Deutschland

Kniefall vor dem Islam: Duisburger Therme verbietet Frauen knappe Bikinis

Kniefall vor dem Islam: Duisburger Therme verbietet Frauen knappe Bikinis
Burkini sind erlaubt, Bikinis verboten.

Die Islamisierung im Kalifat NRW schreitet unaufhaltsam voran. Jetzt hat eine Therme in Duisburg Frauen untersagt, knappe Bikinis zu tragen. Muslimische Bademode ist hingegen gestattet.

von Dieter Stein

Nach Beschwerden von Badegästen hat die Duisburger Niederrhein-Therme Frauen untersagt, freizügige Bikinis zu tragen. Demnach fühlten sich einige Besucher von knapper Badebekleidung gestört. „Wir sind ein Standort, wo viele Kulturen aufeinandertreffen. Freizügigkeit wird nicht immer von allen Besuchergruppen toleriert“, schilderte eine Sprecherin der Niederrhein-Therme der WAZ.

In Duisburg haben 43,3 Prozent der Einwohner einen Migrationshintergrund. Im Stadtbezirk Hamborn, in dem die Therme liegt, beträgt der Anteil 57,4 Prozent.

Künftig würden Mitarbeiter zu leicht bekleidete Frauen auf das Verbot hinweisen. Die Besucherinnen müßten ihre Badebekleidung dann wechseln, betonte die Sprecherin. String-Tangas gehörten nicht in ein Wellness- und Gesundheitszentrum.

Badegäste dürfen Burkini statt Bikini tragen

Der AfD-Fraktionschef im Hessischen Landtag, Robert Lambrou, berichtete der JUNGEN FREIHEIT, eine Sprecherin der Therme habe ihm gesagt, das Tragen von Burkinis hingegen sei erlaubt. Der sogenannte Burkini ist eine zweiteilige Badebekleidung für Frauen, die bis auf Gesicht, Hände und Körper den gesamten Körper verhüllt.

Die Schwimmanstalt habe nun Schilder angebracht, die auf das Verbot hinwiesen. „Im Interesse aller anwesenden Gäste weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, daß unzureichende Badekleidung (String-Tangas, Brazilian Bikinis, etc.) in unserer Therme nicht gestattet sind“, heiße es laut der WAZ darauf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
114 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Elisabeth Küttel
Elisabeth Küttel
11. November 2020 4:26

Wenn diese Duisburger, ganz viel bereichert werden. Dann, stehn die sofort auf. Sie unterschätzen das Ganze. Naiv und Dumm. 🤦‍♂️

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:09

Was ist das für eine Kommune-Verwaltung? Besteht diese aus unterwürfigen Landsleuten oder schon aus muslimischen Mohammedanern? Wirft sich diese Stadtverwaltung mit ihrem offensichtlich unfähigen Bügermeister-Imam an der Spitze in geselliger Gemeinscchaft fü+nf mal am Tag auf ihren Gebetsteppichen zu Boden und huldigt diesem Allah? Wenn ich nur daran denke, daß die Duisburger Frauen deutscher Herkunft sich mit solchen Burkinis im Wasser tummeln, wie zu Urzeiten unsere Vorfahren, dann wird mir speiübel! Waren wir nicht stolz darauf, endlich diese ver……-.. Klamotten abgelegt hatten und jetzt wieder in die Steinzeit der Badebekleidung zurückkehren sollen, dann muß ich mich fragen, wie lange es… Weiterlesen »

Sabine Berkowski
Sabine Berkowski
22. Oktober 2020 17:45

Herr Jesus, erbarme Dich über Deutschland!

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:10

Nein – lieber Gott, schlage lieber zu, bevor es noch schlimmer kommt!

Heike Blank
Heike Blank
22. Oktober 2020 6:30

Bikinis zu verbieten ist ein absolutes NO GO. Wenn Burkinis erlaubt werden, müssen Bikinis es auch. Ich persönlich störe mich an den Burkinis nicht. Diese Mädchen und Frauen wollen im Wasser ja auch ihren Spaß haben. Ansonsten dürfen wir uns allerdingst nicht dem Islam unterwefen

Wulf
Wulf
20. Oktober 2020 21:15

Ganz einfach, Diese Bäder und Thermen nicht mehr besuchen, bis dieser Blödsinn aufgehoben ist. Die brauchen nämlich das Geld der Besucher ansonsten können DIE nicht existieren. STREIK der Bäder!!. Wir lassen uns wegen dieser Eindringlinge nicht alles gefallen!!! Diese müssen sich, ob sie wollen oder nicht UNSEREN Gepflogenheitei und Sitten anpassen NICHT umgekehrt.Wenns nicht passt, zurück in Ihre Heimat, das wäre ohnehin besser, würde uns seeeehhhr viel Geld sparen, was von uns Bürgern geraubt wird, wie soll man das sonst anders bezeichnen? Die Politiker verdienen ja kein Geld durch produktive Arbeit, Sie können nur das Geld das WIR verdienen oder… Weiterlesen »

RECONQUISTA
RECONQUISTA
22. Oktober 2020 12:46
Reply to  Wulf

Wir befinden uns in einem gezielten Eroberungsfeldzug des ISLAM gegen Europa – gegen Eroberungen setzte man sich seit Menschengedenken zur Wehr. Nur DEUTSCHLAND ist ausgeblutet, kraftlos und seit 70 Jahren mit Schuldkomplexen zugeschissen, dass die UREINWOHNER nur mehr ein kraftloser Menschenbrei sind. Aber Deutschland wählt ja seine Schlächter ( siehe Regierung !!! )stets auf neue, wo es doch so schön heißt: NUR DIE ALLERDÜMMSTEN KÄLBER WÄHLEN IHRE SCHLÄCHTER SELBER

Religionsfeind
Religionsfeind
22. Oktober 2020 18:02
Reply to  RECONQUISTA

Die Musel erobern nicht.
Die degenerierten Europäer unterwerfen sich freiwillig!

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:15
Reply to  Religionsfeind

Gibt es denn bei uns keine gestandenen Männer mehr, welche diesen Unsinn stoppen, bevor er zur Norm wird?

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:14
Reply to  Wulf

Noch besser: Einfach alle in die S chwimmbecken reinpinkeln, dann sollen diese Weiber samt dem Stadtrat den Urin saufen! Soll sehr gesund sein!

sharina senna
sharina senna
20. Oktober 2020 18:46

Bild oben – Burkini sind erlaubt, Bikinis verboten. – So also baden Muslime. Die gehen mit ihren Kampfanzügen planschen. Die Schwerkraft “und sein Glaube…”, aha. Die schwimmen einfach nicht schön… und richtig… . Ich habe noch nie einen Fisch mit Gewand gesehen. Interessant. Die Religion ist ein gefährlicher Clown! Hey ihr Muslima, wenn ihr das liest – WASSER fühlt sich gut an! Wenig am Körper bis nackt, darin zu liegen, ich meine: Gönnt es Euch! Eure Männer lügen! Ihr müsst euch nicht verkleiden! Im Bauch eurer Mütter ward ihr auch nackt! Der liebe GOTT weiß schon was ER tut! FREIHEIT!… Weiterlesen »

B. Lutz
B. Lutz
22. Oktober 2020 18:17
Reply to  sharina senna

In der Wüste gibt es kein Wasser. Wo sollen die schwimmen lernen?

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:17
Reply to  B. Lutz

Ja – deshalb kommen sie doch zu uns!

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:17
Reply to  sharina senna

Scheint eine sehr mutige Muslima zu sein! Kompliment! Hoffentlich gibt es noch viel mehr solche Frauen mit Mumm! Respekt!

sharina senna
sharina senna
7. November 2020 18:18
Reply to  Karl Ungenannt

Das muss ich verneinen lieber Karl, ich bin definitiv keine Muslima! Falls du dies evt. aus dem Namen “Sharina Senna” beziehst- Sharina kommt aus dem Italienischen und bedeutet blauer Engel. Jedoch kommt dieser Vorname auch in Ägypten, Iran wie in Israel vor. Senna bedeutet “die Wachsende” (von Crescentia), “die Gastfreundliche” (von Senja) und im Arabischen “die Glänzende”. Der Name Senna hat mehrere Wurzeln. Er ist arabischen Ursprungs, eine Kurzform von Crescentia, aber auch eine finnische Form von Senja. Außerdem ist Senna eine lateinische Bezeichnung für eine Pflanze mit gelben Blüten, die in Afrika und Asien wächst. Wg. meiner sehr starken… Weiterlesen »

Jürgen Frisch
Jürgen Frisch
20. Oktober 2020 12:53

Da freut sich doch die Bilderberger Bagage …

Henry
Henry
20. Oktober 2020 9:38

Das Verbot wurde aufgrund des starken Medienechos mittlerweile zurückgenommen 🙂

U. Visentina
U. Visentina
22. Oktober 2020 23:01
Reply to  Henry

Vorerst, es wird durchgesetzt…

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:20
Reply to  Henry

Aber zuerst konnte sich dieser Pseudo-Stadtrat mit seinem Hilfs-Kalifen austoben! Ich werde mal ausgiebig ausfindig machen, wer sich darin verbirgt . . .

Laubfrosch
Laubfrosch
23. Oktober 2020 16:39
Reply to  Henry

@ Henry
Na bitte, geht doch! 🙂 🙂 🙂

reiner tiroch
reiner tiroch
19. Oktober 2020 19:44

Vielleicht hofft man darauf, dass die Migrantenhorden dann weniger Frauen vergewaltigen und abstechen, damit die Presse nichts mehr verschweigen muß, gell?

meckerpaul
meckerpaul
19. Oktober 2020 18:35

Heute Bikini, morgen Kurze Röcke, übermorgen Blusen und was noch alles. Mit den Forderungen dieser Eindringlinge werden unsere Kulturen in Europa ausgelöscht. Und es gibt sooo viele Mitläufer die denen noch den Teppich ausrollen und Mahner in den Dreck ziehen. Der ISLAM ist der Tod der FREIEN WELT..

Werner Meisetschläger
Werner Meisetschläger
20. Oktober 2020 13:17
Reply to  meckerpaul

Das schlimmste an solchen Vorkommnissen ist, es scheint genügend bescheuerte weibliche Wesen in unserer Kultur zu geben denen so etwas recht ist.
Ansonsten würden sie sich nicht auf eine Beziehung zu solchen Kreaturen die noch im Mittelalter leben einlassen.

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt
23. Oktober 2020 0:21
Reply to  meckerpaul

ISLAM – keine Religion sondern eine furchtbare Ideologie aus der Steinzeit!

Send this to a friend