Medien

Hasspamphlet veröffentlicht: Lügenpresse fordert, AfD-Anhängern das Wahlrecht zu entziehen

Hasspamphlet veröffentlicht: Lügenpresse fordert, AfD-Anhängern das Wahlrecht zu entziehen 1
Anhänger der Partei Alternative für Deutschland (AfD) am 31.10.2015 in Hamburg.

Auf einmal gibt es sie wieder, die Untermenschen, die nichts zu sagen haben. Denen die Herrenmenschen von der „Morgenpost“ ihre normalen Grundrechte, besonders aber ihr Wahlrecht absprechen. Und sich dabei als Verteidiger der Demokratie feiern. Geht es eigentlich noch widersprüchlicher, noch pervers menschenverachtender, noch faschistoider? Schwer denkbar.

von Phillipp Naumann

So schaffen sich Demokratie und Freiheit selbst ab: Etwas wird verboten oder zumindest verfemt – schon kommen Untertanen-Charaktere und schleimen sich beim Machthaber ein, indem sie noch radikaleres Vorgehen fordern: Sie verlangen zusätzliche Verbote, noch härtere Strafen, noch mehr Entrechtung für alle, die nicht auf Zeitgeistlinie sind.

So treiben’s auch heute die Nachfolger der Goebbels und der Streicher. Gäbe es einen Negativpreis mit deren Namen für den widerlichsten Propagadajournalismus, die Hamburger Morgenpost würde ihn fraglos erhalten. Es geht um einen Anti-AfD-Artikel. Nein, falsch, es geht um einen Artikel gegen deren Wähler. Der beginnt so:

„Das ist weitgehend Konsens unter Deutschlands Demokraten: Bloß nicht mit der AfD! Deren Vertreter gelten landauf, landab als unseriös, gefährlich – oder beides. Da finden sich haufenweise Extremisten, Rassisten und Holocaust-Verhöhner – Gestalten, mit denen man wenig zu tun haben will. Aber die AfD-Wähler! Deren Sorgen müssen wir alle mitdenken, so erklären uns Politiker aller Parteien. Deren Ängste müssen wir in Gesetzesform gießen! Doch müssen wir das wirklich? Oder wäre es nicht höchste Zeit, AfD-Fans rechts stehen zu lassen und endlich wieder Politik für die Mehrheit zu machen?“

In dem agitatorischen Tonfall geht es weiter. Endlose Reihung von Hass-Metaphern, eine faschistische Hate-Speech-Maschine, die dem politischen Gegner keine menschlichen Attribute zugesteht:

„Ein hämisches Lachen haben die für Menschen in Not. Hohn für menschliche Gefühle, Verachtung für alle Fakten. Sie müllen frei von Scham die Leserbrief-Spalten zu mit Lügen, Hetze und Panikmache – und fühlen sich durch die ganze mediale Aufmerksamkeit noch ermutigt, ihre kalte, dunkle Welt zum universellen Maßstab zu erklären.“

Klar, solchen Untermenschen darf man ruhig mal eins auf Birne hauen, stimmt’s? Es lebe die „Anti“-fa! Schlimmer noch: Oppositionspolitiker sind allesamt nicht mal mehr Tiere oder Pflanzen, sondern nur – Dampf:

„Entscheidend ist, dass wir diese Giftschwaden endlich wieder aus den Parlamenten rauskriegen.“

Für den Autor ist jede Kritik an Merkels Migrationspolitik automatisch Rassismus, das Resultat eines schlechten Charakters. Andere Kritikpunkte der Opposition erwähnt er gar nicht. Fundamentalkritik am System ist dem Hardcore-Untertanen in keiner Weise zugänglich. Was aber soll der Machthaber mit solchen Untermenschen tun? Der Hamburger Morgenpost-Faschist scheut den Vorschlag nicht: Man beginne mit der Entrechtung:

„In einer gerechten Welt müsste man AfD-Fans das Wahlrecht entziehen. So, wie man Kindern die Bauklötze wegnimmt, wenn sie randalieren: Kleiner, du kannst deine Ritterburg in vielen Formen und Farben bauen, mit Mauern, Graben und Toren oder offen mit heruntergelassener Zugbrücke. Aber wenn du alles immer nur zerstören willst, dann bist du raus.“

Und wann geht es weiter zur Lagerhaft und zur physischen Vernichtung? Es ist das Glück, nicht das Verdienst des Autors, dass die Zeiten des Völkischen Beobachters vorbei sind. Darin haben Charaktere wie er ebenso ihren Hass rausgelassen und nach 1945 dann die Unschuldigen gespielt. Da lässt sich nur entgegnen: Wehret den Anfängen!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

62
Kommentare

avatar
32 Kommentar Themen
30 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Julian
Julian

So eine Missgestalt soll mir mal über den Weg laufen und solche Forderungen stellen, dann klatscht es, aber kein Beifall. Mir schreibt niemand vor, was ich zu denken, zu tun oder zu lassen habe.

Heinz Erhard
Heinz Erhard

Leute,jetzt erst Recht. Lassen wir uns doch von diesem Systhem nicht verbieten wen wir zu wälen haben. Jetzt erst Recht. ES LEBE DIE AfD

Heinz Meier
Heinz Meier

hat das System gefickt eingeschädelt, oder nicht.
Das System muss weg, damit verschwindet der
ganze Kloaken Morast, einer Politik gegen das Volk.
Jetzt erst recht sagen dann die Wendehälse am Ruder
die als CDU Placebo sich hier AfD nennen.
Dann erst Recht, wird das Volk verheizt!
Es lebe des Schlafmichels Untergang im AfD Fieber,
was bedeutet, BRD weiter so! Können es wirklich
nur vier Kommentatoren sehen?

christian waschgler
christian waschgler

Die Linken die immer Demokratie schreien wissen aber nicht einmal ansatzweise was Demokratie ist. Sie glauben ihre linken, kommunistisch abstrusen geisteskranken und zionistischen Geisteskrankheiten wären das Ziel. Die Demokratie existiert überhaupt nicht, wir leben in einer Diktatur. Wir haben keine Meinungsfreiheit, keine Redefreiheit, wir haben keine unabhängige Presse und Medien. Es gibt viel „verbotene “ Bücher die man nur über Umwege erhält. Eine Wahrheit z. B. über die NS – Zeit gibt es nicht, nur einseitige Lügen und Geschichtsklitterung von gekauften „Historikern“, darunter viele geisteskranke „Prominente“.

realist
realist

endlich diesen politamateuren die mandate durch abwählen entziehen.niemand braucht sie.

Teuderun
Teuderun

Wir haben alle mit Schuld daran, dass solch menschenverachtender Abschaum wieder frei propagandieren kann. Wir haben jahrzehntelang nicht aufgepasst!

Jetzt ernten wir nur das, was wir selbst an Unheil gesät haben.
Und solange wir – oder einfach zuviele – trotz aller bitteren Erfahrung aus zwei Diktaturen, wieder und immer noch so dumm sind, der künstlich installierten Kreuzchengläubigkeit zu huldigen und darauf hoffen, dass Kreuzchen, rosa Worte und Stuhlkreise die dritte Diktatur in Folge – diesmal uns zerstörend, gegen uns gewalttätig, entrechtend, ausbeutend und versklavend – auch nur annähernd pieksen zu können, so lange haben wir/jene BRiD-Dummschafe,den Untergang mehr als verdient.

Stefan Machner
Stefan Machner

Was für ein widerlicher, linksextremer Schmierfink! Pfui Deibel, vor so einem Typ kann man nur auskotzen! Die 6 Millionen Afd-Wähler müssten dem mal zeigen, wo die Harke hängt, wenn der am Pranger im Hamburgs Zentrum gefesselt ist…

asisi1
asisi1

Werde zu den Wahl- und Lügen Veranstaltungen der etablierten Parteien nur mit einem Kantholz oder Schlagring gehen! Soll ja nach Gebrauch wie von Geisterhand verschwinden!

Tigerfreund
Tigerfreund

Das dritte Reich wiederholt sich, mit den gleichen Strippenziehern.
Die NSDAP war auch nie rechts, sondern extrem links (der Name NationalSOZIALISTEN sagt es ja schon aus).
Die waren so links, daß die damalige SPD KPD etc. schon so weit „rechts“ waren, daß sie beseitigt werden mussten, genau wie heute die AfD.

Trump soll Mutti neulich einen Friedensvertrag angeboten haben, genau wie Putin einige Zeit zuvor.
Wurde von Mutti natürlich abgelehnt.
In dem Moment könnte D ja zu einem souveränen Staat werden – und das geht natürlicjh gar nicht. Da hätte das Volk ja wieder etwas zu sagen, welch eine schreckliche Vorstellung für die „Elite“.

Franz
Franz

Tigerfreund gut geschrieben, das mit dem Trump und unserer Volksvernichterin wuste ich noch gar nicht, da sieht man wie Lügenpresse arbeitet,ja nichts unter dem Volk bringen was uns stark machen könnte.Verrecken ,ja elendig soll diese jüdische Trulle bald.Wenn nicht dann müssen wir eben nachhelfen.

Brockenteufel
Brockenteufel

Nun, Sie haben immer noch nicht kapiert, daß der „Sozialismus“ wie auch der Begriff Begriff „Demokratie“ und andere, jeweils verschieden ausgelegt werden kann. Man sieht es ja an der „Deutschen „“DEMOKRATISCHEN““ Republik“, die ja auch nicht wirklich demokratisch war. Die NSDAP hat den Begriff „Sozialismus“ eben anders formuliert als die Kommunisten. Deshalb haben sich SA und Rotfront ja auf den Straßen geprügelt.Und wenn Sie mal googlen „Harzburger Front“ werden Sie feststellen, daß ein Herr Hugenberg sicherlich mit keiner „linken“ oder gar „linksradikalen“
Partei koaliert hätte.

Thoralf Hakonen
Thoralf Hakonen

Guter Denkansatz, wir sollten uns mal langsam von dieser links/rechts-Denke verabschieden. Sozialismus ist, egal ob nationalistisch oder nicht, in seinem entscheidenden Wesenskern, die Bevormundung des Volkes durch ein autoritäres Staatsgebilde. Ziel ist die Uniformierung und Kontrolle der jeweiligen Staats-Völker (oder auch nur noch der jeweiligen Bevölkerungen) So gesehen, sind wir hier schon wieder mittendrin im nächsten sozialistischen Experiment auf deutschem Boden.

Herbert Huber
Herbert Huber

Tigerfreund,
Was das dritte Reich betreffen tut: KPD und SPD wollten eigentlich eher das Privateigentum abschaffen und Zwangskollektivierung der Landwirtschaft getreu nach dem sowjetischen Vorbild
betreiben!
Was die Mutti betreffen tut, die für Deutschland keinen Friedensvertrag weder von D. Trump noch von
W. Putin annehmen will, ist zwar schlimm genug, muss aber nicht heissen, dass die Hoffnung auf ein
souveränes Deutschland aufgegeben werden soll, denn die umliegenden Nachbarländer von Deutschland machen es vor wie eine restriktive Einwanderungspolitik aussehen tut, wenn nur gewollt wird, dass sich etwas ändern tut auch wenn imperialistische Kreise sich dagegen stemmen tun!

Sun Tzu
Sun Tzu

Typisch BRD. BRD = DDR 2.0

Edi
Edi

Wer noch wählen geht, hat wirklich nichts begriffen. Oder glaubt hier jemand das die Politik es gut mit uns meint!???
Es dürfte nicht Wahl sondern Legitimation heißen!!!

m.eich
m.eich

Hier mal ein schönes Beispiel.Wenn uns irgendetwas nicht passt ,nun, dann machen wir uns unsere Gesetzte selber.Scheixx auf BVerfG.Hahahaha freiheitlich demokratischer Rechtsstaat.Was für ne Lachnummer. Das BVerfG hatte bereits einmal das damals gültige Wahlgesetz für ungültig erklärt, nicht aber den Bundestag oder die Bundesregierung. Man hat dem Gesetzgeber eine Frist eingeräumt um das Wahlgesetz zu ändern. Das hat die Regierung auch gemacht, aber dagegen hatte man dann wieder vor dem BVerfG geklagt. Mit der Entscheidung vom 25.7.2012 hat dann das BVerfG auch dieses neue Wahlgesetz wieder gekippt. Die Bundesregierung und der Bundestag waren nun gezwungen erneut das Wahlgesetz zu ändern.… Weiterlesen »

Heimdall
Heimdall

Da keine legitimierte Regierung vorhanden ist, kann auch kein Wahlgesetz verabschiedet werden. Seit Beginn der Besatzung, bei dem nur von den Alliierten eingesetzte Bundesratsvorsitzende ausgewählt wurden, ist keine Regierung je gewählt worden. Alles ist auf Betrug aufgebaut. Es mag gültig sein, aber nicht rechtsgültig, dass ist ein großer Unterschied.

Einar Hakon Magnusson
Einar Hakon Magnusson

@Heimdall, „einer kam durch“
Darum frag ich mich was die hier alle
bei AN rum schreiben, wenn längst
geklärt ist, dass die AfD Teil des BRD
System ist. Wie kann hier jemand
sein Stockholmsyndrom so borniert
aus posten, in dem nach derart
umfangreichen Kommentatoren
jetzt der Groschen fallen muss,
diese Firma BRD zu beseitigen,
um den Weg für direkt gewählte
Volksvertreter frei zu machen.
Dass was hier seit 2013 Abläuft hat
nichts mit einem souveränen
demokratischen Staat zu tun.
Es ist eine Diktatur als Genozid!

Thoralf Hakonen
Thoralf Hakonen

Prinzipiell richtig, aber, dann wählen nur die Dummen. Und die reichn völlig aus, für eine Legitimation. Dann doch lieber eine starke Opposition im Parlament, um auch dort durch Widerstand Einfluss nehmen zu können.
Außerdem machen es Länder wie Ungarn, Italien oder auch Polen vor, wie effektiv Wahlen sein können, wenn man eine andere Politik haben will.

m.eich
m.eich

Da sieht man mal wieder wohin wir gekommen sind.Es darf nicht sein ,was Fakt ist.Es reicht leider nur noch dazu diesen „freiheitliche“Pseudostaat zu finanzieren.Mehr nicht.Wir haben weder Presse,noch Meinungsfreiheit noch sind wir souverän ,noch haben wir sonst etwas zu melden:Unsere sogenannte Kanzlerin holt sich ihre Anweisungen von Rockefeller und Rothschild.Unsere sogenannten Volkvertreter vertreten nur noch sich selber und den schnöden Mamon.Denen geht s schon lange am Axxx vorbei was unten an der Basis kneift.Kriminalstatistiken werden geschönt und man erzählt uns wie schön es sich in unserem Land leben lässt.MIt den niedrigsten Renten ,höchsten Kosten auf Kraftstoff und Strom in Meropa.Für… Weiterlesen »

Send this to a friend