International

Cognac schon zum Frühstück? EU-Präsident Juncker torkelt total besoffen zu UN-Gipfel

Cognac schon zum Frühstück? EU-Präsident Juncker torkelt total besoffen zu UN-Gipfel 1

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist total besoffen zu einem UN-Gipfeltreffen in Genf erschienen, berichten ranghohe diplomatische Quellen gegenüber britischen Medien. Nicht der erste Totalausfall des steuergeldfinanzierten EU-Chef-Parasiten.

Laut der britischen ZeitungThe Sun benahm sich Juncker beim UN-Gipfeltreffen in Genf zur schwierigen Lage Zyperns im Januar dieses Jahres inadäquat und hatte seine Bewegungen überhaupt nicht kontrolliert. Das Gerücht soll jetzt höhere Instanzen erreicht haben, die sich nun fragten, ob der Politiker reif genug für sein Amt sei.

Internationale Politiker hätten sich versammelt, um ein wichtiges Problem zu lösen, aber ihre Aufmerksamkeit sei vor allem von dem seltsamen Benehmen des EU-Kommissionspräsidenten angezogen worden.

Juncker soll sich an Menschen und Möbeln gestoßen haben. Außerdem habe der Politiker Streite begonnen und besonders sanft mit seinen jüngeren Assistenten kommuniziert. „Es war klar, dass Juncker ziemlich betrunken war“, sagte eine diplomatische Quelle gegenüber The Sun.

Dies ist nicht das erste Mal, dass dem EU-Kommissionspräsidenten Alkoholprobleme vorgeworfen werden. Bereits im Juli vergangenen Jahres hatten luxemburgische Medien berichtet, dass der „passionierte Raucher Jean-Claude Juncker“ niemals bei Wein oder Gin Tonic gespart habe. Im gleichen Monat schrieb das österreichische Nachrichtenportal OE24.at, der EU-Kommissionspräsident soll zu wichtigen Gipfeln immer wieder betrunken erscheinen und deshalb unüberlegte Entscheidungen treffen. Unvergessen ist auch ein Interview mit einer französischen Zeitung, indem Juncker seine Alkoholabhängigkeit bestritt, aber nicht verlegen war, sich während des Gesprächs gleich 4 Gläser Champagner zu genehmigen.

Viral ist zuvor dieses Video geworden, auf dem der Politiker den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit den Worten „Der Diktator kommt“ begrüßt und ihm eine leichte Ohrfeige verpasst. Auch andere Politiker erhalten Ohrfeigen von ihm. Der belgische Ministerpräsident Charles Micher wird dabei gar auf die Glatze geküsst.

https://www.youtube.com/watch?v=faXLDW3f-5A

Einen weiteren Vorwand zum Zweifel an seiner Nüchternheit gab Juncker im EU-Parlament, als er von Führern anderer Planeten redete.

Und auch dieses Video hat schon mal für Empörung gesorgt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sahia
Sahia
19. Mai 2017 19:57

Mir kam dieser Juncker schon immer dubios vor. Er küsst die Männer umarmt sie , als wenn er der Urvater aller EU Politiker wäre. Ich hatte schon de Eindruck , dass er entweder betrunken ist oder dement
In der EU sitzen halt nur Schwachmaten, die bestimmen, wie krumm eine Banane oder ein Gurke wachsen darf, u.ä.,die haben sonst nichts zu tun.Kosten aber den Steuerzahler eine Stange Geld
.Da hätte der Schulz auch bleiben können, in dieser Liga fühlt er sich doch wohler. Nicht wahr?
Die sind einfach nur unfähig allesamt Ein Haufen Schrott.
Diese EU gehört einfach aufgelöst.

strafjustiz
strafjustiz
12. Mai 2017 10:20

Der Punkt ist, dass niemand dieser hochgestochenen EU-Spitzenpolitiker wie z.B. Präsident Hollande die Zivilcourage hat und dem Junker auch mal eine runterwischt, wenn der ihm körperlich zu nahe kommt. Nur so geht’s ! Immer Gleiches mit Aehnlichem vergelten. Dann wird davon gesprochen und Dinge bewegen sich. Das ist so. Immer feîge wegschauen, nichts sagen, “bringts” nun wirklich nicht. // Dasselbe mit den frevelhaften SALE-Aufhängen in Europa. Mal diese zu tausenden mit der französischen Uebersetzung “DRECKIG” überkleben, hai, wie das einen gewünschten Skandal ergäbe…. Aber eben, wer hat die finanziellen & personellen Mittel zu sowas? Und so geschieht nie was, aber… Weiterlesen »

Werdecker
Werdecker
11. Mai 2017 18:19

Juncker ist als der Schaumweinkönig bekannt.

Helmut Becker
Helmut Becker
14. Mai 2017 16:45
Reply to  Werdecker

Und sowas lebt von unseren Steuergeldern. Die sollte man einladen eine Schiffsreise zu machen ueber den Ozean. Und an der tiefsten Stelle ist dann das schiff mal einfach weg.

Ein besorgter Bürger
Ein besorgter Bürger
11. Mai 2017 15:08

Es ist eine selbsternannte Elite die uns versklaven will.
Da könnt Ihr protestieren wie Ihr wollt, der Mann wird bleiben.
Naja, ich habe damit abgeschlossen das ich hier keine Rente bekommen werde.

Schumacher
Schumacher
11. Mai 2017 13:55

Die alles entscheidende Frage, die hier niemand stellt, ist, WELCHEN Champagner trinkt Junker?

Joseline
Joseline
11. Mai 2017 8:40

Warum wird das nicht öffentlich gemacht. Nicht nur dass ein alkoholkranker Mensch keine richtigen Entscheidungen mehr treffen kann. Dieser Herr ist einfach nicht mehr tragbar.

Helmut Becker
Helmut Becker
14. Mai 2017 16:46
Reply to  Joseline

Viele nicht mehr.

Kalli Sommer
Kalli Sommer
10. Mai 2017 22:57

Vielleicht sind manche Jobs nur im Suff zu ertragen ???? Dann fällt es auch nicht so schwer, wenn man sich im Spiegel betrachtet.

Herrmann
Herrmann
10. Mai 2017 22:18

Jungger, Maddin Schulss- verbiedden wir mal einfach die Glühlammen. Hahahaha..
Bros, gibbuns nochma ein…

Hans-Dieter Brune
Hans-Dieter Brune
10. Mai 2017 20:38

Wenn er zu Orban gesagt hat, der Diktator kommt, und ihm eine Ohrfeige gegeben hat, hätte Orban ihm eins in die Fresse hauen sollen. Gleiches Recht für alle und nicht der eine muss eine ganz hohe Moral erfüllen und der andere darf sich benehmen wie die Sau!

Bernd
Bernd
10. Mai 2017 20:23

Junker macht doch schon nur Scheiße, ohne auch nur einen Tropfen Alkohol getreunken zu haben, der Duimmschwätzer.

Send this to a friend