Deutschland

Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache

Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Lacht über das deutsche Volk: Angela Merkel

Die Hinweise mehren sich. Die Bundesregierung scheint bereits beschlossen zu haben, den Lockdown bis Ende April 2021 zu verhängen. Hinter verschlossenen Berliner Türen wird darüber schon offen gesprochen. Die Bevölkerung soll über die tatsächlichen Pläne getäuscht werden, so will die Bundesregierung den Unmut in der Bevölkerung ersticken und Großdemonstrationen gegen die Maßnahmen verhindern.

von Stefan Schubert

Dass der Bundesregierung in Punkto Corona alles zuzutrauen ist, hat das Jahr 2020 erschreckend bewiesen. Die Rechts- und Verfassungsverstöße einzeln aufzuzählen, könnte schon ein ganzes Buch füllen. Erinnern wir uns, dass das Bundesgesundheitsministerium noch wenige Stunden vor dem ersten Lockdown Meldungen darüber als Fake News verleumdet hat.

Doch so langsam erkennen Millionen Bürger, dass die Fake-News-Verbreiter mit der stärksten Reichweite im Land die Regierung Merkel und ihre wohlgenährten medialen Arme sind.

Diese Erkenntnis kommt für die 76-jährige Elke Fett aus München jedoch zu spät. Seit 25 Jahren betreibt Münchens bekannte Marktfrau auf dem Viktualienmarkt das »Duftschmankerl«. Betrieb, muss es genauer heißen, weil sie Jens Spahns Versprechen Glauben geschenkt hatte, ist sie nicht nur ruiniert, sondern im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode betrübt.

In einem Reporterblock diktiert die einstmalig taffe Geschäftsfrau, wie sie sich von der Bundesregierung verraten fühlt:

»Ich habe Gesundheitsminister Jens Spahn geglaubt, als er am 1. September tönte: ›Man würde mit dem Wissen von heute keinen Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht nochmal passieren‹. Auf dieses Versprechen habe ich mich verlassen. Ich habe extra noch Weihnachtsware bestellt. Was soll ich denn jetzt mit den Sachen machen?«. Die 76-Jährige stockt beim Reden, sie weint.

Die staatlichen Zwangsmaßnahmen haben bereits die Ersparnisse ihres ganzen Lebens aufgebraucht: private Miete, Standmiete, Krankenkasse, zwei Mitarbeiter und georderte Ware – insgesamt 100 000 Euro. Selbst ihre Rente von 1000 Euro musste sie in den letzten Monaten voll in ihr Geschäft stecken, um eine Insolvenz zu verhindern. Doch nun droht ihr – und Millionen anderen Menschen – der zweite Lockdown das Genick zu brechen.

Keine Übersterblichkeit – die Politik beharrt auf ihren Untergangsmodus

Was immer die Politik und die Medien antreibt, das Coronovirus kann es nicht sein. Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München haben in einer aktuellen Studie belegt:

»Insgesamt ist keine herausstechende Übersterblichkeit zu beobachten.«

Im Jahr 2020 herrscht bei den 35- bis 59-Jährigen sogar eine Untersterblickeit. Auch bei den 60- bis 79-Jährigen liegt nach statistischen Daten keine Übersterblichkeit vor. Lediglich bei den über 80-Jährigen sei eine »leicht erhöhte Sterblichkeit« zu verzeichnen.

Das Durchschnittsalter der Menschen, die an oder mit Corona gestorben sind (eine exakte Aufschlüsselung wird der Bevölkerung nach wie vor verweigert), liegt in Deutschland bei 83 Jahren.

Diese Erkenntnis ist nicht neu, trotzdem haben Bund und Länder beinahe ein Jahr ungenutzt verstreichen lassen, um diese Risikogruppen, gerade in Alten- und Pflegeheimen, nicht bestens zu schützen. Stattdessen werden 83 Millionen Bürger Ziel schwerster Grundrechtsverletzungen, Pardon, ich meine Grundrechtseinschränkungen. Anstatt die betroffenen Altersgruppen zu schützen und bestens zu versorgen, werden zu 99 Prozent gesunde Bürger zum Adressaten der willkürlichen Maßnahmen.

Der Lockdown soll zur neuen Normalität werden

Was wirklich demaskierend ist: Kaum war der zweite Lockdown verhängt worden, sprachen zahllose Politiker wie selbstverständlich darüber, sich nicht an das eigentliche Ende am 10. Januar halten zu wollen, sondern stellten es schon als Fakt dar, dass dieser über diesen Zeitpunkt hinaus zu verlängern sei.

Zuerst erreichte mich folgende Nachricht eines Münchner Großgastronomen. Dieser gab an, durch einen direkten Kontakt zur bayerischen Landesregierung erfahren zu haben, die Verhängung des Lockdowns bliebe bis mindestens Ende März. Sollte dieser dann aufgehoben werden, würden jedoch weitere Einschränkungen bis zum 30. Juni 2021 in Kraft bleiben. Auf die Nachfrage, warum dieser Plan der Bevölkerung verheimlicht würde, erhielt er folgende Antwort:

»Wir können dies nur in kleinen Häppchen vorbringen, denn sonst ist die Gefahr sehr groß, dass die Bevölkerung auf die Straße geht. Und dies ist dann nicht mehr beherrschbar.«

Da die Nachricht zwar glaubwürdig klingt, aber nicht verifizierbar ist, habe ich die Nachricht noch nicht auf meinem Telegram-Kanal gepostet. Es verdichten sich allerdings die Hinweise, dass es genau so kommen wird. Das Institut für Wirtschaftsforderung (ifo) gilt als bestens vernetzt mit der Politik. Im Verwaltungsrat sitzen unter anderem ein Vertreter der Bundesregierung und ein Vertreter der Bayerischen Staatsregierung.

In der aktuellen Konjunkturprognose Winter 2020 des ifo-Instituts steht:

»Insgesamt ergibt sich für das Jahr 2020 ein Einbruch der Wirtschaftsleistung um 5,1 Prozent. Für den weiteren Prognosezeitraum wurde unterstellt, dass die seit November geltenden Infektionsschutzmaßnahmen unverändert bis März 2021 in Kraft bleiben und danach allmählich gelockert werden.«

Auch regierungsnahe Protagonisten bereiten die Bevölkerung Häppchenweise vor. So auch der Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery, der einen Lockdown bis Ostern heraufbeschwört.

In diesem Panikorchester will der Untergangsprophet Nummer 1 selbstredend nicht sein bisheriges Rampenlicht teilen und legt noch eine Schippe drauf. Karl Lauterbach, die tragische Figur aus der SPD, fordert über die Welt:

»Jetzt ist bereits absehbar, dass der Lockdown bis zum 10. Januar nicht ausreichen wird, um auf den Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner und Woche zu kommen. Ich fordere, diesen harten Lockdown durchzuhalten, bis ein bundesweiter Inzidenzwert von weniger als 25 Neuinfektionen erreicht ist. Egal, wie lange das dauert.«

Das sollte jeder Bürger noch einmal ganz bewusst lesen.

»Egal, wie lange das dauert.«

Berlin versucht, jeden Unmut in der Bevölkerung mit einem Stalingrad-Duktus zu unterdrücken.

guest
163 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Horst
Horst
vor 8 Tagen

Diese Fresse wenn du siehst bist du restlos bedient!

Schildmaid
Schildmaid
vor 11 Tagen

Wieso überrascht es mich nicht? Dass unsere Regierung lügt, ist doch praktisch Allgemeinwissen.

frischer wind
frischer wind
vor 12 Tagen

noch so ein kotzbrocken der sich selbst zum vordenker beauftragte.

Carsten
Carsten
vor 14 Tagen

Corona ist allgegenwertig, keine Frage. Aber das sind Grippe, HIV etc. genauso. Wenn ein jeder mal wieder Verantwortung für sich und seine Gesundheit übernehmen würde, dann wäre das schonmal nicht verkehrt. Ganz abgesehen mal davon weis man doch mittlerweile das der Lockdown in keinem Verhältnis steht und seine Richtlinien rechtswidrig sind. Ohne noch großartig auszuholen, ist es an der Zeit etwas zu tun. So etwas funktioniert nur in der breiten Masse und das dann in Verbindung mit einer Sammelklage…Es ist grausam, mit anzusehen wie sich die Gesellschaft noch mehr spaltet Freundschaften etc. in die Brüche gehen. Menschen die ihr ganzes… Weiterlesen »

LMAA
LMAA
vor 20 Tagen

Am liebsten würde ich diese Frau erschießen! Ich kann diese Judenfresse einfach nicht mehr sehen!!!

Schildmaid
Schildmaid
Antwort an  LMAA
vor 11 Tagen

Merkel zu töten, wird nichts bringen, man muss das Übel an der Wurzel packen!

Wissen ist Macht
Wissen ist Macht
vor 21 Tagen

Das mit der Ausgangssperren Verlängerung wird nicht vollzogen werden können, da die deutsch hasser Brut zuvor Verhaftet werden wird !!! Freue mich jetzt schon !

Wissen ist Macht
Wissen ist Macht
vor 21 Tagen

Der einzig wahre Kanzler ist Gauland !

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt
vor 25 Tagen

Kann man nicht berichten ohne daß man sich diese Fresse ansehen muß?

DerWikinger
DerWikinger
vor 26 Tagen

Keine Sorge!Puenktlich zum Ramadan und gemeinsamen Fastenbrechen wird der Lockdown gelockert!

Bernd Kupka
Bernd Kupka
vor 29 Tagen

Was nützt ein Grundgesetz wenn es nur auf dem Papier steht = DDR

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Bernd Kupka
vor 28 Tagen

GG=Grunz Geschwätz für die BRD = eine Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschft =OMF-BRD! Aber das kapiert ihr bolschewisierten BRD Untermenschen ja leider nicht!Die größten Feinde der Freiheit,seid ihr,die glüclichen,verdummten,lernresistentenBRD-Wohlfühlschlafschafe! Mähhhhhhhhh,ihr infantilen Trottel!

frischer wind
frischer wind
Antwort an  Nationalsozialist
vor 26 Tagen

wir reden von einer freiheit,die nur auf dem papier besteht
während mit musik das boot,in dem wir alle sitzen schon unter geht.
auszug aus dem musical “HAIR”

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  frischer wind
vor 26 Tagen

Jeder von uns kann sich seine Freiheit zurückholen,wenn wir endlich kapieren das es an der BRD nichts zu reformieren gibt ,sondern das ihre Organisationsform das Grundübel ist,das wir mit diesem Parteien und Wahlzirkusblödsinn,Demokratenscheiß schluß machen,und uns darauf zurückbesinnen wer wir sind! Keine BRDler,Keine Wessis oder Ossis,keine CDU-SPD-Grüne-SED-PDS-DIE LINKE-FDP-AFDer,Keine ARBEITER-BAUERN-ÄRZTE-ARBEITSLOSE-OMA oder OPA-Keine RENTNER,Keine BEVÖLKERUNG-DEUTSCHE BEVÖLKERUNG-BEVÖLKERUNG IN DEUTSCHLAND,Keine GESELLSCHAFT-DEUTSCHE GESELLSCHAFT oder GESELLSCHAFT IN DEUTSCLAND, sondern ganz einfach das DEUTSCHE VOLK oder die DEUTSCHE VOLKSGEMEINSCHAFT durch rassische Abstammung! Wenn wir das verinnerlicht haben,ist der Sieg unser!Ansonsten werden wir alle sterben-mein Wort darauf!Daran gibt es nichts zu rütteln,zu deuten und zu drehen,diese einfache Erkenntnis… Weiterlesen »

XY /
XY /
Antwort an  Nationalsozialist
vor 24 Tagen

Genauso ist das und nicht anders!!! Da stehe ich voll hinter Ihnen.

griesgram
griesgram
Antwort an  Nationalsozialist
vor 24 Tagen

Kluge Erkenntniss.Der Zug ist allerdings abgefahren, Nationalsozialist. Da habe ich keine Hoffnung mehr.Du siehst wie sich der BRD-Untermensch dem Merkelkackregime unterordnet.An Silvester hat man es gesehen .Zum Beispiel in meinem Wohnort.Keine Lebensfreude ,keine Böller,aber Hauptsache sich unterordnen und die Füsse stillhalten. Wenn du mich fragst, hier hilft nur noch Bürgerkrieg.Hier gehören aus dem eigenen Volk viele plattgemacht. Das was du schreibst ,das ist der Idealzustand,den wird es mit diesem degenerierten Dummvolk nie mehr geben. Nationalsozialist,lass den Zug gegen die Wand fahren und viel Blut den Rhein runterlaufen. Es sind nicht nur die Ausländer,wir haben viel Dreck und Abfall im eigenen… Weiterlesen »

XY /
XY /
Antwort an  Nationalsozialist
vor 27 Tagen

Da hast Du leider Recht! Genauso ist das! Die Verblödung hier in Deutschland hat eine Größe erreicht die unglaublich ist. Man könnte Glauben die geschlossene hätte Freigang……

Send this to a friend