Hintergründe

Kriegsverbrechen: So grausam wüteten US-Soldaten in Deutschland

Kriegsverbrechen: So grausam wüteten US-Soldaten in Deutschland 1
Wehrmachtssoldaten ergeben sich US-Truppen: Verbrechen der Amerikaner wurden jahrzehntelang verschwiegen

Unzählige deutsche Zivilisten fielen dem Wüten der Roten Armee gegen Ende des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Die Verbrechen der amerikanischen Truppen dagegen wurden lange Zeit nicht thematisiert. Das ZDF berichtet in einer Dokumentation nun ausführlich über Vergewaltigungen, Gefangenen-Ermordungen und Leichenschändungen der US-Truppen.

Kriegsverbrechen: So grausam wüteten US-Soldaten in Deutschland 2
Buchtipp zum Thema: Als die Soldaten kamen von Miriam Gebhardt

Die Ergebnisse sind erschreckend: „Es hat Gewaltexzesse und auch Fälle von Blutrausch gegeben“, sagt die für den Film zuständige ZDF-Redakteurin Annette Harlfinger. Besonders während der Landung in der Normandie im Sommer 1944 kam es zu zahlreichen Kriegsverbrechen gegen Wehrmachtssoldaten. „Allein am D-Day hat fast jeder zweite deutsche Kriegsgefangene am Landungsabschnitt Omaha den Tag nicht überlebt“, betont Co-Autor Michael Renz. Nur ein Bruchteil der Straftaten wurde dabei von US-Gerichten geahndet. Studien des US-Kriegsministeriums, die auf überproportional viele Übergriffe hinwiesen, wurden kurzerhand für geheim erklärt.

190.000 Vergewaltigungen durch US-Soldaten

Renz und Harlfinger stellten jedoch fest, es gehe nicht darum, deutsche Verbrechen zu verharmlosen. „Vergewaltigungen und das Töten von Kriegsgefangenen waren im ‘Dritten Reich’ Teil des Systems. Es war legitimiert, solche Verbrechen zu begehen“, sagt Harflinger. Renz rechtfertigte zudem die Auslöschung Dutzender deutscher Städte durch die alliierten Bomberflotten. „Natürlich war es für die Zivilbevölkerung fürchterlich, aber dadurch wurden viele Leben gerettet.“

Erst kürzlich hatte die Historikerin Miriam Gebhardt die sexuellen Übergriffe von amerikanischen Truppen in ihrem Buch „Als die Soldaten kamen“ thematisiert. Ihrer Schätzung nach verübten die US-Soldaten dabei etwa 190.000 Vergewaltigungen.

10
Kommentare

avatar
9 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Spider59
Spider59

Alles richtig was hier geschrieben wurde.
Auch sollte man die 1,5 Millionen gefangen genommener deutscher Soldaten auf den Rheinwiesenlagern niemals vergessen. Unter welchen Bedingungen diese dort vegetierten und verreckten, obwohl der Krieg längst zu Ende war. Wirklich kein Ruhmesblatt für die freiheitsliebende amerikanische Nation.
Zur Wahrheit gehört aber auch :—–Katyn 1940—– als der NKWD tausende Polen ermordete und es der deutschen Wehrmacht in die Schuhe schieben wollte.
Deswegen: Nie mehr Krieg unter zivilisierten Staaten!
Es haben genug Menschen unter den Despoten Hitler und Stalin gelitten.

Ed
Ed

Nicht nur die Amis und der Iwan haben hier gewütet,sondern auch unsere „Freundlichen Nachbarn“ die von der Grande Nation mit ihren aus den Kolonien mitgeschleppten Häschern.Besonders in der Pfalz und Baden „Befreiten“ sie die Bevölkerung durch Mord und Vergewaltigung.Besonders Tragisch ist es bis Heute für die Pigmentierten Kinder dieser Befreiungsaction,denn die wurden und werden bis Heute von Ihren Mitbürgern Mißachtet und Ausgegrenzt und seit Neuestem jetzt noch für Bereicherer gehalten.Ich weis wovon ich Rede denn ich bin selbst einer dieser sog.Besatzungskinder „Mischlinge“ und Trotzdem in meiner Gesinnung Deutscher als Deutsch.Hab mich mal in dieser Sache an einen Verein in Berlin… Weiterlesen »

LeChiffre
LeChiffre

@torsten herrmann
Deine Worte in Odins Gehörgang. Deine Worte höre ich gern, nur fehlt mir der Glaube daran.

Ralf
Ralf

Die Alliierten wollten das Deutsche Volk ausrotten! Was machen die BRD Politiker jetzt ?!? Sie stellen sich Dumm und verraten das Deutsche Volk weil sie keine Eier haben und an den ganzen Betrug mitverdienen. Die letzte Brigade wird eine Deutsche sein und den Feind zerschlagen!!

Hans G. Spachtholz
Hans G. Spachtholz

Die Rechtfertigungen der Kriegsverbrechen der Alliierten wie den verbrecherischen Bombenterror als gerechtfertigt zu bezeichen ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden aufrichtigen Menschen. Was sind diese beiden Typen Renz und Harlfinger nur für erbärmliche Charakterschweine!!!!!!!!!!!

Holger Gerhardt
Holger Gerhardt

Danke das Sie es Ausgesprochen haben. Dasselbe hab ich auch gedacht.

Bernd Rummel
Bernd Rummel

während anfang der 90-iger die russen aus deutschland und osteuropa abgezogen sind, blieben die westlichen alliierten in deutschland und machen sich gerade in osteuropa breit. schieben den ukraine-konflikt und die krim – besetzung vor, ohne historische gründe zu sehen.

Oaschgeign
Oaschgeign

Diese feigen Amischweine haben auch erst in den Krieg eingegriffen, als Russland und Deutschland bereits stark geschwächt waren.
Sind über uns hergefallen und haben uns den Rest gegeben, um sogleich damit anzufangen, Deutschland auszurauben bis zum geht nicht mehr, bis heute noch.
Ich hoffe, die Russen werden ihnen eines Tages das Licht ausblasen!

Jacke
Jacke

Da bin ich ganz deiner Meinung!

Torsten Herrmann
Torsten Herrmann

Die Wahrheit wird Ihren Weg finden, ganz klein und zaghaft wird es bginnen als Rinnsal um anzuschwellen als eine mächtige Flut, die alles mit sich reißen wird an Lügen und Verbrechen und Deutschland wird auferstehen und die Menschen werden wieder frei und selbstbestimmt in die Zukunft blicken.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend