Deutschland

Kalifat Deutschland: Hannover richtet riesige Halal-Messe für muslimische Eroberer aus

Kalifat Deutschland: Hannover richtet riesige Halal-Messe für muslimische Eroberer aus
Das Angebot an Halal-Produkten steigt rasant an.

Die Islamisierung unserer Heimat läuft auf Hochtouren. Um den muslimischen Eroberern aus fernen Ländern auch hierzulande eine hohe Lebensqualität zu bieten, gibt es schon heute immer mehr Halal-Produkte in den Supermärkten. Nun findet in Hannover ganz und gar die erste Halal-Messe statt. Das islamistische Spektakel soll drei Tage andauern.

von Benjamin Dankert

Halal-Produkte erfreuen sich in der BRD immer größerer Beliebtheit. Das liegt jedoch nicht daran, dass ethnische Deutsche ihre Ess- und Trinkgewohnheiten umgestellt haben. Vielmehr hat die massenhafte Einreise art- und kulturfremder Siedler die Nachfrage nach Halal-Produkten sprichwörtlich in die Höhe schießen lassen, denn viele Zuwanderer sind muslimischen Glaubens.

Um die Migranten auf ganzer Linie zufrieden zu stellen, listen deshalb schon seit geraumer Zeit immer mehr Supermärke halal-konforme Lebensmittel. Zahlreiche Hersteller sind auch schon auf Halal umgeschwenkt und beugen sich somit der Islamisierung Deutschlands. Nun geht man auch in Hannover vor den fremden Eroberern auf die Knie. Die Deutsche Messe AG richtet in Kürze die erste Halal-Messe Deutschlands aus.

Halal-Messe soll drei Tage dauern

Das muslimische Spektakel soll sich vom 6. bis 8. März, also über drei Tage hinweg, in Hannover abspielen und keinen Zweifel daran offen lassen, wie weit die Islamisierung Deutschlands bereits vorangeschritten ist. Moslem-Knecht und Projektleiter Christoph Schöllhammer sagte: „Die Nachfrage nach Halal-Produkten ist da. Wir stehen im Moment an einer Kehrtwende: Firmen müssten sich outen, dass sie halal-konforme Produkte haben(…)“, was heißen soll, dass bereits heute zahlreiche Firmen im Verborgenen halal-konform produzieren, also bereits hinter vorgehaltener Hand dem Islam huldigen.

Tilman Brunner, Abteilungsleiter International bei der Industrie- und Handelskammer Hannover und Förderer der Messe, sieht ein Halal-Abzeichen sogar als Qualitätssiegel. Ob man es als qualitativ hochwertig bezeichnen kann, wenn etwa Tiere nach islamischem Ritus grausam geschächtet werden, damit das Fleisch religionskonform ist, ist fraglich. Sogar bei Wikipedia kann man nachlesen, was es mit den bestialischen Tötungsritualen auf sich hat:

„Die Tiere werden mit einem speziellen Messer mit einem einzigen großen Schnitt quer durch die Halsunterseite, in dessen Folge die großen Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt werden, getötet. Mit dem Schächten soll das möglichst rückstandslose Ausbluten des Tieres gewährleistet werden“.

Das Leid der Tiere ist dabei unvorstellbar, dies kann man in diversen Videos beobachten. Das betäubungslose Töten von Tieren ist in Deutschland laut Tierschutzgesetz deshalb grundsätzlich verboten. Doch wenn es um das Wohl von muslimischen Zuwanderern geht, rückt der Tierschutz ganz schnell in den Hintergrund. Halal-Fleisch ist heute schon in zahlreichen Märkten zu finden. Tierschützer sind dementsprechend zurecht entsetzt.

Ordnungsgemäße Zertifizierung ist wichtig

Wie man als sich dem Islam unterwerfendes Unternehmen seine Produkte ordnungsgemäß halal-konform zertifiziert, auf diese Frage wird in einem der vielen Fachvorträge Norbert Kahmann eingehen. Er ist strategischer Halal-Koordinator bei der Symrise AG in Holzminden, ein weltweit agierender Produzent von Duft- und Geschmacksstoffen: „Ich halte auf dieser Messe einen Vortrag darüber, wie man den richtigen Halal-Zertifizierer findet. Das ist immer die Kernfrage: Welcher ist der richtige Halal-Zertifizierer für mein Unternehmen?“

Die Kernfrage, die sich Deutsche stellen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen, lautet vielmehr: Was wollen wir uns noch alles gefallen lassen? Wenn uns Medien und Politiker dauerhaft erzählen, es finde keinerlei Islamisierung statt und gleichzeitig wird mitten in Deutschland ein dreitägiges Messe-Spektakel für Islam-konforme Produkte veranstaltet, dann kann etwas ganz gewaltig nicht stimmen. Dass eine derartige Messe ausgerechnet in einer massiv überfremdeten westdeutschen Großstadt stattfindet, ist dabei sicher kein Zufall. Hannover wird übrigens von einem türkischen Oberbürgermeister regiert, der Parteimitglied bei den Grünen und bekennender Moslem ist.

Schlagwörter
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Charly,
Charly,
25. November 2019 19:23

Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizid-Sekte beobachten. Deutschland ist nicht mehr meine Heimat, ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.
Wer es sich leisten kann und eine gute Berufliche Ausbildung hat, sollte D. rechtzeitig verlassen.

sylvia a. d. f. gl..........
sylvia a. d. f. gl..........
24. November 2019 23:01

hallo,

das muss gewaltig in die hose gehen.
tiere werden bei lebendigen leibe zu tode gequält und die fressen das noch. wie pervers ist das den. kinder werden zu tote gequält, das blut gesoffen,der leib wird zerstückelt und weiter gereicht, ist noch grausiger. das ist die satanselite mit anhang, sie fangen klein an, bei den tieren. auch das kommt ans tageslicht.

die wahrheit wird siegen

Adler
Adler
25. November 2019 17:49

Ich war mal in Agerien, war alles extrem Halal, zunächst sollte ich Fleisch kaufen, ich fragte (war im Sommer) da meinte einer, du mußt nur der Blutspur im Rinnsten folgen, also tat ich das, ich landete in einem runden Gemäuer, war oben offen, wie eine alte zerfallene Burg halt, da hing es dann, das Fleisch (am Stück) , an der dreckigen Mauer. Naja, wenn die ganzen Fliegen die da drauf saßen, aufeinmal abgehoben und sich festgekrallt hätten, wäre das Fleisch wohl weg gewesen. Dann mußte ich mal, ging in ein Cafe (Kneipen gibts ja offiziell keine) , gehe dort aufs… Weiterlesen »

Colonel F.,Brixks
Colonel F.,Brixks
25. November 2019 19:31

Die sollen nur viele Messen veranstalten, die Allahficker werden Ihnen dafür irgendwann die Köpfe abhacken. Geldgeile Bande !!

Hans Schneider
Hans Schneider
23. November 2019 22:20

Der Fuehrer haette das nicht erlaubt .

Adler
Adler
25. November 2019 17:31
Reply to  Hans Schneider

Du meinst den Führer der millionen deutscher Soldaten in den Tod geführt hat und dem wir den ganzen Senf hier zu
verdanken haben?
Der in seinem Größenwahn nicht auf seinen Gerneralstab hörte und meinte es selbst besser zu können obwohl er
keinen blassen Dunst hatte, wie sowas geht?
Dem haben wir die ganze jetzige Bande doch zu verdanken, weil er Scheiße gebaut hat oder?

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
26. November 2019 22:53
Reply to  Adler

O la la, was für ein Wissensrückstand…. Der antideutsche Mist begann lange vorm 20.04.1889 …. 1-8 war nicht unwissend, aber die Kämpfe wären ohne polithöchste Einmischung von (ausgebildeten) Generälen wesentlich besser zu führen gewesen. Ansonsten’TauF.!!! ps: “Die respektabelsten militärischen Leistungen sind und bleiben Kapitulation, Fahnenflucht und Befehlsverweigerung. DAS müssen die Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg sein.” …..ein “Kommentar” zum Thema ZWEITER WELTKRIEG: SO SCHLECHT KÄMPFTE DIE WAFFEN-SS WIRKLICH, Welt online, 10.12.2018 (bildschirmfotografiert). Was für ein antideutscher Dreck. So allgemein gehalten es klingen mag, so gilt/galt solcher Sprachgebrauch selbstredend ausschließlich für (echt)deutsche/reichsdeutsche Interessen. Bei solch “gelungener” antideutscher Indoktrination über Jahrzehnte hinweg… Weiterlesen »

Nordsee-marie
Nordsee-marie
22. November 2019 6:36

Da ich mit offenen Augen durchs Leben gehe, habe ich letztens ein Kopftuchmädel ganz halal einen Willkommensgruß in den Einkaufskorb gepackt…. ein Stück Schweinefleisch 🙂

Aufgewachter
Aufgewachter
23. November 2019 12:15
Reply to  Nordsee-marie

Hihi! So können wir Zeichen setzen, sehr gut!

HALAL INFOS
HALAL INFOS
21. November 2019 21:36

Halal ist ein MILLIARDENMARKT!Oft ist es auch drin wo es gar nicht draufsteht,wie bei grossen Hühnerlieferanten aus Deutschland…

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
21. November 2019 19:52

“halal”, “koscher” und/oder ähnlicher Dreck (u.a. lebend kochen, braten, sonstiges) gehört weder personell noch ideologisch zu/m RRD/(G)DR. Es handelt sich um krankhaft- entartetes “Scheinreligions”Brimborium und dient zur “ERZIEHUNG”/Kontrolle der Gläubigenmassen. Es handelt sich um Totquälschlachtungswahn und müsste rund um die Uhr sogenannte, an- bzw. vorgebliche “Tierschützer vor Wut, Empörung und Entsetzen zu Protesthöchstleistungen anspornen, um darüber hinaus sämtliche Tatorte (Totquälhäuser, Tempel, Parlamente) aller beteiligten Tierfeinde in Stürmungsabsicht zu berennen. Was passiert.?? NIX, abgesehen von einer Schildprotestaktivität vor einer Kirche (erinnerungszitiert, vermutlich KD), wobei im Netz treffend/ vielsagend kommentierr wurde, dass/warum vor einer koranistischen Gebetsfestung DIES nicht gewagt würde/werden könnte. Dabei… Weiterlesen »

Bernd
Bernd
21. November 2019 16:14

Ist Halal denn auch koscher, oder ist Koscher halal?
Moslems pfui, Juden hui?
Moschebau nicht gut, Synagogenbau willkommen?
Der Islam gehört nicht zu Deutschland, der Judaismus aber gehört zu Deutschland?
Juden sollen Semiten sein, Araber aber nicht?

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
21. November 2019 19:54
Reply to  Bernd

…SOLLEN SEIN…ABER NICHT.
Weder noch, alles weg.!!

Reichmann
Reichmann
25. November 2019 20:59
Reply to  Bernd

Der selbe Mist mit Beschneidung, übercBeschneidung die illigalnauf dem Küchentisch unter erbärmlichen hygienischen Zuständen gemacht wird. Aber nur ja nicht dabei Kritik an den Juden rühren. Die können machen was sie wollen

Thüringer
Thüringer
21. November 2019 15:06

Ich bin der Meinung, man sollte einmal einen Haufen Musels “Halal” töten wie die das mit anderen von der Schöpfung geschaffenen Lebewesen tun. Ein beklopptes “Gebet” und dann Schnitt in deren Gurgel und zusehen, wie der Betroffenen “Halal” wird …

asisi1
asisi1
22. November 2019 7:38
Reply to  Thüringer

Die üben doch schon alle kräftig, mit ihren Messern, an den Deutschen. Nur der deutsche Depp hat es noch nicht mitbekommen. Das Propagandamedien es nicht bringen, fällt dem Michel gar nicht auf! Also alles gut!

Emil
Emil
23. November 2019 12:21
Reply to  Thüringer

Das könnte schwierig werden, denn die lernen den Umgang mit Messern. Aber es gibt hier doch genug Material um erst mal zu Üben.

Emil
Emil
24. November 2019 8:50
Reply to  Thüringer

Hier stand mal ein Kommentar von mir.
Schwups isser weg !

Beate Singh
Beate Singh
25. November 2019 22:26
Reply to  Thüringer

Sehr gut, da wäre ich auch dabei. Diese Bestien hätten es meiner Meinung nach verdient. Ich habe ein Video gesehen und könnte tagelang nicht schlafen. Das sind meiner Meinung nach keine Menschen – einfach nur barbarische Bestien die man ausrotten sollte

Hans
Hans
21. November 2019 13:58

Den Geschäftemachern ist es doch völlig egal wer ihr Zeug kauft, genauso wie es den Politikern völig egal ist, wer sie wählt (es sind sowieso nur die Dummen, aber davon gibt es ja massenhaft).

asisi1
asisi1
22. November 2019 7:39
Reply to  Hans

85% der Dummen wählen ihren eigenen Untergang!

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
21. November 2019 12:18

Die sich ausweitende, profitgiergetragene Masse “Angebot” resultiert direkt aus der fremdinteressensnützlichen Flutung vom niedergezwungen gehaltenen RRD mit schmarotzenden RIP und deren antideutsch-subbelichteten Mäzenen, KH, Sympathisanten, Unterstützern, WortFÜHRERn und sonstigen Volksverrätern beziehungsweise -feinden.
Unter einer argumentalbezogenen und logischen nachvollziehbaren, dem Schutze von Tieren und Pflanzen sowie Umwelt und Natur in Verbindung mit der Wahrung bitter erkämpfter Frauenrechte verpflichteten Ägide gäbe es solchen ideologisch-religiösen DRECK jedenfalls nicht.

Übrigens:
Mit die schlimmsten “NAZIS” sind natürlich die …..

……. Veget-A-R-I-E-R. (sinnzitiert)

Ansonsten’und’trotzdem’TauF.!!!

Send this to a friend