Deutschland

Barbarische Bluttat: Muslime schächten Schaf in Münchner Hotelzimmer – Vorfall vertuscht

Barbarische Bluttat: Muslime schächten Schaf in Münchner Hotelzimmer –  Vorfall vertuscht 1

Dass die massenhaft ins Land geschleusten Illegalen alles andere als bereichernd sind, ist bereits vielen Landsleuten aufgefallen. Diebstähle, Raubüberfälle, Sachbeschädigungen und Vergewaltigungen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Doch nicht nur einheimische Bürger werden Oper von Migrantengewalt. Auch immer mehr Tiere geraten ins Visier bestialischer Machenschaften zugewanderter Potentiale.

von Günther Strauß

Merkels eingeschleppte Fachkräfte sind sich für nichts zu schade. Sei es die Vergewaltigung eines Ponys im Kinderzoo oder der Diebstahl zweier Schafe aus einem Berliner Streichelzoo. Sie haben richtig gelesen, in ein Gehege in der Hasenheide drangen Ende 2017 einige Fachkräfte ein und entwendete die einzigen zwei Schafe der Anlage. „Die müssen die armen Tiere dann über den Zaun geworfen haben. Und der ist knapp zwei Meter hoch“, erklärte Tierpfleger Gerrit Harre dem Berliner Kurier. Die Schafe wurden von den Illegalen in ein nahe gelegenes Gebüsch gezerrt, wo das fünfjährige Muttertier von den Tätern fachmännisch geschlachtet wurde.

In einem Hotel in München ereignete sich im vergangenen Jahr ein besonders abartiger Fall von Tierquälerei. Wie erst jetzt bekannt wurde erdreisteten sich arabische Hotelgäste, ein lebendiges Schaf über die Tiefgarage mit angeschlossenem Fahrstuhl in ihr Hotelzimmer zu schmuggeln. Dann passierte das Unfassbare: Die Familie fesselte das Schaf an den Beinen und verfrachtete es in die Badewanne. Dort wurde es nach islamischem Ritual brutal geschächtet. Im Anschluss wurden die Einzelteile des Tieres über eigens dafür mitgebrachten Gaskochern zubereitet und verzehrt.

Die arabischen Gäste reisten aus dem Münchener Novotel ab, als wäre nichts geschehen. Erst bei der Zimmerreinigung fiel dem Personal das regelrechte Blutbad auf, welches die Hotelgäste hinterlassen hatten. Das halbe Badezimmer war blutgetränkt und die Badewanne mit Blut, Fell und Knochenresten versehen. Es muss dem Reinigungspersonal wie in einem Horrorfilm vorgekommen sein. Doch aus politischer Korrektheit heraus wurde nicht einmal die Polizei verständigt. Vielmehr wurde seitens des Hotelmanagers die Order herausgegeben, den Vorfall zu verschweigen.

Lediglich dem Mut eines Hotelangestellten ist es zu verdanken, dass dieser widerliche Vorfall nun öffentlich wurde. Er offenbarte sich gegenüber anonymousnews.ru. Merkels Gäste benehmen sich regelmäßig wie in ihren Heimatländern und lassen ihren abartigen Trieben freien Lauf. Man nennt das bei uns heute „kulturelle Bereicherung“. Kein Wort darüber, dass jenes Zimmer, in welchem das brutale Schächtungs-Ritual stattgefunden hatte, wochenlang nicht vermietet werden konnte. Die Presse wurde wohlweislich ebenfalls nicht informiert, um in der Bevölkerung keinen Unmut gegenüber den zahlreichen Neubürgern zu schüren.

Wenn es nach Spitzenpolitikern in der BRD geht, werden zukünftig wohl auch islamische Schächtungen auf unseren Straßen als selbstverständlich angesehen. Kein Schaf wird mehr sicher sein vor illegal eingereisten Asylforderern. Keine Ziege wird mehr ein Leben ohne Angst und Schrecken führen können. Als Vierbeiner wird man in der BRD in ständiger Furcht leben müssen, zeitnah von einem Merkel-Migranten bestialisch zur Strecke gebracht zu werden. All das ist Teil des großen Planes der sogenannten Elite. Nicht nur Deutsche Bürger, sondern nunmehr auch deren Haus- und Nutztiere stehen auf der virtuellen Abschussliste des Establishments.

44
Kommentare

avatar
12 Kommentar Themen
32 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Arminius
Arminius

Nach einem lebenslangen schwimmen gegen den politischen Strom glaube ich als fast 80jähriger nicht mehr an ein gutes Ende für Deutschland. Viel zuwenige haben den Mut die Bereicherung und die Verursacher dieses Völkermordes in einer gemeinsamen Anstrengung zum teufel zu jagen. Wer Gesetze bricht wie Merkel und co. ist ein Straftäter und gehört vor ein ordentliches Gericht. Wir sitzen im Zug nach nirgendwo und werden, wenn überhaupt, einst ein böses Erwachen haben, es sei denn, ALLE DEUTSCHEN HANDELN ENDLICH GMEINSAM FÜR LAND UND VOLK!!!!!!!

Liz
Liz

Man sollte Tiere wie Schafe, Ziegen und Streichelzoos generell verbieten. Wenn jemand denkt, dass Kinder nicht grausam sein können und denen Schaden antun kann. Das wäre schon mal ein Grund und der Zweite ist so klar, die, die hier ihr Unwesen treiben und unsere bis jetzt gut behandelten Lebewesen quälen und töten gehören endlich aus dem Land entfernt und man sollte sie vorher so behandeln, wie sie die Tiere behandeln. Wenn ich sehe, dass einer von ihnen einen Hund dabei hat, da kann ich mir das Übrige vorstellen.

Odina
Odina

Im Blut wegwischen sind unsere Reinigungskräfte und Putzkolonnen wohl seit der Mosleminvasion Weltmeister.

Wer arbeitet eigentlich in diesem Bereich?

Wäre das nicht mal was für eine echte Undercover-Mission wie seinerzeit der Wallraff das gemacht hat?

Rainer 2
Rainer 2

Nein, Wallraff ist jetzt nach eigener Aussage in einer talk-shaw damit beschäftigt, seine Leute auf die AfD anzusetzen. Er ist halt ein lupenreiner Demokrat. In meinem Ansehen ist er allerdings gewaltig gesunken. Als verkappter Bild-Reporter hatte ich mal große Achtung vor ihm.

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt

Mir geht es genauso! Bereit seit geraumer Zeit bin ich zu der Überzeugung gekommen, daß W. nur solche „Heldentaten“ vollbringt, die ihm einen sehr hohen öffentlichen Aufmerksamkeitswert bringen und sehr wahrscheinlich noch sonstiges mehr!

asisi1
asisi1

die üben und der gutmensch, der bald dran ist, ist erstaunt!

thomas schmidt
thomas schmidt

also lassen Sie die Kirche doch mal im Dorf !! ich bin schon auch überzeugt, dass wir hier weggezüchtet, unsre Kultur vernichtet werden soll .. seit Jahren geplant !! aber ein Schaf im Aufzug, dann gefesselt – wo ist das Problem ? .. und Schächten, das fachmännische Durchtrennen der Halsschlagader ist natürlich für den Aussenstehenden, den Beobachter schrecklich anzusehen, ABER – BITTE – wir sind doch hier in Mitteleuropa und bilden uns zumindest ein, dass wir denken können .. also das Durchtrennen der Halsschlagader, insbes. mit einem scharfen Messer hat zur Folge, dass bei kaum Schmerz, das Tier sehr schnell(!)… Weiterlesen »

Rainer 2
Rainer 2

Ein Schaf im Aufzug ist echt kein Problem. Das macht doch fast jeder. Notfalls geht es auch mit einer Ziege. Und wozu zahlt man denn für ein teures Hotelzimmer, wenn man da nicht eine gewaltige Sauerei zurücklassen darf? Wenn das Zimmerpersonal Glück hat blieb sogar noch was vom Fleisch übrig. Deutsche haben sich doch auch schon die Schuhe an den Gardinen abgewischt. Na also, wo ist denn da der Unterschied?

sharina senna
sharina senna

thomas schmidt – was du da von dir gibst ist nur noch unmenschlich sau dumm hohl! Ich selbst komme aus einer Mediziner Familie, war über zehn Jahre mit einem Veterinär-Mediziner verheiratet und lebte viele Jahre in Israel wie in Arabien „wo geschächtet“ wird! Ehe ich hier jetzt medizinisch aushole, ich bin ja immer noch unfassbar geschockt….welchen irrsinnigen Schrott du von dir gibst, – so mache dir doch einmal die Mühe und lese sorgfältig „was mit geschächteten Tieren“ tatsächlich geschieht (ebenso Nutztieren bei uns) – schächten, es gibt Abnormen, die dur dir nicht in deinem geringsten blutleeren Gehirn vorstellen kannst und… Weiterlesen »

Stefan fuchs
Stefan fuchs

Hast du selbst das Schächten so erlebt ? Woher weißt du das die Tiere keinen Schmerz haben ? Ein Chirurg sagt was ganz anderes !!

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt

Also Thomas Schmidt- ich weiß nicht, wes Geistes Kind Sie sind und welchen IQ Sie besitzen, doch muß ich Ihnen sagen (und ich bemühe mich sehr, mich angesichts Ihres an Dummheit, nein Blödheit nicht zu übertreffenden Geschriebsels nicht ausfallend zu werden!) daß Ihre Aussage den berühmten Satz von Albert Einstein voll und ganz bestätigt: „Das Universum und die menschliche Dummheit sind unendlich, aber beim Universum bin ich mir nicht so sicher!“ Dies wäre die Sache mit der menschlichen Dummheit! Nun kommt aber noch die Komponente des Schächtens an sich – ich will versuchen, diese kurz zu machen, jedoch so ausführlich… Weiterlesen »

wolfgang sadler
wolfgang sadler

ich kann dir in allen punkten nur beipflichten. genauso ist die wirkliche lage in unserer sog. BRD der breake even point ist schon lange erreicht! wir sind bereits jetzt in der minderheit! 15 mio juden weltweit wurde schon im jahre 46 konstatiert. von den kryptojuden ganz zu schweigen. die salamitaktik ging auch bislang auf. aber seit 2015 die schleussen aufgemacht wurden, weil die sog. maechte im hintergrund (talmudjuden) sich sicher fuehlten ihre agenda umzusetzen, erwachen mehr und mehr menschen und begreifen was hier vor sich geht! ein plan, der schon 2001 in der uno festgelegt wurde und im TALMUD klar… Weiterlesen »

Noime
Noime

Du hast in vielem Recht, nur nicht in diesem Punkt: Jesus Christus war kein ! Jude.
Er war aus dem Stamm juda, ein Mann aus Judäa. Aber damit war er lange noch kein jude. Ganz im Gegenteil, er hat diese Leute immer bekämpft.
Es gibt reichlich Hinweise in der Bibel, darauf, wer diese Leute sind.
Learn !
YouTube , Genesis rassenberichte…..
Hier erfährst du deine eigene Identität. Wichtig !
Auch Bertrand comparet , YouTube : Jesus was Not a jew…
in der Jewish Encyclopedia steht auch, wer sie sind … sie wissen es auch.. sagen es uns aber nicht.
Du wirst staunen …

Wilhelm
Wilhelm

Die Globalisierungsbestrebungen und die sogenannte demographische Situation in Deutschland sind der Grund,weshalb Willfährigkeit der Systeme im Bezug zu den Einheimischen und deren Eigentum herrscht.

Eva-Maria
Eva-Maria

Mal davon abgesehen, dass derartige Praktiken nicht zu unserer Kultur passen und es eine Sauerei ist, wenn die Reste einer solchen noch im Bad herumlagen – warum hat es eigentlich Wochen gedauert, bis das Zimmer wieder vermietbar war? Haben die keine ordentliche Putze gefunden, die die Sauerei wieder wegbekommt? Wenn es um die vollgeschissenen Bäder in den Asylunterkünften geht, finden sie ja auch immer (noch) welche.

Freygeist
Freygeist

Warum hat es Wochen gedauert, bis das Zimmer wieder vermietbar war?
– Gestank? Renovierung von Teppich, Gardinen und Polstermöbeln? Brandschäden?

In manchen Hotels werden die Gäste darum gebeten, keine Haarfärbungen im angemieteten Bad durchzuführen. Das ist geradezu harmlos im Vergleich mit dem Reinigungsaufwand nach einer blutigen, stinkenden Schächtung!
Jetzt müßten die Hotels die Gäste darauf hinweisen, daß Schlachtungen verboten sind und zur Anzeige gebracht werden. Die Schäden hat der Gast in vollem Umfang zu übernehmen.

Axel Dittrich
Axel Dittrich

Was mich interessiert, hat niemand gesehen, wie man das Tier ins Hotelzimmer gebracht hat. Der Portier muss doch gepennt haben.

Odina
Odina

Genau Lesen hilft:
Fahrstuhl von der Tiefgarage direkt zu den Zimmern.

Da muß niemand am Portier vorbei.

Mario
Mario

?????? Sehr gut geschrieben ??????

Markus
Markus

Gibt es in Deutschland keine Gesetze die das vertuschen einer Straftat verbieten? Soweit mir bekannt ist, erfüllt Tierquälerei den Straftatbestand, oder? Und ein Tier in einer Badewanne in einem Hotel zu schächten, könnte man durchaus als Tierquälerei einstufen. Mal ganz abgesehen vom Verdienstausfall des Hotels und den Reinigungskosten.

Schaf
Schaf

KÖNNTE…wenn man denn wollte…

SK
SK

Abgesehen davon, dass es nur eine Vermutung ist, das die Gäste muslimisch waren finde ich diesen Artikel leicht rassistisch ausgedrückt. Diese Taten sind nicht minimal und die Täter sollten meiner Meinung nach zur Rechenschaft gezogen werden. Wir sind in einer Welt wo wir ständig die Finger auf andere zeigen, anstatt uns darum zu kümmern keine Finger mehr auf jemanden zu richten. Nicht alle auf einen Haufen schmeißen und versuchen MITEINANDER eine Lösung für einiges zu finden, wenn nicht für alles. Wir (Deutschland) sind jung, begabt und schlau wir können was erreichen! Lasst uns liebe verbreiten statt Hass. Lasst anderen beibringen,… Weiterlesen »

LeChiffre
LeChiffre

@sk
sag‘ mal …welche verbotenen Substanzen nimmst Du zu Dir????
Bei der Art uns Weise wie Du den Text geschrieben hast , tippe ich auf weiblich.
Dann lieb die doch. Am besten Du stellst Dich breitbeinig vor die nächste Moslemrotte und zeigst mit dem Finger erst auf die Rotte und dann auf die von denen begehrte Stelle. Die werden Dir MITEINANDER ganz sicherlich sofort umsetzbare Lösungen mit Tuchfühlung unterbreiten – sei Dir sicher , die sind auch alle ganz lieb zu Dir.
Oh Herr wirf Hirn herab und nimm den Bedürftigen die Schirme weg.

asisi1
asisi1

jung, begabt und schlau, damit kannst du aber nicht die deutschen meinen. die sind zu blöd heute irgenetwas allein zu machen, außer an ihrem handy klimpern. der Staat pemert doch alle diese idioten. früher hat man sich mit 16 schon allein um alles gekümmert!

AnnieB
AnnieB

@SK: Ansonsten hast Du noch alle Latten am Zaun? „Wir (Deutschland)…blablabla“ Wer so einen Dreck schreibt, kann kein Deutscher sein, und damit meine ich echte Deutsche und nicht IRGENDWAS mit nachgeschmissenem Paß. Wir, die echten Deutschen sind nicht Deutschland. Dieses Deutschland beherbergt zu unserem Leidwesen Millionen von Sowas, was nicht in UNSERE Heimat gehört. Wir Deutschen sind wahrscheinlich nicht mal mehr 40 Millionen hier im Mutterland, und damit wahrscheinlich schon die Minderheit im eigenen Land. Das darf Michel aber nicht wissen, deshalb erzählt man dem seit Jahrzehnten, daß hier nur 3,5 bis 4 Mio Mohammedaner leben. Natürlich ein Witz, als… Weiterlesen »

UJ
UJ

Danke.

freigeist
freigeist

@Anni B.

Ebenso Danke für diese treffende Antwort auf den unsäglichen Mist von @SK. Diese Person muss nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, da komplett links/grün versifft. Ich hätte es nicht besser formulieren können.

