Deutschland

Hamburg: 1.025 Messerdelikte in neun Monaten – Merkels Migranten stechen viermal täglich zu

Hamburg: 1.025 Messerdelikte in neun Monaten – Merkels Migranten stechen viermal täglich zu
Hamburg-Wilhelmsburg: Die Polizei sichert Spuren nachdem ein Migrant am 5. Oktober 2019 einen dreifachen Familienvater mit einem Messer ermordet hat.

Die Hansestadt Hamburg verkommt immer mehr zu einer Hort der Kriminalität. Die Polizei hat allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres sage und schreibe 1.025 Messerdelikte registriert. Das entspricht fast vier Fällen pro Tag.

von Manuel Hoffmann

Die illegale Grenzöffnung durch Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU) hat zu einem rasanten Anstieg der Kriminalität in der Bundesrepublik geführt. In Hamburg haben die Sicherheitsbehörden nun damit begonnen, Straftaten, bei denen Messer verwendet werden, gesondert zu erfassen. Das Ergebnis ist erschreckend. Allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden ganze 1.025 Messerdelikte, sprich versuchte Tötungsdelikte registriert.

Bricht man diese schockierenden Zahlen auf den Tag herunter, dann werden in der Hansestadt fast vier Messerangriffe täglich verübt – und das sind nur die offiziell registrierten Fälle. Die Dunkelziffer ist unbekannt. In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 wurden 111 Menschen in Hamburg kaltblütig abgestochen. Viele Bürger beschleicht angesichts derartiger Gewaltorgien ein ungutes Gefühl. „Wenn man aus dem Haus geht, kann man sich kaum sicher sein, ob man den Abend auf dem heimischen Sofa oder im Krankenhausbett verbringen wird“, sagt Rentnerin Ursula F.

Und so unfassbar der brutale Anstieg von Gewalttaten auch sein mag – ändern wird sich daran vermutlich nichts. Denn offene Grenzen sorgen weiterhin dafür, dass jeder mutmaßliche Messerakrobat ungehindert in unser Land einmarschieren kann. Mit etwas Glück läuft ein potentieller Messerstecher dann noch an einem Wahlkampfstand der CDU vorbei und versorgt sich direkt mit einem Tatwerkzeug.

In Hessen führte die CDU nämlich kürzlich einen richtig scharfen Wahlkampf. In diesem Kontext verteilten die Christdemokraten Messer mit CDU-Logo als Werbegeschenk. Wie Augenzeugen berichteten, hatten sich seinerzeit einige Schwarzafrikaner ein CDU-Messer am Wahlkampfstand von Dirk Bamberger abgeholt. Dieser verteidigte die skrupellose Ausgabe von potentiellen Mordwerkzeugen sogar noch und demonstrierte in einem Video die vermeintliche Ungefährlichkeit der Messer, indem er ein Exemplar nahezu widerstandslos durch einen Apfel gleiten ließ.

Hamburg ist übrigens kein Einzelfall in Bezug auf Messerkriminalität. Auch auf den Straßen Berlins kommt es verstärkt zu Messer-Angriffen. Im vergangenen Jahr wurden fast 3.000 Fälle registriert, in denen ein Messer als Tatwaffe eingesetzt wurde. Dementsprechend wird in der Bundeshauptstadt fast 8mal täglich zugestochen. Die Frage nach den üblichen Verdächtigen, die regelmäßig Messer mit sich führen, muss man nicht ernsthaft stellen. Wer in Berlin durch die Straßen läuft, ahnt schon, wen er besser nicht schief ansehen sollte, wenn ihm sein Leben lieb ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Johann onkes
Johann onkes
4. Januar 2020 11:34

Und die Polizei ist machtlos weil von ganz oben ausgegeben wird Migranten nicht zu behelligen. Armes verblödetes Deutschland.

Charly,
Charly,
30. Dezember 2019 21:51

Die Bundeskanzlerin hat das Deutsche Volk rechtzeitig aufgeklärt;
„Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
…“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“
Merkel 9.1.2011

leinus
leinus
30. Dezember 2019 19:05

Mit ihrer Migrationspolitik vollendet Merkel die von Hitler mit dem Völkermord an den Juden begonnene Zerstörung des Volkes der hier schon länger lebenden Deutschen – wegen der Verschleuderung deutscher Pässe (nicht deutscher Staatsangehörigkeiten) an Migranten muß man leider so umständlich formulieren.
Wer rot-grün-gelb-schwarz wählt, der muß wissen, daß er diese Zerstötung unterstützt.

wolfgang ebel
wolfgang ebel
30. Dezember 2019 12:13

Sagen wir mal so . . . es ist eine wahrscheinlich getuerkte oder frisierte Statistik. Es waere ja absolut neu, dass das deutsche Volk im verkommenen Merkel-Reich die Wahrheit gesagt bekommt. Man muss schon sehr bescheuert sein, dies nicht so zu sehen. Merkel und ihre Schergen haben rechtzeitig das Volk “ entwaffnet “ . . . es traf unbescholtene Jaeger und Sportschuetzen beispielsweise. Siehatte wohl Angst, dass ein Waffentraeger sich einmal wehrt und einer ihrer Kretins zu schaden kommt. Irgendwann werden auch die Kleingaertner entwaffnet, denn mit einem Spaten kann man sich auch wehren. Ironie aus moechte ich dazu nicht… Weiterlesen »

Onkel Otto
Onkel Otto
30. Dezember 2019 19:14
Reply to  wolfgang ebel

Ob es wohl auch noch soweit kommt, daß Messer und Gabel verboten werden und wir unser Fleisch beim Essen mit den Zähnen zerreißen oder nur noch mit dem Löffel zerteilen dürfen? Und was ist mit unseren Zähnen und Gebissen? Müssen wir die auch bald abgeben?

m.eich
m.eich
22. Oktober 2019 16:35

Das muss noch viel schlimmer werden.Vielleicht dauert es noch ein bisschen,vielleicht auch etwas länger .Aber das Schweigen wird schon lauter.Kein Wunder, dass sich immer mehr Leute zum Eigenschutz bewaffnen,denn der Staat hat seine Sicherungspflicht gegenüber den Bürgern lange aufgegeben.Vielleicht trifft es ja auch mal jemand ,der uns das ganze „hat angedeien lassen“Mal sehen was dann passiert.Ob es dann auch jemand gibt, der anordnet, dass solche Berichte möglichst nicht erwähnt werden……

altermann55
altermann55
23. Oktober 2019 10:52
Reply to  m.eich

Ihre wie die meisten anderen Äußerungen, lassen darauf schließen, keine tiefere Notwehrmöglichkeit zu kennen. Auf allen 26 Nachrichtenseiten welche von mir besucht werden, gibt es nur auf indymedia klare Forderungen zur Gewaltanwendung und diese Seite gilt als scharf links. Das Gesabbel und Geschwafel auf allen Anderen ist bezeichnend für geistige und körperliche Schwäche. Mir weinerlichen Schwächlingen ist kein Land zu verteidigen. Auch hier mache ich meine Leute aus den 50ern und 60ern darauf aufmerksam, daß ihr letztendlich die Euren verteidigen müßt oder aber eben verraten. Erinnert euch an Physik und Chemie und baut Verteidigungslinien und -Mechanismen auf. Unmutsäußerungen sind seit… Weiterlesen »

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
26. Oktober 2019 15:59
Reply to  altermann55

„IM“.??? Sollte als angeblich verbotene Seite gar nicht erreichbar sein….!!!! Und ein langweiliges, verlogenes Teil. Selbst die „taz“ ist informativer und weniger selbstverliebt. Vermutlich wissen jene sich selbst so bezeichnenden „ANARCHAFEMINISTISCHEN“ Damen nicht, was ihnen potenziellkünftig angesichts der drohenden koranistischen GeFahr bevorzustehen hat.??? ÜBERHAUPT ist es (Uns) absolut unbegreiflich., dass auf weiblicher Seite kein VerStändnis dahingehend zu existieren scheint, dass und warum auch Linke den Koranismus befürworten in der zumindest für Uns unübersehbaren AbSicht, Frauen/Mädchen zurückzuzwingen unter das weibsfeindliche Joch patriarchaler FremdBeStimmung. Dahingehend waren/sind Uns DARKOVER-Zyklus, ARISTOI, AMERIKA DER MÄNNER und GESCHICHTE EINER DIENERIN sowie einige SachBücher lehrreiche Lektüre (gewesen).… Weiterlesen »

Oliver Groß
Oliver Groß
29. November 2019 21:47
Reply to  m.eich

die alte muss weg ganz einfach die macht Deutschland doch kaputt

Peter Josef Rech1
Peter Josef Rech1
28. Januar 2020 19:55
Reply to  Oliver Groß

Hat sie schon

reiner tiroch
reiner tiroch
22. Oktober 2019 13:43

Allein in Hamburg 4 am Tag? was wenn ein deutscher aus lauter Wut einen Migranten ansticht? der kommt dann wohl auf den elektrischen Stuhl, oder was?

Uwe Stieler
Uwe Stieler
23. Oktober 2019 5:33
Reply to  reiner tiroch

Aber natürlich. Was meinst du wie sie den zerreißen werden?

Horst
Horst
29. Januar 2020 21:17
Reply to  reiner tiroch

dir ist schon klar, dass das eine Lüge ist?

Aufgewachter
Aufgewachter
21. Oktober 2019 21:16

Ach, übrigens: Danke, Kreatur Merkel!

444
444
20. Oktober 2019 22:50

Seit Jahren mache ich immer wieder Werbung dafür: Lernt Kampfringen und Kampfringen am Dolch! Ein paar Beispiele: YouTube: „SwArta – Ringkunst In Ernst“ YouTube: „Seminar – DOLCHTAG 2017 by Drey Wunder – Historical dagger fighting“ YouTube: „SaXenstreich/Dolch/Brüche/historischer Schwertkampf“ Auch sehr empfehlenswert ist der Jägerstock. Befestigt man sich an einem Ende ein Schild, meinetwegen mit der Aufschrift „Ich mag Merkel“, darf man diese im Zweifelsfall tödliche Waffe sogar zur Demonstration mitnehmen: YouTube: „Lessons with the Jaegerstock“ Und wer ganz lernbegierig ist, der kann auch die Königsdisziplin – das Langschwert – erlernen. Nur kann man das nicht bei der Demo mit sich… Weiterlesen »

Norbert A.Christoph
Norbert A.Christoph
22. Oktober 2019 13:15
Reply to  444

Ist ja schön und gut, Deine Messer– Kampftechniken, habe auch schon gesehen, daß die Antifa von hinten angreift, da nützen auch keine Messer-Kampftechniken. Wer ein bisschen Jodo kann oder sich öfter mal einen alten Kung Fu Film ansieht, kann da viel abschauen und an einem Balken oder dem Türstock zu Hause üben, reicht voll und ganz! Ich spreche aus Erfahrung, denn ich gehe gerne auf Demos , habe auch schon eine kleine Sammlung von Schlagwaffen, die ich den Antifanten abgenommen habe und hier rumliegen.

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
20. Oktober 2019 21:33

Der ganze Norden ist hoffnungslos links-bunt-rot-rot-grün und wird es vermutlich auch bleiben ! Sollen sie sich halt abstechen lassen. Kein Mitleid von mir.

Walter Gerhartz
Walter Gerhartz
20. Oktober 2019 13:34

Wie sagte doch der langjährige Premierminister von Singapur, Lee Kuan Yew, treffend:

„Man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems”

Send this to a friend