Deutschland

Kommunistische Machtfantasien: Neue Linken-Chefin will Bürger enteignen

Kommunistische Machtfantasien: Neue Linken-Chefin will Bürger enteignen
Will Bürger enteignen: Janine Wissler (Die Linke)

Die potentielle neue Linken-Chefin und stramme Kommunistin Janine Wissler hält Enteignungen für ein probates politisches Instrument.

von Felix Krautkrämer

Die Kandidatin für die Spitze der Linkspartei, Janine Wissler, hat Enteignungen als ein mögliches Mittel der Politik gerechtfertigt. „In Fällen wie dem Immobilienkonzern Vonovia halte ich Enteignungen für richtig. Viele Menschen leiden unter steigenden Mieten und dem Mangel an bezahlbarem Wohnraum“, sagte Wissler der Welt.

Ähnliches gelte für den öffentlichen Nahverkehr, wo viel privatisiert worden sei, Krankenhäuser und die Energiewirtschaft. „Es darf nicht sein, daß große Konzerne die Energiewende blockieren“, mahnte die Linken-Fraktionschefin im hessischen Landtag. Als Beispiel hierfür nannte sie RWE.

Der Kapitalismus sei nicht in der Lage, den Reichtum auf der Welt gerecht zu verteilen, beklagte Wissler. Und auch nicht, die Klimakrise zu lösen und Frieden zu sichern. „Das System funktioniert nicht. Deswegen darf der Kapitalismus nicht das Ende der Geschichte sein.“ Als Alternative wünsche sie sich statt dessen „eine durch und durch demokratische Gesellschaft, in der alle Menschen eine materielle Absicherung haben, in Würde leben können und in der alle Kinder die gleichen Chancen haben. Und dazu müssen die Eigentumsverhältnisse verändert werden.“

Scharfe Kritik am Verfassungsschutz

Wissler bewirbt sich gemeinsam mit der Thüringer Linken-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow für die künftige Parteiführung. Nach dem Bekanntmachen ihrer Kandidatur war sie aus der parteiinternen Gruppierung „Marx 21“ ausgetreten, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Die Einschätzung der Behörde habe bei ihrer Entscheidung aber keine Rolle gespielt, erläuterte Wissler. Das Bundesamt für Verfassungsschutz sei jahrelang von Hans-Georg Maaßen geleitet worden. Bei diesem handle es sich um einen „rechten Verschwörungstheoretiker“. Auch habe der Verfassungsschutz über Jahre hinweg rechten Terror verharmlost. „Seine Einschätzung ist für mich kein Maßstab. Bei meinem Austritt ging es mir darum, daß ich als Parteivorsitzende alle Strömungen vertrete.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
62 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander Berg
Alexander Berg
25. Oktober 2020 22:06

Eigentum und Besitz sind lediglich wohlwollend überlassene Privilegien innerhalb des System der alten Ordnung, um über den Glauben, dass einem etwas oder jemand gehören würde, eine künstliche Abhängigkeit zwischen Autorität und Untergebenen zu schaffen.
Man verfügt solange über diese Privilegien, solange man sich brav und artig der Autorität, ihren künstlich geschaffenen Regelwerken (positives Recht) und ihren Handlangern unterwirft.

“An dem Tag, an dem man erkennt, dass einem nichts gehört, ist auch der Tag, an dem man nichts mehr verliert.”

Wulf
Wulf
21. Oktober 2020 23:14

Warum gehen diese abstrakten Id…. nicht freiwillig in die Klapse, wo geistig verwirrte hingehören, ob”Grün”, ob”Links” ,da ist es Extrem und wird immer schlimmer. So langsam müssten DIE doch selber merken, dass SIE nicht mehr logisch denken können und immer mehr Geist verlieren, den guten Geist der Dichter und Denker, welcher früher mal da war und immer mehr verloren geht, durch solche Subjekte die systematisch das Land und damit die Menschen welche hier leben ,vernichten. Bevor ein ganzes Volk vernichtet wird, muss man diese Vernichter vernichten. Das ist meine Meinung

Elisabeth Küttel
Elisabeth Küttel
21. Oktober 2020 19:19

Eigentlich trifft Alles genau zu. Was die AfD sagt.. Die Rautenregierung ntzt diesen Corona, aus. Um das ganze Land, die ganze EU, Platt zu machen. Corona ist nichts Anderes, alls das grösste Machtinstrument, der EU Regierungen, aller Zeiten, gegen uns.

Inbrevi
Inbrevi
20. Oktober 2020 17:39

Wenn auch diese linke Nudel und andere Schmarotzer und Nichtstuer soviel haben wie die, die jahrelang für ihre rechtmäßig erworbene Habe malocht haben.ist für diese Extremsozialisten /Kommunisten Gerechtigkeit und Gleichheit hergestellt.Das Bild läßt vermuten, daß auch diese Wissler der Generation angehört, der bis sie satt und vollgefressen war alle Wünsche erfüllt und Zucker in den Hintern geblasen wurde,
Allerdings über die Verschleuderung von kommunalem und staatlichem Eigentum an Heuschrecken-zumal wenn sie aus dem Ausland kommen- muß ernsthaft diskutiert werden.-

Ela
Ela
20. Oktober 2020 6:55

“alle Strömungen vertrete” Es geht nur mehr um Strömungen und Wellen. Die Strömungen und Dauerwellen, die sich gegenseitig abwechseln. Das ist keine Rede, “Fräulein Dauergrün” hinter den Ohren. Erst mal erwachsen werden! Erstmal Verantwortung realisieren. Doch das kann ein von klein auf verwöhntes Gör nicht mehr lernen. Sobald die echte Kehrtwende kommt, ist der Daueraufenthalt in einer gewissen Einrichtung, Klapse genannt, vorprogrammiert. Wer sich so an ein künstliches System klammert, verliert den ganzen Halt, sobald er selbst einige Schritte geradeaus machen muss. In Eigenverantwortung, in Selbstentscheidung. Verantwortung und Selbsterhalt. Nie gelernt? Pech gehabt. Das künstliche Matrixsystem ist tot. Janine Wissler.… Weiterlesen »

reiner tiroch
reiner tiroch
19. Oktober 2020 20:18

Die Wissler lacht so dreckig, weil das wohl schon beschlossene Sache ist, oder ist es nicht eher so, dass Millionen Wohnungen für die bestellten Millionen neuer Migranten gebraucht werden mit denen Europa geflutet werden soll?

Wissen ist Macht
Wissen ist Macht
19. Oktober 2020 19:14

Was macht man mit so einer Dussy????

meckerpaul
meckerpaul
19. Oktober 2020 18:33

Eine Ratte folgt der anderen. Linkenpack ist der Sargnagel für die DEMOKRATIE und FREIHEIT.. Weg mit solchen Geistig verwirrten Weibern.

Helmut aus Hagen
Helmut aus Hagen
18. Oktober 2020 23:05

Diese Idiotin widerspricht sich selbst. Nach der sog. großen Transformation kann es keine Demokratie mehr geben. Was faselt die da für einen Bockmist? Typisch Mauermörderinnen-Partei Geschwätz.

eineflaschebier
eineflaschebier
17. Oktober 2020 13:59

Was für ein Elend, Wasser predigen und Wein saufen.
Geld muß Sie ja nicht selbst verdienen, bekommt Sie ja vom Steuerzahler.
Was für ein Schmarotzertum.

Last edited 13 Tage zuvor by eineflaschebier
Wulf
Wulf
21. Oktober 2020 23:23

Es wird allerhöchste Zeit, das wir uns von diesen Schmarotzern (Schädlingen) berfreien! Bevor WIR ALLE zugrunde gehen.

Send this to a friend