Deutschland

Bundesweit brutale Sex-Attacken auf Mädchen und Frauen am vergangenen Wochenende

Bundesweit brutale Sex-Attacken auf Mädchen und Frauen am vergangenen Wochenende 1

Am vergangenen Wochenende hat es erneut mehrere Fälle sexueller Übergriffe durch junge Männer mit ausländischen Wurzeln gegeben. Wir dokumentieren eine Auswahl davon.

Junge Frau nach Party vergewaltigt

Im nordrhein-westfälischen Uedem hat ein südländisch aussehender Mann eine junge Frau vergewaltigt. Die 20jährige war in der Nacht zu Sonntag nach einer Party zunächst von zwei Männern auf den Rand einer Landstraße gezogen worden, teilte die Polizei mit.

Dort sei sie dann von einem rund 30 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren und schlanker Figur vergewaltigt worden. Sein Begleiter soll etwa 50 Jahre gewesen alt sein. Die Frau beschrieb den Mann als kräftig gebaut und mit dunklen Haaren. Ein mit dem Auto vorbeikommendes Pärchen las das Opfer auf und fuhr es nach Hause. Von dort ging sie ins Krankenhaus und meldete den Vorfall bei der Polizei.

Eritreer begrapscht mehrere Frauen

Ein Eritreer hat in der Nacht zu Sonntag in Passau mehrere Frauen sexuell bedrängt. Zwischen 5 und 6 Uhr küßte er vor einer Bar am Bahnhof eine 18 Jahre alte Frau gegen ihren Willen und faßte ihr an die Brust. Die Frau schrie um Hilfe, berichtete die Polizei.

Ein 23 Jahre alter Passauer bemerkte dies, stoppte den Eritreer und wollte ihn verprügeln, was die Polizei verhindern konnte. Es stellte sich jedoch heraus, daß der Eritreer mindestens noch drei andere junge Frauen auf ähnliche Weise sexuell belästigt haben soll. Die Polizei sucht nun weitere mutmaßliche Opfer.

21jährige sexuell bedrängt und bestohlen

Am Freitag morgen haben drei Männer eine 21 Jahre alte Frau im baden-württembergischen Pforzheim bedrängt. Laut Polizei hatte die Frau eine Diskothek verlassen und wartete auf ein Taxi, als drei junge Männer im Alter von etwa 25 Jahren auf die Frau zukamen. Einer von ihnen habe sie mehrfach sexuell belästigt und trotz Gegenwehr im Schambereich berührt.

Zudem stahlen die Angreifer das Mobiltelefon der Frau. Als sich eine Gruppe von Passanten näherte, flüchteten die drei Männer mit südländischem und arabischem Aussehen. Die 21jährige alarmierte kurz nach 6 Uhr weinend am Telefon die Polizei.

Flüchtling begrapscht 14 Jahre altes Mädchen und geht auf Begleiter los

Bei einer Geburtstagsfeier im hessischen Hofheim ist es Freitag nacht zu einer sexuellen Belästigung eines 14 Jahre alten Mädchens gekommen. Rund 60 Personen feierten den 18. Geburtstag eines Asylsuchenden aus Afghanistan auf einem Grillplatz. Am späten Abend faßte der Mann einer 14jährigen ans Gesäß. Sie wehrte sich und wurde daraufhin gegen einen Zaun geschubst.

Als der 18 Jahre alte Begleiter des Mädchens dazwischengehen wollte, schlug ihm der Afghane mit einer Holzstange auf den Kopf sodaß er gegen den Zaun fiel. Als die Polizei eintraf, ergriff der Afghane die Flucht in den nahegelegenen Wald. Die Beamten stellten währenddessen die Personalien der Anwesenden fest.

Ein junger Mann widersetzte sich dem und ging auf einen Polizisten los. Erst nachdem sein Kollege Pfefferspray einsetzte, konnte der Mann gebändigt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Polizei in Chemnitz sucht Mehrfach-Sex-Täter

Ebenfalls am Freitag hat ein Mann in Chemnitz mehrere Frauen sexuell belästigt. Laut Polizei bedrohte er sie mit einem Messer, begrapschte sie und zog sie hinter sich her. Als die Polizei kurz nach 18 Uhr eintraf, war der Mann verschwunden. Die Polizei fahndet nach dem Sex-Täter. Er ist demnach etwa 20 Jahre alt und südländischen Typs. Er war laut Zeugen mit einer blauen Jacke und einer grauen Jogginghose bekleidet. Zudem führte er ein altes Fahrrad mit sich und trug eine Bauchtasche.

Sicherheitsempfinden der Deutschen schwindet – welche Methoden des Selbstschutzes gibt es?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sad Eidgenoss
Sad Eidgenoss
13. Mai 2017 16:39

Was hier und in weltweit in allen weissen Ländern vor sich geht, ist der grösste Genozid in der Weltgeschichte. In 20-.30 Jahren werden wir durch Rassenvermischung, Masseneinwanderung und deren sehr hohen Geburtenraten in unseren Heimatländern zu Minderheiten werden. Blondhaarige, blauäugige und hellhäutige werden dann absolute Exoten sein, eine sterbende Gattung. Sollte die Welt zusätzlich noch in einem weiteren Weltkrieg versinken, wäre das dann wohl das Ende der weissen Rasse. Dann müssten die Männer in den Krieg ziehen. Und Zuhause ihre Frauen und Kinder zurücklassen, zusammen mit den ganzen Flüchtlingshorden in der Heimat.

clausdieterhartmann
clausdieterhartmann
13. Mai 2017 15:57

Ihr schweigt und heißt sie willkommen also wollt ihr das die Frauen und Mädchen vergewaltigt werden. Ja das gehört ja jetzt mit zur Deutschen Kultur laut aussage von Merkel & Co. Also seht zu und klatsch in die Hände ihr müsst euch schon mal bissel anpassen wenn Frauen wie Vieh , als neues Kulturgut hochgejubelt wird. Und vergesst nicht auch eure Fäkalien aus dem Fenster zuschütten. Das sich die Neubürger auch so richtig wohlfühlen. Hamburg , Berlin und Köhl sind das neue vorzeige Projekt an Versifften Straßen und Plätzen. Hier fühlen sich die Neubürger sau wohl. Dresden hinkt weit hinterher.… Weiterlesen »

Werdecker
Werdecker
11. Mai 2017 18:21

Es muss noch viel Bunter werden dass der Dumm-Wähler reagiert.

Politikerinnen sind ja gut geschützt.

Von den Linkinnen und Grüninnen hört man nur Schweigen zu den Übergriffen.

Joachim Klaus Wollschon
Joachim Klaus Wollschon
12. Mai 2017 5:46
Reply to  Werdecker

Es wird noch schlimmer kommen, denn wenn diese Leute gleich wieder frei gelassen werden, dann glauben sie ,sie duerfen alle Frauen gluecklich machen. Unsere Justiz ist sehr freigibig. Warum werden Taeter staendig laufen gelassen? Toller Staatsschutz.

Der Wahrheitssager
Der Wahrheitssager
11. Mai 2017 15:41

Das sind Einzelfälle. Hier gibt es nichts zu sehen.
Kehrt bitte wieder zur Arbeit zurück und fragt euch nicht, wie und warum das passieren kann. Fragt am besten garnichts, sondern befolgt das, was man euch beigebracht hat. In der Schule/Uni/Arbeit.

ZUR ARBEIT KRIECHEN!
STEUERN ABGEBEN!
FRESSE HALTEN!

Günter Meinlschmidt
Günter Meinlschmidt
10. Mai 2017 18:57

Merkel,Volksverräterin und größte Deutsche >Schlepperin,wir fordern Dich auf,Deine GÄSTE richtig zu erziehen und vor allem,wieder nach Hause zu schicken,da diese Sozialschmarotzer nur gekommen sind um zu morden,plündern,vergewaltigen,lügen und betrügen .
Wir Deutsche werden es nicht mehr dulden,das unsere Frauen und Mädels von diesem VOLK – illegalen Volk,mit Gewalt und Drohungen leben müssen.
Lass Deinem Herrn Maas nicht mehr soviel freie Hand,sondern ER wird dafür bezahlt,damit ER rigoros die schärfsten Gesetze einsetzt um dieses Migranten und Scheinasylanten knall hart verdonnert,oder sofortige Abschiebung erfolgt.
Sollten sich die GRÜNEN wieder quer stellen,gleich mit einsperren.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
10. Mai 2017 8:40

Warum die Aufregung . . . das sind doch alles nur bedauerliche Einzelfaelle . . . und die Taeter koennen ja mit Erfolg sexuellen Notstand reklamieren und kommen ueberwiegend damit durch. Und ueberhaupt . . . die gelenkte Merkelpresse berichtet nicht darueber . . . also gibt es die Faelle also gar nicht. Sie sind nur pure Erfindungen der Opfer, um Merkels Gaeste zu diskreditieren. Wirklich strafbar koennen sich nur Deutsche machen . . . auch Polizeibeamte, welche die angeblichen Taeter nicht ueber ihre Rechte aufklaert und wir deshalb Haftentschaedigung zahlen muessen. Natuerlich sind auch die vermeintlichen Opfer schuldig, weil… Weiterlesen »

Lockez
Lockez
10. Mai 2017 9:14
Reply to  Wolfgang Ebel

Ich denke mal daß mit dem starken Mann ist erwünscht von den NWO-Freaks.
Chaos in aller Welt streuen und dann wird automatisch nach einem starken (Hüstel…) Mann geschrien !

Rudolf Zlabinger
Rudolf Zlabinger
10. Mai 2017 7:50

Wir sind Männer mit derart gesteigerten Sexverlangen nicht gewöhnt. Wenn ich einen dabei erwische, dass er meine Frau……….

bernd
bernd
9. Mai 2017 21:51

gure satiere:

du das gibt es nach jeden wochenede die kerle wollen alle ficken nach der disco…. also sich über sowas noch aufregen ist ja voll zum lachen und dann sexuelle gewalt in deutschen haushalten nicht vergessen. jede nacht xxxxx vergewaltigungen….. und ne quelle zu zitieren die sich .ru nennt ist der witz schlechhin die russen diese alten saufköpfe sollen mal in ihr land schauen

Lockez
Lockez
10. Mai 2017 9:10
Reply to  bernd

Ach Bernd, das sind alles nur alte laue Lappen die du da presentierst.
Nur von Tatsachenverdrehern und Realitätsverweigerern kann solch ein sinnloser Kommentar kommen, und ich dachte daß die MSM und das Polit-Pack dafür zuständig wären.

Peter
Peter
9. Mai 2017 21:40

Am Wochenende hier in Marburg ebenfalls. da schloss sich das belästigte Mädchen in die Zugtoilette ein und rief mit dem handy von dort ihren vater um Hilfe..Wartet mal ab wenn die temperaturen steigen. bisher sorgte der kühle frühling für ruhe…vor dem sturm

Eckehard Nischak
Eckehard Nischak
9. Mai 2017 21:36

ein junger italiener sagte mir vor einigen monaten, was – hier – fehlt – ist – ein kleiner adolf ! nur 10 tage, da hätte der aufgeräumt ! – ich schreibe das hier nieder; da – wir – ja – solche dinge bzw. themen – ja nicht aufgreifen dürfen, da wir sonst mit der justiz – sofort – die bekanntschaft machen würden; diese – “herrschaften dürfen alles, – menschen halbtot prügeln, die polizei ermittelt, stellt die personalien fest, und lässt sie anschließend laufen, im anderen fall – würde dann aber soforrt – der staatsschutz ermitteln, das ist – aber hier… Weiterlesen »

Send this to a friend