Deutschland

Totale Zensur: Meinungsfreiheit ist in der BRD praktisch nicht mehr vorhanden

Totale Zensur: Meinungsfreiheit ist in der BRD praktisch nicht mehr vorhanden
Freie Meinungsäußerung? Nicht in der BRD!

In Deutschland tobt ein Meinungskrieg. Nachdem das 70 Jahre währende Meinungsmonopol der Eliten durch das Internet, soziale Netzwerke und Freie Medien gebrochen wurde, schlägt der Mainstream wild um sich. Wer der vorgegebenen Meinung der regierungskonformen Medien widerspricht, der wird ausgegrenzt, gesperrt, gelöscht, entlassen, dessen Bücher werden boykottiert, unbequeme Redner werden von Hochschulen vertrieben und die allgemeine Zensur greift immer weiter ums sich. Ganz offen reden Journalisten und Politiker mittlerweile davon, »rechte« Meinungen zu regulieren. Von einer Meinungsfreiheit kann längst keine Rede mehr sein.

von Stefan Schubert

Die Altparteien haben sich die Bundesrepublik seit Jahrzehnten bequem aufgeteilt und sich an ihr in geradezu schamloserweise bereichert. Wechselnde Regierungsbeteiligungen waren für Beobachter in der politischen Ausübung nicht mehr zu unterscheiden. Die Abschaffung der Wehrpflicht und der planlose wie überschnellte Atomausstieg wurden nicht von den Grünen, sondern von der Regierungspartei CDU/CSU vollzogen.

Die CDU, wie die SPD, geht längst mit jedem ins Bett, solange sie an der Macht bleibt und ihre Apparatschiks mit hochbezahlten Posten versorgen kann. Als wichtigster Stützpfeiler des Meinungsmonopols der Eliten erwies sich in den vergangenen Jahrzehnten ausgerechnet die angebliche Vierte Gewalt im Staat, die Medien. Die publikative Gewalt in Deutschland stellt sich nur auf den ersten Blick als vielfältig und unabhängig dar: Axel-Springer-Verlag, Familie Burda, Funke Mediengruppe, Verlagsgruppe Holtzbrinck und einige mehr.

Sehr wenige Medienkonzerne kontrollieren die veröffentlichte Meinung im Land. Dieser Kreis entscheidet, was als Nachricht angezeigt und welcher Vorfall verschwiegen wird. Bei der Aufzählung dürfen die mit über acht Milliarden Zwangsbeiträgen finanzierten Staatssender ARD und ZDF nicht fehlen, selbst deren Nachrichtensendungen wirken wie ein zusätzlicher Publikationskanal des Kanzleramtes.

An der Spitze thront die Familie Mohn und die Bertelsmann-Gruppe, darunter der Besitz und die Teilhaberschaft von RTL, VOX, n-tv, Stern, Brigitte und Spiegel. Die Milliardärin und enge Merkel-Freundin Liz Mohn verdankt ihren Aufstieg an die Spitze eines der größten Medienkonzerne der Welt ihrer Affäre mit dem damaligen Bertelsmann-Chef Reinhard Mohn, den die damals 17-jährige Sekretärin auf einem Betriebsfest kennenlernte. Vollkommen ungeniert greift der Bertelsmannkonzern der Merkel-Freundin fortlaufend in die politische Willensbildung des Landes ein. So kommt es vor, dass direkt vor Wahlen »Studien« der Bertelsmannstiftungen veröffentlicht werden, die mit selbstentlarvenden Titeln wie die »Fachkräftezuwanderung aus Drittstaaten nach Deutschland 2018« auf sich aufmerksam machen. Auch kann es vorkommen, dass die Stiftung ganze Passagen von Gesetzestexten vorschreibt, die das Parlament dann nur noch abzunicken hat, wie es bei den Hartz-IV Gesetzen der Fall gewesen sein soll.

Zwei Drittel der Deutschen haben Angst die Wahrheit zu sagen

Die repräsentativen Umfragen sind eindeutig, demnach sagen 55 % – 75 % der Deutschen (je nach Umfrage), dass man seine Meinung nicht mehr frei äußern darf. Jedenfalls dann nicht, wenn man eine andere Meinung vertritt, als die, die vom Mainstream vorgegeben wird. Zwei Drittel der Deutschen meinen, man darf nichts Negatives mehr über Ausländer sagen, ohne sofort als Rassist oder Nazi stigmatisiert und ausgegrenzt zu werden. Selbst wenn es um wertfreie Fakten wie eine überdurchschnittliche Kriminalitätsbelastung, um Hartz-IV-Statistiken oder um inhaftierte Straftäter geht. Doch zwei Drittel der Deutschen haben Angst davor, über die Realitäten im Land auch nur zu reden.

Wie geht nun die Politik mit diesem niederschmetternden Ergebnis über die Meinungsfreiheit im Land um? Einsicht oder gar Selbstkritik? Nein, das Staatsoberhaupt weist das dumme Volk zurecht, wie es gefälligst zu denken habe. Bei n-tv.de (Bertelsmann) wird der Bundespräsident und SPD-Mann Steinmeier wie folgt zitiert: »Fehlende Meinungsfreiheit ist eine Lüge.«

Im gleichen Atemzug setzt er sich für die »politische Korrektheit« ein, in deren Namen seit Jahrzehnten Zensur und Ausgrenzung betrieben wird. Für Steinmeier ist die politische Korrektheit »so sehr zum negativ besetzten Kampfbegriff geworden…«.

Wer trotz dem hoch umstrittenen Zensurgesetz NetzDG, Hunderttausender gelöschter und gesperrter Accounts bei Facebook, YouTube und Twitter von staatlicher Zensur und fehlender Meinungsfreiheit spricht, dem wirft der in Hinterzimmern bestimmte Bundespräsident schlicht Lüge vor: »Wer das behauptet, lügt und führt Menschen in die Irre. Und wer das glaubt, fällt auf eine bewusste Strategie interessierter verantwortungsloser Kräfte herein.« 30 Jahre nach dem Untergang der DDR, spricht die politische Elite wie einst ein Erich Honecker und Erich Mielke.

Feinde der Meinungsfreiheit fordern Ausweitung der Zensur

Genossin Annalena Baerbock, die Quoten-Vorsitzende der Grünen, begrüßt die Entscheidung der öffentlich-rechtlichen BBC in Großbritannien, eine Richtlinie für Journalisten erlassen zu haben, wie diese über den Klimawandel zu berichten haben. Wissenschaftler, die die vorgegebene Meinung anzweifeln, darüber debattieren und auf andere Daten hinweisen wollen, gegen diese wird quasi ein Auftrittsverbot verhängt. Begleitend wurde das Framing dazu vom »Klimaskeptiker« zum »Klimaleugner« verschärft. Wer nicht bereit ist, die Ideologie von Grünen, NGO und Linksradikalen kritiklos zu bejahen, wird nun sprachlich in eine Ecke mit Holocaustleugnern gestellt.

Trotz oder vielleicht wegen diesem Hang zum Totalitären, im Namen der guten Sache, verfügt die Grüne Ideologie über zahllose Unterstützer in den Redaktionsstuben der Republik. Hier ist zum Beispiel die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios Tina Hassel (55) zu nennen, die in immer kürzeren Abständen mit Twitter-Kommentaren zu den Grünen und Robert Habeck auffällt. Diese erinnern eher an Teenieschwärmereien in der Pubertät: »Stehender Applaus für #Habeck nach Rede. Dabei mahnte er die #Gruenen deutlich: Auch wir müssen Toleranz üben! Zuhören bei Gegenargumenten!…« und »Frische #grüne Doppelspitze lässt Aufbruchsstimmung nicht nur in Frankreich spüren. #Habeck und #Baerbock werden wahrgenommen werden! #Verantwortung kann auch Spaß machen und nicht nur Bürde sein. Wichtiges Signal in diesen Zeiten! #bdk18«

Spiegel-Journalist fordert die totale Zensur

Es ist zum Fremdschämen, aber noch nicht die Spitze des Eisbergs. Die Stunden der Denunzianten und Zensoren erreichte in der Talkrunde bei Maybrit Illner ihren Höhepunkt. Sascha Lobo, der Spiegel-Journalist mit der rot-gefärbten Irokesenfriseur, ließ im ZDF seine Maske fallen. Er forderte dort, Meinungen zu verbieten, und zwar all jene, die nicht in seine (linksradikale) Definition des »demokratischen Spektrums« passen. Dass das Grundgesetz keine Unterschiede zwischen linken wie rechten Meinungen macht, ja selbst Linksextremisten und Rechtsextremisten eine Meinungsfreiheit zuspricht, dies hielt den Journalisten vom Relotius-Lügenblatt nicht auf, seinen totalitären Zensurwahn als notwendige Regulierung der Meinungsfreiheit zu bezeichnen. Lobos Angst vor einem endgültigen Verlust des Mainstream-Meinungsmonopols war in jedem Satz rauszuhören. In Deutschland tobt der Meinungskrieg – endlich!

42
Kommentare

avatar
15 Kommentar Themen
27 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Politikzweifler.
Politikzweifler.

Ich denke als Deutsche, alle BRD-Einwohner haben eine Meinung zur derzeitigen Situation in unserem Land. Leider haben viele ältere Deutsche keine Information über das Internet! Die BRD-Presse kann man vergessen! Außerdem haben zu viele Menschen Angst, sich öffentlich zu äußern! Was aber immer mehr zur Zuspitzung führt, ist die Desinformation der BRD-Medien sowie die Angst der Deutschen durch die Kriminalität der sogenannten islamische Zuwanderer!
Dazu von mir als Deutsche ein Zitat: „Europa wird christlich sein – oder es wird nicht sein!“ ( von Otto von Habsburg )

Merkelhasser
Merkelhasser

Ich versteh nicht, dass zwei drittel der Deutschen Angst haben ihre Meinung zu sagen? Die Wahlen zeigen uns das Gegenteil, drei viertel wählen immer noch die Alt- Einheitspartei, also Alles o.K. in der Merkel- Diktatur/Demokratie! Kann ja nicht sein, dass Die in der Kabine Angst haben ihr Kreuz an der richtigen Stelle zu machen?

keefa 78
keefa 78

ich habe viele Hinweise für FÄLSCHUNGEN der Wahlen gefunden – selbst im Rathaus Pankow ! früher betrugen Briefwahlen ca, 5% – heute ca. 30% – mit vorab abgegeben Stimmen kann man vieles machen, siehe auch Geständnis eines „grünen“ Wahl-Fälschers im Tagesspiegel !

Bernd
Bernd

Wer in einer (((Demokratie))) an Whlen glaubt, hat schon verloren.
Wahlen erfüllen einen zentralen Zweck: Die Identifikation mit dem eigenen Sklavenhalter.
Wer wählt, verliert. Weil er das System legitimiert, das ihm jede echte Wahl geraubt hat. Die fälschliche Hoffnung auf Besserung und Mitbestimmung im System ist die Droge, die seit Jahrzehnten die Massen im lethargen Halbkoma hält. Wer sich mit seinem Entführer, seinem Sklavenhalter und dem Mörder identifiziert, liegt auch geistig in den schwersten Ketten. Denn: Wie soll sich der befreien, der sich im Gefängnis in Freiheit wähnt?

horst
horst

Nicht zu wählen macht Alles noch schlimmer !
Stattdessen sollte man „ungültig“ wählen ! Das wäre mit Abstand die größte „Partei“, ließe sich nicht so leicht wegmanipulieren und wegdiskutieren und würde die %-Zahlen der scheinbar „gewählten“ Parteien drastisch senken.

franzlmichl
franzlmichl

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es in meinem Leben jemals eine Meinungsfreiheit (schon gar nicht in politischer Hinsicht!) OHNE Konsequenzen auf deutschem Boden gab …

Bernd
Bernd

Wer in BRDrael eine Meinung vertritt, die sich nicht mit den Vorgaben des Systems deckt, gilt im besten Fall als Extremist, im schlimmsten Fall als Verbrecher, der lebenslänglich hinter Gitter landet. Am vergangenen Donnerstag, am 15.11.2019, kamen die BRD-Demokratie-Vertreter bei Maybrit Illner zusammen und bestätigten sich gegenseitig, dass jede Meinung außer den Systemvorgaben keine Berechtigung habe und im Bedarfsfall juristisch verfolgt werden müsse. Superdemokrat und türkisches Aushängeschild der Grünen, Cem Özdemir, fasste die Menschenverachtung aller Teilnehmer zynisch wie folgt zusammen: „Wenn die ersten Verurteilungen ins Haus flattern, wenn die Polizei eine Gefährdersprache einführt, spricht sich das rum. Dieser Spuk muss… Weiterlesen »

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

CÖ, parasitäres „Aushängeschild“ eines antideutschen Wahns zur Ausplünderung und mittels zuzunehmen habender Marginalisierung geplanten Vernichtung des echtdeutschen Volkes. Dieses Stück Volksfeind kennt sich gut aus mit „Balkonpflanzen“ und deren vorteilshafter „Ablichtung“, dürfte allerdings insgeheim auch von Systemlingen für seine Arroganz und Eingebildetheit koranistischer Prägung verachtet werden. Und was seine antideutsche Wortemüllerei vom 15.11.2919 betrifft: Wo sind gerichtsfeste Beweise unter welchen AZ gelagert, um die Nachweise für eine jeweilige „Behauptung“ eines angeblich reichsdeutschseitig begangenen Verbrechen führen zu DÜRFEN.?? Wo für den 8-3, der „demokratisch“ willfährig zu feiernden „Grundlage“ für jegliche schuldkultfronlastige KAZ'(*).?? Wo sind eigentlich die restrumpfdeutschenn Boden für alle Ewigkeiten… Weiterlesen »

Alex Koss
Alex Koss

Wenn die Grünen sowas von sich geben ist es ok, bei der AFD wird jedes Wort jedes einzelnen 3x rumgedreht. Ich verstehe aber auch die Leute nicht, die hier eine Mazbritt-Illner-Sendung ernsthaft diskutieren! Schon mit einem C. Özdemir als Protagonist („Die Deutschen sind eine Köterrasse, wenn die Deutschen verrecken ist das Völkersterben in seiner schönsten Form“) dürfte eigentlich jedem, der noch selber denkt, klar werden, um was für eine Systempapageien-Dressurshow es sich eigentlich handelt. NOCH haben wir die Möglichkeit, uns über Politik aus unabhängigen Kanälen zu informieren, sicher, die Politik würde das Internet am Liebsten ganz abschalten, das kann man… Weiterlesen »

griesgram
griesgram

Meinungsfreiheit in der BRD hat es nie gegeben.
Jetzt im Zeitalter des Internets , da gibt es Meinungsfreiheit.Meinungen die es im Staatsfunk vor 1996 – der Einführung des WWW -nie gegeben hat.
Jetzt schlägt das System um sich.

horst
horst

Das Internet wurde wohl erfunden zur Desinformation und Verdummung der Völker.
Das klappt ja auch recht gut.
Allerdings ging der Schuss auch ganz schön nach hinten los.

Reichsdeutscher
Reichsdeutscher

Wie kommt mein Satz in mein CoD Spiel rein ???

Reichsdeutscher
Reichsdeutscher

Zwei Drittel der Deutschen haben Angst die Wahrheit zu sagen

aha

und hier darf man die Wahrheit nicht schreiben !

ANO ist nicht besser als jene über die sie hier schreiben !

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg

Das bestreite ich ! Es ist schlichtweg nicht wahr. Auf anderen Blogs wird wesentlich mehr zensiert. Ich habe meine Meinung hier immer deutlich gemacht und abgesehen von wenigen Ausnahmen wurde es immer hochgeladen.

Bergsegler
Bergsegler

Ich schreibe auch nicht gerade zimperlich über das deutsche Politikerpack, aber ich wüßte nicht, daß auch nur irgendein Beitrag von mir gelöscht oder nicht veröffentlicht wurde!
Also bitte NICHT über ANO schimpfen!
Wir können froh sein, daß es sie (noch!) gibt!!

Aufgewachter
Aufgewachter

Wer eben in der „Demokratie“ schläft, wacht in einer Diktatur auf!
Wenn er/sie/es überhaupt aufwacht und nicht in einem narkoseähnlichen Schlaf vor sich hin dämmert…

Konkretes Beispiel: Die Firma BRD GmbH!

Patriot
Patriot

Es ist schon enttäuschend zu lesen, dass zwei Drittel der deutschen Kuschen! das bestätigt meinen Eindruck vom Großteil der Bevölkerung,…keine EIER in der Hose! Warum steht die Bevökerung nicht zusammen und jagt dieses LUMPENPACK aus dem Reichstag? Überall auf der Welt haben die Menschen mehr „MUM“ in den Knochen als im verweichlichten Deutschland! Ich VERSPRECHE: …mich nicht von diesen politischen STEUERGELDSCMAROTZERN einschüchtern zu lassen, im gegenteil je mehr dieses Pack droht, häter wird meine Reaktion sein!Ich weiss, dass ich einer von von wenigen bin der so Denkt und handelt, aber vieleicht wachen ja einn paar andere noch auf! Jedenfalls werde… Weiterlesen »

Alex
Alex

Die Deutschen sind seit Jahrzehnten zu Verlierern und Schuldigen ERZOGEN worden. Gehirnwaesche der Besatzer ab Tag 1.. Der Morgenthauplan wird m.M.n. jetzt aktiv umgesetzt

nemo b.
nemo b.

@Alex,
Erziehung ist das eine. Selbstwertgefühl das andere. Im Charakter der nachwachsenden Generation ist kein Selbstwertgefühl mehr vorhanden; das ist m.E. nur zum Teil ein Ergebnis von Erziehung.

horst
horst

Wer überhaupt nicht kapiert, was los ist, was mit gemacht wird und geplant ist, weil er sich um nichts kümmert, sondern gutgläubig vertraut und sich nicht vorstellen kann, dass die Politikmarionetten (ihre Drahtzieher) etwas Schlechtes mit uns vorhaben, wogegen soll der/die/das sich wehren ???
Und solange ich doch mein Aldi habe, mein Bier, mein TV, mein Auto, Amazon…

Bergsegler
Bergsegler

Ja dann, liebe Deutsche diktatorische Regierung > dann stampft doch Euer Grundgesetz, auf das Ihr doch immer so stolz wart, endlich ein – und bekennt Euch zu dem Regierungsstil a la Nordkorea, China, Iran – und noch einige andere Staaten – auch öffentlich, nämlich in erster Linie über die von Euch gesteuerten und diktierten Mainstream-Medien!
Aber dazu seid Ihr Volksverräter und Deutschenhasser ja viel zu feige!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend