Medien

100 Millionen Todesopfer: Bundestagszeitung lobt kommunistische Diktatur in China als Vorbild

100 Millionen Todesopfer: Bundestagszeitung lobt kommunistische Diktatur in China als Vorbild
Hauszeitung des Deutschen Bundestags voller Lob: Chinesische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

sIn der vergangenen Ausgabe befasste sich die Postille, die Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) zu verantworten hat, mit China. Statt Aufklärung über das kommunistische Regime, dem bisher rund 100 Millionen Menschen zum Opfer fielen, erwartet den Leser ein nicht enden wollender Lobgesang auf das totalitär regierte Land in Fernost.

von David Bendels

Wir tun es trotzdem. Denn mit der Ausgabe vom 12. August ist der sonst leicht verschnarchten Parlaments-Postille ein Coup gelungen, der endlich mal überregional ein kräftiges Medienecho ausgelöst hat. Zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China feierte die Redaktion da mit einer Sondernummer den »American Dream« im Reich der Mitte. »Ein Land, eine Partei«, verherrlicht die Bundestagszeitung da im seltsam bekannten totalitären Sound den »erfolgreichsten Einparteienstaat der Geschichte« und »das erste sozialistische System, das funktioniert«.

Dass das kommunistische Experiment des »Großen Vorsitzenden« Mao je nach Schätzung bis zu 100 Millionen Tote gefordert und dem Achtundsechziger-Idol den zweifelhaften Titel des größten Menschenschlächters aller Zeiten gesichert hat, ist ein Schönheitsfehler, der genauso großzügig übersehen wird wie der Umstand, dass just zur selben Zeit die Pekinger Führung mal wieder mit massiven Drohungen gegen Demonstranten vorgeht, die in Hongkong für die Freiheit auf die Straße gehen. Die ›Bild‹-Zeitung findet das zwar geschmacklos, aber die war ja auch schon zu Achtundsechziger-Zeiten der Lieblingsfeind der nachmaligen Grünen-Gründergeneration.

Tatsächlich beweist das ›Parlament‹ mit seiner Eloge auf die »erfolgreiche« Diktatur im bevölkerungsreichsten Land der Erde wieder einmal stilsicher ein feines Gespür für die Machtverhältnisse. Auch Bundesaußenminister Heiko Maas ermahnt die Hongkong-Demonstranten, nur ja nicht zu übertreiben und im Zweifelsfall lieber vor dem Großen Bruder zu kuschen.

Und das Internet-Zensurmonster »NetzDG«, das der linientreue Heiko noch als Bundesjustizminister auf den Weg gebracht hat, könnte schließlich auch aus Peking stammen. Dort gibt es längst ein System zur totalen digitalen Überwachung und Bewertung aller Bürger, das selbst Orwells Visionen blass aussehen lässt und von den Bundestags-Hausjournalisten diensteifrig als »Super-Schufa« verharmlost wird.

Und träumen die Grünen, deren geistige Väter einst mit der »Mao-Bibel« unterm Arm durch die Straßen rannten, nicht auch schon länger von einer Ökodiktatur, um dem doofen Volk endlich »Klimaschutz«, Vegetarismus, Autoverzicht, Deindustrialisierung und was sonst noch so dazugehört aufs Auge zu drücken? Deren Gesinnungsfreunde sitzen nicht nur in der ›Parlament‹-Redaktion.

Der »Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen« (WBGU), in dem Merkels klimapolitischer Chef-Ohrenbläser Hans Joachim Schellnhuber das Zepter führt, hat schon vor Jahren eine »Große Transformation« zur »Dekarbonisierung« der Welt und zunächst der deutschen Wirtschaft gefordert, die nicht von ungefähr verdächtig nach Maos »Großem Sprung nach vorne« klingt.

Wenn es nach Schellnhuber geht, dem Direktor des »Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung«, haben wir gar keine Zeit mehr für langwierige demokratische Prozesse, um die Welt zu retten. Da müssen Experten ran, die einfach verordnen, was gemacht werden muss. Das ist der tiefere Sinn des ganzen Klima-Alarmismus. Die China-Jubelarien im Bundestags-Blatt sind nur ein Mosaikstein, der uns schon mal darauf vorbereiten soll. Wie gesagt: Wer ›Das Parlament‹ liest, weiß, wie der Hase läuft.

26
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
15 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Ewu
Ewu

Das hat IM Erika Erkel garantiert gefreut !

Konfuzius
Konfuzius

Weiss gar nicht was ihr alle wollt. Seid doch froh, dass es China ist, die wieder zu einer Hochkultur werden. Alle jammert ihr wegen den Islamisten, die wollt ihr also nicht. Afrika hier, wollt ihr auch nicht. Alles klar und verständlich, ich will diese Überfremdung auch nicht. Auch will ich keinen Kommunismus, wobei ich den nicht schlimmer finde als den Kapitalismus wie wir ihn betreiben. Aber ich will ihn nicht unter einer Diktatur, wie es in China der Fall ist. Da hier aber immer so viele einen Adolf wollen und Angst vor Juden, Arabern und Afrikanern haben, kann ich nicht… Weiterlesen »

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Deutsch – Qualität – Presse ?? – ?? – ?? Witz, komm raus, du bist umzingelt !! Aber wozu aufregen…. Wir durften die eigentlich unerwartbaren fantastischsten GedankenBlitzen unfassbarer IntelligenzMonstrositäten erleben – 100 gleich mehr als die Hälfte von 709, es gibt kein volk trotz volksverhetzung, du bist nix, dein volk alles, der kobold im elektroauto -, da vermag Uns kaum noch irgendwelch Nonsens zu überraschen. Glücklich sollen deren Schöpfer nicht (mehr) werden dürfen!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Was ja eigentlich gar nicht verkehrt ist, denn auf diesem Weg werden noch einige „Schnarchnasen “ so ihren „Weckruf“ erhalten. China hat – genauso wie die (((Bolschewisten))) – Eugenik vom „Feinsten“ betrieben und tut dies auf etwas andere Art auch heute noch. (((Wer))) wohl die treibende Kraft ist? Finnen vielleicht? Hin zur „JewWO“! Das ist ja das erklärte Ziel der „Eliten der Niedertracht“. Dass man hier in „Schland“ diesen Mörderstaat ausdrücklich „lobt“, war zu erwarten. Als Vasall der „JewSA“ verkündet man hier das „Ideal eines Kultur Marxismus deutlicher jüdischer Prägung! Ungehemmter Kapitalismus in einer radikalen und gnadenlosen Gesellschuft. China taugt… Weiterlesen »

igor
igor

Wenn der Bundestag schon China lobt. Dan fangt mal im Bundestag auszuräumen. Auf 100 Millionen werdet ihr es nicht bringen! Aber ein guter Anfang und Vorbild für die Mutter Erde.

Horst
Horst

Dieses Pack im Bundestag ist ein Narrenkabinett die längst abgewählt gehört wegen Unfähigkeit und auf die Anklagebank!

Ewu
Ewu

Vorsatz ist aber keine UN-Fähigkeit !

Christine Albrecht
Christine Albrecht

Ich bin entsetzt.Deutschland ist so zerstritten wie vor 80 Jahren.
Habt ihr nichts dazugelernt.

Bernd
Bernd

1939 war Deutschland nicht zerstritten, sondern geeint und frei!
Es sind viel mehr Zustände wie vor 90 Jahren.
Deutschland leidet wieder mal unter der Judenherrschaft.

heinz ketchup
heinz ketchup

Aber speziell unter einer fetten Frau mit jüdischem Blut………

Ewu
Ewu

Das hat IM Erika Erkel garantiert gefreut !

Sandra F.
Sandra F.

Deutschland hat sich bis heute nicht aus der Judenherrschaft befreinen können! Nach dem 2WK startete der erste Judenkanzler Adenauer die Ausplünderrung der BRD Dummkartoffeln mit START der von USreal geplanten BRiD Finanz GmbH.

Danach waren fast* alle Bundeskanzler JUDEN!

Schaut euch eure Politiker an, welcher Ethnie sie fast alle abstammen. JUDEN!
Alle Amtsträger in Amt und Würden >> JUDEN!!
Sie dienten niemals dem deutschen Volk, sondern JHWE und USRAEL!
Dieser Zustand ist weltweit zu beobachten und leider durch den hier lebenden Arbeitssklaven, der für den Weltp_rasiten anschaffen geht, nicht umkehrbar!

Politikzweifler.
Politikzweifler.

Ich habe diese Tatsache bei Überprüfung der Lebensläufe von einigen BRD-Politikern schon vorlängerer Zeit erkannt, da ich vor Kommentaren zu Personen immer erst deren Hintergrund, insbesondere deren Auszeichnungen und – vor allem von wem ! – bei Wikipdedia überprüft habe. Seitdem ist mein Zugang zu Wikipedia für solche Informationen nicht mehr zugänglich. Ich nutze seitdem Metapedia.

Ewu
Ewu

Was ist wenn unsere gsammte Bundesregierung nur noch Bioniks sind ? Also Bio-Androide-UN-logische Befehlsausführer ? Die nicken doch nur noch alles ab !

Freifrau Gabriele
Freifrau Gabriele

‚Die Protokolle der Weisen von Zion ( Sion) 1. Die Kontrolle des Geldes 2. Die Kontrolle der Presse 3. Die Ausbreitung der Macht 4. Die Kontrolle des Glaubens 5. Das Mittel der Verwirrung 6. Das Verlangen nach Luxus 7. Die Politik als Werkzeug 8. Die Kontrolle der Nahrung 9. Die Funktion des Krieges 10. Die kontrolle durch die Erziehung 11. Die kontrolle der Freimaurerischen Logen 12. Der Tod Die Uebersetzung der gesammten 24. Protokolle in die Deutsche Sprache, unter dem titel “ Die juedische Gefahr“ durch den russischen Prof. S. Nilus im Jahre 1901 ist im Internet zu finden. Viktor… Weiterlesen »

Ewu
Ewu

Das hat IM Erika Erkel garantiert auch gefreut !

Freifrau Gabriele
Freifrau Gabriele

Hoechste Zeit, liebe Christine, das Sie Nachhilfeunterricht ausserhalb der von den Alliierten instalierten Bloedinstitutionen nehmen. Es ist wirklich eine Tragoedie wie unwissend zu viele Deutschen Buerger trotz Internet noch immer sind. Mit der Umschulung nach 1945 haben die juedischen Zionisten ganze Arbeit geleistet. Das ist nicht ihre Schuld. Nach dem Krieg wurde sofort mit der Entfernung aller Lesematerialien sowie Informationen begonnen, damit die Nachkriegsgeneration und die folgenden Generationen nicht die kleinste Moeglichkeit hatten sich ein wirkliches Bild ueber die Zeit zwischen 1914 und 1945 zu machen. Nichts fuer ungut, aber ihre Hausaufgaben muessen Sie schon selber machen wenn Sie verstehen… Weiterlesen »

brankoo
brankoo

heiko , das strichmänchen kann von china lernen .
wir haben auch bald 8o millionn ein versuch die deutschen mit dem messer zu kehlen !
der bundestag lobt die kommunistische diktatur chinsas. 8o millionen tote auf dem tablet serviert ,das währe ein versuch wert .
das merkillregime ist schon dabei !

meckerpaul
meckerpaul

Das gesammte Linke Pack im BT und diese Regierung gehören verjagt. Die Zeit da Freiheit, Recht und Ordnung, Heimatliebe noch etwas galten ist VORBEI. Dieses LINKE PACK vernichtet in wenigen Jahren das was unsere Väter und Urväter aufgebaut haben. Die Trümmerfrauen werden heute verhöhnt und deren Leistung. Geschichte wird so verändert das man es kaum fassen kann. Diesem LINKSGRÜNROTROTEM PACK sind Opfer egal. Sie trampeln auf diesen herum. Wie wiederlich sind diese Parteien das sie nicht mal mehr Achtung vor den Opfern dieser MAO-DIKTATUR haben. Gut ihnen fehlt Geschichtsbewußtsein. Heimatliebe. Liebe zu den Menschen hier in D. Sie sind ohne… Weiterlesen »

brankoo
brankoo

die links-günen versifften sollte man keine beachtung schenken, dazu kommen auch der rest deetblierten parteien !
jetzt erst recht afd wählen !

L.Bagusch
L.Bagusch

Moin Paul,
mit dem Moslems verhält es sich ja auch so, denn die haben auch über 100.000.000 Tote verursacht seit es dem Islam gibt und werden hofiert von dem grünlinksdrehenden Politdarstellern !
Bösartige Minusmenschen beglückwünschen sich nunmal so pervers wie die sind.
Und warum China gelobt wird liegt wohl daran das China ein kompletter Überwachungsstaat ist und die antideutschen Politdarsteller hier in der BRiD es freudig nacheifern !

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Wir lasen einmal von mindestens 350 Millionen Opfern koranistischer Umtriebe. Immerhin zogen koranistische KampfTruppen nicht nur bis nach Al Andalus/Spanien, sondern VERHEERTEN bis nach Indien fremder Völker Territorien und BEEHRTEN selbst die Russen, wurden 2x vor Wien abgewehrt, zogen koranistische SklavenJäger bis in schwarzafrikanische Gebiete, mussten sogar yänkische KriegsSchiffe den Barbaresken was auf die Zwölf geben, so dreist, wie jene sich schon damals gaben. Allerdings ging es auch anders, bei entsprechender Bildung und bestimmten Voraussetzungen (Geld, Gesetze) durchaus ein koranistischer Potentat hervorragend zu regieren vermochte. Wir erinnern hierbei an Abderrahman II, Emir von Cordoba (erinnerungszitiert), der reichste ThronInhaber von Al… Weiterlesen »

Ewu
Ewu

Das gesammte Linke Pack im BT geört über dem nächsten Kriesengebiet abgeworfen ! Ohne Fallschirm !

Wolfgang Stoeth
Wolfgang Stoeth

Die chinesische und die deutsche Wirtschaft sind eng miteinander verflochten. VW setzte 2018 in China 22 Prozent aller verkauften PKW ab, BMW 25 Prozent und Daimler 27 Prozent. Geld stinkt bekanntlich nicht. Noch Fragen ?

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend