Deutschland

Schwerkranker Rentner fliegt raus – Flüchtlinge brauchen standesgemäßen Wohnraum

Schwerkranker Rentner fliegt raus - Flüchtlinge brauchen standesgemäßen Wohnraum
Rentner Klaus Roth und seine Partnerin Maria

Weil sein Zuhause für illegale Einwanderer hergerichtet werden soll, soll ein schwerkranker Rentner aus Neckartailfingen aus seiner Wohnung geklagt werden. Bürgermeister Gerhard Gertitschke kennt kein Erbarmen, wenn es um das Wohlergehen von Migranten geht.

von Maximilian Sommer

Klaus Roth aus Neckartailfingen in Baden-Württemberg bekommt aktuell zu spüren, was es bedeuted, im eigenen Land ein Mensch zweiter Klasse zu sein. Der Rentner hat bereits drei Schlaganfälle hinter sich und ist regelmäßig auf Hilfe angewiesen. Für Bürgermeister Gerhard Gertitschke (54) ist das jedoch kein Hindernisgrund. Er will den 75-jährigen Roth aus seiner eigenen Wohnung werfen. Er soll Platz machen für illgale Migranten.

Dabei hat sich der 75-Jährige nichts zu Schulden kommen lassen. Wie es für Menschen seiner Generation üblich ist, zahlt er stets pünktlich die Miete, obwohl er mit gerade einmal 1.100 Euro Rente über die Runden kommen muss. Es ist schwierig genug für Roth, der sein Leben lang geschuftet hat und nun mit seiner kargen Rente nahezu jeden Monat ums Überleben bangen muss. Denn in Merkels BRD interessiert sich niemand für notleidende Senioren.

Flüchtlinge werden bevorzugt

Wer es allerdings schafft, unerlaubt die Grenze zu übertreten, den erwartet ein Leben in Saus und Braus. Dass dies angesichts fehlender Grenzkontrollen kein Problem darstellt, ist hinlänglich bekannt. Und so soll auch in Neckartailfingen illegalen Migranten ein standesgemäßes Wohnerlebnis zuteil werden, wenn es nach dem Willen von Bürgermeister Gerhard Gertitschke geht. Ob ein Rentner dafür auf der Straße landet, interessiert den deutschfeindlichen Polit-Bonzen nicht.

Und deshalb initiierte Gertitschke eiskalt eine Räumungsklage, die am Amtsgericht Nürtingen anhängig ist. Klaus Roth und seine Partnerin Maria (73) werden auf Herausgabe der gemeinsamen Wohnung verklagt. Während des Prozesses sagte Roth mit Tränen in den Augen zur Richterin: „Ich bin schwer krank, kann kaum noch laufen.“ Doch was interessieren die Gebrechen eines deutschen Senioren schon? Oder die Tatsache, dass Klaus Roth über Jahre hinweg Tausende Euro in die Herrichtung seiner Wohnung investiert hat?

Bürgermeister will Teppich bezahlen

Wie dreist und verkommen die ganze Geschichte ist, offenbart sich am Angebot von Bürgermeister Gerhard Gertitschke. Er offerierte großzügig, „die Umzugskosten und einen neuen Teppich“ zu bezahlen, wenn der Rentner freiwillig seine Wohnung für illegale Zuwanderer hergibt. Gerhard Gertitschke, der sich selbst nicht über zu wenig privaten Wohnraum beklagen kann, zeigte sich auch weiter volksfeindlich und meinte, eine schäbige 2-Zimmer-Wohnung würde für Klaus Roth und seine Partnerin schon ausreichen.

Rentner raus – Illegale rein

Der Bürgermeister begründet seine niederträchtige Aktion mit der Zuweisung von 9 sogenannten „Flüchtlingen“ durch den Landkreis. Und weil diese in Merkels bunter Republik nun einmal mehr wert sind, als Menschen wie Klaus Roth, die im Angesicht ihres Schweißes dieses Land mit aufgebaut haben, soll der Rentner rausgeworfen werden. Bei so viel Deutschfeindlichkeit ist es wahrlich verwunderlich, dass sich auf den Straßen in Neckartailfingen noch kein Protest regt.

119
Kommentare

avatar
54 Kommentar Themen
65 Themen Antworten
3 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
franzlmichl
franzlmichl

Warte mal ab, das wird alles noch viel perverser:
MERKEL erinnert sich bestimmt jetzt wieder an den sogenannten „Wohnraumverteilungsschlüssel von Honecker“.
1 bis 2 Personen = 1 Zimmer
3 bis 4 Personen = 2 Zimmer …
MEHR Wohnraum braucht ein deutscher Steuer zahlender Bürger nicht, um sich DAHEIM zu fühlen …

Hanne
Hanne

Einfach ein Kommentar schreiben , ist nicht getan,
Geht doch auf die Barrikaden , Schreibt Petition ,
kämpft für euer Recht …..in heutigen Zeiten kann es jeden von uns treffen,wie wir uns nicht währen.

heinz ketchup
heinz ketchup

Antideutsches Arschloch von Bürgermeister. So tief wie der Merkel und dieser Verräterregierung im Arsch rumkriecht wunderts mich das der noch aufrecht gehen kann. Der bekommt auch noch seine gerechte Strafe.

Michael
Michael

In meinem Land ( leider habe ich noch keines ) würde ich solch einen Bürgermeister an den Füssen aufhängen, in der Sonne , bis er TOT ist. Andere Variante waere CARGO – Flugzeuge nehmen, diese befüllen mit solchen Arschlöchern und mit straffälligen Migranten und mit den unfähigen Politikern und mit unfähigen Richtern und Staatsanwälte und dann hinaus aufs haiverseuchtes Meer , Klappe auf und alles hinausfegen, und zwar so lange bis von diesen Arschlöchern keiner mehr übrig ist. In meinem Land gäbe es solche Arschlöcher NICHT!!! In Deutschland kannst zum Mörder werden, unfassbar. Mich wundert auch, dass die deutsche Polizei… Weiterlesen »

Hanne
Hanne

Einfach ein Kommentar schreiben , ist nicht getan,
Geht doch auf die Barrikaden , Schreibt Petition ,
kämpft für euer Recht …..in heutigen Zeiten kann es jeden von uns treffen,wie wir uns nicht währen.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Für ILLEGALE „Migranten“ – besser: INVASOREN – auch noch! DAS muss man erst mal „sacken lassen“. Gäbe es noch ECHTE Rechtsprechung, dann wäre so was gänzlich unmöglich. Da wir aber in einem (((Scheinstaat))) leben – der sogar eigentlich gar nicht existiert – sollte es kaum wundern, wenn der arme Mann die seine Wohnung für Schnorrer räumen müsste?!

Und „NATÜRLICH“ wird es auch hier, keine Solidarität geben. Etwas „murren“ reicht aber leider nicht aus. Da muss schon – massiv, ganz massiv – „Hand angelegt“ werden!

Hanne
Hanne

Einfach ein Kommentar schreiben , ist nicht getan,
Geht doch auf die Barrikaden , Schreibt Petition ,
kämpft für euer Recht …..in heutigen Zeiten kann es jeden von uns treffen,wie wir uns nicht währen.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

LOL! Was für ein „kluger“ Kommentar! Der Hanne ist ja ein „Fastdurchblicker“! Petitionen schreiben, „Spaziergänge“ und vielleicht auch noch „Wahlen“? Sehr „klug“, „Hanne“. Lange habe ich über so viel Einfalt nicht mehr gelacht! Was macht denn der „Hanne“ alles so? Warum denn ein „Ihr“ oder „euer“? Lebt der „Hanne“ denn in einem „Luftschloss, ganz nah beim Mond“ und ist hier nur Gast? Der „Hanne“ will also nicht kämpfen und das anderen überlassen. So ist der Hanne, wie alle anderen auch. „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“. Nein, „Hanne“, wie wir uns „währen“, ist nicht festzustellen – jedenfalls… Weiterlesen »

Erich
Erich

SCHEIN ASYLANTEN haben in unserer ARSCHLOCH REPUBLIK dank Linkem IRREN Gedankengut Vorfahrt !!!

Hanne
Hanne

Einfach ein Kommentar schreiben , ist nicht getan,
Geht doch auf die Barrikaden , Schreibt Petition ,
kämpft für euer Recht …..in heutigen Zeiten kann es jeden von uns treffen,wie wir uns nicht währen.

Ulrich Muia
Ulrich Muia

Wen interessiert den schon so ein alter, 75 jähriger Sack, ab an die frische Luft mit ihm. Viel wichtiger sind die tollen Fachkräfte aus Nahost. Die werden für Jahre in unsere Sozialkassen einbezahlen. Natürlich sollen die die ganze Gunst unseres Staates, vor allem der Linken, Grünen und Sozies genießen!

Mayr Anne
Mayr Anne

Dieser “ Bürgermeister “ sollte sofort seines Amtes enthoben werden. Hat er vergessen, das Deutsche ihn gewählt haben, ihm sein monatliches Honorar zahlen. Was treibt er, gibts für Grössenwahnsinn noch eine Grenze? Ne. An der Spitze ist Merkel, die sollte man nicht toppen können. Beide und solche gleichgesinnte Abschiessen.

Hanne
Hanne

Einfach ein Kommentar schreiben , ist nicht getan,
Geht doch auf die Barrikaden , Schreibt Petition ,
kämpft für euer Recht …..in heutigen Zeiten kann es jeden von uns treffen,wie wir uns nicht währen.

Shinobi
Shinobi

Wow erst das gr. Haus für den Heini mit 3 Frauen in Pinneberg, dann das Ding mit der deutschen Alleinerziehenden die mit ihren 3 Kindern in eine kleine Unterkunft ziehen musste und nun sowas…warum gibt es wohl keine Proteste? Demokatie ist „braunes Gedankengut“ die Polizei muss jeden „Andersdenkenden“ des Ortes verweisen und weitere DDR/3.Reich- Methoden kommen aus der Mottenkiste zu Tage, wenn die „Regierung“ ihre „Dienstpflicht“ gegenüber ihren Strippenziehern erfüllen um weiter an der von diesen mit bunten Papier gefüllten Futtertrog zu fressen. „Denn wer die Demokratie mit Füßen tritt, muss damit rechnen von dieser überrannt zu werden.“ Stille Wasser… Weiterlesen »

Alex
Alex

Was fällt dem Rentner auch ein!
Kassiert auch noch Rente.
Wenn Du als Deutscher Dein Leben lang geschufftest hast, dein Rentenalter erreicht hast, steht es Dir nur zu, Dir Deine Erdmöbel endlich zu besorgen!
Unverschämtheit noch Rente zu kassieren und deine jahrelange Wohnung behalten zu wollen. Deutsche Land, schöne Land sagen dazu die „Fachkräfte für Faulheit“ und Verwaltung….ähhm „Vergewaltigung“

Walter Gerhartz
Walter Gerhartz

Wladimir Putins Rede – DAS IST EINE LANDESVATER DER SEIN VOLK LIEBT….GANZ IM GEGENSATZ ZU UNSEREN POLITIKERN !! „Lebt in Russland wie Russen! – Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, muss, wenn sie in Russland leben, dort arbeiten und essen will, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren. – Wenn Sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen führen wollen, raten wir Ihnen, dorthin zu gehen, wo es Staatsgesetz ist. – Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir werden Ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um Ihre Wünsche… Weiterlesen »

Send this to a friend