International

Urteil: Schweden erlaubt als erstes EU-Land das Hissen von IS-Flaggen

Urteil: Schweden erlaubt als erstes EU-Land das Hissen von IS-Flaggen 7
Irakische Sicherheitskräfte und schiitische Milizen 2014 mit einer erorberten Flagge des Islamischen Staat

Ein schwedisches Gericht in der Ortschaft Laholm hat entschieden, daß die Flagge der Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) nicht verboten ist. Ein 23 Jahre alter Moslem, der die Fahne als Profilbild auf Facebook verwendet hatte, war wegen Volksverhetzung angeklagt worden. Das Gericht entschied nun, daß dies aber keine Straftat ist.

„Um es auf eine einfache Formel zu bringen: Er hat Verachtung für ‘alle anderen‘ ausgedrückt, aber nicht gegenüber einer spezifischen ethnischen Gruppe“, sagte die Staatsanwältin Gisela Sjövall dem schwedischen Sender SVT.

Hakenkreuz versus IS-Flagge

Im Verhör erklärte der syrische Asylbewerber, die Flagge des IS sei ein uraltes Symbol aus seinem Land. Die Terrormiliz mißbrauche die weißen Schriftzeichen auf schwarzem Grund.

Anders als das Hakenkreuz, das eine judenfeindliche Botschaft beinhalte, stünde die IS-Flagge für einen universellen Haß auf andere Menschen und darum sei der Tatbestand der Verhetzung nicht erfüllt, erklärte Sjövall.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

6
Kommentare

avatar
6 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sebastian Josef
Sebastian Josef

In Deutschlang soll die Sonne scheinen, das Hackenkreuz war schlecht in der Zeit – befleckte Mörder vergelten doch was sie zu büßen haben.

Und Wir leben auf zum Wohle in der Welt.

Sieg Heil, das Deutsche Volk.

LeChiffre
LeChiffre

Schweden ist verlorener als alle anderen Staaten auf diesem Planeten.
Es scheint aber so; daß die Schweden diese Zustände wie sie sind genau so und für die Zuknunf noch schlimmer , haben wollen; ansonsten kann ich nicht verstehen warum z.B. die Partei : Schweden Demokraten nicht den größten Zulauf von allen Parteien in Schweden hat. DAS was die Schweden bekommen/haben ist das was die Schweden gewählt haben. Für mich kein Problem, ich muß meinen Urlaub nicht in einem vom Islam verseuchten Land verbringen. Egal was mir die Reiseprospekte versprechen.

Denker
Denker

Das Hakenkreuz ist von der Swastika abgeleitet.
Die Swastika (Indien) ein Symbol des Glücks wurde schon vor 1000 Jahren verwendet.
Die Karlsberg Brauerei in Kopenhagen hat es heute noch auf ihrem Elefanten.
Die Swastika hat überhaupt nichts mit Juden zu tun.

Bert Brech
Bert Brech

Warum auch nicht?
Genau wie Burka & Co. ist der Stoff nur ein Symptom fuer das semitische Fleisch und den dazugehoerigen Geist, welchen man sich freiwillig und ohne jede Not ins Land geholt hat.

Diese Fahne sollen besonders die „Weltoffenen“ und die „fortschrittlichen Christen“ ruhig als letztes sehen, wenn ihnen von ihren „Menschengeschenken“ die Schnakenhaelse durchgeschnitten werden.
إن شاء الله /;=)

Hans Dampf
Hans Dampf

Wenn das hier salonfähig wird sollte ein jeder, dem danach ist, die Hakenkreuzfahne aufflaggen. Man muß das nicht mögen oder sich damit anfreunden, aber in diesem Fall geht es um‘ s Prinzip.

France Galle
France Galle

Schweden ist verloren. Das Beispiel zeigt, dass in Schweden von USrael ferngesteuerte kriminelle, bekloppte Politnutten ausschließlich die Interessen der Machtelite vertreten. Die wollen uns – die deutschsprachigen Länder, Dänemark und Schweden – kaputtmachen, und das scheint ihnen auch zu gelingen.

Send this to a friend