Deutschland

Dortmund: Refugee-Riot – Exzessive Gewaltorgie im Bundesamt für Migration

Dortmund: Refugee-Riot – Exzessive Gewaltorgie im Bundesamt für Migration 1

Wie die Polizei mitteilt, kam es bereits am Montag dem 1. August 2016 zu einer exzessiven Gewaltorgie im Dortmunder Bundesamt für Migration. Nachdem in einem Warteraum im sogenannten “Ankunftszentrum” mehrere Asylforderer und Behördenmitarbeiter verbal aneinander geraten, flogen Stühle und Einrichtungsgegenstände der Behörde.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Maik
Maik
14. August 2016 13:43

Das sind alles noch die gut erzogenen von Dem Haufen! Unsere Entscheidungsträger liefern uns völlig aggressiv-dummen Horden aus! Grausam!

Sebastian Josef
Sebastian Josef
8. August 2016 21:37

Keiner Polarisierung bitte unterstehen! Es kommen Fremde und treiben zur Gewalt in Unserem Land feindliche Bewegungen. Und Wir?! “Sie haben das Gewissen vergessen und müssen sich integrieren.” Das ist purer Quatsch, “lese gern mal in meiner Bibel im Gesetzt zum: am Weinberg, sich satt essen an Weintrauben” Dem Gewissen gegenüber, ist Gott gesetzt, und Ausreden ist für mich eine Sache in der ich das Heute aus meinem Fernseher scheinbar beziehen mögen muss. Ich sage: “Nein!” Feindlich dem Land ist, nicht des Landes Verpflichtung, Sicherheitspolizei in einer verhurten Politik zu spielen und unter dem Sklavenhandel derrer zu sein, welche auf dem… Weiterlesen »

LeChiffre
LeChiffre
6. August 2016 14:04

wenn ich schon die Pisspottfrisuren der Kanaker sehe wird mir schlecht.

Bert Brech
Bert Brech
3. August 2016 16:54

Gernsehabend!

Fremde Soeldner und die kleinen Verraeter vom “Kreiswehrersatzamt” hauen sich gegenseitig auf die Fresse.
Schade nur um die Stuehle.

Tommi
Tommi
3. August 2016 9:33

Ja das schaffen die schon, hat doch die Merkel gesagt 😉
Die halten das schon aus. Unglaublich das man sowas tolleriert

Gerhard W.
Gerhard W.
3. August 2016 8:10

Solange keine Mitarbeiter verletzt werden und sich die Fachkräfte nur gegenseitig die Köppe einschlagen, gehts ja, haha. Aber eigentlich haben es selbst die Mitarbeiter verdient, mal so richtig was auf die Mütze zu bekommen. Dann merken sie vielleicht mal, das Bereicherung ist 😉

Uri
Uri
3. August 2016 8:06

Das muss das Bundesamt aushalten, sage ich mal.
Wer sich die Seuche ins Land holt darf sich nicht beschweren, wenn er erkrankt.

Send this to a friend