könnte ja an einigen Orten ebenfalls zu „lukrativen Einkünften“ führen, aber die (((Schländer Potzilei))) erliegt solchen Verlockungen nicht… xD

Vermutlich völlig zu „Unrecht“, wird (((Schland))) ja geradezu als das „Mekka der Korruption“ bezeichnet. In diesem konkreten Fall – also Korruption – wurde Italien inzwischen auf die Plätze verwiesen. Da ist es wieder, das „German Leadership“… xD

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt
24. Juni 2020 0:16

Wenn darüber nicht berichtet wird, beweist nur eins: dass das SHITSTEM (= Deppen-Politik mit nachgeschalteten Deppen-Medien) VERDAMMTE ANGST hat! Man will durch die ZENSUR in den Medien versuchen, keine „schlafenden Hunde zu wecken“! Die haben Angst vor BÜRGERKRIEG! Ich war der Erste, der das geschrieben hat und ich wiederhole es: ich behaupte, die gesteigerte Aggressivität, die inzwischen überall zu beobachten ist (Stuttgart!), hat was mit Corona zu tun, mit den nun schon 1/2 Jahr andauernden Restriktionen und Schikanen, Maulkorbzwang, Abstandsgebote, Corona-App, der GANZE SCHEISSDRECK! Der ganze Scheissdreck, den uns Corona-NWO-erpresste(!) Politiker, weil es von ihnen Kinderfick-, Kindermord-, Baby-Schächt- und Adrenochrom-Blut-… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius
27. Juni 2020 16:19

DIE, wer auch immer, die sein sollen, haben sicher keine Angst vor einem Bürgerkrieg. Denn wer Angst vor einem Bürgerkrieg hat, macht keine Politik, die in den Bürgerkrieg führen muss! Übrigens frage ich mich, was denn, wenn schon nicht politisch, das Motiv der Sache war. War es religiös? (a-)sozial? (a-)monetär, also (anti-)kapitalistisch? Und da jetzt Party und Event auch noch verteufelt sind, also letztlich sowieso alles, was uns in Kommunikation bringt, ob wir jetzt dann vollends im Faschismus angekommen sind? Sind jetzt alle Bürger so kriminellisiert, dass man jeden von uns holen und in ein Lager bringen kann? Schöne neue… Weiterlesen »

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
28. Juni 2020 5:23

Das ist – vermutlich – viel zu kurz gegriffen?! In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt (1882-1945) Es wird vermutlich eher so sein, dass das ganze Szenario mit VORSATZ abgespult wird?! Dafür gibt es Indizien und Fakten, die keinen anderen Schluss zulassen!   Völlig fraglos gibt es (((Mitläufer))) , sowie(((Nützliche Idioten))) und (((Systemschützer))), die auf die eine oder andere Weise dazu beitragen, dass dieses (((kriminelle System))) weiterwüten kann, aber die geistigen Brandstifter begehen diese Taten nicht aus ihrer Inkompetenz heraus, sondern aus ihrer… Weiterlesen »

Art.1 Die Würde... & die Meinungsfreiheit
Art.1 Die Würde... & die Meinungsfreiheit
23. Juni 2020 21:37

►►►Zum legitimen und fortexistierenden Deutschen Reich als Kaiserreich werde ich nichts weiter ausführen müssen, da es klugen Menschen bekannt ist, daß die BRD infolge dessen nur eine Staatssimulation darstellt, und keinesfalls ein Staat ist. ►►►Zu Mitteldeutschland und zur völkerrechtlich legitimen Entstehung der DDR als voll-souveräner Staat, möchte ich ein wenig Wissen zur Kenntnis geben. 1952 und 1955 noch einmal, wurde durch den einen für Ostdeutschland zuständigen alleinigen Alliierten, die Sowjetunion, die Wiedervereinigung Mitteldeutschlands mit Westdeutschland, der westdeutschen Bevölkerung und den West-Alliierten angeboten. Der Lügner-Kanzler Konrad Adenauer schaffte es durch die Lügen-Mainstream-Medien unterstützt, die Bevölkerung von Wiedervereinigungs-Gedanken abzuhalten, und so haben… Weiterlesen »

Georg
Georg
24. Juni 2020 14:27

Ein wirklich kluger Beitrag. Nur das gehirngewaschene deutsche Dummvolk wird das nicht begreifen.

Nationalsozialist
Nationalsozialist
24. Juni 2020 22:34

der deutsche rechtsstand ist nicht das kaiserreich ,sondern der 7.mai 1945,bzw.23.mai 1945!

Politikzweifler
Politikzweifler
25. Juni 2020 15:22

Ich bin als Deutsche nicht Ihrer Meinung! Mitteldeutschland war seit Kriegsende 1945 durch Russland von den Alliierten besetzt. Sie meinen dazu:“Daraufhin habe die Sowjetunion noch 1955 mit hoheitlich gültigen Dokumenten die volle Souveränität Mitteldeutschlands als DDR erklärt und die SMAD-Kommandantur abgezogen.“ Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit! Die Stasi hat in der DDR – Bevölkerung dafür gesorgt, dass es keine Abweichler vom „sozialistischen bzw.kommunistischen System“gibt! 1968 hat das Volk Mitteldeutschlands, also die DDR ….. „mit Volksabstimmung durch Wahlen“ seine Verfassung beschlossen.“ Es gab in der DDR keine freien Wahlen!“ Wenn Sie das bezweifeln, warum dann der Mauerbau in… Weiterlesen »

Till Aussenspiegel
Till Aussenspiegel
26. Juni 2020 6:34

Es folgen Auszüge des BVerfG-Urteils Aktenzeichen 2 BvF 1/73. (Das Vollzitat gibt es hier: https://www.servat.unibe.ch/dfr/bv036001.html) A II: … Das Grundgesetz enthalte keine Festlegung auf die „Identitätsthese“, sondern unterscheide zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Deutschland. … B III: …  1. Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist… Das Deutsche Reich existiert fort, besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation,… Weiterlesen »

Art.1 Die Würde... & die Meinungsfreiheit
Art.1 Die Würde... & die Meinungsfreiheit
28. Juni 2020 17:18

Zum Mauerbau hatte ich wohl unmissverständlich geschrieben, so daß es jeder mit genügend Verstand nun erkennen kann als Wissen. Noch einmal in Kurzform: 1952 und 1955 noch einmal durch Wegschmeißen des Territoriums Mitteldeutschlands von einem großen Teil der Deutschen durch den Lügner Konrad Adenauer und der Lügenpresse hinters Licht geführt, und den verachtenswert handelnden West-Alliierten, wurde zu diesem Zeitpunkt bereits eine Mauer gebaut. Die vielen erschossenen Flüchtlinge… und das dreckige völkerrechtswidrige Verhalten der Besatzer-Verwaltung BRD von dem verachtenswert handelnden West-Alliierten hätten jeden DDR-Bürger nur 3 Monate Aufenthalt erlauben dürfen und diese anschließend wieder nach Hause schicken müssen, so geht Völkerrecht.… Weiterlesen »

illo
illo
23. Juni 2020 20:06

Gestern spät abends kam im ARD eine Sendung darüber, wo es sinngemäß hieß, dass das alles junge Männer ohne Perspektiven seien, die ihrem Frust Luft machten. Aber warum haben wir denn hier „fremde“ junge Männer ohne Perspektive? Was haben die hier zu suchen? Ohne Perspektive können die auch in ihrem Heimatland herum randalieren. Oder befürchten sie die satten Strafen, die es dort dafür gibt? Warum müssen wir uns von denen alles bieten lassen? Wir haben keine Verantwortung gegenüber Afrika und die max. 35 Jahre, in denen Teilgebiete von Afrika Deutsche Kolonien waren, können nicht ganz Afrika um Tausende Jahre Entwicklung… Weiterlesen »

Katarzyna
Katarzyna
24. Juni 2020 10:17
Reply to  illo

„Aber warum haben wir denn hier „fremde“ junge Männer ohne Perspektive?“

Weil es Politiker gibt die Asylantenheime besitzen (meist Kommunalpolitiker)? Weil der Leiter der AWO Wiesbaden (248.000 Einwohner) 12.500 Euro im Monat verdient? Weil es das Geschäftsmodell einer ganzen Generation von Anwälten (spezialisiert auf Ausländerrecht) geworden ist?

GEORG MARTIN
GEORG MARTIN
26. Juni 2020 19:27
Reply to  Katarzyna

Wir haben hier „fremde junge Männer“ weil die Kommunistin Merkel Deutschland umvolken will.Jede Woche kommen hunderte Schwarzafrikaner mit dem Flugzeug nach Deutschland über den Flughafen Köln_Bonn.

Ela
Ela
27. Juni 2020 9:32
Reply to  illo

Es ist schon mindestens 25 Jahre her, da schrieb eine große Deutsche Illustrierte, viell. war es der „Spiegel“, ich weiß nicht mehr: Des Schwarzen Mannes größter Feind ist der Schwarze Mann. Darunter wurden die ganzen Stammesfehden beschrieben, an die ich mir nur dunkel erinnern kann. Einer nahm sich eine weiße Frau, sie wurde ermordet, schwanger! Letzteres dürfte gar nicht so lange her sein. Dort geht es zu wie im sog. Wilden Westen. Das bringen die nun alles hier her. Politikzweifler brachte das alles in Fragestellung, welche Schäden dem Deutschen Volk wissentlich und willentlich zugefügt wurden und werden. Die DDR wurde… Weiterlesen »

Send this to a friend