Deutschland

5,4 Milliarden Euro: Deutschland soll 150 Prozent der Besatzungskosten an USA zahlen

5,4 Milliarden Euro: Deutschland soll 150 Prozent der Besatzungskosten an USA zahlen
US-Flugplatz im bayrischen Ansbach-Katterbach

Die US-amerikanischen Besatzer wollen die Bundesrepublik noch stärker als bisher zur Kasse bitten. Im Rahmen des Projektes „Cost plus 50“ soll der deutsche Steuerzahler zukünftig sage und schreibe 150 Prozent der Besatzungskosten tragen. Dies würde einer Explosion der Ausgaben auf weit über 5 Milliarden Euro gleichkommen, wie ein Experte berechnet hat.

von Roscoe Hollister

Seit Ende des zweiten Weltkrieges zahlt die BRD Jahr für Jahr horrende Summen dafür, dass US-amerikanische Soldaten unser Land besetzt halten. Dies ist unter anderem im Artikel 120 des Grundgesetzes festgelegt. Die Unsummen, die dem Steuerzahler abgepresst werden, um die eigene Besatzung zu finanzieren, reichen den Amerikanern jedoch nicht mehr aus.

Deshalb soll die BRD nun deutlich stärker als bisher zur Kasse gebeten werden. Militär-Experte David Ochmanek (Thinktank Rand Corp.) hat errechnet, dass die Stationierung der knapp 33.000 US-amerikanischen Soldaten in Deutschland den Steuerzahler zukünftig knapp 5,4 Milliarden Euro pro Jahr kosten könnte. Hintergrund ist ein Projekt mit dem Namen „Cost plus 50“. Dieses sieht vor, dass die von den Amerikanern besetzten Länder, so auch die BRD, bald 150 Prozent der gesamten Besatzungskosten zahlen sollen.

„Die Regierung von Donald Trump ist entschlossen, den besten Deal für das amerikanische Volk zu bekommen“, sagte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates, Garrett Marquis, zu dem Projekt. Begründet wird der absurde Vorstoß seitens der USA damit, dass es um die Verteidigung und Sicherheit der in Rede stehenden Länder ginge. Damit sind alle Staaten gemeint, in denen US-Soldaten stationiert sind. Die angloamerikanische Supermacht verdreht einmal mehr die Fakten und spricht nicht von einer Besatzung, sondern von der Verteidigung von Verbündeten.

„Er (Trump) hat recht, wenn er von unseren Freunden mehr für die kollektive Verteidigung verlangt“, sagte beispielsweise auch Stephen Walt, Dozent für internationale Beziehungen an der Harvard Universität. Passend dazu hatte die US-Army erst im vergangenen Jahr angekündigt, die Besatzung Deutschlands bis 2020 mit weiteren 1.500 fest stationierten Soldaten weiter zu zementieren. „Ein Signal unserer Verpflichtung zur Nato und kollektiven Entschlossenheit, Europas Sicherheit zu unterstützen”, hieß es in einer Stellungnahme. Und es würde zweifelsohne eine weitere finanzielle Belastung der ohnehin schon geschröpften deutschen Arbeitnehmer bedeuten.

Zielstellung der USA scheint es in diesem Kontext zu sein, die deutsche Kuh maximal zu melken. Überlegt wird nämlich auch, was man noch so alles in Rechnung stellen könnte, etwa den Sold der Soldaten oder den Besuch von Häfen durch Flugzeugträger und andere Kriegsschiffe. Der Phantasie sind scheinbar keine Grenzen gesetzt und der Deutsche Michel hat selbstverständlich keine Möglichkeit, mitzureden. Die USA-hörigen Politiker werden ohnehin keine Widerrede leisten – das wäre ja auch vermessen, als Vertreter eines besetzten Konstruktes.

Während zahlreiche Länder die Besatzung durch amerikanische Streitkräfte kritisch sehen, gibt es auch positive Stimmen. So boten etwa die traditionellen US-Stiefellecker aus Polen den USA ganze 2 Milliarden US-Dollar für einen permanenten US-Stützpunkt an. Dass die Osteuropäer derart mit Geld um sich werfen, ist kein Wunder. Schließlich ist das Land der größte Netto-Empfänger von Transferzahlungen aus dem EU-Haushalt. Durchschnittlich 10,7 Milliarden Euro fließen Jahr für Jahr an Polen. Deutschland ist unterdessen mit 11,8 Milliarden Euro bei weitem der größte Netto-Zahler.

65
Kommentare

avatar
21 Kommentar Themen
44 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
TANI 2
TANI 2

Ehe die Frau Merkel WELT – POLITIK macht , sollte SIE mit IHREM CLAN sich um einen FRIEDENS – VERTRAG kümmern !!! TYPISCH DDR

Xaver
Xaver

was soll denn dieser Schwachsinn von Überschrift?
DE zahl eh, so ist es festgelegt von den WK 2 Siegern, äh, alliierten Freunden.

Marianne Zipperle
Marianne Zipperle

Und unser gelagertes GOLD in den USA bekommen wir auch nie mehr zurück.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Hat es dies Gold je gegeben?
Soll(te) das fortgeraffte Gold der Deutschen ReichsBank nicht alliiertenseits als Pfand dienen?
Pfand wofür?
Zusehends vermuten Wir, dass die
gesamtalliierten Kosten von Teil 2 des zweiten antideutschen Dreissigjährigen Krieges bereits mehrfach dem EchtDeutschen Volk abgezwungen wurden, ebenso offen wie insgeheim. Und dies mag für alle Zeiten alliiertenseits auch so gewünscht bleiben…..bis zur beabsichtigten UND geplanten Vollbrachtheit eines antideutschen Volksmordes.
Wir rechnen damit, den mutwillig erzeugten Sturm nicht überleben zu dürfen. Aber lieber fallen Wir im Kampf und/oder auf der Flucht, als Uns im Staube winselnd zu unterwerfen!
Ansonsten TauF.

Xaver
Xaver

DE hat WK 1 und 2 verloren. Den haben zwar die Briten angezettelt mittels – heute würde man sagen fals flag Aktionen aber DE ist drauf herein gefallen.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Klage auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand…..?!?

asisi1
asisi1

Wir haben bis heute ca. 1.000 Milliarden an Reparationen bezahlt! Reicht es immer noch nicht!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Und sobald man sich mit Indizien und Fakten befasst, taucht auch die Frage nach dem „WOFÜR“ auf! Mit etwas Recherche bekommt man das aber ziemlich schnell raus!

hans
hans

Nein solange Deutschland nicht in seinen Völkerrechtlichen grenzen wiederhergestellt wurde und mit den Siegermächten ein völkrechlicher Friedensvertrag abgeschossen wurde,kann jeder Feinstaat die deutschen ausrauben, wie sie wollen
siehe auch meine anderen Kommentare zum Artikel…

Brockenteufel
Brockenteufel

Natürlich nicht, wir haben doch noch mehrere Generationen dafür zu zahlen, daß uns die Amis und Briten unsere Städte zerstört haben.

Chevalier de Lagadere
Chevalier de Lagadere

Lieber Asis1, die Zahl dürfte wesentlich größer sein. Bitte vergessen Sie nicht die Patente 1945, wie auch schon 1918, die die USA nach beiden Kriegen geraubt haben. Deren Tarnkappenflugzeuge z.B. sind nur eine Weiterentwicklung der Modelle der Deutschen Luftwaffe von 1944. Die Mondlandung wäre ohne die V2-Rakete von Wernher von Braun nicht möglich gewesen und die beiden Bomben auf Hiroshima und Nakasaki waren ebenfalls deutsche Atombomben, die mangels Luftherrschaft 1945 glücklicherweise nicht mehr zum Einatz kamen. Dafür vergrößerten die USA ihre Kriegsverbrechen im 2. Weltkrieg, leißen lieber 180.000 japanische Zivilisten (ohne die Spätfolgen mitzurechnen) streben als ggf. 30.000 US-Soldaten. Bei… Weiterlesen »

Charly
Charly

„Deutschland ist ein besetztes Land. Und so wird es auch bleiben“

„Germany is an occupied country and it will stay that way …“
US-Präsident Barack Obama erklärte im Juni 2009 im deutschen Ramstein

asisi1
asisi1

Deshalb wird es auch nie zur einer Wahl einer eigenen “ Verfassung“ kommen! Unsere angeblichen Verfassungsorgane sind nur Fassade!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

„Nie“ von im Sinne von „nicht mehr in diesem System“ stimmt, aber es „strauchelt“ bereits…

Emil
Emil

Nicht nur dieses, ihr werdet auch , da ihr nicht richtig lesen und verstehen könnt, verarscht. Man nehme mal den §20 Abs.4 GG, der da lautet „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Widerstand ist eine schwammige Bezeichnung, in die man vieles Interpretieren kann. Ich bin immer entsetzt, wenn ich von nationalen Leuten diesen § 20 /4 GG zu hören bekomme und ihre Schlußfolgerungen daraus, ..“diese Ordnung“.. ist das Grundgesetz und wer dieses Besatzungsgesetz beseitigen will, gegen den darf man Widerstand leisten. Dumm nur, daß… Weiterlesen »

hans
hans

Emil du hast es begriffen,nun tuhe noch den 2+4vertrag dazu mit den absetzen über die Besatzungsrechte der Siegermächte nach deutschen recht.

hans
hans

Ist auch nicht nötig, ihr begreift einfach nicht das Deutschland(DR)eine Verfassung hat.
Genau das ist der Trick der alliierten, um euch von euren völkerrechtlichen Staat abzulenken.

Horn
Horn

Nach dem Mauerfall hätte Deutschland die Amis auch raus werfen sollen.
Russland würde helfen, und Deutsche stehen hinter Amerika, die nicht
einmal auf ihr eigenes Volk wert legen ?

hans
hans

Russland würde helfen?grade die Russen wollen das nicht, den sie profitieren genauso von der Ausplünderung der Deutschen
wie GB F und USA macht mal die Augen auf

dt.Widerstand
dt.Widerstand

Ami`s raus aus Deutschland samt Ihrer über 100 in der Pfalz stationierten Atomraketen !-Deutschland verstößt damit gegen den Atomwaffensperrvertrag !!!

m.eich
m.eich

Seid 70 Jahren erzähl man uns das Schauermärchen vom Staat Bundesrepublik Deutschland.Seid 70 Jahren ist das ,was wir Deutschland nennen,oder manche Phantasten als souveränen Staat bezeichnen, nichts weiter als ein Verwaltungkonstrukt der Amis.Und man wird nicht müde uns das Gegenteil zu erzählen bzw. auch nur die leiseste Kritik daran, in die rechte Ecke zu schieben.Deutschland ist kein völkerechtlich anerkannter Staat, in dem nach wie vor die alliierten Shape-Gesetze ,also Alliierten Recht gilt.Dem sogenannten Kanzel steht keine eigenständige Aussenpolitik zu,genausowenig wie eine reguläre Armee, oder Luftwaffe.Kohl und Genscher mussten sich verbriefen ,dass aus der Wiedervereinigung niemals ein Friedensvertrag hervorgeht. Kurt Schuhmacher… Weiterlesen »

asisi1
asisi1

Das was hier in Deutschland vor sich geht, ist einmalig in der Welt. Es gibt kein Volk auf der Erde, dass sich so ausnehmen lässt, wie der dumme Michel!

egon samu
egon samu

5 Milliarden sind echt nur Peanuts verglichen mit den Kosten illegaler Besatzerversorgung. Und damit meine ich nicht die US-Truppen, nicht die Briten oder Franzosen.

Politikzweifler.
Politikzweifler.

Meine Frage als Ostdeutsche dazu: Nach über 70-jähriger Besatzung Deutschlands durch die Alliierten müssten die Zahlungsverpflichtungen des besetzten Landes an die jeweilige Besatzungsmacht doch schon lange rechtlich geregelt sein ?

hans
hans

Ist es nicht, das Land was zu den Feindstaaten des Deutschen Reiches gehört, kann dem besetzten deutschen Staat(DR) nach dem Besatzungsrecht, was ja laut 2+4 vertrag nach Deutschen recht noch Gültigkeit hat,reparazionszalungen oder Wiedergutmachungen solange abpressen, bis die Besatzung beendet wurde, und das Deutsche Reich in seinen gültigen Völkerrechtlichen grenzen
mit einem Friedensvertrag wiederhergestellt wurde Einen Staat BRD oder DDR hat es Völkerrechtlich nicht gegeben, übrigens du bist keine oder kein Ostdeutscher, sondern ein Mitteldeutscher, ganz einfach deshalb weil Ostdeutschland immer noch zu Deutschland gehört, das wissen alle Politiker und auch die Siegermächte.

