Deutschland

Brutaler Asyl-Terror in Augsburg: Tunesier schlägt 28-Jährigem Machete in den Kopf

Brutaler Asyl-Terror in Augsburg: Tunesier schlägt 28-Jährigem Machete in den Kopf
Macheten werden obligatorisch mitgeführt.

Trotz Corona bereichern Merkels Gäste weiter unser Land. In Augsburg hat ein Tunesier erst mehrere Fahrzeuge beschädigt und danach einem 28-jährigen Passanten eine Machete in den Kopf geschlagen.

von Günther Strauß

Zugewanderte Straftäter lassen sich vom grassierenden Coronavirus nicht den Tag verderben. Dies mussten am Dienstag mehrere Menschen in Augsburg erfahren. Der Protagonist, ein mutmaßlich illegal eingereister Tunesier, machte seinem Ruf alle Ehre. Er zog kurzerhand schwerbewaffnet durch die Stadt, um sie die Zeit zu vertreiben. Der Illegale führte neben der obligatorischen Machete auch eine Axt mit sich.

Tunesier attackiert Fahrzeuge

Die Axt nutzte der Asylforderer, um in der Salomon-Idler-Straße die Frontscheibe eines Linienbusses einzuschlagen. Der Busfahrer flüchtete vor dem wildgewordenen “Geflüchteten” und alarmierte umgehend die Polizei. Durch den Angriff auf den Bus auf den Geschmack gekommen, stoppte der Tunesier anschließend eine Autofahrerin. Die 50-Jährige traute ihren Augen kaum, als sie den Moslem mit der Axt vor ihrem Wagen stehen sah.

Doch da war es auch schon passiert und der Mohammed-Jünger schlug auf die Front- und Seitenscheibe des Fahrzeugs ein. Er bedrohte die 50-Jährige, die um ihr Leben fürchtete. Glücklicherweise kam ihr ein Passant zu Hilfe. Doch dies schmeckte dem Tunesier ganz und gar nicht.

Passant mit Machete attackiert

Auch der herbeigeeilte Anwohner reagierte sichtlich schockiert, als der Tunesier plötzlich seine Machete zückte. Ohne Vorwarnung ging er auf den 27-Jährigen los und schlug ihm die Machete in den Kopf. Den Schmerz durch den Schock ignorierend, konnte das Opfer den importierten Gewalttäter überwinden und bis zum Eintreffen der Polizisten festhalten. Danach sackte er zusammen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Kripo Augsburg übernahm nach Informationen der BILD wenig später vor Ort die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) aus München stürmte die Wohnung des Tatverdächtigen. Ob die Justiz auch diesmal Milde walten lassen wird, wird sich Zeigen. Bekanntlich werden zugewanderte Straftäter nicht selten mit Samthandschuhen angefasst.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
95 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Charly
Charly
6. April 2020 20:52

Die Bundeskanzlerin hat doch das deutsche Volk aufgeklärt;

“Wir müssen mit der Gefahr leben lernen”
…”aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist”
Merkel 9.1.2011

Ingrid
Ingrid
8. April 2020 15:54
Reply to  Charly

Manchmal reicht die Auffassungsgabe der Wähler halt nicht aus, die Aussagen unserer Kanzlerin intellektuell zu erfassen. Aber egal: Wählen tun sie Frau Doktor Merkel doch, das ist die Hauptsache. 😉

Hubertus
Hubertus
6. April 2020 1:08

@ SUSI
es grummelt überall, nur keiner traut sich aufzustehen+ organisieren. und da kommt die Pandemie auch noch gerade recht ……

und die Schiffe, welche im Mittelmeer kreuzen und “Flüchtlinge” aufnehmen, sollten Diese wieder zurück und nicht nach Europa bringen !!!!!!!!!!!
sollen DIE doch DA bleiben und IHR Vaterland verteidigen !!!!!!!!!!!!!

unsere Heizkraftwerke+ Müllverbrennungsanlagen sollten sich so langsam auf anderes Brennmaterial umstellen …………

bandit5949
bandit5949
11. April 2020 16:41
Reply to  Hubertus

Du sprichst mir aus dem Herzen,und sollte das endlich los gehn,melde ich mich schon mal als Heizer an…..

Charly
Charly
5. April 2020 14:58

So etwas kann in Israel nicht passieren da 90% der Israelis nur bewaffnet auf die Straße gehen und wen so ein Angriff von einem Palästinenser oder sonstigen Migranten erfolgt wird er gleich erschossen.

Bernd
Bernd
5. April 2020 19:26
Reply to  Charly

Im jüdischen Besatzungsstaat auf palästinensischem Boden sind die Juden die Terroristen!

christa jenke
christa jenke
8. April 2020 11:53
Reply to  Bernd

Richtig!!! Die meisten Menschen sind zu ignorant oder feige, dies zu sehen!!! Juden dürfen sich alles erlauben (dies ist nicht nur ihre eigene Meinung).

meckerpaul
meckerpaul
5. April 2020 13:57

Heute immer Aktuell.
MACHETE..
Na dann kann man nur von diesem Möederpack lernen. Und bitte ihr DEUTSCHEN. Nicht wehren. Man hat euch als Schlachtvieh erkoren. Diese Merkeldienenden Juristen sind es nicht wert ´noch Rechtsanwälte, Richter und.. genannt zu werden. Sie sind einfach nur noch zu Schoßhündchen mutiert die auf Befehl von IM ERIKA losbellen..Wir brauchen Menschen mit Verantwortung und Liebe zu diesem Land und diesem Volk.Nicht dieses Zerstörerpack das sich auch noch als HUMANISTEN bezeichnet.
Wann endlich werden die verblödeten Schafe munter.???

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt
5. April 2020 13:04

Hierzu erübrigt sich eigentlich jeglicher Kommentar. Ich sage nur: Totales Irrenhaus!

reiner tiroch
reiner tiroch
5. April 2020 10:37

Bis das Volk die Justitz auch mal mit Samthandschuhen anfasst, gell? und das ohne Machete!

Susi
Susi
4. April 2020 21:40

Raus mit den ganzen Pack. Ehe hier das Volk auf die Strasse geht. Es reicht nun endlich Frau Merkel mit Ihren Flüchtlingen Die gar keine

“Flüchtlinge” sind sondern, nur sozial Schmarotzer und Kriminelle. Es langt wirklich, das Gesindel muss raus aus Deutschland.

Norbert
Norbert
5. April 2020 9:02
Reply to  Susi

Raus mit den Regierungsverantwortlichen

Charly
Charly
5. April 2020 14:59
Reply to  Norbert

Das sind die wahren Volkverräter!!!

HEndrik
HEndrik
4. April 2020 9:14

Es gibt nur eine Strafe fuer diese Leute, die Entgueltige.

Ferdinand
Ferdinand
5. April 2020 22:50
Reply to  HEndrik

Kann nur jedem empfehlen sich „leger“ bis unter die Atemmadke zu bewaffnen ! Die Zeit ist doch optimal jetzt .,( Der Müll darf dich hier nicht vermehren ….( ans bald ist die BRD GmbH eh pleite da werden sich noch manche wundern wenn’s nur noch „Food Stamps“ vom Stast gibt anstatt Kindergeld ( Gute Nacht Deutschland …

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
3. April 2020 19:10

Was noch fehlt : Der Täter kam nicht in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter beim Amtsgericht attestierte ihm eine verminderte Schuldfähigkeit und ordnete eine Zwangsunterbringung in einer psychiatrischen Anstalt an. Die gängigen Medien taten wieder einmal ihr Bestes, um alles zu vertuschen, zu verharmlosen und zu relativieren. Alles wie gehabt ……………….

THüringer
THüringer
3. April 2020 23:44
Reply to  Doris Mahlberg

Liebe Doris,
alle von den stinkenden, dreckigen Kanaken sind schuldunfähig wenn die mit
Macheten, Messer, Beilen usw. auf Deutsche losgehen !
Umgekehrt, so langsam bin ich von denen auch traumatisiert, würde ich so einen
massakrieren, würden die mich den Rest meines Lebens einsperren und den
Schlüssel wegwerfen …

Da war die DDR gerechter !

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
4. April 2020 10:55
Reply to  THüringer

Hallo Thüringer, ja, das ist wohl wahr. Ein Onkel von mir, der fast sein ganzes Leben in Dresden verbrachte, sagte das auch. So schlimm, wie es heute in Deutschland ist, war es in der DDR wohl nicht. Pass gut auf Dich auf und bleib gesund, liebe Grüße …………..

Ingrid
Ingrid
4. April 2020 11:09
Reply to  THüringer

Wikipedia: “Der Kochlehrling Erwin Hagedorn, welcher in einer Mitropa-Bahnhofsküche arbeitete, ermordete am 31. Mai 1969 zwei neunjährige Schüler im Eberswalder Wald an der Drehnitzwiese mit einem Messer auf grausame Weise.”
Am 31. Mai 1969 gab es die DDR meines Wissens noch?

obo
obo
4. April 2020 22:25
Reply to  Ingrid

Ja Ingrid, in der damaligen DDR gab es auch Verrbrecher. Aber 1969 gab es dort auch noch die Todesstrafe. Genickschuss in der Justizvollzugsanstalt Leipzig.

Emil
Emil
5. April 2020 7:29
Reply to  Ingrid

Der wurde aber auch hingerichtet, vergiß solche kleinen Details nicht immer.

Ingrid
Ingrid
5. April 2020 10:03
Reply to  Emil

Furchtbar wie in der DDR die Mnschenrechte missachtet wurden.

Ute
Ute
5. April 2020 12:15
Reply to  Ingrid

Tust Du nur so oder bist Du wirklich so verblödet?

Hartmut Koch
Hartmut Koch
5. April 2020 12:17
Reply to  Ingrid

Als Mörder dürfte man keine Menschenrechte mehr haben, aber so sehen es die Linksgrünen Kranken nicht..

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
5. April 2020 21:24
Reply to  Ingrid

FURCHTBAR…..

….wie antifantische Terroristen
gegen weiblichsexuelle Selbstbestimmungsrechte hetzen:

I. “Für die Zwangsvergewaltigung von deutschen Frauen”

II. “Für die Vernichtung rein-deutschen Erbgutes”

III. “Deutsche sind keine Menschen”

( I. und II. erinnerungszitiert,
III. zitiert, “Demo”transparent)

Und DAS finden Sie gut und/oder akzeptabel.??
Dann sind Sie, Fräulein Ingrid, keine Frau, sondern, frei nach BEATRIX KIDDO, ein verabscheuungswürdiges “Miststück”.
Und nur verrottende antiweibliche Feinde sind gute Feinde.!!
TauF.!!!ˣ

obo
obo
5. April 2020 22:41
Reply to  Ingrid

Da geb ich Dir ausnahmsweise mal Recht. Ja die DDR hat Menschenrechte drastisch missachtet, aber mit Deinen Äußerungen und Deinen Bezeichnungen der Nachfolgepartei, die Linken, als demokratische Partei, stimmst Du fast täglich in Deinen skurilen Kommentaren, dieser im Bundestag sitzenden Verbrechertruppe zu.

Nationalsozialist
Nationalsozialist
6. April 2020 20:20
Reply to  Ingrid

Furchtbar wie in der DDR die Mnschenrechte missachtet wurden. @ingrid: na da können wir ja jetzt froh sein ,im “freiesten rechtstaat” zu leben ,den es je auf deutschem boden gab, nicht wahr? solch zynische ,verbrecherische aussagen kennt man noch gut von den roten völkermördern! ich wünsche dir und deinesgleichen, das ihr einmal so richtig schön von einer horde fremdrassiger zivilinvasoren durchbereichert werden, bis euch die körpermitte mit allen öffnungen in fetzen bis zu den knien herunterhängt. und wenn ihr dann jammert, dann sollt ihr von eurem roten apparatschiks so mundtot gemacht werden,das sie euch in den hinterletzten gulag stecken, wo… Weiterlesen »

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
5. April 2020 12:37
Reply to  Ingrid

Ingrid ! Ein Mörder in 50 Jahren !! Mehr fällt Ihnen nicht ein ?? Und der wurde hingerichtet, was auch völlig richtig war. Heute haben wir in Deutschland 100 Straftaten pro Tag, von Raub, Diebstahl und schwerer Körperverletzung bis hin zu Vergewaltigung und Mord. Die Täter sind in 99 % der Fälle eingeschleppte illegale Migranten, mit steigender Tendenz. Weil die Gefängnisse voll sind mit dem Abschaum, schiebt man sie eben in eine psychiatrische Klinik, um sie dann unauffällig nach einigen Wochen wieder frei zu lassen. Ich vermute, daß die Ärzte auch die Schnauze voll haben von diesem ganzen Irrsinn.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
7. April 2020 0:13
Reply to  Doris Mahlberg

Zu dieser saudummen hohlen Nuss . . welche sich Ingrid nennt . . gibt es fast nichts zu sagen. Ach ja . . den Bartsch hat sie ja vergessen. Diesen hat die ” Vorsehung” glücklicherweise aus dem Verkehr gezogen. Den Fritz Haarmann . . . den Beisser und Beil-Facharbeiter . . . auch durch Execution. Es gab a in Jahrzehnten noch einige andere, welche aber alle ihre gerechte Strafe erhielten. Üblicherweise verliert man über Scheisse nicht viele Worte, sondern fegt sie auf eine Schaufel und ” entsorgt ” sie irgendwo. Wann tut das endlich jemand . . und nicht nur… Weiterlesen »

Pappie
Pappie
3. April 2020 18:49

Und, ist er wieder raus?

Send this to a friend