International

Europäische Union gesteht: Wir sind nicht imstande, die Migrationsströme zu stoppen

Europäische Union gesteht: Wir sind nicht imstande, die Migrationsströme zu stoppen
Die Balkanroute ist immer noch offen: Schätzungsweise 80.000-100.000 Migranten nutzen diese gerade für den Weg nach Deutschland

Der EU-Kommissar für Migrationsfragen, Dimitris Avramopulos, hat am Mittwoch erklärt, dass die EU nicht die Frage stelle, wie die Migrationsströme zu stoppen wären, sondern wie man damit fertig werden könnte.

Auf einem Briefing der EU-Kommission am Mittwoch zog der EU-Kommissar das Fazit der fünfjährigen Tätigkeit auf seinem Posten und betonte, dass die im Laufe dieser Jahre vollbrachte Arbeit es ermöglicht habe, die EU-Kommission auf die nächsten Herausforderungen im Migrationsbereich vorzubereiten.

Nach seinen Worten zeigen die Ereignisse im Nordosten Syriens, dass „wir jederzeit bereit sein müssen“. Er sagte zudem, dass die Arbeit an Maßnahmen im Bereich der Migration noch nicht beendet sei, und dass „sie viele Kräfte und viel Zeit erfordern wird“.

„Aber wir müssen ehrlich sein: Die Migration als Phänomen wird in Zukunft bleiben, die Frage wird nie darin bestehen, wie dies zu stoppen ist, sondern wie es zu managen ist“, erklärte er.

Nach Angaben der EU-Kommission reduzierte sich die Anzahl von illegalen Grenzüberquerungen im Jahr 2018 auf nahezu 150.000, und dies sei der niedrigste Kennwert binnen fünf Jahren. In der EU-Kommission sei man der Ansicht, dass dieses Ergebnis unter anderem dank dem Abkommen EU-Türkei von 2016 über die Hilfeleistung für Flüchtlinge auf dem türkischen Territorium möglich geworden ist.

In dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht wird betont, dass „weitere Arbeit notwendig ist“, darunter an der Verstärkung der Kontrolle der Grenzen, da in den „kommenden Jahren die Migration einen wichtigen Platz auf der politischen Tagesordnung einnehmen wird“.

86
Kommentare

avatar
35 Kommentar Themen
51 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sjaak
Sjaak

Mit Waffen kann man die Grenzen sicher schuetzen aber die Wille beim EU ist nicht da. Europear sind ungewunscht im eigenen Haus. Eine Schande. EU verbieten!

Politikzweifler.
Politikzweifler.

Herr Erdogan droht der BRD, diese mit Millionen Migranten zu überschwemmen! Doch dass seit vielen Jahren rund 1,5 Mio. Türken in der BRD leben, wobei deren Eltern in der Türkei bisher noch durch das „deutsche Sozialversicherungssystem“ finanziell abgesichert wurden, wird von ihm nicht erwähnt! Warum wendet sich Herr Erdogan nicht diesbezüglich an die EU? Ich vermute als Deutsche, weil er über die
derzeitige Situation der BRD-Regierung informiert ist!

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Da Geld ja schon seit langem keine wesentliche,Rolle zu spielen scheint… …..wüssten Wir mit Wille und Material samt AufWand und Zeit sowie einer mindestens dreifach gestaffelten GrenzBeFestigungsAnLage genau, was es zu tun gäbe/gälte. Ansonsten’TauF.!!!

Walter Gerhartz
Walter Gerhartz

IS-KÄMPFER = GEKAUFTE US-PARTISANE !!

Johannes
Johannes

Die IS wird gerade rückabgewickelt und die US werden wieder zu den USA !

Ironymus
Ironymus

Als ich 1968 zum erstenmal nach Stockholm gefahren bin, da sah ich fast nur BLONDE-mit Blauen Augen Menschen.99%.
Später , als ich 1984 dort war, jeder 4.Schwede ein Braunhaariger mit Migrations-Gesicht.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

„Der EU-Kommissar für Migrationsfragen, Dimitris Avramopulos, hat am Mittwoch erklärt, dass die EU nicht die Frage stelle, wie die Migrationsströme zu stoppen wären, sondern wie man damit fertig werden könnte. Auf einem Briefing der EU-Kommission am Mittwoch zog der EU-Kommissar das Fazit der fünfjährigen Tätigkeit auf seinem Posten und betonte, dass die im Laufe dieser Jahre vollbrachte Arbeit es ermöglicht habe, die EU-Kommission auf die nächsten Herausforderungen im Migrationsbereich vorzubereiten. […]“ Mit Verlaub, DAS halte ich für eine – weitere – üble Lüge. Damit soll lediglich erreicht werden, dass sich die Menschen mit der derzeit – noch – stattfindenden Invasion… Weiterlesen »

Inbrevi
Inbrevi

Ich meine die „Headline“ dieses Artikels ist irreführend, denn der s.g. EU-Kommissar für Migration, Avramopulos, erklärt nicht die Flutung NICHT stoppen /beenden zu können, sondern er macht sich nur Sorgen wie „man“ mit den einströmenden Massen fertig wird. Im Klartext bedeutet das nichts anderes als die Frage zu klären welche s.g. Regierung der sich noch streubenden EU-Mitgliedsländer sich von Merkel und ihrer verblödeten Anhängerschaft kaufen und erpressen läßt um in den Club der Hirn-Kastraten dabeisein zu dürfen. Gedanken oder gar Sorgen macht sich diese Gutmenschentum heuchelnde Clique der Auftragsverbrecher also nicht mit der Frage die Vernichtung der europäischen Volker zu… Weiterlesen »

axl
axl

Natürlich könnten sie. Sie wollen aber nicht. Barcelona Deklaration? Auf die ließe sich locker pfeifen, ist nur eine Deklaration. Nein, sie verstecken sich dahinter vor uns. Die meisten, immer noch im Glauben, der Staat meine es im Prinzip gut mit ihnen oder lieber nicht damit beschäftigen, könnte sonst unangenehm werden, lassen sich also entweder bluffen oder beruhigen. Wie dem auch sei, die sollten mal Gas geben, sich die Augen reiben und aufwachen, bevor es vielleicht doch einmal zu spät ist.

Uwe Stieler
Uwe Stieler

Es ist leider schon zu spät !

Maja
Maja

Das erinnert mich an den Zauberlehrling, der die Geister die er rief auch nicht mehr stoppen konnte. Bei der EU, bei diesem unfähigen Haufen wundert mich so eine Aussage überhaupt nicht. Das einzige das die aus dem effeff beherrschen ist, sich den Hintern platt zu sitzen und die Hand aufhalten. Für alles andere sind diese abgehalfterten Politiker dieses Selbstbedienungsladen zu dämlich. Aber deren Stunde kommt, vielleicht schneller als sie denken.

maxund moritz
maxund moritz

Schlagt SIE schon mal mit ihren eigenen Waffen,fast Alle Schreiben die von einem „AMT“kommen sind ohne Unterschrift,damit also ungültig,was sogar vom Bundesverfassungsgericht bestätigt wird.Es fängt schon bei eurer Gemeinde an,diese ist auch nur eine Firma ohne Hoheitsrechte.Gebt mal die Adresse eurer Gemeinde in der UPIK Liste ein,dort sind alle Firmen Weltweit gelistet.Egal welcher amtliche Schrieb kommt,fordert immer einen rechtsgültigen Beschluß ein.Heißt der MUß um gültig zu sein von einem „Beamten“leserlich mit vollem Vor und Zunamen unterschrieben sein.Der Unterzeichner haftet mit seiner Unterschrift für diesen Beschluß.Beispiel?Fahrverbote Innerorts,wer hat diesen unterschrieben um Rechtsgültig zu sein?Bürgermeister?Gemeinderat u.ä.reicht nicht aus um rechtsgültig zu sein,das… Weiterlesen »

Staatenloser
Staatenloser

Bezahle mal eine „Ordnungswidrigkeit“ nicht, dann wandert man in den Knast.

Johannes
Johannes

Sicher – Sie sind Verträge eingegangen und wollen sie dann nicht erfüllen! Dann gibts Vertragsstrafen und wenn Sie nicht haften wollen werden Sie halt in die Haft genommen…..

Johannes
Johannes

Logo – ist Vertragsbruch! Siehe Personalausweis und Wohnhaft……VERTRÄGE !

maxund moritz
maxund moritz

Ich habe nicht geschrieben das du nicht bezahlen sollst,sondern einen rechtsgültigen Bescheid einfordern.Schließlich bin ich ja grundsätzlich bereit zu zahlen,aber nur auf rechtsgültiger Basis.Um rechtsgültig zu sein MUß einer leserlich mit vollem Namen unterschreiben,damit übernimmt er auch PERSÖNLICH die Haftung für diesen Bescheid.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend