Gesundheit

Eilmeldung: China bekämpft Coronavirus mit Vitamin C – Medien schweigen

Eilmeldung: China bekämpft Coronavirus mit Vitamin C - Medien schweigen
Hochdosiertes Vitamin C wird zur Behandlung gegen Corona eingesetzt.

In China und Korea wird Vitamin C zum Schutz und zur Behandlung von COVID-19 eingesetzt. Und es wirkt. Vitamin C ist ein bewährtes und starkes Antivirenmittel.

von Richard Bachmann

Hier ist eine überprüfte offizielle Erklärung des Second Hospital der Xi’an-Jiaotong-Universität in China:

»Am Nachmittag des 20. Februar 2020 sind in der Station C10 West des Tongji Hospital weitere vier Patienten mit einer schweren, durch den Coronavirus verursachten Lungenentzündung genesen. Acht Patienten wurden bereits zuvor aus dem Krankenhaus entlassen … Hoch dosiertes Vitamin C erzielte in der klinischen Anwendung gute Resultate. Wir sind der Meinung, dass bei Patienten mit schwerer neonataler Lungenentzündung (Anm. Red.: Lungeninfektion bei Neugeborenen) und bei intensivpflichtigen Patienten die Vitamin-C-Behandlung so bald wie möglich nach der Aufnahme eingeleitet werden sollte. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Dosierung von Vitamin C viel mit der Effektivität der Behandlung zu tun hat. Hoch dosiertes Vitamin C kann nicht nur antivirale Werte verbessern, sondern – was noch wichtiger ist – akute Lungenschädigung (acute lung injury, ALI) und akutes Lungenversagen (acute respiratory distress, ARDS) verhindern und therapieren.«

In einem Bericht aus Korea heißt es:

»In meinem Krankenhaus in Daegu, Südkorea, nehmen seit letzter Woche alle stationären Patienten und alle Mitarbeiter Vitamin C oral ein. Ein paar hatten diese Woche leichtes Fieber, Kopfschmerzen und Husten. Diese Personen bekamen 30.000 Milligramm Vitamin C intravenös verabreicht. Einigen ging es nach zwei Tagen besser, und bei den meisten verschwanden die Symptome nach einer einzigen Injektion.« (Dr. Hyoungjoo Shin)

In China laufen derzeit mindestens drei Studien zu hoch dosiertem intravenösem Vitamin C. Buchstäblich per Lastwagenladung wurden Tonnen von Vitamin C nach Wuhan geschickt. Hier ist der Aufruf eines chinesischen Arztes:

»Wir müssen schnellstmöglich eine Botschaft in der Welt verbreiten: Vitamin C (in geringer oder hoher Dosierung) schadet den Menschen nicht und ist einer der wenigen, wenn nicht der einzige Wirkstoff, der die Chance hat, eine COVID-19-Infektion zu verhindern und zu behandeln. Wann können wir, Ärzte und Wissenschaftler, das Leben der Patienten an die erste Stelle setzen?« (Dr. Richard Z. Cheng, Leiter des International Vitamin C China Epidemic Medical Support Team)



Eilmeldung: China bekämpft Coronavirus mit Vitamin C - Medien schweigen 1

Wie Vitamin C durch die Medien verunglimpft wird

Die Verunglimpfungen von Vitamin C durch die Medien konzentrieren sich auf falsche Behauptungen über Gefahren von Megadosen. Im Zuge dieser Taktik ignorieren die Medien die Wahrheit, dass selbst NIEDRIGE Dosen von Vitamin C die Symptome und die Sterblichkeitsraten mindern. Lassen Sie nicht zu, dass die Medien dieses Thema verdrehen. Die Befürworter von Vitamin C sind Ärzte, keine PR-Menschen. Sie sind erfahrene, zugelassene Kliniker, die die wissenschaftliche Literatur gelesen haben. Hier ein paar der entsprechenden Veröffentlichungen:

  • Schon geringe Mengen an supplementiertem Vitamin C können schwer kranke Patienten vor dem Tod bewahren. (Hunt C et al.: International Journal for Vitamin and Nutrition Research, 1994; 64:212–219)
  • Bei Säuglingen mit viraler Lungenentzündung, die mit Vitamin C behandelt wurden, war eine verringerte Sterblichkeitsrate zu verzeichnen. (Shiguang R et al.: Heibei Medicine, 1978, 4:1–3)
  • Moderate Dosen von Vitamin C verkürzten die Verweildauer auf der Intensivstation bei einer Untergruppe von 1´.766 Patienten um 97 Prozent. (Hemilä H, Chalker E: Nutrients, 27. März 2019, 11:4)
  • 200 Milligramm Vitamin C reduzierten die Dauer schwerer Lungenentzündung bei Kindern. Die Sauerstoffsättigung war nach weniger als einem Tag verbessert.
    (Khan I. M. et. al.: Journal of Rawalpindi Medical College (JRMC), 2014, 18(1): 55–57)

Schon niedrige Dosen mindern die Sterblichkeit

Der Orthomolecular Medicine News Service (OMNS) und sein Redaktionskomitee aus fast vier Dutzend Ärzten, Akademikern und Gesundheitsexperten hält es für notwendig, über das zu berichten, was die von den Werbetreibenden unterstützten, von Unternehmen kontrollierten kommerziellen Medien weigern, anzuerkennen:

Schon kleine Mengen von Vitamin C lindern die Schwere von Symptomen dramatisch und erhöhen bei schwer kranken Viruspatienten die Überlebensrate.
Hohe Dosierungen wirken besser.  Und intravenös verabreichte hohe Dosen wirken noch besser.

Die größte Gefahr beim COVID-19-Coronavirus ist, dass der Krankheitsverlauf in SARS (Schwerem Akutem Respiratorischem Syndrom) und eine Lungenentzündung mündet. Ärzte setzen Vitamin C bereits seit den 1940er-Jahren erfolgreich gegen virale Lungenentzündung ein.

Der OMNS befürwortet eine Gemeinschaft von Menschen aller Nationen, die sich dafür einsetzt, dass alle bestehenden, wissenschaftlich fundierten Maßnahmen sofort eingesetzt werden, um eine gefürchtete Krankheit zu stoppen, für die es keine konventionelle Heilungsmethode gibt. Vitamin C ist jetzt verfügbar. Es ist nichts Neues. Und es ist nicht »unbewiesen«.

  1. Vitamin C wird seit den 1930er-Jahren als virenhemmendes Mittel eingesetzt.
  2. Es wird seit den 1940er-Jahren in sehr hohen Dosierungen intravenös verabreicht.
  3. In all den Jahrzehnten seither wird Vitamin C bei Influenza, SARS und viraler Lungenentzündung verwendet.

Alle OMNS-Veröffentlichungen sind mit wissenschaftlicher Literatur belegt. Wer Informationen über die Vitamin-C-Behandlung vor der Öffentlichkeit zurückhält, enthält diese auch den Patienten gegenüber vor. Deshalb sollten Sie diesen Beitrag mit allen Menschen teilen, die Ihnen am Herzen liegen!



Eilmeldung: China bekämpft Coronavirus mit Vitamin C - Medien schweigen 1

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
86 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
reiner tiroch
reiner tiroch
19. April 2020 14:21

Das Verschweigen hängt damit zusammen, dass es zuviele Menschen gibt was Prinz William schonmal bemerkte. Uns wird sogar das Sterben als Erfolg der Politiker verkauft wie demnächst auch der anrollende Finanzgau. Aber das interessiert keine Sau.

Anita Seemann
Anita Seemann
13. April 2020 18:33

Sie wollen doch im Grunde gar nicht, dass es gestoppt wird. Sonst dürften infizierte Goldstücke draußen wohl nicht rumspringen, wie es ihnen jedoch erlaubt ist. Merkwürdiger Weise gab es endlich mal keine harp Flieger zu sehen, und als sich die Zahlen verbesserten kamen von ganz Deutschland wieder Meldungen, dass harp chemtrails Haufen weiße gesichtet wurden. Ein kleiner Schelm der böses dabei denkt

diethelm ortner
diethelm ortner
11. April 2020 12:57

Langsam aber sicher, werden die Lügen der Politiker und deren Pharma-Lobbyisten sichtlich gemacht Wie lange gedenke die Ärzte-Schaft, das Lügen-Gebäude der WHO-Rockefeller, Bill Gates, Soros und Co. Mafiosis zu unterstützen. Ettliche Ärzte, haben durch ihre bisherigen Empfehlungen an die verm. Politiker, längst strafbar gemacht, sodass es empfehlenswert wäre und längst an der Zeit ist, dass diese Ärzteschaft, endlich die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu bringen haben und tätige Reue üben. . . Der Sturm gegen die Hoch- und Volksverräter hat bereits begonnen und Macht der Kabalen wird täglich beschnitten . . . Nach den USA, hat nun auch Russland einen… Weiterlesen »

Diamantpartner
Diamantpartner
8. April 2020 14:50

Ebay-Kleinanzeigen löscht Anzeigen wenn kostenlose Vermittlung von Masken und einem Immunstärkenden Mittel [in China mit Erfolg in Gebrauch] angeboten werden.

K.K.
K.K.
5. April 2020 16:35

Eine vielfach größere Stärkung des Immunsystems hat man mit der Kombination von:
600 mg Vit C
+ 28 mg ß-Carotin (Vit A)
+ Lycopin (gehäufter Esslöffel Tomatenmark).
Kann im Akutfalle beliebig erhöht werden. Gerade auch zur Vorbeugung sehr gut.

ROBBY
ROBBY
5. April 2020 16:01

Hundert % gute Nachrichten, bitte weiter so! Gruss aus Kassel und Euch allen beste Gesundheit!

Alexander Vonach
Alexander Vonach
5. April 2020 10:47

Wer sich wehrt, verschafft sich Respekt.
Deswegen werden Einheimische wie dummes Vieh behandelt, weil sie alles mit sich machen lassen….

Molly
Molly
4. April 2020 18:24

Moslems können tun und lassen was sie wollen, Gesetze die wir unterliegen sollen gilt für die nicht weil sie sich wehren, warum die Deutschen nicht. 😠😠😠

Sol
Sol
5. April 2020 17:15
Reply to  Molly

weil sie sich nicht trauen. ein volk von schissern – schau dir die klopapierregale an. und wenn du als einzelner was anderes denkst brauchst du flinke füsse.

J. P
J. P
6. April 2020 1:41
Reply to  Molly

Weil vorher noch Gesetze geändert werden. Die Wahrscheinlich nur für Deutsche sind! 🤮😤😤

rap
rap
26. März 2020 14:27

Trump hat vor 5 Tagen eine von der TDA entwickelte Kombination von 2 zugelassenen Medikamenten getwittert.
Die, wie man bei RTdeutsch nachlesen kann, incl. der Anwendungsweise, in Frankreich eingesetzt wird.
Noch nicht einmal die alternativen Medien berichten darüber.
Poblemlösungen unerwünscht?

André Frost
André Frost
25. März 2020 11:18

Nicht verwunderlich,alles was der Pharmaindustrie keinen Profit einbringt oder schmälert ist hier in Dummland halt Scheiße…sieht man schon bei der Forschungsblockade für CBD bei der Krebstherapie. Cannabis steht nach wie vor in der Drogenliste und die Pharmaindustrie verdient sich mit dem Vertrieb von Gras über Rezept und chemisch hergestellten Cannabinoiden ne goldene Nase. Ärzte werden hier mit Tunnelblick ausgebildet und schon in der Ausbildung durch die Pharmaindustrie korumpiert. Das die Menschen mehr und mehr krank werden liegt zum anderen auch in der Lebensmittelindustrie, immer mehr Sorten an Gemüse enthalten kaum noch Vitamine, Hauptsache sie sind 4 Wochen haltbar und sehen… Weiterlesen »

Heide Riemer
Heide Riemer
1. April 2020 13:05
Reply to  André Frost

Du hast völlig Recht. Deshalb ernten wir in unserem Garten jedes Jahr unser Wintergemüse und hörten das auf einfachste Weise im zuerst abgeerntet en Hochbeet, Sand der Erde zusetzen und haltbares Gemüse da rein stecken. Probiert nach Mutters Art vorigen Herbst, dieses Frühjahr das Letzte raus geholt. Alles geniessbar und frisch ! Und wenn nicht bald was passiert mit Cannabis aus der Natur zur Hilfe für Kranke, dann baue ich das selbst an. Eigenbedarf. Ich Fresse seit 22 Jahren täglich Opium gegen Schmerzen…….da wäre mir mit Cannabis sicher besser gedient, denn Galle, Leber, Pankreas und Nieren krank geworden davon. Wie… Weiterlesen »

Süß Rainer
Süß Rainer
2. April 2020 22:01
Reply to  André Frost

Da hast Du leider mehr als recht, ich erfahre dies seit Jahren in meinem täglichen Umfeld. Wenn man Patienten, die dies und noch andere wichtige Antioxidantien gebrauchen könnten und diese fragen den Arzt, welcher darauf nicht ausgebildet wird, heißt es: das kostet unnötig Geld – bringt nichts, stimmt!! Für die Pharmaindustrie bringt es weniger Gewinn, denn ein Gesunder braucht weniger Mist von diesen!!

Melphmene
Melphmene
4. April 2020 22:19
Reply to  André Frost

Genauso sehe ich das. Gut gesagt. Wer sich auf eigene Faust ein bisschen schlau macht, wird genau das selbe herausfinden. Meistens geht’s nur um Macht und Geld, und in jeder Situation gibt’s jemanden, der daran verdient.

Send this to a friend