Deutschland

Perverse Raffgier: Minister der Bundesregierung spenden keinen Cent für Corona-Kranke

Perverse Raffgier: Minister der Bundesregierung spenden keinen Cent für Corona-Kranke
Raffgierig und volksfeindlich: Merkels Schergen

Die Minister der Bundesregierung weigern sich, auch nur einen Cent an Organisationen zu spenden, die das Corona-Virus bekämpfen und sich für Corona-Kranke einsetzen. Stattdessen füllen sie sich auch in der Krise maximal möglich die eigenen Taschen mit Steuergeld. Damit stellen bundesdeutsche Spitzenpolitiker erneut eindrucksvoll unter Beweis, dass Ihnen das Volk egal und ihnen nur die eigene Geldbörse wichtig ist.

von Benjamin Dankert

In Österreich haben Bundeskanzler Sebastian Kurz und seine Minister ihre Gehälter aufgrund der Corona-Krise gespendet. Doch in Merkels Bundesrepublik denken die Mitglieder der Bundesregierung nicht einmal im Traum daran, auch nur einen Cent herzugeben Sie schaufeln sich stattdessen lieber das hart erarbeitete Geld der Steuerzahler in die eigenen Taschen und häufen immer größere Vermögen an.

Österreichs Regierung spendet Monatsgehälter

In der BRD denken Spitzenpolitiker nicht an die Gesundheit der eigenen Bürger. Ganz anders sieht es hingegen in Österreich aus. Die österreichische Nachrichtenagentur APA zitierte in diesem Zusammenhang eine Aussage von Vizekanzler Kogler:

“Jede Ministerin, jeder Minister, die Staatssekretärin und der Staatssekretär werden wohlüberlegt jeweils ein Nettogehalt an Organisationen spenden, die wiederum ihren so wichtigen Anteil daran haben, dass wir gemeinsam möglichst gut durch diese Krise kommen.”

Die Merkel-Regierung plant keine Spendenaktion ihrer Mitglieder zugunsten ausgewählter Organisationen in der Corona-Krise nach dem Beispiel der österreichischen Regierung. “Wir kommentieren die Ankündigung der österreichischen Regierung nicht”, teilte ein Regierungssprecher in Berlin am Dienstag auf Anfrage mit. “In der Bundesregierung gibt es derzeit kein solches Vorhaben”, ergänzte er.

Merkels Minister raffgierig und skrupellos

Nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seit Monaten seine Inkompetenz unter Beweis stellt, zeigen nun auch die übrigen Minister ihr wahres Gesicht. Obwohl viele von ihnen mittlerweile Mulitmillionen angehäuft haben, liegt es den Politikern fern, auch nur einen Cent ihres ergaunerten Vermögens an eine Gesundheitsorganisation zu spenden, um damit am Coronavirus erkranken Menschen zu helfen. Sie zeigen selbst in Zeiten der Krise, wie raffgierig sie sind und wie tief sie das Volk verachten. Demzufolge sollte nun jeder Bürger selbst aktiv werden und sein Immunsystem stärken, damit er gar nicht erst an Corona erkrankt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
113 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
james bond
james bond
27. April 2020 17:48

wen ich mir die Horde so anschau ,wüsst ich genau was man damit machen könnte.

Thomas Krüger
Thomas Krüger
26. April 2020 21:23

Ich hoffe das diese Bagage von den Mittelstand den sie voll auflaufen lassen haben .Die uns alle am kackenhalten.Die meißten stehen vor dem Finanziellen Ruin.Aber diese Speichellecker von Merkels Gnaden würden doch nicht auf einen Cent ihrer Schmierentheaters das sie Scenemässig darbieten .Da lieb ich mir der Österrischen Kaiser (SORRY Kanzler)Einen Abstrich mach ich ihm Leider ist er ist dem Sorros auf dem Leib gegangen.Aber ist noch jung er wird noch Dahintersteigen was das für ein Dispot und Schlepperkönig (Millionen Migranten um Europa Auszutauschen )er finanziert das ganze.Aber kurz und seine Minister haben seit der Wahnsinn begann , alle ihre… Weiterlesen »

reiner tiroch
reiner tiroch
26. April 2020 10:18

o Cent für Corona-Kranke, o Cent Verzicht an Diätenerhöhung, und o Cent für alles fehlende. Dafür ist bis heute deren beschissenes Antikorruptionsgesetz nicht unterschrieben, und eine Veröffentlichung der Parteispenden ist auch gestrichen, gell? Über Nacht aber ist aber jede Geld da, wie 500 Milliarden für Frankreich, 500 Milliarden für Italien, usw. und die Krampf-Knarrenbauer will 98 neue Kampffugzeuge-und jede Menge Kriegsspielzeug, sodas weitere Billionen dazukommen. Nun tun alle so, als ob es mit der Wirtschaft immer brav alles so weitergeht, obwohl der Finanzsupergau an der Tür klingelt, was? Aber den verkaufen die uns auch noch mit Erfolg, wetten das?

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
25. April 2020 20:19

Sonnenschein.
Vögelgezwitscher.
Vorhin mittelnahes Glockengeläut.
Ein angenehmer Tag neigt sich einen holden Ausklang entgegen.
Und Alita hat heute frei…..

Zum Artikelfoto:

So schaut also antideutsche Negativauslese für entscheidungstragende Positionen aus…..
……während im souveränen Stande “solches Material” nicht einmal eine Absage mitgeteilt bekäme.
Bloß die Dame auf dem Artikelfoto rechts in roter (?!?) Hose ist Uns völlig unbekannt.

Schönes WE allen Ehrbewussten.!!!ˣ

Henry Klim
Henry Klim
25. April 2020 14:55

Ein klareres Zeichen kann diese Selbstverherrlicher-Bande doch nicht bringen.
Wohin gehören die?

Der Berserker
Der Berserker
25. April 2020 12:05

Seht euch das Bild eine Weile an und ihr werdet merken es kommt euch so vor wie wenn man in eine Jauchengrube schaut in der verschiedene Scheißhaufen schwimmen.Habe die Ehre

Rei
Rei
24. April 2020 15:09

1.Charakterist.physionomischer Querschnitt der dt. Erwachsenengesellschaft,oder kommen die vom Mars???
2.wurden gewählt, und werden wieder gewählt.
3.von Eigennutz triefend, Egoismus, voellig ausser Kraft gesetzte Gemeinwohldenken fuer das Volk. Da sollte sich jeder Dt. An der eignen Nase nehmen.
4.bin mir nicht sicher, Churchill, die Ratte, hat gesagt, jedes Volk hat seine Politiker verdient. Und die Dt. sind halt mal das gehirngewaschene auf diesem Planeten

Heiner B. Vogt
Heiner B. Vogt
24. April 2020 12:08

Der Wähler hat das Wort

Rei
Rei
24. April 2020 21:16
Reply to  Heiner B. Vogt

Indem ein geschlossener Wahlboykott durchgeführt wird.
Und dazu wirds nie kommen.
Da gibt’s jedoch andre Alternativen.

Dieser covid 19 wird fuer vieles hergenommen
Was die Schafe mit sich anstellen lassen, die Auswirkungen realistisch beurteilen zu koennen und hochzurechnen, sollte es mal zu einem kollektiven Generalstreik kommen oder Buergeraufstand…

Heiner B. Vogt
Heiner B. Vogt
24. April 2020 11:59

Hier sehen sie die Verwalter des ´Tiefen Staates´ Deutschland.
So sehen Partei-Karrieren aus.
Jetzt fehlt nur noch die Krone des Ganzen : der Bundesgrüßaugust F. W. Steinmaier

Dorothea Hohner
Dorothea Hohner
24. April 2020 10:59

Na ja, die schmeiß seit Jahren lieber unser Steuergeld durchs Fenster….raffgierige Bazillen!!

Send this to a friend