Reiner Kalisch
Reiner Kalisch

Völlig richtig,genau meine Meinung

A.R.H.
A.R.H.

Grüß Gott,
wissen Sie ich bin seit ca.15 Jahren als Wahlhelfer tätig in selben Ort im Landkreis München in dem ich seit meiner Geburt vor 42 Jahren lebe.
Bei der Buntentagswahl 2013 gab es bei uns nicht einen Wahlberechtigten Neescher 2017 Dutzende auch sehr viele Türken…
Unser Wahllokal hat ca.1000 Wahlberechtigte die Mehrheit der wahlberechtigten echten Deutschen sind 70+ und oftmals nicht mehr in der Lage zur Wahl zu gehen.
Ja ich denke auch aufgrund des Wählerverzeichnisses,daß wir echten Deutschen mittlerweile in der Minderheit sind!

Urs
Urs

Great comment☺

Odina
Odina

Wow!

Endlich mal jemand mit Feuer im Hintern!

Maria07
Maria07

Danke, dem ist nichts hinzuzufügen.

Freygeist
Freygeist

SK = typischer Troll von der „Merkel wir schaffen das“-Fraktion

Umarme deine Bereicherer (Feinde) und laß dich kreuzigen oder köpfen!
Nächstenliebe ist zum Sterben schön!
Laßt uns Liebe verbreiten statt Haß!

– DAS, liebe Leute, wollen die geborenen Rassisten, Hasser, Spalter&Herrscher und Mörder (Joh. 8,44) als Gehirnwäsche unter uns verbreiten, damit wir uns freiwillig verderben und abschlachten lassen!

Laßt uns MITEINANDER EINE LÖSUNG finden, statt gegeneinander… blablabla

– DAS soll heißen: Wir brauchen eine gemEINsamE WELTORDNUNG (NWO)!

Entgegen des bekannten Sprichwortes prophezeie ich:
Gott sei Dank sterben die Dummen eines schönen Tages doch aus.
Der Tag ist nahe. Die Umstände sind günstig.

Wolfgang Elsner
Wolfgang Elsner

Wir Deutsche sind arme, dumme Schweine, die von ihrer, von der Judenmafia gesteuerten Regierung zur Umvolkung fregegeben sind!!! Dabei wurde aber nicht berücksichtigt wer in Zukunft die jährlichen Milliardenbeträge für Israel erwirtschaften soll, weil unsere Asylforderer ja von Natur aus dumm wie Stroh sind und zusätzluch faul und undiszipliniert!!! Die können nur kopulieren, schlafen und fressen und sind widerliche Frauen- und Kinderschänder, ausserdem verfluchte Tierquäler, eigentlich gehören sie in Umerziehungs-/ Arbeitslager in Sibirien. Wir sollten mit Putin verhandeln und diese verfluchten Hunde für ein Devisengeschenk von 10 Ero pro Tag/Neger/Araber/Afghane auf Nimmerwiedersehen abschieben!!!

Axel Dittrich
Axel Dittrich

Dein Wort in Gottes Ohr.

A.R.H.
A.R.H.

Grüß Gott,
gegenüber Moslems kann man gar nicht rassistisch sein denn Moslem ist keine Rasse.

Sven Mueller
Sven Mueller

@SK:
na, dann….bringe doch den musel-herrschaften mal deine „liebe“ bei….
bist du auf einem tripp oder hast du seit 2015 deine unterkunft nicht mehr verlassen????

komm, bringe all den musels mal deine „frohe botschaft“…
zuvor empfehle ich schon mal das das „probeliegen“ beim ortsansaesigen bestatter….

egal, was du nimmst: nimm weniger!!!

Rainer 2
Rainer 2

Dann erzähle mal solchen Leuten, die in der Regel noch nicht mal vor einem treuen Hund ein Minimum Achtung haben, etwas über Tierquälerei. Aber achte darauf, den guten Rat dieser Frau Reker nicht außer acht zu lassen.

Interessant zu erfahren wäre übrigens auch, woher sie das lebende Schaf geholt haben. Ein Züchter, der an solche Leute verkauft, gehört bestraft.

Maria07
Maria07

Wenn ich mal von den bisher gelesenen Meldungen von bestohlenen Bauern ausgehe, wurde das Tier nicht zwangsläufig verkauft.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend