Medien

Mainstream überführt: Lügenpresse gesteht kleinlaut die Manipulation von Bildern

Mainstream überführt: Lügenpresse gesteht kleinlaut die Manipulation von Bildern
Wird für Lügen fürstlich entlohnt: „ARD aktuell“-Chefredakteur Kai Gniffke

Es ist ein riesiger Erfolg alternativer Medien und engagierter Blogger und Kommentatoren: Mainstream-Medien gestehen ein, dass falsche Bilder in Umlauf gebracht wurden, um „emotionalen Druck“ aufzubauen.

von Günther Strauß

Während 2015 die Medien monatelang vorsätzlich ein völlig falsches Bild der Migrantenkrise gezeichnet haben, müssen sie 2020 bereits nach einer Woche zurückrudern. Eine Rechercheplattform veröffentlichte jetzt einen kritischen Bericht. Zahlreiche falsche Bilder seien im Umlauf, welche das Bild bestärken sollten, dass die griechischen Grenzschützer überzogen brutal vorgehen würden. Für kritische Zeitgenossen keine Neuigkeit, doch für den Großteil der Bevölkerung ist so etwas noch immer undenkbar.

Im Bericht der Plattform wird der manipulativen Berichterstattung Absicht unterstellt: „An der Bildersammlung erkennt man gut den ‚emotionale Druck’, der mit den geteilten Bildern aufgebaut werden soll: Während die echten Bilder nur Gegenstände, Rauch und vermummte Personen zeigen, was emotional nicht wirklich berührt, sind ausgerechnet die beiden Bilder, welche die stärksten Emotionen hervorrufen – der blutende Mann mit dem Kind auf dem Arm, die weinende Mutter mit Kind – nicht aktuell!“

ORF gesteht Manipulation

Da alternative Medien täglich und erfolgreich daran arbeiten, „Fake News“ der Mainstream-Presse zu berichtigen, hat nun auch der ORF kleinlaut bestätigt, zielgerichtete Manipulationen vorzunehmen. In einem aktuellen Beitrag gesteht man ein, dass „Bilder von Familien und kleinen Kindern gerne dort verwendet (würden), wo beklagt wird, dass „Europa an der griechisch-türkischen Grenze seine Grundwerte über Bord wirft und verrät.“

An dieser Stelle dürfen die freien Medien nicht untätig bleiben und müssen weiterhin genau hinschauen. Jede noch so kleine Lüge und Manipulation des Mainstreams muss aufgedeckt und die Verantwortlichen müssen an den Pranger gesetllt werden. Immerhin werden die Deutschen noch immer von den GEZ-Gangstern gezwungen, diese Lügen mit Beitragszahlungen zu finanzieren.

Kulleraugen und kleine Kinder

2020 hat der Mainstream mit den alternativen und freien Medien ein echtes Korrektiv, welches das Bild gerade rückt. Das war 2015 gänzlich anders und so hielt der Mainstream monatelang ein falsches Bild aufrecht. Erst im Nachklang gestand der antideutsche „ARD aktuell“-Chefredakteur Kai Gniffke ein:

„Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus.“

Tatsache sei aber, dass „80 Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute alleinstehende Männer sind“. Und sie hätten weiter so falsch berichtet, hätten sie keine Berichtigung durch mutige und alternative Medien erfahren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
76 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
frischer wind
frischer wind
8. Juli 2020 21:10

wer diese käseblätter liest ist selbst käse.

reiner tiroch
reiner tiroch
6. Mai 2020 8:44

Die verschissene Lügenpresse manipuliert doch nicht nur Bilder, sie bringen auch artig immer dass was die Politik ihnen vorgibt!!!!!!!!!!!!

Eiko
Eiko
14. März 2020 13:34

Mensch, ich wollte keine DDR mehr haben. Endlich dahin fahren wo man will und vor allen Dingen keine Lügenpresse mehr. Wo sind denn alle westlichen Jornalisten, die immer so viel über die DDR und der BRD aufgedeckt haben. Ich glaube ,die haben sich abgesetzt, denn jetzt berichten nur noch ehemalige DDR-Jornalisten, denn die wissen wie man lügt.

Johanna Weißenbach
Johanna Weißenbach
12. März 2020 14:53

Diese Volksverdummung kann nur dann weiter gehen, wenn genügend Menschen sich verdummen lassen. Deshalb wird es Zeit aufzuwachen und dort hinzusehn wo es gilt das wahrzunehmen was uns aufgetischt wird.

Martina Schulze
Martina Schulze
11. März 2020 9:34

Zum Glück gibt es die sozialen Netzwerke, da sieht man dann ganz andere Bilder, als die der Lügenpresse! Der WDR ist ja wohl mit Abstand der widerlichste Linke Propaganda Sender, allein das absolut geschmacklose Kinderlied mit Hetze gegen die Omas!

Martina
Martina
11. März 2020 8:51

Bilder dienen immer den emotionalen Reaktionen. Sei es auf die Tränendrüse zu drücken, Hass oder Panik zu entwickeln o.ä.. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass 99% im TV Fake sind. Daniele Ganser zeigte in seinem Vortrag “Können wir den Medien vertrauen” auch mehrere Bilder, die von verschiedenen Zeitungen manipuliert wurden, um gewisse Eindrücke bzw. Reaktionen der Leser zu erzeugen. Auch Udo Ulfkotte beschrieb im Vortrag “Gekaufte Journalisten” wie z.B. Kriegsszenen gefälscht werden.

Dr. E.L.P.
Dr. E.L.P.
10. März 2020 22:43

Herr Prof. Dr. Gniffke ist Intendant vom Südwestrundfunk seit letztem Jahr. Noch schnell seit 2019 eine Honorarprofessur in Ostdeutschland. Die Änderungen im Fernsehprogramm sind sichtbar. Er ist ein erfolgreicher Selbstdarsteller aus dem akad. Feld der Schwafelwissenschaften. Ich habe mal gelesen, dass er bei der Tagesschau einen sehr umstrittenen Führungsstil hatte. Da macht seine Beförderung Sinn😬.

Herbert Kühn
Herbert Kühn
9. März 2020 23:00

Brauchen wir nicht . Das ist ganz klar rassenschädung !!!

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
9. März 2020 22:23

Als der Kadaver eines Jungen als “erschütterndes Foto” publiziert wurde, reihum in allen Systemblättern noch dazu, berührte die gewünschte Manipulation Uns nicht, fand allerdings noch Glaube als “tatsächliches Faktum”. Als in einem systemkritischen Blog/Forum/Kommentar zu lesen stand, der Fundort sei ein steiniger/felsiger Küstenabdchnitt gewesen, das “offizielle” Foto jedoch den öffentlich “beeindruckenderen, weil präsentablen” Sandstrand zeig(t)e, ging der letzte Glaube an das zunehmend als antideutsch erkannte unkritische,Pressesystem verloren. Allerdings zugegeben: Aus Unserer Vor-Netz-Ära kannten Wir bereits aus einem Roman fen Trick, zwecks Emotionenweckung keine objektiven Bilder zu präsentieren, sondern ausschließlich subjektive, was Wir schon damals verlogen fanden. Und heutzutage erst recht.!!… Weiterlesen »

Art.1 Grundgesetz Völkerrecht
Art.1 Grundgesetz Völkerrecht
9. März 2020 19:16

Teil2 … Ich bin ganz ruhig und die normale Bevölkerung kann machen was sie möchte, lediglich gegen eine Sache wehre ich mich: Die eine einzige Forderung entsprechend Art.1, gleichfalls im Völkerrecht der Menschenrechte verankert: ►►Auf Würdenträger-Stühlen haben keine Lügner zu sitzen, ganz einfach. das ist schon alles, mehr nicht.◄◄ Und so genannte Halbwahrheiten sind immer , logisch , Lügen. Art.1 bedeutet so dann, daß eklatant Würdelose, eben Würdenträger-Stühle zu räumen haben um einem Würdigen Platz zu machen. ►►Auf Würdenträger-Stühlen haben keine Lügner zu sitzen, ganz einfach. das ist schon alles, mehr nicht.◄◄ Da können auch Linke-, Grüne-, Liberale-, CDU/CSU- und… Weiterlesen »

Reni Levia
Reni Levia
13. März 2020 8:46

Für mich ist das Schlimmste, dass meine ganzen Verwandten und Bekannten im fortgeschrittenen Alter ihre ganzen Informationen von den ÖR aus dem TV beziehen weil sie kein Internet können. Wenn ich sie dann aufkläre was bei uns abläuft bin ich die Böse…..

Send this to a friend