Politikzweifler.
Politikzweifler.

Ich wurde erst 1946 eine Ostdeutsche durch die gewaltsame Enteignung und Vertreibung meiner Familie – als Folge der
Benez-Dekrete – in Sudetendeutschland!
Trotzdem bin ich der Meinung, dass weiteren Zahlungsforderungen der Besatzungsmächte an Deutschland auch die lt. Artikel vom: 15.06.2017 von www. anonymous news.ru: „Unternehmen Patentraub 1945: Die Geschichte des größten Technilogie-diebstahls aller Zeiten“ diese Gewinne bei weiteren Forderungen der Alliierten zu berücksichtigen wären!

asisi1
asisi1

Es waren 350 Eisenbahnwaggons mit Innovationen und Erfindungen die uns die Amis gestohlen haben. Das lässt sich gar nicht ausrechnen, da es eine unvorstellbare Summe wäre! Was auch sehr wertvoll war, sind die schlimmen Ergebnisse der Menschenversuche. Von Allen angeprangert aber gerne mitgenommen, da auch hier viel Geld gespart wurde.l

Inbrevi
Inbrevi

@Politikzweifler 18.07.2019 10.55 SIND sie doch !! Und sie werden den Wünschen und Forderungen der Beschützer willig angepaßt! Was ist auch anderes zu erwarten, wenn schon bei der „Androhung“ US Soldaten aus dieser BRD abzuziehen oder US-Standorte ganz zu schließen die Besitzer von in der Nähe der Standorte liegenden Kneipen, Kaufläden und Handwerksbetrieben gemeinsam mit den Gewerkschaftsvertretern und Bürgermeistern aufheulen, den Verlust von Arbeitsplätzen beklagen und bitten, daß SIE- mit denen man gut zusammen lebt- doch bleiben mögen. Man ist gewillt, ich meine Schopenhauer war es, zuzustimmen, der testamentarisch festlegen wollte, daß er sich schämte einem so dämlichen Volk anzugehören.… Weiterlesen »

Politikzweifler.
Politikzweifler.

Dann sollte doch in der „ach so demokratischen BRD“ einmal eine Volksabstimmung darüber stattfinden, ob lt. Aktenzeichen
2 BvR 1393/18 die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland lt. Artikel 146 Grundgesetz für das Vereinigte Wirtschaftsgebiet Bundesrepublik in Deutschland umgesetzt wird!
(BVerfG, 23.10.1951 – 2 BvG 1/51-https://openjur.de/u/552901.html)

hans
hans

Artikel 146 Grundgesetz
du willst das ein Artikel der auf Anweisung der Alliierten angewendet wird ,der nur dafür bestimmt ist das Deutsche Volk
davon abzuhalten seinen Völkerrechtlichen deutschen Staat(DR)wieder handlungsfähig zu machen
Deutschland hat eine Verfassung Denkmal darüber nach.

Uwe Stieler
Uwe Stieler

Deutschland hat eine Verfassung die von unseren Politikern so oder so mit Füßen getreten wird.

hans
hans

Erstmal nicht Deutschland, sondern du meist wohl die sogenannte BRD,und die hat garantiert keine Verfassung
sondern von den Siegermächten aufgezwungenes Grundgesetz ergo treten die Politiker das GG mit Füßen
nicht eine Verfassung.

Uwe Stieler
Uwe Stieler

Hallo Hans
Du hast natürlich mit dem Grundgesetz Recht. Aber ich glaube, dass trotzdem jeder weiß was ich gemeint habe.

Maja
Maja

Und dann, gelber Schein? Das ist die Aufforderung dieses korrupten Systems sich mit ihnen richtig zu befassen.
Da gibt es ganz andere Wege, der gehört nicht dazu.

Inbrevi
Inbrevi

@Maja —Welche???

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend