Deutschland

Hartz-IV-Terror: Jobcenter verhängt Totalsanktionen gegen todkranken Bedürftigen

Hartz-IV-Terror: Jobcenter verhängt Totalsanktionen gegen todkranken Bedürftigen
Das Jobcenter Saarbrücken kannte keine Gnade.

Die von der SPD verantwortete, vom heutigen Bundespräsidenten Steinmeier mitgestaltete und nach einem verurteilten Verbrecher benannte Hartz-„Reform“ ist inzwischen ein Monster, das sich nicht mal durch ein Gerichtsurteil stoppen lässt. Die Totalsanktion eines Saarbrückener Jobcenters traf jetzt einen Schwerkranken.

von Günther Strauß

Am 5. November erklärte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, das Sanktionen der Jobcenter verfassungswidrig seien, wenn der Abzug mehr als 30 Prozent der Grundsicherung überschreitet. Daraufhin verkündeten die Mainstreammedien, dass alle Sanktionen erst einmal gestoppt würden. Nicht so in Saarbrücken. Was sich das Jobcenter dort geleistet hat, ist mit dem Wort „Skandal“ noch unzureichend beschrieben.

Wie die Saarbrückener Zeitung berichtete, haben Sachbearbeiter im hiesigen Jobcenter einen 42-Jährigen mit Totalsanktion (also völligem Wegkürzen der Hilfsgelder) bestraft. Damit handelten sie nicht nur verfassungswidrig. Der Betroffene ist zudem schwer krank. „Ich war fast tot“ sagte er gegenüber der Zeitung. Nur eine mehrstündige Herz-OP hatte ihm vor zwei Jahren das Leben gerettet. Dennoch ist die Erkrankung keineswegs überstanden.

Jobcenter bekam Tipp von üblem Denunzianten

Ein linker Denunziant meldete dem Jobcenter im Oktober, dass der Hilfsbedürftige angeblichen Leistungsmissbrauch begehe. Aufgrund seiner Erkrankung erschien er nicht zu einem Meldetermin. Obwohl er ein ärztliches Attest besitzt, strich die Behörde ihm daraufhin sämtliche Gelder. Eine Auskunft auf Anfrage wurde verweigert. Man verschanzte sich hinter dem skurrilen Vorwand des Datenschutzes.

Laut Anwalt des Opfers, Fred Valentin, ist dies leider kein Einzelfall: „Es ist eine Unverschämtheit, ihm alles zu kürzen“, aber das müsse er immer wieder erleben. Einen Tag vor dem Urteil des Verfassungsgerichts verfasste der Hilfsbedürftige und sein Anwalt den Widerspruch. Und jetzt kommt’s: einen Tag später, also nach dem Urteil, kommt die Ablehnung des Widerspruchs. Auch die schriftliche Bestätigung des gewissenlosen Geschäftsführers fehlte nicht.

Es bleibt die Frage, welche perverse Lust Sachbearbeiter antreibt, hilflose Menschen zu quälen, obwohl sie damit eindeutig verfassungswidrig handeln? Jedenfalls hat die SPD mit ihren Hartz-Gesetzen solchen Zeitgenossen leider die Chance zur Auslebung ihrer Schrecklichkeit geboten. Es ist darüber hinaus müßig, zu erwähnen, dass nahezu ausnahmslos Deutsche derartige Gräueltaten seitens des Systems zu erleiden haben.

25
Kommentare

avatar
14 Kommentar Themen
11 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Mauereidechse
Mauereidechse

Es ist einfach nur Irre…was in Deutschland passiert. Das kann man nicht mehr in Worte fassen. Wie lange, soll das noch so weiter gehen. Die Politiker sind alle Volksverarscher… und vollkommen Irre. Die Migranten bekommen alles in den Arsch geschoben, ohne auch nur ein Stein rumzudrehen…und die Deutschen, die das ganze Geld erarbeiten, schauen in die Röhre. Es ist zum kotzen…!!!

sylvia a. d. f. gl..........
sylvia a. d. f. gl..........

diese GÜLLE muss endlich weg, wo man hinschaut man sieht nur scheixxe.
BT. justiz, JOBCENTER, BANKEN, FINANZÄMTER, die liste ist lang.
diese GÜLLE arbeitet GEGEN die MENSCHEN.

famd
famd

Das Linke Denunzianten für die Jobcenter arbeiten kann ich bestätigen, möchte aber hier keine Einzelheiten zu Personen bekannt geben, um meine Sicherheit nicht zu gefährden, es sind Vorgänge zwischen von 2008 bis 2012. Da haben sich regelrechte Jagd-Kommandos gebildet. Linke Alt-Veteranen, die unauffällig und mehrmals am Tage (auch) mit ihren Rollator an den Wohnorten der zu observierenden Hartz-IV-Empfänger (o. aus anderen Motiven) sich aufhalten, Bewegungsmuster ausfindig machen und sich an wiederkehrenden Strecken (Parks, Straßen, Parkplätze, Supermärkte…ec) abwechselnd aufhalten. Ziel: Feststellung und Fotos von Begleitpersonen bezüglich nicht gemeldeter Bedarfsgemeinschaften oder Anzeichen für Schwarzarbeit oder das politische Umfeld zur ermitteln. Die zu… Weiterlesen »

Sezession und fertig
Sezession und fertig

Nach einem verurteilten Verbrecher, in einer vom Volk verurteilten Staatssimulation……..

Germania qui vadis
Germania qui vadis

Sehr gehrter Herr Strauß, sehen Sie mal über die Doktor Arbeit von Frank Walter Steinmeier. Dann verlieren auch Sie bald die Geduld! Sehr geehrtes Forum! Wer nach dieser enormen Aufklärungarbeit durch Anonymous News, immernoch glaubt hier auf ehemals deutschem Boden, sowas wie rechtstaatliche Zulänglichkeit vorzufinden, anstatt sich mit einen Nachbarn zusammen zu verbünden, als dass das aufrechte Deutsche Volk, zu einer Belegschaft von 4 Millionen, sich vor dem Reichstag versammelt, und von seinem Recht des Eigenbedarfs gebrauch machtUnd damit die Pflichten z. B. aus dem Grundgesetzt, vor seiner willkürlichen Zersetzung, enst zu nehmen. Dann damit die Pflicht, für sein Vaterland… Weiterlesen »

Der Berserker
Der Berserker

Frohe Weihnachten für den Sachbearbeiter und dein Tag wird kommen……………….

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg

Frohe Weihnachten auch für den üblen Denunzianten. Auch sein Tag wird kommen ………………….

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Solange es geht, bleiben Wir solchem Terror, nachweisepflichtig blankziehen zu müssen, um doch einige Moneten weniger als in-Arbeit-stehend „widerwillig-gnadentriefend“ gewährt zu bekommen, abhold fern. Himmelsdank stehen Uns flexible Arbeitsverhältnisse bei und sind Wir auch nicht (zu) anspruchsvoll.
Unterschiedliche, zuvörderst antideutsche „Fälle“Behandlung(en) in vielen/sämtlichen Bereichen tritt stetig klarwerdend(er) offen zu Tage.
In vergangenen Zeiten gab – und galt -es zu glauben, was gut ist/war oder nicht, zumindestens aber jeweils so zu sein schien.
Solche Ungerechtigkeiten, vor allem geplant UND bewusst herbeigeführt, wären niemals erwartet worden in der Kombination EHRLOS-ANTIDEUTSCH-UNRECHT……
….oder überhaupt.!!
Ansonsten’TauF. !!!

Nordsee-marie
Nordsee-marie

Welche perverse Lust Sachbearbeiter treibt an ? Ich würde es nicht Lust nennen, sondern einfach nur die rotz-grüne Mentalität und wie ich schon einmal schrieb, paßt das Programm doch: Sind ja nur schwerkranke schon länger hier Wohnende – um Die ist es doch nicht schade .
Schlagt sie mit ihren eignen Waffeln : falls Irgendwer von Euch die Anschrift des Sachbearbeiters kennt, einfach bei hassmelden.de anschwärzen

Lydia Üpsylon
Lydia Üpsylon

Ich hab eine gute Vorstellung davon, wie der Mann sich fühlen muss 🙁 Vom Prinzip her hab ich ähnliches durch. In Hamburg kann man dann auch nicht so einfach zum Anwalt , sondern muss sich bei einer öffentlichen Rechtsberatung in die Warteschlange stellen . Du bist regelrecht ausgeliefert , wenn du es körperlich unter Schmerzen nicht alles so schaffst, wie sie das wollen und dem Tempo in dem sie es wollen . Wenn du keinen hast der dir zur Seite steht kannst du aus dem Gutmenschpool „Hilfe“ beantragen von „gemeinnütziger GmbH , die darf dann für 1 Besuch von einer… Weiterlesen »

Robin Loxxxli
Robin Loxxxli

HILFE! BEFREIUNG!

Es wird Zeit, dass unser Wirtschaftsinspektor einen Weltraumbahnhof baut, damit wir die ganzen Sesselpupser endlich auf den Mond schießen können – für Krankheit kann keiner was. FRECHHEIT! Wann kommt endlich der Befreiungschlag…….

Maja
Maja

Das wäre nicht sehr klug, vom Mond könnten sie zurückkommen, besser wäre der Mars.

Kaza Dhea
Kaza Dhea

Sonne…

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend