Medien

COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit

COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit 1
Das größte Schwein im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant: COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer

Wer kennt sie nicht, die politisch inkorrekte Monatszeitschrift COMPACT, die in den letzten Monaten immer beliebter wurde? Mit dem Slogan „Mut zur Wahrheit“ und entsprechenden Artikeln gelang es dem Magazin, eine stabile Anzahl an Stammlesern zu gewinnen und auch am Kiosk kaufen immer mehr Leute die Zeitschrift. Chefredakteur Jürgen Elsässer sprach nicht nur häufig bei Montagsdemos und AfD-Veranstaltungen, um sein Magazin zu promoten. Auch wir haben COMPACT als wichtiges Oppositionsmedium in der BRD lange unterstützt und uns solidarisch gegenüber dem Magazin und den Verantwortlichen erklärt. Was innerhalb der letzten Wochen und Monate dort passierte, hinterlässt allerdings einen bitteren Beigeschmack, den es zu hinterfragen gilt.

Nach brisanten Informationen, die uns zugespielt wurden, gilt es als sicher, dass COMPACT mit Strafverfolgungsbehörden der BRD zusammenarbeitet. Demnach sollen Hinweise aus dem Dunstkreis Jürgen Elsässers und dem COMPACT-Umfeld um Verleger Kai Homilius und Gesellschafter Arne Fischer maßgeblich dazu beigetragen haben, dass das LKA Berlin Ermittlungen gegen Oppositionelle aufnehmen und vorantreiben konnte. Es hat den Anschein, als würde man in der COMPACT-Redaktion selbst keine allzu weiße Weste haben und versucht nun, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, indem man im Kuhhandel mit dem System gezielt andere Oppositionelle ans Messer liefert.

Der in der Hauptsache Betroffene bestätigte Anonymous gegenüber, er habe Einsicht in Ermittlungsakten erhalten, welche COMPACT massiv geradezu als ein Konglomerat von Denunzianten belasten. Er äußerte sich mit den Worten: „Aufgrund der politischen Verfolgung in der BRD lebe ich bereits seit geraumer Zeit im Ausland. Die Hinweise an das LKA Berlin seitens COMPACT, die insbesondere auch meinen Wohnsitz betrafen, zwangen mich, kurzfristig mit Frau und Kleinkind einen Umzug zu organisieren. Ich habe das Vertrauen in diese Zeitschrift vollständig verloren.“

Unter diesen Bedingungen müssen wir uns die Frage stellen: Welchen Auftrag erfüllt COMPACT? Ist womöglich der Verfassungsschutz in der Redaktion aktiv? Sind unter den Redakteuren Spitzel des Systems oder steht gar einer der Hauptverantwortlichen im permanenten Solde der BRD-Behörden? Warum steht man als angeblich oppositionelles Medium nicht geschlossen hinter anderen Oppositionellen, sondern nutzt die erstbeste Gelegenheit zum Verrat?

COMPACT korrumpiert? Vieles spricht dafür…

Der Verdacht, dass Jürgen Elsässer und deutsche Geheimdienste wechselseitig voneinander profitieren besteht schon länger. Der COMPACT-Chef bestritt diese Vorwürfe bisher vehement und zog diese ins Lächerliche. Auffallend ist in diesem Zusammenhang die unerschütterliche Solidarität, die Elsässer bis zum heutigen Tag gegenüber PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann bekundet. Auch Bachmann muss sich seit geraumer Zeit gleichgelagerte Vorwürfe gefallen lassen. Interessant ist auch, dass Elsässer offenbar die Freiheit genießt, wiederholt und völlig unbehelligt vom System zum Militärputsch aufrufen zu können, während der normale Bürger für die kleinsten verbalen Vergehen auf Facebook durch die deutsche Justiz zu Haftstrafen verdonnert wird und im Gefängnis landet.

Dem aufmerksamen Betrachter dürfte zudem nicht entgangen sein, dass das Nachrichtenmagazin seit Jahresanfang eine sehr merkwürdige Wandlung vollzieht und sich immer mehr dem Mainstream zuwendet. Unter dem Titel „Die AfD und der Islam. Eine Partei im Abseits.“ schoss COMPACT-Verleger Kai Homilius im April 2016 gegen AfD-Frontfrau Beatrix von Storch und versuchte den Lesern allen ernstes zu vermitteln, dass der Islam sehr wohl zu Deutschland gehört. Unter den COMPACT-Gesellschaftern ist es daraufhin zu gravierenden Verwerfungen gekommen. Elsässer und Homilius haben wochenlang nicht miteinander gesprochen, bestätigt uns ein leitender Redakteur. Ein Indiz, dass sich Elsässer schlussendlich seinen Mitgesellschaftern untergeordnet hat, bietet das aktuelle Heft. Auf mehreren Seiten darf sich David Berger, Deutschlands führender Schwulen-Lobbyist, sein Leid von der Seele reden. Wie das mit dem selbst verordneten Credo von COMPACT, gegen den von Rot-Grün verordneten Genderwahn vorgehen zu wollen, für den sich Berger in der Vergangenheit stets einsetzte, zusammenpasst, bleibt uns allerdings schleierhaft. Die Leser quittierten den publizistischen Fehltritt jedenfalls mit massenhaften Abo-Kündigungen. Erstmals in der fünfjährigen Geschichte von COMPACT, sah sich Elsässer sogar veranlasst, sich für Inhalte seines Magazins gegenüber Lesern zu rechtfertigen.

Elsässer versuchte auch auf Anonymous Einfluss zu nehmen

Auch wir können zum Sachverhalt beitragen und ein Liedchen über die dubiosen Machenschaften von Jürgen Elsässer singen. Gleich mehrfach versuchte der COMPACT-Chef Einfluss auf Inhalte zu nehmen, die wir bis zur Sperrung auf unserer ehemaligen Facebook-Seite veröffentlichten. So zuletzt geschehen im März 2016. Wir berichteten damals über die gescheiterte Verfassungsbeschwerde, die der Staatsrechtler Prof. Dr. Karl Albrecht zu Merkels Asylpolitik in Karlsruhe eingereicht hatte. In diesem Zusammenhang setzten wir unsere knapp zwei Millionen Facebook-Abonnenten darüber in Kenntnis, dass mit dem Scheitern der Klage, alle legalen Mittel, Merkels verbrecherischer Politik entgegenzutreten, erschöpft sind und sich in der Folge auf das Widerstandsrecht nach Artikel 20 des Grundgesetzes berufen werden kann. Das schließt auch bewaffneten Widerstand ein. In schroffen Ton erdreistete sich Elsässer damals uns per E-Mail aufzufordern, den entsprechenden Facebook-Beitrag inklusive Verweis auf das Widerstandsrecht zu löschen. Als wir uns weigerten und mit sofortiger Beendigung der bestehenden Kooperation drohten, entschuldigte sich der COMPACT-Chef kleinlaut am Telefon. Für uns war die Zusammenarbeit nach diesem Vorfall dennoch beendet. Keine sechs Wochen später wurde unsere Facebook-Seite im staatlichen Auftrag gelöscht. Hat man sich damit einer unabhängigen Nachrichtenseite entledigt, die nicht bereit war sich korrumpieren zu lassen?

Die Informationen, Dokumente und Unterlagen unseres Informanten – darunter Kontoauszüge, interne Fotos Elsässers mit Geschäftspartnern und politischen Mitstreitern, der vollständige E-Mail-Verkehr der COMPACT-Redaktion seit Januar 2015 und mehrere Gigabyte Daten – liefern jedenfalls erste Anhaltspunkte, dass auf COMPACT seit geraumer Zeit, sowohl von Innen heraus als auch von Außen, massiver Druck ausgeübt wird. Hat man sich diesem Druck jetzt gegenüber dem LKA Berlin gebeugt? Agiert Chefredakteur Jürgen Elsässer und sein publizistischer Wurmfortsatz sogar als verlängerter Arm des Systems? Vieles spricht dafür.

Wir werden das umfangreiche Material in den kommenden Wochen auswerten und unsere Leser über den Sachstand selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Zu den gravierenden Vorwürfen wollten sich auf Anfrage von anonymousnews.ru weder Jürgen Elsässer noch der Verleger Kai Homilius äußern.

Kein Geld für V-Leute! Jetzt Zivilcourage zeigen und COMPACT-Abo kündigen:

COMPACT-Magazin GmbH
Am Zernsee 9
14542 Werder

E-Mail: [email protected]

Telefon: 03327 / 569 86 11
Telefax: 03327 / 569 86 17

E-Mails veröffentlicht: COMPACT und Elsässer an Waffenhandel Migrantenschreck beteiligt

Elsässer und COMPACT versinken im VS-Sumpf – Ein Insider packt aus

COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit

84
Kommentare

avatar
48 Kommentar Themen
36 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Mut
Mut

„Gegen die schlimmsten“ Dreckschweine (? oder gleichbedeutend) „haben wir auch was, aber wir werden Compact kaputtmachen!“ – ein Redakteur von Compact, mir gegenüber, privat – Das Problem scheint zu sein, dass der Herausgeber/Chefredakteur echt ist – kein Teil des de facto „riesigen Sumpf“s der Scheinopposition, nur subtil manipulierbar, kein völliger Idiot (aber wirklich naiv) – im Gegensatz zu seinem Ex-Kumpel Kenny, übrigens. Der Redakteur, der die GBs geliefert hat, dürfte selbst Agent des BfV sein, augenscheinlich wird der „gnadenlose Machtmensch“ (Prust! Was denken sie sich bei derlei „Lob“, Eggert?! Wieder 30 Silberlinge mehr?) dem Feind der weltlichen Völker mittlerweile zu… Weiterlesen »

Mut
Mut

Andererseits wird er womöglich unter Druck gesetzt oder fühlt sich bedroht. Haider, Heisig, die toten NSU-Zeugen… Würde mir irgendein finsterer BRiD-Verein auf seine Art empfehlen, dies oder jenes zu tun oder zu lassen, käme ich wohl auch in Versuchung. Ich lebe äusserst gern. Und Jürgen Elsässer auch… Also ist er womöglich alles andere als naiv. Ich nehm´s zurück.

Sebastian Josef
Sebastian Josef

Die wichtigste Frag ist die, wie das System verschwindet – damit Wir nicht Alle mit verschwinden. 🙂

„Das ist, wenn die Sonne aufgeht“

Freigeist
Freigeist

Am Anfang war „Compact“ sicher ein gutes Magazin, hat gute investigative Berichte geschrieben und war eine Alternative auf dem kaputten (Atlantikbrücken)-US-meinungsdominierten Zeitungs-/Zeitschriften-Markt. Aber mittlerweile ist dieses Blättchen doch völlig uninteressant geworden und bietet keinerlei Kaufanreiz mehr. Nur noch redundante Inhalte und Artikel über Themen die schon lange bekannt sind, oder schon lange im Internet stehen, und der Rest des Magazins wird mit überflüssigen Mainstream-ähnlichen Berichten aufgefüllt. Außerdem ist das Blatt eindeutig viel zu stark an AfD und Pegida ausgerichtet. Das stört mich persönlich. Ein Zeitschrift, die wirklich investigativ sein will, muss stets einen neutralen Beobachterstandpunkt einnehmen, und auch eigene Berichte… Weiterlesen »

Hans Kolpak
Hans Kolpak

„Reichsbürger“ ist nur ein Kampfbegriff.
https://www.dzig.de/Reichsbuerger-nur-ein-historischer-Begriff

jantogo
jantogo

HIER!was so bei fässbuk nach denunziation durch mitverräter!gesperrt wird!!!
https://facebook-sperre.steinhoefel.de/

Chrissy
Chrissy

Ich hoffe janur, das hier nicht die Spielchen der ehemaligen Stasi angewandt werden. Einen Keil in die in die Aufrichtigen zu treiben.Ein paar Behauptungen und Verleumdungen mit gefälschten Beweisen in den Raum schmeissen und dann darauf warten, das sich die Patrioten sich gegenseitig zerfleischen.Zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen! Man braucht nur ein wenig Zweifel und Misstrauen unter Gleichgesinnten zu streuen und schon zerfleischen sie sich gegenseitig und fördern ihren eigenen Untergang.Ich hoffe doch, das alles mit handfesten Beweisen unterlegt werden kann, ansonsten könnte es sich um eine inznierte Aktion von Staatsseiten handeln, um Gleichgesinnte auseinander zu treiben.

Hans Kolpak
Hans Kolpak

Jeder Keil erfordert einen Schlitz, um ihn eintreiben zu können. Was sind das wohl für Wesen, die „sich gegenseitig zerfleischen“?

Teile und herrsche! Gespaltene Völker durch Polarisieren
https://www.dzig.de/Teile_und_herrsche_Gespaltene_Voelker_durch_Polarisieren

BRDraels Ende
BRDraels Ende

“… Der Völkerstreit und der Haß untereinander, er wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist eine kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, daß sie zur Ruhe kommen …”
A.H.
comment image

Mark74
Mark74

Was mir bezüglich eines Gesinnungswandels von Compact auffällt, ist vor allem der Umgang mit (vermeintlichen) Terroranschlägen. Gehörte es zunächst noch zur Selbstverständlichkeit, auf Ungereimtheiten, False-Flag-Verdachtsmomente etc hinzuweisen, sieht dies seit dem September letztens Jahres und Merkels verhängnisvoller Entscheidung ganz anders aus. Egal ob Paris, Brüssel oder Orlando: Sind die vermeintlichen Täter Islamisten, besteht offenbar keinerlei Zweifel mehr seitens Herrn Elsässer, dass man sich damit abzufinden habe. Bezüglich „Paris“ wurden auf seinem Blog Skeptiker gar als „Balla-Balla“ bezeichnet. Im Fall „München“ sah das dann plötzlich wieder ganz anders aus, aber wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass hier offizielle Quellen ja auch… Weiterlesen »

normalo
normalo

Man sollte in niemanden 100% Vertrauen haben. Solange er pro AfD ist und versucht Menschen die Partei schmackhaft zu machen ist mir egal wer Elsässer ist. Auch in die AfD sollte man kein 100%-ges Vertrauen haben. Keiner weis zurzeit ob diese Partei nicht vielleicht auch gesteuert ist. Weil die AfD jedoch eine neue Partei ist, den anderen Partei die Stirn bietet, soll sie doch ihre Chance bekommen. Macht sie später das Gegenteil was sie verspricht, ist sie in NULL komma nichts wieder verschwunden. Die anderen Parteien haben lange Zeit und alle Chancen gehabt, haben leider kläglich versagt. Es geht jetzt… Weiterlesen »

BRDraels Ende
BRDraels Ende

Du meinst (((Moustafa Kashefi))) ?! 😉

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran

Ja, dat is’n Jode. 🙂

griesgram
griesgram

Ist doch egal .Ken Jebsen hat uns nicht zu interessieren. Wer ist das? Ein Nobody aus Orientalistan.
Wir haben eigene Leute , Deutsche die sich mit der Welt anlegen.Graf, Deckert, Reisser-Fatalist, Doc Mayr und viele mehr.
Orientalen haben uns nicht zu interessieren. WISSEN NICHT GLAUBEN!!!

BRDraels Ende
BRDraels Ende

Es ist eben nicht egal, weil viele diesen Jebsens und Elsässern hinterher rennen.
Hier gilt aufzudecken welche Interessen diese (((Leute))) wirklich vertreten.

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran

Einen Ken Jebsen gibt es nicht. In Wirklichkeit heißt dieser Mann Moustafa Kashefi und entstammt seinen eigenen Worten nach einer jüdischen Familie aus dem Iran. Und damit dürfte klar sein, woher der Wind weht.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend