Deutschland

Volksaustausch – Wie Millionen von Fremden die Deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt bekommen

Links-Grüne Politverbrecher verabscheuen einerseits alles Deutsche und wollen unser Land und unser Volk abschaffen. Andererseits jedoch können sie gar nicht schnell genug massenhaft Ausländer zu Deutschen machen – auf dem Papier natürlich nur. In den vergangenen 17 Jahren bekamen mehr als 2,2 Millionen Fremde die Deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt.

1999 wurde unter der rot-grünen Koalition von Gerhard Schröder das Staatsangehörigkeitsrecht reformiert und zwar so, dass das Abstammungsprinzip weitestgehend aufgehoben wurde. Scheinheilig postulierte man, das Entstehen von Mehrstaatigkeit vermeiden und nur in Ausnahmefällen zulassen zu wollen.

Und wie bei so vielen linken Ideen, war auch das nur ein frommer Wunsch und wurde durch die Wirklichkeit widerlegt.

Seit dem Jahr 2000: Mehr als 2.200.000 neue „Deutsche“

Von 2000 bis Ende 2017 erhielten 2.204.011 Ausländer die bundesdeutsche Staatsbürgerschaft, sind also in linker Diktion „Deutsche“. Als solche werden sie auch in den Statistiken geführt: von der Sozialhilfestatistik bis zur Kriminalitätsstatistik. Von diesen mehr als zwei Millionen behalten inzwischen 61,4 Prozent ihre angestammte Staatsangehörigkeit – von wegen „Deutsche“.

Das letzte Protokoll
Buchtipp zum Thema: „Das letzte Protokoll“

Doppelstaatsbürger: Steigerung durch 1,5 Millionen „Schutzsuchende“ erwartet

Sozialforscher des Europäischen Migrationsnetzwerkes (EMN) gehen davon aus, dass diese Quote noch steigen wird. Die 1,5 Millionen „Schutzsuchenden“ werden in sechs bis acht Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten (und Wahlergebnisse merklich beeinflussen!), weil unser Staat einen Rechtsanspruch auf eine Einbürgerung bei legalem Aufenthalt nach dieser Zeit vorsieht. Mehrere Studien belegen ein besonders großes Einbürgerungsinteresse unter „Flüchtlingen“.

Abgesehen davon hatte die rot-grüne Koalition beschlossen, dass ausländische Kinder mit der Geburt neben dem Pass der Eltern auch den deutschen erhalten, wenn mindestens ein Elternteil seit acht Jahren legal hier lebt. Und Angela Merkel setzte noch eins drauf: Bis 2014 mussten sich diese Ausländer mit spätestens 23 Jahren für ein Land entscheiden. Vor vier Jahren wurde diese Optionspflicht abgeschafft.

So schaffen sich die Eliten still und heimlich ein neues Volk. Dumm aus der Wäsche werden am Ende nur „diejenigen, die schon länger hier leben“ schauen.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

64
Kommentare

avatar
27 Kommentar Themen
37 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Diego Danner
Diego Danner

Ich bin so beleidigt weil mein Vater Deutscher ist und ich kann nicht die deutche Staatsangehörigkeit bekommen.
Es gibt ein Gesetz die sagt die kinder von unehe Eltern haben doch keinen Recht um die deutche Staatsangehörigkeit zu bekommen.

rüdiger blohm
rüdiger blohm

Und für die meißten Deutschen wohl noch nicht erkennbar hat man zur Durchsetzung finsterer Pläne der „Befriedung Deutschlands“ im politischen Unverstand, Wahnsinn oder skrupellosen Kalkül wieder Ideologen, Führer u. Fumktionäre, inzwischen die gut formierte Brut einer einst verdammten deutsche Elite in die Regierungsarbeit Deutschlands einbezogen und mit Freiheiten und Vollmachten ausgestattet, die noch vor wenigen Jahrzehnten zum Verderbnis zehntausender Deutscher und anderer Bürger wurde und erst durch den geschlossenen Widerstand europäischer Völker und im „Nürnberger Kriegsverbrecher- Prozess“ aufgedeckt und gestoppt werden konnte.

reiner tiroch
reiner tiroch

Wenn 25 Millionen bestellte Neger von der Merkel daherkommen, dann bekommt sie aber viele Stimmen bei der Wahl, obwohl sie noch nix deutsch können, gell?

Judith Berger
Judith Berger

@mao.c.stunk Zitat. Wir haben bereits eine gültige Verfassung,
die von 1871 bzw. der einzelnen (26) Bundesstaaten des Kaiser Reiches. Die angebliche Verfassung von 1871 ist keine Verfassung sondern nur eine Verordnung vom Kaiser. Eine Verfassung gibt sich das Volk und nicht auf Anordnung vom Kaiser. Im übrigen teile ich Ihre Meinung nicht, es ist lächerlich was Sie da behaupten.

Bezahler
Bezahler

Die angebliche Verfassung von 1871 ist ein Verfassungsvertrag zwischen den 26 Einzelstaaten. Dieser Vertrag wurde von den Souverainen der Einzelstaaten ratifiziert und hat somit Verfassungsrang. Jedoch können die jeweilligen Staatszugehörigen sich nicht auf den Verfassungsvertrag sondern nur auf die Verfassungen der Einzelstaaten berufen. Mit dem Kaiser hat das nur insofern zu tun als das Dieser duch diesen Verfassungsvertrag zum gesamthandlichen Vertreter im Aussenverhältniss, neben weiteren Souveraintätsübertragungen wie z. B. Kriegsrecht, der Einzelstasaten berufen wird. Sorry, aber leider wird immer alles komplizierter je genauer man hin schaut.

Aufgewacht
Aufgewacht

Hat eigentlich keiner von euch von dem Coudenhove-Kalergi Plan gehoert, fuer den Frau Merkel vor 2 Jahren den Orden verliehen bekommen hat? Dies ist ein sehr alter Plan, der jetzt voll umgesetzt wird. Das Ziel ist, die deutsche Rasse ein fuer allemal zu vernichten, indem man sie zwingt, ihre Gene mit Schwarzen zu mischen. Dies kann nie wieder rueckgaengig gemacht werden. Dann gab es noch den Kaufmann plan, den Morgenthau Plan, und der andere faellt mir grad nicht ein. Auf jeden Fall sind dies alle Plaene der „Eliten“ da man das richtige Wort nicht sagen darf, da man sonst eingesperrt… Weiterlesen »

Jolanta
Jolanta

Ich lebte in Deutschland fast 25 Jahre mit meinem deutschen Ehemann ( Spätaussiedler) und wollte auch deutsche Staatsangehörigkeit haben. Das einzige was ich bekam, war die Antwort, dass ich meine eingeborene Angehörigkeit abgeben muss. Das habe ich nicht machen wollen und lebe jetzt in Polen. Ich bin sicher, ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Ich bedauere jedoch um das schöne Deutschland. Gibt bitte nicht auf, kämpft gegen das Regim der Merkel, sonst werdet ihr bald nicht mehr da sein.

Gabriel
Gabriel

Viele haben hier ja eh bereits Ahnung…..also BRiD Besatzer- und Firmenkonstrukt…..da kann ich mir sparen das zu schreiben…..nur soviel: die neuen Nazis sind jetzt immer mehr Fremdrassige ! Das passt aber garnicht mehr zu ihrer Propaganda! XD Nazis=> Linksfaschisten, BRiD =>Rechtsnachfolger Weimarer Republik/3.Reich => also BRiD=NazisSystem sog. deutsche Staatsangehörigkeit durch Hitlers Vereinheitlichung => Nazizugehörigkeit Alle diese Illegalen Invasoren sind die neuen Linksfaschisten Nazis, auch Neonazis genannt XD „Die BRD ist nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches.“ (Urteile 2 Bvl.6/56, 2 BvF1/73, 2 BvR 373/83; BVGE 2,266 (277); 3, 288 (319ff; 5.85 (126); 6, 309, 336 und 363) =>BRD ist NICHT der… Weiterlesen »

Teuderun
Teuderun

Die BRiD kann keine Staatsbürgerschaft verschenken – nicht mal vergeben. Die BRiD ist kein Staat und hat somit gar nicht die Befugnis die Staatsbürgerschaft des noch immer existierenden und rechtsfähigen – lediglich durch fortdauernde Besatzung handlungsunfähigen – Bund Deutsches Kaiserreich zu vergeben. Die BRiD wurde von den Besatzern erschaffen, um Deutschland auszubeuten und die Deutschen auszulöschen. Sie ist eine kriminelle Wirtschaftsverwaltungsdiktatur und wir sind nur ihre Sklaven. Immer deutlicher wird das an dem mehr und mehr zurückgehenden Versuchen, des BRiD-Regimes, seine kriminellen und verbrecherischen Machenschaften zu verbergen. Man macht sich kaum noch die Mühe – die Dummdeutschen halten ja eh… Weiterlesen »

Heinrich
Heinrich

Man kann keine Deutsche Staatsbürgerschaft verschenken!!! Deutscher wird oder ist man nach RuStAG § 1 Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt. Mit Reichsangehörigkeit ist das Kaiserreich und nicht das 3 Reich gemeint dessen Gesetze zur Zeit immer noch Teilweise Anwendung finden obwohl seit 1945 AUFGEHOBEN und VERBOTEN. § 2 [1] Elsaß-Lothringen gilt im Sinne dieses Gesetzes als Bundesstaat. [2] Die Schutzgebiete gelten im Sinne dieses Gesetzes als Inland. Zweiter Abschnitt. Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate. § 3 Die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate wird erworben 1. durch… Weiterlesen »

tyranneigegner
tyranneigegner

hallo heinrich: das sind alles keine germanen.

Heinrich
Heinrich

Genau, das hab ich ja auch geschrieben, kein Schwarzer, Gelber oder Roter kann seine Deutschen Vorfahren bis vor 1913 Nachweisen. Leider können dieses auch viele BRD Bürger DEUTSCH dieses nicht da zum einen die sogenannten “ Behörden “ sich weigern diesen Nachweis zu Beglaubigen, man für diese Unterlagen der Vorfahren keinen Zugriff erhält und der größte Teil dieser Menschen DEUTSCH es immer noch nicht gefressen hat wo der Hase lang läuft. Also bleiben auch sie Staatenlos! Selbst im Ungültigen GG ( 1990 wurde der Geltungsbereich aufgehoben und die Nachträgliche Wiederaufnahme verstößt gegen Gültiges Recht ) ist nachzulesen WER DEUTSCHER ist… Weiterlesen »

Teuderun
Teuderun

Die Invasoren behalten aus gutem Grund mehrheitlich ihre alten Pässe. Ihnen scheint bekannt zu sein, dass die BRiD-„Staatsbürgerschaft“ nicht das Papier wert ist, auf dem sie gekritzelt ist.

Habnix
Habnix

Richtig! Sie machen aus diesen Gutgläubigen Rechtlose. Der Kaiser gezwungenermaßen im Exil. Die Abdankung auch nicht freiwillig. Das letzte Wort des Kaisers gilt.

Habnix
Habnix

Der zuletzt in Freiheit geäußerte Wille des Kaisers gilt.

Alex
Alex

Ich sollte mal einen wirklich kompletten Aufsatz zu dem Thema schreiben…hehe…dann liest sich das auch besser. Fast alle Drogen sind verboten. Aber nur wenige Drogen sind so verboten, daß selbst der Konsum eine schwere Straftat darstellt und Kokain ist eine davon. Die Begründung: Kokainkonsum schädigt das Erbgut und ist somit genetischer Diebstahl, bzw. Völkermord! Kokain ist daher als Massenvernichtungswaffe zu verstehen, die eingesetzt werden kann, um Gesellschaften von innen zu zerstören. Und die Opfer sind nicht etwa die Konsumenten, sondern alle Menschen des Umfeldes! Die Rocker- und Hippiegeneration zog das Leben im Freien vor, weil die ‚Daddygeneration‘ der 50er dermaßen… Weiterlesen »

Alex
Alex

Pablo Escobar hatte es sich zur Zierde gemacht, mit verstoßenen Kinder auf seiner Farm zu spielen und mit denen Motorrad zu fahren, damit sie etwas Freude haben. Die andere Seite von ihm war aber, daß er zig Millionen mit Kokain verdient hat und somit zum Establishment gehörte. Als man die homogenisierende Wirkung von LSD entdeckt hatte (CIA und Co.) wurden die Hippies mit dieser leicht einzunehmenden Droge überschwemmt. Der Verlust der Tugend und die scheinbare Immunität gegen die Polymerase der Kokser, sorgten nun dafür, daß Kokain ’salonfähig‘ wurde und das ist der Grund, warum sich die Kiddies vor der Diskothek… Weiterlesen »

tyranneigegner
tyranneigegner

die mescaleroindianer konnten aber mit mescalin umgehen.canabis soll ja eine heilpflanze sein.
leichte drogen sollen agressivität mindern.aber das andere ist alles teufelszeug.

Send this to a friend