Deutschland

Massenmigration: Asylindustrie und milliardenschwere Abtreibungslobby organisieren Völkermord in Europa

Massenmigration: Asylindustrie und milliardenschwere Abtreibungslobby organisieren Völkermord in Europa

Wie die Profiteure der Migration bemüht sich gleichfalls die Abtreibungslobby im Europäischen Parlament auch im Hinblick auf die EU-Wahl, die Nationen dieses Kontinents auslöschen zu wollen. Sie will die Schwangerschaftsunterbrechung sowie das „Recht auf Abtreibung“ europa- und weltweit durchsetzen. Dadurch werden Länder, die noch christliche Werte beim Schutz des ungeborenen Lebens pflegen, gezwungen, diese über Bord zu werfen. Dahinter steht nicht etwa die Feministinnenriege, sondern eine milliardenschwere Abtreibungsindustrie.

Bereits in einer Entschließung vom 10. März 2015 zum „Internationalen Frauentag“, die die Unabhängigkeit von Frauen thematisiert, wird offen das „Recht der Frauen auf Abtreibung“ gefordert. Die Tatsache, dass auch Abtreibung ein rein nationales Thema zu sein hat, interessiert linke und grüne EU-Parlamentarier wie etwa die EU-Spitzenkandidatin Ska Keller dabei nicht. Sie tragen dieses in einem Wahl-Manifest für Europa gelten sollende Recht mit. Feministinnen geben zwar gerne vor, die Liberalisierung entsprechender Gesetze sei die Folge ihres Wirkens als Graswurzelbewegung, welche die „Emanzipation“ der Frau anstrebe. Die Wahrheit aber sieht anders aus: Die Abtreibungsindustrie wird finanziell massiv von wohlhabenden, jedoch übelwollenden Personen und Organisationen unterstützt. Ohne diese gigantische Hilfe hätte sie ihre Ziele nie erreicht. Ihr stehen Gelder zur Verfügung, von denen Menschenrechtler wie „SOS Leben“ nur träumen können.

Auch die Vereinigten Staaten von Amerika sind von diesem Wahn besessen. So erhält „Planned Parenthood“, vergleichbar mit der deutschen Pro Familia, jährlich knapp 554 Millionen US-Dollar aus Steuergeldern, 353,5 Millionen an Spenden und 309,2 Millionen US-Dollar von anderen Organisationen. Zu ihren Unterstützern zählen Milliardäre wie Warren Buffet, der allein in einem Jahr 70 Millionen US-Dollar locker machte zur geplanten Vernichtung der amerikanischen Bevölkerung. Mit von der Partie auch die Stiftung von Bill und Melinda Gates (Microsoft), deren Zuwendung für Abtreibung und Geburtenkontrolle auf rund 120 Millionen Dollar geschätzt wird. Da fiel die Spende des bei Vernichtungsorgien nicht hinten anstehen wollenden Georges Soros für die Verbreitung der Abtreibungspille mit einer Million Dollar vergleichsweise geizig aus. (Quelle: Kultur und Medien online)

Der Kampf für eine abtreibungsfreundliche EU und gegen das Recht auf Leben ungeborener Kinder hat eine lange Geschichte: Bereits in einer Resolution vom 1. Dezember 2011 forderte das Europa-Parlament dazu auf, „… eine sichere und legale Schwangerschaftsunterbrechung und Betreuung nach der Schwangerschaftsunterbrechung“ sicherzustellen. 2013 und 2014 unternahm man gleich zwei Vorstöße, mit Hilfe des „Estrela-Berichts“ in allen Mitgliedsstaaten der EU ein „Grundrecht auf Abtreibung“ einzuführen und die EU in ihrer Außenpolitik zum Vorkämpfer für ein neues „Menschenrecht auf Abtreibung“ weltweit zu legitimieren. Dieses Vorgehen ist so skandalös wie der Plan der Jusos, der Jungspunte der „Sozial“-Demokraten (SPD), die sich auf ihrem Bundeskongress Anfang Dezember mehrheitlich für eine vollständige Legalisierung der Abtreibung aussprachen, über den gesamten Zeitraum der Schwangerschaft – Tötung des Ungeborenen im Mutterleib bis zum letzten Tag vor der natürlichen Niederkunft!

Die für ganz Europa geforderte Förderung der Abtreibung mittels eines verankerten „Rechtes auf Abtreibung“ sei eine Verletzung des Lebensrechts von Ungeborenen, ein Angriff auf die christlichen Wurzeln Deutschlands und Europas sowie eine Verletzung der Souveränität der Mitgliedsstaaten, wie „SOS Leben“ betont. Diese Organisation wurde 1990 im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands und Neuregelung des § 218 begründet und sieht sich verschärft „Terror und Hetze sowie Einschüchterungskampagnen gegen Lebensrechtler durch radikale und fanatische Abtreibungsaktivisten“ ausgesetzt. Denn die Abtreibungslobby habe auf EU-Ebene ein festes Ziel vor Augen: die totale Liberalisierung der Abtreibung, die Durchsetzung eines umfassenden Rechts auf Abtreibung, den omnipräsenten und freien Zugang zu Abtreibungen. Um die Entscheidungsträger in die Irre zu führen, werde das politisch umstrittene Wort „Abtreibung“ in dem Entwurf nicht ausgesprochen, stattdessen der technische Begriff „sexuelle und reproduktive Gesundheit“ verwendet.

Seinerzeit war der umstrittene „Estrela-Bericht“, den Beobachter als „Diktat der Abtreibungslobby“ verurteilten, abgewiesen worden. Nun wird er vom Plenum zur Neuberatung an den federführenden Ausschuss zurückverwiesen, die Prozedur beginnt von vorn, denn die Abtreibungslobby will über den Weg der Europa-Institutionen „Fakten schaffen“ und jeglichen nationalen Widerstand gegen die Abtreibungspolitik erschweren. Dem tritt „SOS-Leben“ in Gemeinschaft mit zahlreichen Organisationen in ganz Europa wie „Fédération Pro Europa Christiana“ in Brüssel, „Droit de Naitre“ in Frankreich, „Voglio Vivere“ in Italien, „Piotr Skarga“ in Polen, „Österreichische Jugend CGDR“ in Österreich, „Irish Society for Christian Civilisation“ in Irland, Stirezo in den Niederlanden und weiteren entgegen. Um der Stimme ungeborener Kinder laut und deutlich Gehör zu verschaffen.

Unterdessen zimmert die Abtreibungslobby an einem „Weltabtreibungsfonds“, den Staats- und Oppositionsführer aus 50 Staaten befürworten – selbstredend per Griff in den Steuertopf, berichtet Katholisches.info. Bereits Anfang Januar, nachdem US-Präsident Donald Trump die Bundesmittel für die Abtreibungsfinanzierung gestrichen hatte, hätten die Tötungslobbyisten fieberhaft daran gearbeitet, sich weltweit andere Fördermittel aus westlichen Steuertöpfen zu eröffnen. An vorderster Front seien mehrere EU-Mitgliedstaaten in die Bresche gesprungen. „Die Entscheidung von US-Präsident Trump, den Geldhahn abzudrehen, aus dem unter den Präsidenten Bill Clinton und Barack Obama Milliarden für die Abtreibung flossen, stellt ein internationales Signal ersten Ranges dar.“ Trump zeige, dass es auch anders gehe und der vor allem in Europa behauptete „gesellschaftliche Konsens“ nur ein Propagandainstrument der Abtreibungslobby sei.

„Eine große Allianz für das Leben ist vonnöten, damit die Abtreibungslobby die Europäischen Institutionen – vor allem das EU-Parlament – nicht als Labor für ihre Todesideologie missbraucht“, führt „SOS Leben“ aus. Die Abtreibungslobby, zu der Interessengruppen, die Abtreibung als Mittel der Familienplanung gar fördern wie etwa der Internationale Familienplanungsverband IPPF, die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (großzügig von der Drogeriemarktkette Rossmann finanziert) oder die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zählen, sei im wörtlichen Sinne bereit, „über Leichen zu gehen“. Der nächste Schritt sei die Institutionalisierung dieses Fonds im Rahmen der Vereinten Nationen (UN). Dort existieren bereits entsprechende Maßnahmen, allerdings verteilt auf verschiedene Agenturen und unter verschleiernden Bezeichnungen. Verschleierungen unter dem Namen „reproduktive Gesundheit“, wie das EU-Parlament in seiner Entschließung zur Lage der Menschenrechte in der EU vom 1. März 2018 beschönigend die Abtreibung bezeichnete. Eine Begriffsmanipulation, die nichts anderes als die Vernichtung von Menschenleben und ganzer europäischer und anderer Völker zum Ziel hat.

47
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
30 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werner Kämtner
Werner Kämtner

Hey Forum, ich stimme den Artikel voll zu, aber ich möchte auch zu bedenken geben, wenn der Notfall eintritt die Entscheidung zu einer Abtreibung.Ich kenne das Gefühl, ich hatte bis 1957 vier Kinder ( Jungen ) ich war in der Situation ein weiteres Kind zu bekommen, ich nicht aber meine Frau. Nun müssen Sie die Lage der damaligen Zeit sehen. Der Stunden- Lohn war 1,25 DM und dieses war Höchstlohn der Normallohn war 98, Pfennig. Daher kam der Entschluss zu einer Abtreibung, wurde auch von Ärzten unterstützt. Sie können sich leicht ausmalen dass es für uns kein Hallie – Gallie… Weiterlesen »

Bergsegler
Bergsegler

Das ist der Holocaust der Linken!
Aber wenn die von GANZ OBEN gesteuerten Linken, will heißen „Politisch Korrekten“, zu solchen abscheulichen Taten greifen, um die weiße Rasse zu vernichten, dann ist das ja völlig in Ordnung…!??
Daher gehören die Rechtsparteien UMGEHEND massiv unterstützt, damit diese Linksradikalen endlich und endgültig, wenigstens in Europa, von der Bildfläche verschwinden!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Auf „Parteien“ würde ich da nicht allzu sehr „bauen“. Das sind Konstrukte, die innerhalb dieses hochgradig kriminellen Systems agieren. Ein – dringend – notwendiger Wandel, kann nur von „Außen“ kommen! Mit ein paar „Spaziergängen“, ein paar Petitionen oder anderen „Unmutsbekundungen“ gegenüber dieser Scheindemokratie, wird die – überwiegend – kriminellen Systemprofiteure, nicht dazu bringen, von den „Trögen der Selbstversorgung“ freiwillig abzulassen. Schon allein wegen der beruflichen „Perspektiven“, die zumeist völlig negativ sind! Vom „Sofa“ aus, lässt sich leider keine Veränderung bewerkstelligen, da werden wir schon – leider – „Hand anlegen“ müssen. Das linke Geschmeiß muss weltweit – nicht nur in Europa… Weiterlesen »

Maja
Maja

Lange Rede kurzer Sinn, diese menschenverachtende Politik bekommt man nur in den Griff,
wenn man die gesamte politische Riege der BRD abschafft. Sonst ist es ein Kampf gegen
Windmühlen, man schafft eine Organisation ab, wenn überhaupt, dafür treten zwei andere auf den Plan. Das deutsche Volk hat es immer noch nicht kapiert, daß es selbst die Macht hat das zu ändern und sonst keiner. Da hilft auch keine AfD, denn das gesamte Parteiensystem
ist korrupt und muß ersatzlos gestrichen werden. Wenn die Bevölkerung das kapiert hat, dann kann sich was ändern eher nicht.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Das ist aber nicht nur die politische Riege! Das geht leider viel weiter! Komplizen finden wir – zuhauf – in Justiz, Verwaltung, „Sicherheit“ (für wen?), Amtskirchen, Gewerkschuften usw.

Nein, völlig richtig, die AfD wird nicht nur nicht helfen, sondern sie ist Teil des Problems. Eine weitere „Blitzableiterpartei“…

ameise
ameise

in deutschland herrscht allgemeine meinungsunterdrückung, die volkserzieher ARD und ZDF und andere, suggerieren normalität entgegen des gesunden menschenverstandes, das kann auf dauer nicht gut gehen. wenn sich politiker gegen bürger stellen, das verhältnis amtsträger zu bürger sich weiter verschlechtert, so weiteres vertrauen verloren geht. abgrundschlechte wahlergebnisse die folge, statt nun die schuld bei sich zu suchen, wird der mündige bürger für populismus verantwortlich gemacht, was für ein wahnsinn ! abwählen !

Gudrun
Gudrun

Das geht auch nicht gut. Der Moslem hat uns überrannt, der Neger ist da, wenn jetzt noch der Ukrainer kommt gehe ich.

ameise
ameise

das muß man sich mal auf der zunge zergehen lassen, 6000 steuerzahlermillionen für zuwanderer im jahr, wo man doch christlich im parteinamen führt. die cdu die neue spd. aber in deutschland sind die familien so schlecht gestellt, das sich viele frauen für eine abtreibung entscheiden müßen, dunkelziffer bis zu 300 000 jährlich, da fragt man sich wer wählt noch solche parteien.

Ehrengard Becken-Landwehrs
Ehrengard Becken-Landwehrs

Nur Vollidioten wählen so etwas!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Die Zahlen sind – vermutlich – noch deutlich untertrieben? Da fehlt vermutlich noch eine Null?! Das sind auch keine Zuwanderer, es handelt sich – schlicht und ergreifend – im Invasoren, eine Verniedlichung des Sachverhaltes, führt dazu, dass dieser Notstand, als unvermeidliche Normalität angesehen wird!

Gudrun
Gudrun

Die benehmen sich schlimmer wie die Deutschen Invasoren!

Frank Hogendorf
Frank Hogendorf

Stimmt! Was aber eigentlich nicht verwundert, denn dieser ganze Abschaum wirkt ja an dieser Situation mit!

Gudrun
Gudrun

Die werden nur deshalb gewählt weil die Partei Einieiiges Russland nicht auf den Deutschen Wahlzetteln steht! Ich habe sie handschriftlich dazugeschrieben, bei der letzten Bürgermeisterwahl. Eine Stimme hatten sie. Sollte jeder machen!

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt

Z.B. die NPD hat völlig recht mit ihrem Plakat auf dem steh: „Migration tötet“!
Klar, daß es von linker Seite wieder was dran zu bemängeln gibt;
aber das sollte man ignorieren.

Gudrun
Gudrun

Die Linke hat immer etwas zu meckern; ist eben so. Kaum hat man sich eine Geschichte ausgedacht grölen die Linken wieder: stimmt ja gar nicht! Nur weil es gelogen war muss es doch nicht falsch sein! Es könnte doch trotzdem sein! Was soll das, Ihr Linken?

Schildmaid
Schildmaid

Komisch, in letzter Zeit wird immer darauf rumgeritten, was für ein Verbrechen Abtreibung doch, ein Mord an Babys! Warum treiben Frauen ab? Weil sie es sich nicht leisten können, ein Kind zu bekommen, der Vater macht sich aus dem Staub oder war ein Vergewaltiger .. Ich habe nie abgetrieben, aber ich kann euch sagen, dass sowas für die Betreffende auch kein Spaziergang ist!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Es geht auch gar nicht um bestimmte Indikationen – die man im Einzelfall erörtern müsste, um zu einem moralischen Urteil zu gelangen – sondern es geht um ein Gesellschuftssystem, welches die Legalisierung von Abtreibungen zur Zerstörung von Gesellschaften nutzt. Der Zerfall der Familienstrukturen ist dabei wichtig und wird besonders in westlichen „Zivilisationen“ durchgeführt. Die Alten ins Heim, damit die „Nutzmenschen“ auch weiterhin nicht daran gehindert werden, Sklavenarbeiten leisten können. Kinder sind dazu auch „hinderlich“ und sollen „vermieden“ werden oder aber – mindestens – in den Einflussbereich des Systems gelangen. Mehr als 500.000.000 Menschen benötigt die Kriminellengilde denn auch nicht für… Weiterlesen »

Astrosan
Astrosan

Es sind ja in der EU auch schon Stimmen laut geworden, die die Freigabe der Abtreibung bis zur Geburt gesunder Kinder zu erlauben.
Was passiert eigentlich mit den abgetriebenen Föten / Kindern?
Krematorium? Müllverbrennung? Oder ganz etwas Anderes?
Immer die Frage stellen: Wer hat den Nutzen davon?

Deh
Deh

Sehr wichtige Frage! Ich bin sicher, dass die Pharmaunternehmen da schon eine Verwendung für haben, bspsw. Stammzellenforschung u.ä. Das sollte man mal genau recherchieren.

Ehrengard Becken-Landwehrs
Ehrengard Becken-Landwehrs

Diese abgetriebenen Föten werden in der Medizin und in der Schönheitsmittel-Industrie verwertet. Richtig gelesen: VERWERTET!
Ob das auch für abgetriebene noch nicht geborene Babies gilt, weiß ich nicht, kann aber gut sein. Definitiv aber bei Föten!

Gudrun
Gudrun

Wenn du jemals einen Dönerspieß gesehen hast wüsstest du die Antwort.

Reiner Tiroch
Reiner Tiroch

Es könnte aber auch einen Weltweiten Politikermord geben, weil die allesamt ihre Völker so liebhaben, gell?

Analystin
Analystin

Es wäre sehr interessant zu erfahren, OB die arab-lallenden Musl Invasoren, die alle in die EU überströmen – wie die nach der Schneeschmelze ansteigenden Flüsse, – auch übersetzt bekommen, WAS man hier „feines“ für Ungeborene parat hält…. Und falls ja, WAS DAS für einen erneut ansteigenden, ja reissenden Tsunami Fluss nach Europa auslöst! Da sie nun wissen, dass sogar die Handvoll Ungeborene, auch schon – noch im Mutterleib!!! – getötet werden dürfen, VON den „UNGLÄUBIGEN“ sogar SELBST!!, werden die sich „bemüssigt“ fühlen, noch zahlreicher hierher zu strömen UND noch zahlreicher EIGENE Brut HIER zu gebären…Um natürlich noch früher als versprochen… Weiterlesen »

Bernd Welzel
Bernd Welzel

Hallo Analystin, das Problem haben Sie genau auf den Kopf getroffen , leider darf das kein Deutscher laut denken dann ist der sofort Nazi und Rechtspopulist . Heimatvereine wie ,,Zukunft Heimat und Ein Prozent“ zum Beispiel mahnen seit 2015 genau immer und immer wieder dieses Thema ,, Zwangsbevölkerung durch Fremde und deren moslemischen Zwangsgeburtenmaschinen“ an. Die Entvölkerung der Deutschen in Deutschland wird ja direkt von den ,,C“ Parteien – den SPD Deutschlandverrätern und vor allem den Grünfaschisten durch Ihre Hasspolitik gegen Deutsche vorangetrieben und geht nicht schnell genug , die Doppelzentner Fleischgewordene Dummheit bestätigt das lauthals schreiend immer und immer… Weiterlesen »

Ehrengard Becken-Landwehrs
Ehrengard Becken-Landwehrs

Ja, es gab sogar vor einiger Zeit einen hochinteressanten Artikel im Internet zu lesen, in dem explizit auf die Umweltverschmutzung durch Babys und Kinder der Europäer hingewiesen wurde. Es stand kein Wort darin, daß es auch die hereinströmenden Umsiedler aus Afrika oder dem Orient angehen könnte!
War bemerkenswert, und abartig wie sich da ein paar Gehirnlose bzw. Gehirnamputierte zu profilieren versuchten und zur Abtreibung rieten, um „unsere Umwelt sauber zu halten“!

Charlotte Schreiner
Charlotte Schreiner

Yep-und um zu sehen ,wo das hinführen wird,muss man nun wirklich kein Prophet sein-das kann man jeden Tag in deutschen Städten beobachten-dauerschwangere Afrikanerinnen und Araberinnen,die dann auch noch jeweils ein Kind an der Hand und noch zwei im praktischen Zwillingskinderwagen haben-und die deutschen Frauen bekommen im Durchschnitt nur noch 1.7 Kinder!!!!!!!!–Und wer profitiert von alldem????–Die Industrie,die sich natürlich darüber freut,dass da eine neue Generation konsumfreudiger und leicht durch Werbung beeinflussbarer “Menschen“ produziert wird!!!!!!,!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend