Deutschland

Heiko Maas: Rekordzahlen islamistischer Terror-Verfahren haben mit Flüchtlingen nichts zu tun!

Heiko Maas: Rekordzahlen islamistischer Terror-Verfahren haben mit Flüchtlingen nichts zu tun!
Volksverräter Heiko Maas (SPD)

696 Terrorverfahren hat die Bundesanwaltschaft im Jahr 2019 neu eingeleitet. 400 dieser Verfahren wurden im Bereich islamistischer Terrorismus eröffnet. Das Sicherheitsrisiko durch den radikalen Islam stellt somit auch im Jahr 2020 die bedrohlichste Gefahr für die Bürger dieses Landes und die freiheitlich-demokratische Grundordnung dar. Heiko Maas ist der Meinung, dass Flüchtlinge mit alldem rein gar nichts zu tun haben.

von Stefan Schubert

Wir befinden uns mittlerweile im 5. Jahr der merkelschen »Grenzöffnungen«, wobei unsere mediale Sprachpolizei versucht, diesen Begriff weitgehend zu tabuisieren. Offiziell werden diese Sprachpolizisten im ehemaligen Land der Denker und Dichter auch »Journalisten« genannt. Wie immer man es auch bezeichnen mag, der 13. September 2015 wird als der Tag in die deutschen Geschichtsbücher eingehen, an dem Angela Merkel der Bundespolizei, vormals dem Bundesgrenzschutz, untersagte, Deutschlands Grenzen, die Identität des Landes, die Sozialsysteme und im Besonderen die Sicherheit der Bürger zu schützen. Wie sehr die Sicherheit des Landes durch diese grundgesetzwidrige Politik zerstört wurde, enthüllt der Autor in seinem aktuellen Buch Sicherheitsrisiko Islam – Kriminalität, Gewalt und Terror: Wie der Islam unser Land bedroht.

Auf Anfrage des Autors gab die Pressestelle des Generalbundesanwalts (GBA) aktuell die Anzahl der islamistischen Terrorverfahren für 2019 bekannt. Die genaue Anzahl der Terrorverfahren im Bereich Links- und Rechtsextremismus blieb der GBA wie meist schuldig. Man wolle keine Rückschlüsse auf die Überwachungsintensität dieser Szenen liefern, lautet die nicht nachvollziehbare Argumentation der Pressestelle.

Befremdlich ist dieses Agieren zudem, da nach einer parlamentarischen Anfrage der Opposition die beiden Zahlen herausgegeben werden müssen und damit öffentlich werden. Aufgrund der vergangenen Jahre und den vorliegenden Terrorzahlen ist im Bereich des Linksterrorismus von unter fünf Verfahren und im Bereich des Rechtsterrorismus von unter vierzig auszugehen.

Mit 400 der insgesamt rund 700 Terrorverfahren fällt die Mehrheit aller Terrorfälle, explizit 57,5 Prozent, wie in den Vorjahren, in den Bereich des islamistischen Terrorismus. Die Analyse der Terrorzahlen der vergangenen Jahre sagt mehr über die tatsächliche Sicherheitslage im Land aus, als die unter Manipulationsverdacht stehende Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) aus dem Bundesinnenministerium. Der Verlauf des Flüchtlingsstroms und dessen höchst problematischer Anteil an Islamisten und Terroristen lassen sich somit direkt an den Zahlen des Generalbundesanwaltes ablesen.

2645 islamistische Terrorverfahren seit den Grenzöffnungen

Demnach leitete der Generalbundesanwalt seit 2015 insgesamt 2645 islamistische Terrorverfahren ein

→ 2015 wurden 108 Terrorverfahren mit islamistischem Bezug eröffnet.

→ 2016 hat sich die Zahl mit 201 islamistischen Terrorverfahren fast verdoppelt.

→ 2017 schlägt sich die Flüchtlingswelle mit 1052 Terrorverfahren in der Statistik nieder.

→ 2018 wurden 884 islamistische Terrorverfahren dokumentiert.

→ 2019 kommen weitere 400 islamistische Terrorverfahren hinzu.

Trotz der 2645 islamistischen Terrorverfahren ist es der Bundesregierung dennoch nicht zu peinlich, die Mär vom sichersten Deutschland aller Zeiten zu verbreiten. Anstatt dass große Medienhäuser den Verlust der inneren Sicherheit anprangern, übernehmen sie die vorgegebene Sprachregelung des Kanzleramtes meist eins zu eins. Bei diesem journalistischen Offenbarungseid würde man in autoritären Staaten längst von knallharter Regierungspropaganda sprechen, anstatt von einer unabhängigen, einzig faktenbasierten Berichterstattung.

Derweil können Bundesminister wie Heiko Maas öffentlich und unwidersprochen Falschnachrichten verbreiten: »Es gibt keine Verbindung, keine einzig nachweisbare Verbindung zwischen dem Terrorismus und den Flüchtlingen – außer vielleicht eine: nämlich dass die Flüchtlinge vor den gleichen Leuten in Syrien flüchten, die verantwortlich sind für die Anschläge in Paris«, so der damalige Bundesjustizminister im ARD-Morgenmagazin.

Nun reicht ein Blick in die Pressemitteilungen des GBA aus, um zu erkennen, dass Terroristen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan in großer Anzahl als Terrorverdächtige ins Visier der Sicherheitsbehörden geraten. Doch die immens gestiegene Terrorgefahr durch muslimische Flüchtlinge zählt zu einem der größten Tabu-Themen im Bereich der Inneren Sicherheit und wird sogar negiert.

Dabei muss man sich vergegenwärtigen, dass in den 2645 islamischen Terrorverfahren durchaus jeweils gegen mehrere Personen oder Zellen ermittelt werden kann. Ein Terrorverfahren in der Statistik kann demzufolge auch zwei, drei oder mehr Personen betreffen. Verwendet man beispielsweise den kalkulatorischen Wert von drei Beschuldigten je Terrorverfahren, so würden bis zu 8000 islamistische Terroristen in Deutschland ihr Unwesen treiben. Und dabei handelt es sich nur um die behördlich bekannten Terroraktivitäten, das Dunkelfeld wird um ein Vielfaches höher liegen.

Ausländerterrorismus bildet zusätzlich ein großes Gefährdungsrisiko

240 Terrorverfahren im Jahr 2019 fallen, wie in den Vorjahren zuvor, in den Bereich »Bezug zum internationalen, nichtislamischen Terrorismus«. Hinter dieser Sprachregelung verbergen sich Straftaten ausländischer Terrororganisationen in Deutschland, wie die der kurdisch-sozialistischen PKK.

Während die Bundesregierung einen Aktionsplan nach dem anderen in die Wege leitet, um die Zensur und Meinungsfreiheit unter dem Vorwand des Hate Speech weiter einzuschränken, bleibt die Bundesregierung in Bezug auf das Sicherheitsrisiko durch den radikalen Islam geradezu untätig: Gesetzesverschärfungen werden verabschiedet, Strafandrohungen hochgesetzt, und die Sicherheitsbehörden sowie die Justiz erhalten plötzlich eine massive personelle und finanzielle Aufstockung. Doch damit wird nicht etwa gegen salafistische Moscheen und radikal-islamische Gruppen und Netzwerke vorgegangen, sondern gegen Beleidigungsdelikte des Souveräns gegen die Herrschenden.

Als Resümee bleibt festzustellen, dass die islamistische Terrorgefahr in Deutschland extrem hoch bleibt. Jederzeit ist mit einem Anschlag durch einen Islam-Terroristen zu rechnen. Offiziell, um die beunruhigte und migrationskritische Bevölkerung ruhig zu halten, produziert die Bundesregierung hingegen Nachrichten, die einen Rückgang der islamistisch eingestuften Gefährder verbreiten.

So sei die Zahl der potentiellen Islam-Terroristen vom Juli 2018 mit 774 Personen zum November 2019 auf 679 Gefährder gesunken, jedenfalls laut Innenminister Seehofer. Dass diese »gesunkene« Zahl eher als Umsetzung von politischen Vorgaben zu verstehen ist, als dass sie die tatsächliche Lage widerspiegelt, dürfte hinsichtlich der 2645 Terrorverfahren und den bis zu 8000 Terroristen in Deutschland deutlich werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
124 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alfred Petz
Alfred Petz
15. Februar 2020 14:07

Sofortige Abwahl der derzeitigen Regierung und Strafanzeige gegen die Täter stellen, also auch gegen die Regierung.
Das ist die einzige Chance die Katastrophe einigermaßen abzuwenden.
Wenn ihr das nicht macht, werdet ihr teuer dafür bezahlen, vielleicht sogar mit eurem Leben, zumindest das eurer Kinder.

Rommel
Rommel
13. Februar 2020 8:21

Mal anders herum gefragt, wer ist denn dabei wenn wir morgen auf die Straßen gehen? Wer ???
Bin jetzt mal gespannt?
Nicht klagen sondern kämpfen!!!

Rommel
Rommel
13. Februar 2020 13:19
Reply to  Rommel

Nicht ein einziger, wie traurig!
So werden wir alle untergehen und von denen da oben umgebracht.
Gute Nacht Deutschland 😪

Kertstin Perthel
Kertstin Perthel
11. Februar 2020 17:45

“Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm. Wer die Wahrheit kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.” Berthold Brecht

Einer von Euch
Einer von Euch
10. Februar 2020 18:01

Diese ganze Schaum Operette BRD GmbH, sucht förmig den Krieg gegen Deutsche auszuweiden.
Wie hieß es doch so angebracht, vor Jahren in diesem Forum: Bajonettattake

Vikinger
Vikinger
9. Februar 2020 23:36

Der Linkssozialist und Katastrophen-Außenminister Maas belügt die Bevölkerung genauso, wie der ehemals konservative Drehhofer. Außer der Werte-Union und der AFD kann niemand mehr Deutschland vor dem direkten Weg in die DDR 2.0 retten. Eigentlich haben wir sie schon. Es gibt wieder “Die aktuelle Kamera” (ZDF und ARD), wobei beide versuchen, E. von Schnitzler zu übertreffen, die Presse ist gleichgeschaltet, und soll künftig durch die “Medien-Zwangsgebühren” für noch mehr Regimetreue belohnt werden. Netzwerkdurchsuchungsgesetz, Förderung der Antifa auf allen Ebenen, Repressionen gegen Kritiker der Merkel-Junta. Es fehlen eigentlich nur noch die Umerziehungslager und AFD-Verbot. Die Schwarzvermummten sorgen dafür, dass es keine regierungskritischen… Weiterlesen »

U.N.
U.N.
10. Februar 2020 13:29
Reply to  Vikinger

Hi Vikinger. Das kann man nicht besser darstellen als Sie; einzig der Hr. Wolf von Wolf Finanzkompetenz hatte sich in seinen Newsletter vom 13.1. 2020 (Thema: dumm, dümmer, deutsch in Anlehnung wohl an sein Buch) über die sozialistische Brut (besonderrs Frau Merkel) mit Fakten ausgelassen – vom Allerfeinsten!!!. Vergessen Sie doch die Deutschen; ein Lebewesen, das von morgens bis abends von christlichen Werten des Abendlandes spricht und dann dafür sorgt, dass unsere Staatsvernichter und -saboteure rot/rot/grün – allen voran die Oberkommunistin aus der Uckermark (CDU) dafür sorgen, dass die europäischen Werte in kürzester Zeit nichts mehr gelten, da die Clique… Weiterlesen »

Einer von Euch
Einer von Euch
11. Februar 2020 10:42
Reply to  Vikinger

Dazu passt doch der Hinweis, dass Katrin GÖRING-Eckehart o. ä. von den Grünen, die Kultur / die Präsenz des sozialistischem Weiterso, in Merkelstan verfechtet! Gegen diese SED Genozidveranstaltung hat das deutsche Volk, ein Völkerrecht auf die Bajonettattake. Die AfD hatte 2017 ihre Gelegenheit, und zog es vor den Höcke zu verunglimpfen. Damit, und der jüngsten Kuschelei mit der CDU in Thüringen, sind sie als der SED zugehörig, einzuordnen! Es gibt keinen politischen Weg aus der Plutokratie dieser Machtmischpoke, also bleibt nur der mechanische Weg, wer den Familie hat, sollte seinen Kindern mal in die Augen sehen. Spätestens die Enkel werden… Weiterlesen »

U.N.
U.N.
9. Februar 2020 19:21

War das nicht der, der im November 2015 als Jumi auf die Frage eines Reporters schon sagte, dass das mit den Gesetzen “nicht so eng gesehen werden darf”; sollten da, wenn überhaupt, Fehler oder gar Lücken drin sein, dann wird das irgendwann im Nachgang bereinigt. Aber jetzt muss das Gesetz raus!!! Und wenn sich der Bürger mal die letzte 5 Jahre Revue passieren lässt, muss er feststellen, dass keines der Gesetze, die unter diesem wandelnden Kleiderständer entstanden sind (aller Wahrscheinlichkeit nach sind diese Gesetze auch von “externen Anwaltskanzleien” formuliert worden) das Parlament durchlief (insofern sie überhaupt parlamentarisch abgesegnet wurden). Und… Weiterlesen »

egon samu
egon samu
9. Februar 2020 12:25

Die einzige Aufgabe die zu diesem sozialistischen Giftzwerg passt wäre in einem Vorgarten eines Asylbetrügerheimes mit roter Zipfelmütze als Gartenzwerg herum zu stehen.

griesgram
griesgram
9. Februar 2020 21:16
Reply to  egon samu

Selbst dazu taugt dieser hässliche Versager nicht.

Bohlen ohne Halbach
Bohlen ohne Halbach
11. Februar 2020 10:50
Reply to  griesgram

weil zu quirellig der kann nicht still stehen. Der wird auch nicht mehr
weil Natalia ihn ausquetscht. Und zwischen deren Balkon, gelangt er
regelmäßig, zu Sauerstoffmangel.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
9. Februar 2020 5:18

Irre waren diejenigen welche Maas zum Anwalt machen und irre sind auch diejenigen welche ihn gewaehren lassen. Indes ist es wohl nicht wahr dass er Onkels hatte, welche Julius und Adi hiessen. Beide hat man aufgehaengt . . einen davon in Israel, welcher aber eine signifikante Physiognomie mit ihm hatte. Eine Gemeinsamkeit besteht jedoch . . . Luegen bis sich die Balken biegen. Dabei uebertrump(f) der Clown Maas fast alle bisherigen und amtierenden Volksverdreher.

Bernd
Bernd
9. Februar 2020 16:13
Reply to  Wolfgang Ebel

Wieso dreht ihr Judentrolle beim Maas eigentlich immer frei?
Der kleine Judenarschkriecher mag euch doch so gerne.
Wieso verleugnet ihr ihn immer?

Joachim Richter
Joachim Richter
9. Februar 2020 4:48

Moslems rein, Deutsch geborene Kanadier nicht wieder in Deutschland erwuenscht! Laut der Vereinten Natsionen Regeln qualifiziere ich 100% als politischer Fluechtling fuer Asyl. Beweisbar von einer portugiesisch/kanadischen Canada Pension Workerin (Martine Souzey [oder aehnlicher Nachname] um 13 Monate Pension betrogen (etwa Cdn $20,000), wurde mir von einem jungen, maenlichen Mitarbeiter des deutschen Generalkonsulates in Toronto folgendes am Telefon gesagt: “Sie muessen Ihre Probleme in Kanada regeln!” als ich einen Termin fuer Rueckwanderung und deutsche Wiedereinbuergerung wegen schwerer Menschenrechtsvergehen an einem 73 Jahre alten Pensionaer einen Konsulatstermin wollte. Wie in einer Diktatur verweigern (auch namentlich beweisbar) 23 Toronto Rechtsanwaelte jegliche Hilfe.… Weiterlesen »

illo
illo
9. Februar 2020 3:53

Sicherheitsrisiko Islam – Kriminalität, Gewalt und Terror: Wie der Islam unser Land bedroht.
Danke für den Tipp

Sofort gekauft und gleich noch ein weiteres hochinteressantes Buch vom j-k-fischer-verlag
http://bit.ly/2UDxhFk

Zu Maas kann ich gar nichts mehr sagen.
Es erfüllt mich mit Fassungslosigkeit, wenn ich unsere Politiker sehe und ich frage mich, wie es dazu kommen konnte, dass solche Figuren unser Land regieren.
Man glaubt oft, dass es blöder gar nicht mehr kommen kann, aber da ist man wohl zu optimistisch.

Send this to a friend