Deutschland

Politisches Urteil in Bautzen: Merkel-Regime steckt unschuldige Jugendliche in den Knast

Blick auf den ausgebrannten Dachstuhl einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Bautzen

Das Merkel-Regime zeigt immer unverholener seine hässliche und verkommende Fratze. Obwohl mehrere Feuerwehrleute unabhängig voneinander und übereinstimmend aussagten, dass sie bei den Löscharbeiten einer Flüchtlingsunterkunft in Bautzen nicht behindert worden sind, wanderten jetzt zwei Jugendliche genau dafür ins Gefängnis. Medien und Politik bejubeln den politisch korrekten Schauprozess.

Nach dem Brand in einer Unterkunft für Asylforderer in Bautzen Ende Februar dieses Jahres machten schnell Gerüchte über Menschenmassen, die den Brand mit Jubelrufen begrüßten, die Runde. Auch wurde vielerorts in den Medien von massiven Behinderungen der Rettungskräfte fabuliert. „Augenscheinlich alkoholisierte Schaulustige sahen mit unverhohlener Freude zu, einige behinderten sogar die Löscharbeiten“, schrieb beispielsweise der Lügensender MDR. Das Bild vom rassistischen, hässlichen Deutschen sollte einmal mehr in die Köpfe der Menschen gebrannt werden.

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit mussten jedoch mittlerweile sogar die Mainstreammedien leicht zurückrudern. Die Sächsische Zeitung etwa veröffentlichte unlängst einen Beitrag, der ein Interview mit einem beteiligten Feuerwehrmann beinhaltet. In dem Interview ging es auch um die angeblichen Jubelrufe und um applaudierende Schaulustige. „Ich persönlich habe davon gar nichts wahrgenommen. Ich habe niemand grölen gehört und war stattdessen mit dem Einsatz beschäftigt“, sagte der Feuerwehrmann Paul Stübner gegenüber der Zeitung. Na sowas aber auch. Da wollen sämtliche Medien hunderte von grölenden Schaulustigen gesehen haben, aber ein Feuerwehrmann hat vor Ort nichts davon bemerkt.

Zu den angeblichen massiven Behinderungen der Löscharbeiten, wovon zum Beispiel die WELT zu berichten wusste, sagte Stübner, er wisse davon, „dass im Bereich des Käthe-Kollwitz-Platzes eine Person in die Einsatzstelle hineingelaufen ist, um den sich dann aber die Polizei gekümmert hat. Nach meinem Wissen gab es keinen weiteren direkten Störungen der Löscharbeiten.“ Eine Person läuft also in die Einsatzstelle und die gesteuerten Mainstreammedien machen daraus eine massive Behinderung der Löscharbeiten durch dutzende Schaulustige. Und da wundert sich noch jemand, dass immer weniger Leute diesen Müll lesen und ihr Geld lieber für sinnvolle Dinge ausgeben?

Unterdessen wurde am Amtsgericht Bautzen zwei am Abend des Brandes festgenommenen Jugendlichen der Prozess gemacht. Sie waren stark alkoholisiert am Ort des Geschehens gewesen und waren Platzverweisen der Polizei nicht nachgekommen. Zudem sollen sie gegenüber der Polizei im Alkoholrausch handgreiflich geworden sein. Fazit der Aktion: Freiheitsstrafen von zwei Jahren und sechs Monaten sowie drei Jahren ohne Bewährung.

Die Staatsanwaltschaft begründete das enorme Strafmaß mit in der Vergangenheit begangenen Straftaten der beiden Angeklagten. Komisch nur, dass in der BRD niemand wegen einer Straftat mehrfach bestraft werden darf, wenn man dem Grundgesetz Glauben schenken mag. Im Artikel 103 Abs. 3 Grundgesetz heißt es: „Niemand darf wegen derselben Tat auf Grund der allgemeinen Strafgesetze mehrmals bestraft werden.“ Trotzdem nahm das Gericht die früheren Straftaten zum Anlass, die beiden Jugendlichen mit massiven Freiheitsstrafen zu belegen. Politisch motivierte Rechtsprechung nennt man das. Es werden wieder Exempel statuiert, als abschreckendes Beispiel für alle, die nicht mit dem System mitschwimmen wird deutlich gemacht, wie man sich zu verhalten hat. Sonst landet man für lange Zeit hinter schwedischen Gardienen.

Während Migranten in der BRD einen Bonus haben und nach noch so vielen Straftaten wieder und wieder auf freien Fuß kommen, wird gegen Deutsche sogar über das Maß hinaus mit aller Härte vorgegangen. Weil man einem Platzverweis nicht nachkommt, erhält man nun schon jahrelange Haftstrafen. Derartige politische Rechtsbeugung ist ein Anzeichen eines Unrechtsregimes. Wacht auf, ehe es zu spät ist!

12
Kommentare

avatar
7 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Zum Heulen
Zum Heulen

Man hört es immer mehr, „Staatsgerichte“ von der Politik eingesetzte Richter. Da wird es wohl nur noch Staatsurteile geben. Bei der Polizei wird es wohl auch so sein und die Medien heben nur noch Brechreiz hervor. Es ist traurig aber leider wahr

ich
ich

Ich erinnere an Hoyerswerder damals.

Es sollte ALLE Flüchtlingsheime brennen !

(vorher natürlich die „Flüchtlinge“ nach Hause flüchten lassen, niemand soll verbrennen).

Bert Brech
Bert Brech

Diese Gebaeude gehoeren nicht selten UNS selbst (Kommune/Land/Bund).

Ausserdem waere das eine Steilvorlage fuer die Medien in ihrem Kampf gegen Deutsch.

Lieber sollen die Privatresidenzen der Verantwortlichen brennen!

Die Haeuser der Quatschbudenabgeordneten, der Minister, Buergermeister und Landraete.

Und die koennen meinetwegen in ihren Kellern gebacken werden, wenn das brennende Haus ueber ihnen zusammenstuerzt!

rottarri
rottarri

politisch korrekter zusatz in klammern!
wenn leute einfach mal gemessert werden
fragen faerkelinvasoren auch nach: ist das nun korrekt?!

wahrheit ist wahrheit!

Basterix & Josefix
Basterix & Josefix

Die verfolgen schon Gespenster.. 🙂

.. nur weil Du Deutsch bist.

„Macht hoch die Tür die Tor macht weit, es kommen die Kriminellen der Verfassungswidrigkeit“

Asenpriester
Asenpriester

Vielleicht ist es angebracht, sich einen Staatsangehörigkeitsausweis zu besorgen (falls noch möglich). Denn ein nachgewiesener Deutscher sollte ein rechtsstaatliches Verfahren garantiert werden. Vielleicht sollte man in solchen Fällen auf Anwälte verzichten, da sie immer mit dem Staat kollaborieren.

antiller
antiller

ich glaube mittlerweile, hier sind ganz andere dinge nötig, für unser deustchland!!

Holger
Holger

Vielleicht sollte man als Angeklagter einfach seine Geburtsurkunde als Angeklagten vorlegen und sich sich als „ich bin (…Mensch)“ bezeichnen

Der Mensch
Der Mensch

steige unter keinen Umständen in ihr System ein

https://www.youtube.com/watch?v=ZFPQdB2r0Lw

Der Mensch
Der Mensch

Rechtsstellung von „BRD“-„Richtern“ und „BRD“- „Gerichten“ Weiterhin folgt aus dem Fehlen der Staatlichkeit der „BRD“, daß es im „BRD“-System logischerweise keine gesetzlichen Richter und keine Staatsgerichte gibt. Sämtliche Gerichte im „BRD“-System sind deshalb „BRD“-Unterfirmen, beziehungsweise private Schiedsgerichte. Man könnte sie auch als Ausnahme- oder Sondergerichte, beziehungsweise als Standgerichte bezeichnen. Dies haben die westlichen Besatzungsmächte bereits im Jahre 1950 ermöglicht, indem sie den §15 des Gerichtsverfassungsgesetzes aufgehoben haben, worin es hieß, Zitat: „Alle Gerichte sind Staatsgerichte.“ (Nebenbei bemerkt wird dieser Satz zu Verschleierungszwecken in Gesetzessammlungen der BRD-GmbH nicht mehr zitiert. Es wird lediglich noch erwähnt, daß der §15 „weggefallen“ sei). Dabei… Weiterlesen »

Familienname nach Blacks Laws Dictionary
Familienname nach Blacks Laws Dictionary

Gerichte sind Staatsgerichte § 15 GVG aufgehoben bestätigt Bayrisches Verwaltungsgericht Regensburg
Dokument ECHT Akz Stawa CB 1360 UJs301016
u.s.w.

habe einige Dokumente und bei allen ist KEIN FÄLSCHER festzustellen !!!

Warum hilft uns Reichsdeutschen der Putin nicht und eröffent Büros in Deutschland als Anlaufstelle ?

Bert Brech
Bert Brech

Nur ein weiterer Beweis dafuer, dass „die Polizei rufen“ oder eine WBK beantragen zum BLOEDESTEN gehoert, was Deutscher machen kann.

Send this to a friend