Deutschland

Schadensersatzklage gegen Merkel-Regime: Söhne von Migrationsopfer fordern Gerechtigkeit

Schadensersatzklage gegen Merkel-Regime: Söhne von Migrationsopfer fordern Gerechtigkeit
Rentner Detlef J. liegt mit zertrümmertem Gesicht im Koma

Nachdem der krebskranke Rentner Detlef J. (75) von einem Somalier halbtot geprügelt wurde, wird er für immer ein Pflegefall bleiben. Seine beiden Söhne sind überzeugt davon, dass ihr Vater Merkels skrupelloser Asylpolitik zum Opfer gefallen ist und wollen nun die BRD verklagen. Ob das Merkel-Regime Schadensersatz und Schmerzensgeld zahlen wird, ist fraglich.

von Benjamin Dankert

Der Fall erzürnte die Menschen in ganz Deutschland: Auf dem Heimweg wurde der wehrlose Rentner Detlef J. in Offenburg von Ali M. (25), einem Fluchtsimulanten aus Somalia, halbtod geprügelt. Die Fachkraft für schwere Körperverletzung zertrümmerte den Schädel des krebskranken Senioren und rief während der Wahnsinnstat lautstark „Allahu Akbar“. Der bedingungslosen Grenzöffnung durch Schlepperkönigin Angela Merkel sei Dank, erblindete der 75-Jährige durch den brutalen Angriff auf einem Auge. Nun ist klar: Detlef J. wird für immer ein Pflegefall bleiben.

Dabei hätte die gewalttätige Attacke auf den Rentner verhindert werden können – und zwar gleich mehrfach. Zunächst hätte der Afrikaner bei gründlich durchgeführten Grenzkontrollen (in der BRD ein Fremdwort) gar nicht erst ins Land gelassen werden dürfen. Unterstellen wir einmal, dass der „Flüchtling“ einfach illegal eingereist wäre, ohne, dass es jemand mitbekommen hätte. Dann hätte er spätestens ins Gefängnis verfrachtet werden müssen, sobald er auf irgendeiner Behörde auftauchte, denn die unerlaubte Einreise ist nach unseren Gesetzen eine Straftat. Doch auch das ist nicht geschehen.

Vielmehr konnte es sich der Fluchtsimulant auf Kosten des Steuerzahlers im Merkel-Paradies bequem machen und dabei allerhand Straftaten begehen. So prügelte er etwa bereits am Tag vor der Tat brutal auf einen Taxifahrer ein. Die Polizei ließ den negroiden Schläger laufen und nahm so billigend in Kauf, dass weitere Straftaten verübt werden. Das geschah dann auch in der Tatnacht, als er gleich zweimal Beamten der Bundespolizei aufgefallen war. Doch auch diese setzten den Somalier schleunigst wieder auf freien Fuß.

Nur aufgrund des massiven Versagens der Behörden konnte der Afrikaner schließlich den wehrlosen Detlef J. halbtot prügeln. Der Rentner ist nun in einer neurologischen Klinik im Schwarzwald untergebracht. Er sitzt halb erblindet im Rollstuhl, kann sich nicht mehr an sein Leben erinnern. Detlef J. wird für immer ein Pflegefall bleiben. Die Familienangehörigen von Detlef J. sind schockiert und geben Schlepperkönigin Angela Merkel die Schuld für den Vorfall.

Söhne des Opfers wollen BRD-Regime verklagen

Jetzt wollen seine beiden Söhne die Bundesrepublik auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagen. Schließlich trage die Regierung durch ihre kriminelle Migrationspolitik die Verantwortung für diese barbarische Tat, sagte Ralf J. (50) vergangene der BILD. „Wir möchten, dass unser Vater in seinem entsetzlichen Zustand wenigstens ein würdiges Leben in einem Pflegeheim führen kann. Wir Kinder haben aber nicht die Mittel, ihm das zu ermöglichen., heißt es weiter.

Der Autor wagt an dieser Stelle einmal eine Prognose: Die Hinterbliebenen des Senioren werden keinen Cent von der Bundesrepublik sehen. Vielmehr werden sie darüber hinaus auf ihren Anwalts- und Gerichtskosten sitzen bleiben. Wer als Deutscher noch immer in der BRD lebt, der muss ganz einfach das Risiko, von einem Zuwanderer ermordet oder halbtot geprügelt zu werden, einkalkulieren. Außerdem begehen Deutsche auch Straftaten, mit ungebremster Zuwanderung hat das alles nichts zu tun, so der Duktus linksgrüner Überfremdungsfanatiker und Politiker sowie Justizangestellter.

Prügel-Neger macht es sich in U-Haft bequem

Während Detlef J. in der Klinik vor sich hin vegetiert, genießt der somalische Gewalttourist den Aufenthalt in Untersuchungshaft, wo ihm neben einem Flachbildfernseher mitsamt PlayStation auch weitere Annehmlichkeiten zur Verfügung stehen sollen – der Steuerzahler machts möglich. Zu seinem brutalen Angriff, der fast einen Menschen das Leben kostete, schweigt der Afrikaner.

Sein ebenfalls von hart arbeitenden deutschen Bürgern finanzierter Anwalt soll Gerüchten zufolge bereits einen Antrag auf Haftprüfung gestellt haben, der massive Kapazitäten der Justizbehörden bindet. Gut möglich, dass der importierte Gewalttäter bald wieder auf freiem Fuß ist. Noch gibt es ja genügend Deutsche, die noch nicht einer Bereicherungstat zum Opfer gefallen sind. Und Potential hat der Somalier in jedem Fall.

56
Kommentare

avatar
27 Kommentar Themen
29 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Empfehlung: Schadensersatzforderungs-sammelklage, Schadensersatzforderungssumme mindestens 123 ZentillionTrilliarden GoldStücke, zuzüglich komplette Enteignung aller Schuldigen (Ausnahmen: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr) inklusive Klatschhasen, gefolgt von Zwangsarbeit bis zum Tod, egal wofür, Hauptsache, keiner kann mehr dem reichsdeutschen Volkswohle schaden. Achtung: Als reichsdeutscher Volkstribun beanspruchen Wir die Totenschädel, um damit die Zinnen Unserer Festungen zu schmücken. Der Rest ist zu verscheitern und samt zermahlener Knochen den reichsdeutschen Wäldern als Düngung zuzuführen. Volksschädlinge und Volksverräter bekommen grundsätzlich keine Grabstätten verpasst. TauF.

Amen Doim
Amen Doim

unanehmbar ist die Tatsache dass Fr.Kasner nicht versteinert wird. Sie verdient es.

Blödlandbewohner
Blödlandbewohner

Das böse Opfer hätte sich doch nicht wehren dürfen womöglich hat er auch noch geschrieen. Da konnte der Täter konnte nicht anders, das muss man doch verstehen (Ironie). Die Angehörigen werden, wenn es hoch kommt, sehr wenig Geld erhalten, wenn überhaupt. Da es öffentlich gemacht ist, werden sie bald eine kleine Summe erhalten, damit nicht so viel Aufsehen erregt wird und es schnell in Vergessenheit gerät. Der Täter wird jedoch bestens versorgt und evtl. wegen der Aufmerksamkeit durch die Medien nun jetzt doch in einer geschlossenen Anstalt sehr gut untergebracht, gutes Essen, Kleidung, gute Gespräche, Fernseher etc. dafür wird gesorgt… Weiterlesen »

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Solange man uns dieses Pack ohne Papiere von Schleppern in unser Land schaufelt wird es hier rumoren bis das Volk explodiert. Wehe wehe wenn ich auf das Ende sehe.

Juggernut
Juggernut

LOL meint ihr die kriegen aus ihrem krebskranken Alten so noch ein paar Scheckel raus?

Marques del Puerto
Marques del Puerto

Habe die Ehre ( So prügelte er etwa bereits am Tag vor der Tat brutal auf einen Taxifahrer ein. Die Polizei ließ den negroiden Schläger laufen und nahm so billigend in Kauf, dass weitere Straftaten verübt werden. Das geschah dann auch in der Tatnacht, als er gleich zweimal Beamten der Bundespolizei aufgefallen war. Doch auch diese setzten den Somalier schleunigst wieder auf freien Fuß.) Ja und nein, unsere Polizei kann da leider nichts machen. Die können einen Polen auf der A 2 anhalten und verdonnern wegen Ladungssicherung, oder Schulze der Freitags vom Bau mit seinen Jungs zu schnell im VW… Weiterlesen »

Einar Hakon Magnusson
Einar Hakon Magnusson

Und wer, Herr Baron, sorry Herr Marques,

will es mir verübeln, fortan mit Raketen bestücktes
Fahrzeug zu führen, das auf Blitzlicht reagiert, und
jenes Stativ samt Umgebung „bereinigt“
Es muss mal schluss sein mit dieser OWIG Orgie,
welche Familien, „wie die vom Schulze“ in die
wirtschaftliche Ausgrenzung manövriert!

Denn andererseits ist die Junta bereit Schulzes
Sonderzoll, auch mit Gewalt beizutreiben! Was
ist denn wenn Schulze sich nicht in Erzwingungshaft
führen läßt, sondern die eifrigen Milizen hopps gehen
läßt, es Europaweit die Runde macht und keiner mehr
auf die Junta hört? Ist es nicht ähnlich wie im ersten
Teil von „Independence Day“ die Befreiung von Aliens?

Eddy
Eddy

Es müsste ein Gesetz geben das Deutsche Anwälte nur Deutsche Verteidigen dürfen.

Jogiman
Jogiman

BIMBO-Afrika ist nun mal der Kontinent, wo sich die Bervölkerung in einer Generation verdoppelt.
Das sagt doch Alles. Sind nun mal Fachkräfte.

Aufgewachter
Aufgewachter

…für Fortpflanzung…

Eddy
Eddy

Besamungstechniker

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg

Ich wage auch mal eine Prognose : Die schockierten Familienangehörigen werden in die Röhre gucken, und zwar gründlich. Für den kranken Vater interessiert das Merkel-Regime sich einen feuchten Dreck. Ganz im Gegenteil, die Herrschaften freuen sich doch über jeden deutschen Rentner, der den Staat kein Geld mehr kostet. Das kann man dann einem netten Somalier in den Rachen werfen.
Die Söhne würde ich gerne einmal fragen, wen sie bei der letzten Wahl gewählt haben.

Aufgewachter
Aufgewachter

Nun, egal, wen, sie dürften aufgewacht sein oder sagen wir wachgerüttelt!

John Damen
John Damen

For work I was in Germany in the ´85 -´92. A friend invited me to come over. I could´t believe my eyes. What has happened to your once so beautiful country. The horrendous city centres I visited in the past weeks. Oh my fuckin god. Germany what has happened?!?!?!?!? Your country is totally fucked. It will ben gone within 20 years. I think about my visit every single day with tears in my eyes. Thank god I have my memories….

tgsnt.tv
tgsnt.tv

„What has happened to your once so beautiful country“

Hooton-Plan happend in Germany!

axel guillemain
axel guillemain

Schuld an diesem gesamten Dilemma sind unsere Politiker!! Solange sie nicht für ihre Missetaten zur Verantwortung gezogen werden, wird sich nichts ändern! Was hier in Deutschland mittlerweile abgeht, ist ungeheuerlich. Jeder kann einreisen, mit oder ohne Papiere, falsche, mehrfach Identitäten angeben, mehrere Frauen mitbringen, zig Kinder angeben und vieles mehr, alles wir für richtig erklärt. Wir sind ja so froh, dass diese Menschen alle zu uns kommen und in unser Sozialsystem aufgenommen werden. Milliarden werden ungezügelt verplempert. Wenn man dann liest: ab Juli ein deutliches Plus für die Rentner, 3.1 Prozent, dann wird mir speiübel!! Manch einer kommt in höhere… Weiterlesen »

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
schließen

Send this to a friend