Deutschland

80% Ausländer: Abitur-Foto aus Duisburg dokumentiert Volksaustausch in Deutschland

80% Ausländer: Abitur-Foto aus Duisburg dokumentiert Volksaustausch in Deutschland 1

Im Internet macht ein Foto die Runde, dass die deutsche Zukunft erahnen lässt: rund 80% der Abiturienten haben Migrationshintergrund, dazu der plakative Titel: „Eine deutsche Erfolgsgeschichte!“ Zu sehen ist da ein Foto des heurigen Abiturienten-Jahrganges der Theodor-König-Gesamtschule in Duisburg-Beeck (NRW). Auf dem Foto sieht man insgesamt 13 von 25 Mädchen (also die absolute Mehrheit!) mit Kopftuch, von den 15 Burschen sind gerade einmal 2 oder 3 deutsch.

Einem normaldenkenden Menschen mag dieses Bild komisch, fast schon beängstigend vorkommen, was auch in diversen sozialen Medien durchkam: „Sind wir bald eine Minderheit im eigenen Land?“, „Das soll die deutsche Zukunft sein?“, „Wartet ab, es werden noch mehr!“, so lauteten einige Kommentare unter dem Bild. Allerdings beeilten sich die „Grünen Meiderich/Beeck“ die Klasse in Schutz zu nehmen: “ Wir gratulieren allen Abiturienten der „Theodor-König-Gesamtschule“ zum bestandenen Abitur. Seltsam: Früher, als noch mehr deutsche Schüler zu sehen waren, gratulierten die Grünen nie.

Die einzige Partei, die das Bild kritisch betrachtete, war die NPD. Allerdings ließ eine Reaktion der Schule nicht lange auf sich warten, auf der Webseite der Schule wurden sofort alle möglichen rechtlichen Schritte gegen die NPD angekündigt.

Hier die Namen der abgebildeten Abiturienten:

Banu Aksungur, Ünzile Ates, Erdem Ayar, Belgüzanur Cakiroglu, Emirhan Canarslan, Kübra Cicek, Sanem Corlu, Abdurrahman Demir, Emre Demir, Arife Erdogan, Zehra Ertugrul, Seyman Evmez, Muhammet Güven, Aylin Ince, Erkan Ipek, Hümeyra Isler, Tugce Isleyen, Andy Kadriu, Aylin Karakaynak, Melda Kaya, Rabia Kayis, Bülent Koca, Ömer Can Kurt, Süleyman Semih Mayil, Kismet Metin, Aleyna Nasir, Esma Oguz, Melisa Özdemir, Hakki Parlak, Huriye Sentürk, Alyssa Sökel, Muhammed Tökgür, Ebru Tukra, Walat Tugrul, Bilal Türk, Isilay Yayla, Esra Yildrim, Reyhan Yildiz, Marvin Yilmaz, Mustafa Yilmaz, Büsra Yücel.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
34 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Sunny
Sunny
26. Juli 2017 8:30

Tja, das PERSONAL “DEUTSCH” machts möglich.
Ausser meckern kriegen die nichts auf die Reihe. Es interessiert sie nicht WER und WAS sie sind.
Es interessiert sie nicht, dasss ihnen immer mehr Freiheit entzogen wird und ihr Heimatland immer weiter zerstört wird.
Es interresiert sie nicht, dass sie zu Juristischen Personen/Sachen gemacht worden sind.
Es interessiert sie nicht, dass sie kein Recht auf gültiges Recht haben.
Und …. und …. und…

Sahia
Sahia
25. Juli 2017 15:09

Na bitte , geht doch, der Austausch ist fast vollzogen. Wunderbar ,schön die Migranten mit Bildung versorgen und Studium, damit es sichergestellt ist , dass sie Deutschland auch übernehmen können.

Kai Beni
Kai Beni
24. Juli 2017 17:59

nach diesen Bild könnte man an Gabriels Aussage “nicht die Trümmerfrauen, sondern die Türken haben D. aufgebaut” glauben, aber mit einem Unterschied, daß die Türken erst 7 Jahren nach dem Weltkrieg durch SPD-Schmidt nach D. geholt wurden, das er angeblich bereut hatte (Auszug von der Junge Freiheit!) aber man soll auch nicht vergessen, daß sehr viele Europäer auch nach D. kamen. Die meisten sind wie die Spanier wieder zurück und die Muzulmanen aber geblieben, das ist unser Problem……
Entweder unternehmen wir etwas dagegen oder wandern wir aus, mehr Möglichkeit haben wir nicht…..

DonFU
DonFU
24. Juli 2017 16:24

Find ich klasse, daß sie alle ihr Abi gemacht haben, zeugt es doch von Intelligenz einer freien Gesellschaft.
In den Museldiktaturen werden halt dumme Gebährmaschinen gebraucht, da braucht es keine Bildung.

Das Problem der Freiheiten und Bildung unserer Westlichen Welt ist, daß die Religionsneandertaler dann selber die Probleme einer modernen offenen Gesellschaft haben und diese überhaupt nicht in ihr Weltbild passt. Nun stellt sich die Frage, werden Intelligenz und Freiheit siegen?

Ich hoffe ja.

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
24. Juli 2017 19:29
Antwort an  DonFU

Um welches Abitur handelt es sich? Um das der Klippschüler? Wer von denen bestünde ein Abitur des Niveaus vor 50 Jahren?

arbiter
arbiter
25. Juli 2017 15:51
Antwort an  Sigurd Hammerfest

Keiner!

Das Niveau der heutigen Gymnasien ist auf der Höhe einer Baumschule.

Sahia
Sahia
25. Juli 2017 15:15
Antwort an  DonFU

Das ist kein Problem, die werden das Weltbild dem ihren anpassen und schon stimmt es wieder..
Man sieht auf dem Bild trotz der Feiheiten und Bildung unserer Westlichen Welt ,sie halten an ihren religiösen Symbolen, (Kopftuch tragen der Frauen )) fest .
Wenn nicht was geschieht, müssen wir uns denen im Mittelalter stecken gebliebenen, religiösen Fanatikern anpassen und unsere Reigierung tut das übrige dazu

Axel Maier
Axel Maier
24. Juli 2017 15:29

Diese Schurkenpolitiker haben den Straftat Bestand zum Volks und Landesverrat durch Umvolkung erfüllt !

josef huber
josef huber
24. Juli 2017 11:07

wenn man bereitwillig sein land an invasoren verschenkt so wie es die deutschen schon seit jahren machen
ja gerade zu darum bettelt
braucht sich dann auch nicht wundern daß man zur minderheit wird im vormals eigenem land
also echt was habt ihr denn erwartet ?

MARVIN
MARVIN
24. Juli 2017 10:48

Solange ihr jeden tag zuschaut wie Ferkel 1000de reinlässt…. es its eh zu spät … aber jetzt braucht ihr nicht mehr schreien raus und los mitnehmen an Freunde was geht und alles zerstören wie der schwarze Block nicht arbeiten gehen und der Regierung zeigen das endlich Schluss ist ….. aber das wird mit den deutschen nix die gehen raus wenn ihr eigenes britischen ausgeht aber nicht für ihnr Land!

MARVIN
MARVIN
24. Juli 2017 10:48
Antwort an  MARVIN

BROT AUSGEHT MEINTE ICH

Bacho
Bacho
24. Juli 2017 0:27

Was ein Schwachsinn. Das sind alles Gastarbeiter Kinder. Seit froh das die Abitur haben. Die, die solche Kommentare hier abgeben haben dies sicher nicht. Hetze pur.

Kurt Pötschke
Kurt Pötschke
24. Juli 2017 12:11
Antwort an  Bacho

Mit dem Ausdruck “Hetze” wollen Maas und Meinungsfolger jede Kritik oder den Ausdruck von Sorge totschlagen. Dabei sind sie selbst die schlimmsten Hetzer, die nur ihr Meinungsmonopol missbrauchen.

Unprogrammierter
Unprogrammierter
24. Juli 2017 13:13
Antwort an  Bacho

Bacho lern erst mal selbst richtig Deutsch. Wir wären froh, wenn sich diese sog. Gastarbeiter wieder nach Hause verziehen würden, wo sie herkamen. Wir wollten sie nicht haben, sie wurden uns von den Besatzern aufgezwungen und sind somit alle Illegale. Ich bezweifle, dass diese Abiturienten alle den Deutschtest C2 schaffen. Und ein Gewinn kann es wohl nicht sein, wenn Frauen, die hier geboren sind, sich den Kopf verhüllen. Solche Frauen sind schlicht weg krank, denn sie versklaven sich selbst und das hat nichts mit Gott zu tun, sondern mit Selbstaufgabe. Die muslimischen Neandertaler, die diese Frauen in diese Säcke stecken,… Weiterlesen »

arbiter
arbiter
24. Juli 2017 0:00

Warum halten die Parkplatzschilder in die Luft?

arbiter
arbiter
23. Juli 2017 23:15

Habbisch Abi gemakt. Nu isch schtudir meddisin. Isch werd Günekolok.

arbiter
arbiter
24. Juli 2017 1:04
Antwort an  arbiter

Entschuldigung.
Ich hatte viele Rechtschreibfehler gemacht. Richtig muss es heißen:

Habbisch gemakt Abbi. Nu isch schdudir meddisin. Werd isch Günekolok.

Teilen via
Send this to a friend