Deutschland

Brinkhaus geisteskrank? CDU-Fraktionschef will Moslem zum Kanzler in Deutschland machen

Brinkhaus geisteskrank? CDU-Fraktionschef will Moslem zum Kanzler in Deutschland machen
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus.

Ralph Brinkhaus, CDU-Fraktionschef im Bundestag, hat sich offen für die Einsetzung eines Moslems als Bundeskanzler der BRD ausgesprochen. Dieser Kniefall vor dem Islam stellt einen weiteren traurigen Höhepunkt der totalen Selbstaufgabe dar. Extremisten wie Brinkhaus werden wohl erst Ruhe geben, wenn unsere Heimat vollständig islamisiert ist.

von Roscoe Hollister

Nicht erst seit dem fragwürdigen Bekenntnis des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff zum Islam hat die CDU bewiesen, dass sich ein angestaubter Hinweis auf das Christentum allenfalls noch im Namen der Partei befindet. Kanzlerin Angela Merkel, die das Volksvermögen vernichtet, indem sie Fremde aus aller Welt als die neuen Herrenmenschen in unserer Heimat hofiert und sogar Luxushäuser für Illegale bauen lässt, setzte dem antideutschen Treiben der Politik zwischenzeitlich die Krone auf.

Nun sprach sich Ralph Brinkhaus, der als CDU-Fraktionschef im Bundestag verantwortlich zeichnet, offen dafür aus, einen Moslem als Kanzler der BRD einzusetzen. Im Gespräch mit den Evangelischen Nachrichtenagentur idea schwärmte er geradezu von der Idee, einen Mohammedaner als Bundeskanzler aufzustellen – für die CDU selbstverständlich. Wie das Portal berichtet, ist für Brinkhaus in diesem Kontext wichtig, dass der entsprechende Anhänger der Religion des Friedens „ein guter Politiker ist und die Werte und politischen Ansichten der CDU vertritt“.

Da sich die CDU bereits seit geraumer Zeit der Aufgabe gewidmet hat, unser Land als Opfergabe für art- und kulturfremde Zuwanderer darzubieten, dürfte dies nicht allzu schwer sein. Die vollständige Umvolkung von Deutschland stößt insbesondere bei Migranten auf große Zustimmung. Deshalb ist wohl davon auszugehen dass ein Moslem die deutschfeindliche Agenda der CDU ebenso radikal durchsetzen könnte wie es aktuell eine Angela Merkel vermag.

Im Gespräch mit der idea warb Brinkhaus weiterhin darum, deutlich mehr Muslime in die CDU zu integrieren. Weil in manchen Regionen „nur noch ein Bruchteil der Bevölkerung einer Kirche“ angehöre, solle die Zahl der Islam-Anhänger in den Reihen der CDU anwachsen, so die obskure Logik des Politikers. In diesem Kontext stellte er auch unmissverständlich klar: „Die CDU ist keine Religionsgemeinschaft!“ Gut, dass die „Christdemokraten“ mit dem Christentum seit langer Zeit nichts mehr zu tun haben, ist vielen Bürgern mittlerweile wohlbekannt.

Wer angesichts des Vorschlags von Ralph Brinkhaus noch immer daran zweifelt, ob es eine Islamisierung Deutschlands gibt, der wird es wohl erst bemerken, wenn er eines Morgens vom Ruf des Muezzins geweckt wird oder nach den Sharia-Gesetzen wegen eines vermeintlichen Vergehens verurteilt wird. Für viele Christen ist die CDU angesichts solcher Eskapaden längst keine wählbare Option mehr. Welche Partei jedoch bei der nächsten Wahl die Stimmen der enttäuschen Ex-CDU-Wähler einfahren kann, wird sich zeigen.

57
Kommentare

avatar
28 Kommentar Themen
29 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Jürgen
Jürgen

Was soll von der CDU/CSU sonst noch kommen, wenn Frau Merkel Ihrer Vision, vom Untergang der Deutschen immer näher kommt. Volksvermögen verbraten, Schulden in schwindelerregender Höhe, Schulsystem an den Baum gefahren, somit Fachkräftemangel im Tiefststand, Krankensystem unter der Gürtellinie usw. usw.
Hat sich schon einmal ein Deutscher, mit dem politischen Lebenslauf von Frau Merkel beschäftigt? Veröffentlicht darf er nicht werden. USA-BRD-DDR-BRD- (Zukunft Menschen leeres Land) Museum.
Somit zwangsläufig verwaltet von den aufsteigenden Muslemen. Deutsche werdet munter oder besser? „Deutschland schafft sich ab“? Nicht reden sondern machen. Zusammenschliessen und in die Zukunft gehen

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Folgerichtig im Rahmen einer zielgerichteten Islamisierung Europas wäre es eh… Dann bräuchte es endlich auch keine pseudo-deutsche Kanzlerin mehr, die Deutschland dem Islam anheimfallen lässt und äussert, dies wäre gut und richtig so.

Gerhard Ranftler
Gerhard Ranftler

Jaja ihr Deutschen; warum habt ihr Merkel drei mal zur Bundeskanzlerin gemacht. Habt ihr den Schwachsinn nicht bemerkt, seit ihr so blind?
Londons Bürgermeister ist ein Moslem
Amerika´s Ex Präsident war ein Moslem

Merkel sagte einmal zu einer Frau, die zu ihr sagte „Ich habe Angst“
Sie soll mehr in die Kirche gehen. – dazu kann man nichts mehr sagen.
Paris ist praktisch schon islamisiert – nächstes Jahr soll Frankreich islamisiert werden.
Belgien hat kapituliert. Der Rechtsstaat ist zusammengebrochen.

Man kann nur hoffen – Gott hilf uns.

leschik
leschik

wir dürfen nicht resignieren u. Deutschland aufgeben. unsere Verpflichtung ist, gegenüber unseren Vorfahren, die deutsche Nation mit ihrer Kultur zu erhalten. was ich mich immer wieder frage, warum ist eine christliche Partei so heuchlerisch? CSU eingeschlossen, denn Seehofer hat viele Sachen anders entschieden, als vorher gesagt. die hier schreiben, wissen wer dahinter steht, es ist kein Mystizismus, sondern eine Nemesis, gepaart aus “ Kapital u. Glaube “ deren Beherrscher, unter dem “ Deckmantel “ der Globalisierung, nach Weltherrschaft streben. ein globalisiertes Europa lässt sich doch schneller u. effektiver einverleiben als einzelne “ National Staaten „. man hat in der Lehre… Weiterlesen »

Rolf Weichert
Rolf Weichert

Brinkmann Geisteskrank? Das glaube ich nicht. Er ist halt ein Knecht Soros um Deutschland mit der Migrations ´waffe sturmreif zu schießen damit Deutshcland neoliberal werden muß um nicht Pleite zu gehen!

Benjamin Wohlgemuth
Benjamin Wohlgemuth

…ist nicht seit geraumer Zeit eine polnische Jüdin, wenn ich richtig informiert bin, und B’Nai’B’Rith Hochgrad- Freimaurer“in“ Bekleidung dieses Amtes?…

schelle
schelle

Wenn nun schon der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU von der Möglichkeit eine/s/ muslimischen Kanzle/rs/rin daherschwafelt, so zeigt dies überdeutlich die verfassungsfeindliche Grundeinstellung der Merkel-Bande. Der Verfassungsschutz sollte diese Bande ab sofort nicht nur als „Prüffall“ sondern als „Verfassungsfeinde“ ins Visier nehmen. Die Moslems wollen schließlich ihre Rechtsordnung inkl. z.B. Scharia bei uns in Europa einführen, die klar den Bestimmungen unseres Grundgesetzes widerspricht. Wer als Deutscher nicht gegen diese Moslem-Pläne kämpft und sogar noch diese möglichen, anekelnden Zukunftsentwicklungen in Kauf nimmt und sie wahrscheinlich als „alternativlos“ begreift, der sollte nicht mehr zu uns Deutschen gehören und sich ganz schnell vom Acker machen.… Weiterlesen »

Maria Gomez
Maria Gomez

Eigentlich müssten alle, die sich als Cristlich und sozial begreifen und einstmals deswegen in diese Partei eingetreten sind, sofort ihren Austritt erklären. Dann bleibt nur ein trauriges Häuflein Bekloppter übrig, das eh keiner wählen würde. Ich glaube nicht, dass die Basis diese Verrücktheiten tatsächlich befürwortet.

Nordlicht
Nordlicht

Wenn Grüne dafür sind, dass sicherungsverwahrte Mörder und Vergewaltiger frei gelassen werden, dann dauert es nicht mehr lange, bis die ihre Meinung vertretenden Deutschen wegen ihrer Wahrheitsliebe ins Zuchthaus gehen müssen! Sind nur noch Gestörte an der sogenannten Regierung und wer steuert die eigentlich?

Aufgewachter
Aufgewachter

Die ZIONISTEN!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

„Zionismus“ ist ja eine – relativ – neue Sache. Der Hass auf die Gojim ist aber bereits Bestandteil des Talmuds. Das hat also zunächst mal nichts mit Zionisten zu tun! Der babylonische Talmud – nach dem älteren palästinensischen Talmud – wurde ca. 200 n.Chr. schriftlich Niedergelegt, nachdem er mündlich bereits über viele Generationen weitergegeben wurde. Zionisten gab es zu jener Zeit aber noch nicht. Der Talmud – das Gesetz der Juden und Bestandteil der Tora – ist das Herz des mosaischen Aberglaubens. Es sind zwar die Zionisten – die auf vielerlei Weise – versuchen, die Weltherrschuft an sich zu reißen,… Weiterlesen »

Jürgen
Jürgen

Ich habe von diesem Schwachmaten zuvor noch nie gehört. Daher finde ich es eine sehr gute Geste, dass sich Herr Brinkhaus mit seinen muslimischen Ideen der Öffentlichkeit präsentiert. Man wird sich seiner und seiner Ideen sicherlich sehr bald erinnern und entsprechend zu würdigen wissen!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Ich würde eher – wie bei den „ALLAHmeisten“ „Profischnorrern“ annehmen, dass es sich um keine Krankheit handelt, sondern stattdessen um eine bewusste – profitable – Charakterlosgikeit? Die charakterlichen Deformationen, die – teilweise, zumeist bei den „Grünspacken“ – besonders schlecht ist, stellt ein Abbild einer zutiefst gestörten Gesellschuft dar. Idioten „wählen“ Kriminelle und nicht Kranke (Zumindest meistens!). Die Anzahl der Soziopathen in der verräterischen Politik ist besonders hoch! Trennen wir uns von dem Gedanken, dass die „Führer“ selbst psychisch krank sind! Der unbedingt Wille zum Verrat, ist eine wichtige „Karrierevoraussetzung“ im Schlaraffenland der Schnorrer. Schließlich soll das „Wirken“ ja auch „profitabel“… Weiterlesen »

nemo
nemo

Exakt analysiert

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend