Deutschland

Asyl-Gangbang in Düsseldorf: Mehrere Frauen über Stunden hinweg brutal vergewaltigt

Asyl-Gangbang in Düsseldorf: Mehrere Frauen über Stunden hinweg brutal vergewaltigt
Die Opfer wurden mit Ko-Tropfen betäubt und stundenlang vergewaltigt

Mindestens vier Migranten haben in Düsseldorf mehrere Frauen gemeinschaftlich brutal vergewaltigt. Zunächst hatten sie ihre späteren Opfer in der Altstadt angesprochen, um sie dann in eine Wohnung oder ein Hotelzimmer zu locken. Dort zeichneten die Vergewaltiger ihre abscheulichen Taten sogar noch auf Video auf.

von Günther Strauß

Es ist unglaublich, welche kriminelle Energie vier Zuwanderer in Nordrhein-Westfalen entwickelten. Das Quartett, bestehend aus einem Türken, einem Marokkaner, einem Libanesen und einem Palästinenser, soll über Monate hinweg mehrere Frauen gemeinschaftlich vergewaltigt haben. Die Polizei geht davon aus, dass die vier Kriminellen ihren Sexualtrieb seit Mitte 2018 immer wieder auf illegale Weise befriedigt hatten – Opfer waren wehrlose deutsche Frauen.

Nach den Erkenntnissen der Ermittler haben sich die Übergriffe stets nach dem gleichen Muster abgespielt. Vor oder in Diskotheken in der Düsseldorfer Altstadt hatten die Zuwanderer Ausschau nach geeigneten Opfern gehalten und diese gezielt angesprochen. Dabei hätten sie sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vorgestellt. Frauen, die sich auf die art- und kulturfremden Migranten einließen, erlebten im Anschluss einen regelrechten Höllentrip.

Die Männer lockten die Frauen entweder in eine Wohnung in Krefeld, die der Steuerzahler einem der Täter finanziert, oder in ein Hotel, wobei das Zimmer auf den Namen des jeweiligen Opfers gebucht wurde. Dort erlebten die Damen dann ihr Martyrium. Die vier Sextäter vergingen sich stets über mehrere Stunden an den wehrlosen Frauen, zeichneten die brutalen Gruppenvergewaltigungen sogar auf Video auf.

Zahlreiche deutsche Frauen, die in der Bundesrepublik und insbesondere in massiv „bereicherten“ Gebieten, wozu auch das Kalifat NRW gehört, mittlerweile als Freiwild gelten, gingen Jamal, Bilal und Co. in die Falle. Manche Zeitgenossen werden erkennen, dass diese Tatsache mit der illegalen Grenzöffnung durch Angela Merkel im September 2015 und der damit einhergehenden Flutung Deutschlands mit illegalen Migranten zusammenhängen könnte. In den Mainstreammedien finden sich hingegen keine Hinweise auf einen derartigen Kontext.

Derweil besteht für die Bevölkerung weiterhin eine große Gefahr. Denn wie die Polizei mitteilte, wurden nach einer Öffentlichkeitsfahndung Ende März/Anfang April lediglich drei der Asyl-Gangbanger in Untersuchungshaft genommen. Der Vierte im Bunde ist nach wie vor auf freiem Fuß und es ist nicht auszuschließen, dass es zu weiteren Vergewaltigungen kommen könnte.

Eine Ermittlungskommission und die Staatsanwaltschaft Kleve, Zweigstelle Moers, geht davon aus, dass bereits seit Mitte 2018 zahlreiche Frauen von der kriminellen Migranten-Gang auf diese Art und Weise brutal vergewaltigt wurden. Opfer und Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 02845/3092-1350 zu melden.

86
Kommentare

avatar
45 Kommentar Themen
41 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
MR.HYDE
MR.HYDE

Da muß ich leider selbst schuld, tut mir leid wer mit vier Männern mitgeht hat’s nicht anders verdient, es sollte mittlerweile ja bekannt sein

WOK
WOK

Naja,“wehrlos“ waren die Frauen in diesem Fall nicht. Wer so dumm ist, zu solchen Typen in die Wohnung oder ein Hotelzimmer zu gehen, gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den Teddybärenwerferinnen, denen beim Anblick der Testosterongefluteten jungen Männer schon am Bahnhof ganz feucht im Schritt wurde….

Rudi Meergans
Rudi Meergans

Ach was……,und wenn das Merkel wirklich tablettensüchtig wäre, dann ist das nur ihrer Arbeitsüberlastung
zuzuschreiben und im Übrigen wäre es lediglich ein Einzelfall und völlig untypisch für Politiker.

Bernd Schulz
Bernd Schulz

Arbeit? Dummkacken kann doch jeder Hirni!

Meckertante
Meckertante

Den Scheiß-Sozialschmarotzern sollten allen der Pimmel abfaulen!!!!!!!!!!

Asylante
Asylante

Abhacken, scheibchenweise!

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt

Ach ja, das sind doch alles „arme Flüchtlinge“ und außerdem nur bedauerl. „Einzelfälle“
Menschenskind, wer glaubt denn das überhaupt noch??!!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Wieso wird nicht mehr darüber in den Medien berichtet? Sind diese Schicksale der Menschen zur Gewohnheit geworden? Das Problem ist, der Deutsche wird mit falschen Nachrichten gefüttert und Gewaltverbrechen die von Negern und Konsorten ausgehen wird verschwiegen. Wir als Deutsche werden von der Regierung belogen und betrogen. Sollte nur ein Neger von einem Deutschen schif angesehen werden kommt es in den Nachrichten, aber wenn im Gegensatz einer dieser Goldstücke Deutsche mit dem Messer ermorden wird es verschwiegen, es könnte das Volk ja gegen diesen ganzen Migrantenirrsinn aufbringen.

vikkswiz
vikkswiz

Flüchtlinge haben keine Angst, bestraft zu werden. Gerechtigkeit auf der Seite der Flüchtlinge. Nur wir selbst können sie bestrafen.

Sahia
Sahia

Unverständlich,dass sich diese jungen Frauen von diesen Migranten ansprechen zu lassen.
Informieren die sich nicht, werden die von ihren Eltern nicht informiert, gewarnt. Sind die derart unwissend??
SInd es die Klientel die die Grünen wählen ,unwissend welcher Ideologie diese folgen?
Die gehen freiwillig mit in deren Wohnung ,Hotel,auf den Namen des Mädchens gebucht, woher wussten die den Namen oder gaben einfch einen Namen an?Wieso vermietet ein Hotel an Migranten die einen deutschen Mädchennamen angeben, werden die nicht hellhörig ,sind keine Schreie aus dem Hotelzimmer zu hören gewesen???
Unverständlich !!!

andreas
andreas

Es ist bewundernswert wie Naiv die Leute ihre Kommentare abliefern,eines ist klar diese frau Merkel ist der feind für uns Europäer und unsere Kultur hätte sie nicht überwiegend dieses arbeitsscheue Gesindel mit Steuergelder finanzier sondern unsere Familien Planung damit unterstützt, könnte sich jede Familie wenigstens Minimum zwei Kinder leisten. Nein sie hat Verbrecher reingeholt ohne genaue Kontrolle, dann hätten wir von diesen integrierten Fickern unsere ruhe und nicht nur das, noch schlimmer Mördern. Selbst meine Moslem freunde, die seit 30 Jahre in Deutschland leben sagen das, was hier reingeholt wurde sind 70 % ausgestoßene Verbrecher , die in ihren eigenen… Weiterlesen »

Reiner Tiroch
Reiner Tiroch

Darf man die dann Steinigen, oder dürfen das nur die Arschlöcher`?

Send this to a friend