Medien

Wahrheit unerwünscht: YouTube zensiert brisante Sprachnachricht eines Stuttgarter Polizisten

Wahrheit unerwünscht: YouTube zensiert brisante Sprachnachricht eines Stuttgarter Polizisten
YouTube zensiert unliebsame Inhalte.

Nur wenige Stunden nach den unfassbar gewalttätigen Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt, begangen durch einen bunt gemischten Mob aus zumeist Ausländern, Flüchtlingen und Deutschen mit Migrationshintergrund, tauchte eine private Sprachnachricht eines im Einsatz befindlichen – völlig konsternierten – Polizeibeamten in den sozialen Netzwerken auf, die bereits Millionen Menschen angehört haben. Der offenkundig äußerst schockierte Beamte schildert das erlebte Einsatzgeschehen ziemlich realitätsnah aus seiner Sicht. Die Videoplattform YouTube hat diese bewegende Sprachnachricht, die den ersten Berichten der allermeisten Mainstream-Medien widerspricht, jetzt als »Hate Speech« eingestuft und zensiert.

von Torsten Groß

Unter dem Link »https://youtu.be/8jEnAxpJ4_c« hat der Blogger Boris Reitschuster am Sonntag die Sprachnachricht des Stuttgarter Polizeibeamten auf seiner Seite auf der Videoplattform YouTube mit Bildern von den bürgerkriegsähnlichen Szenen unterlegt und unkommentiert hochgeladen. Schon nach wenigen Stunden verzeichnete das von Reitschuster produzierte Video mehrere Zehntausend Aufrufe.

Der Blogger Boris Reitschuster schreibt zu dieser Zensur auf seinem Blog:

»Gestern habe ich auf youtube die Audiobotschaft eines Polizisten von der Krawallnacht in Stuttgart hochgeladen. In dem Mittschnitt schildert ein Beamter, was dort passiert ist. Unter anderem sagt er: ›Hier in Stuttgart ist Krieg, wenn Du eine Uniform trägst, dann bist Du nur Opfer, ein Wunder, dass keiner erschossen worden ist. Da kommt noch was auf uns zu!‹ Das Video wurde in weniger als 24 Stunden fast 30.000 Mal aufgerufen .

Jetzt hat es youtube gesperrt. Es soll ›Hassrede‹ sein. Das Netzwerk, das zu google gehört, hat es vom Netz genommen und mir eine Verwarnung erteilt. Die Begründung: ›Weil es gegen die Richtlinien zu Hassrede verstößt.‹ Und weiter: ›Da es dein erster Verstoß ist, ist dies nur eine Warnung. Wenn du eine weitere Verwarnung erhältst, wird dein Kanal verwarnt und du kannst 1 Woche lang keine Videos hochladen, Beiträge posten und Inhalte live streamen. Wenn du eine zweite Verwarnung erhältst, darfst du 2 Wochen keine Inhalte veröffentlichen. Wenn du 3 Verwarnungen innerhalb von 90 Tagen erhältst, wird dein Kanal endgültig gelöscht. Wir möchten, dass du weiterhin bei YouTube bleibst. Bitte beachte daher Folgendes:‹ Es folgt eine Belehrung.

In meinen Augen ist das Zensur. Ich kann keinerlei Hassrede in dem Audiomitschnitt entdecken. Ein einziges Mal äußert sich der Beamte beleidigend, als er sagt: ›Nur Kanaken‹: So sehr ich mich von solchen Begriffen distanziere – da inzwischen auch ähnliche Äußerungen wie etwa ›Dreckskartoffel‹ oder ›Schweinefleischfresser‹ für Deutsche als problemlos durchgehen, ist die Sperrung für ›Kanake‹ völlig überzogen. Zumal der Begriff auch von der Justiz zumindest teilweise als nicht strafrechtlich relevant eingeschätzt wird (siehe hier). Ist ein beleidigendes Wort ein Grund, eine ganze Aussage zu sperren? In einem Land, wo man Politikerinnen ungestraft als ›F….‹ bezeichnen darf? Und wo in der taz offen dazu aufgefordert wird, Polizisten auf der Müllhalde zu entsorgen, weil sie dazu neigen, Nazis zu sein? Bislang machte niemand Anstalten, diesen Artikel zu sperren.«

YouTube beugt sich linksgrünem Druck

Das weltweite Internet besteht bekannterweise nicht nur aus YouTube, Google und Co., die sich in letzter Zeit nur zu gerne dem »linksgrünen Zeitgeist« und seinen Verfechtern in Politik und Mainstream-Medien beugen – insbesondere auch, weil die gesetzlichen »Daumenschrauben« sukzessive immer weiter angezogen werden.

Die bewegende Sprachnachricht des Stuttgarter Polizeibeamten, die wirklich jeder angehört haben sollte, findet sich auch an anderen Stellen im Netz, die nicht nach neudeutschem Standard vorschnell wie überzogen zensieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jutta Saad el Deen
Jutta Saad el Deen
20. Juli 2020 19:50

Das ist sicher der Plan, aber da stehe der Herrgott vor!

Colone F. Brixks
Colone F. Brixks
1. Juli 2020 9:54

Google und Youtube sind im Besitz vom Komitee der 300. Satanisten – Eliten. Den Regierungsmarionetten überall weltweit krempeln sie das Hirn um – mittels dem Monarch Programm. Die haben kein eigenständiges Denken mehr und arbeiten nur noch auf deren Ziele hin…….endlich verstehen!! Die Arbeiten schon tausend Jahre auf dieses Ziel.
Zusammenfassung was läuft: Robin der Ruiter: „ Die 13 satanischen Blutlinien „ Quadrilogie……

Erich Tice
Erich Tice
30. Juni 2020 17:28

Ist doch ein Alter Hut dass y.t. immer alles Zensiert! Hatte einmal 3 videos gemacht alle drei wurden wegen “Hassrede, Nazi-Propaganda, Rechtspopulismus, Beleidigung, Staatsverweigerung und: JETZT KOMMTS ” Majestätsbeleidigung” Alle wurden Gesperrt! Dabei hatte Ich das Merkel-Ferkel nicht mal Beschimpft sonder nur gemeint sie gehört vor ein Internationales Gericht gestellt und wegen Volks, Landes und Hochverrates zur Höchststrafe Verurteilt! Als Ich Mich bei YT. darüber Beschwerte, krieg Ich als Antwort ” Beachten sie Besser die Eu-Gesetze oder Wir werden sie zur Anzeige bringen” Hab Ihnen das Götz-Zitat Geschrieben, worauf Mein Kanal Gelöscht wurde und meine IP-Adresse auf Lebenszeit Gesperrt (Bis… Weiterlesen »

Alexander
Alexander
1. Juli 2020 11:06
Reply to  Erich Tice

Je mehr ich diese befremdlichen Kommentare hier lese, desto sicherer werde ich, dass ich mit meiner Skepsis gegenüber dem Staate falsch liege und quasi ein Opfer links- und rechtsfaschistischer Propaganda geworden bin. Ein Hoch auf Deutschland und ich bin stolz ein “Neudeutscher” zu sein.

frischer wind
frischer wind
19. Juli 2020 2:02
Reply to  Erich Tice

das merkill erträgt die wahrheit über sich selbst nicht.

reiner tiroch
reiner tiroch
30. Juni 2020 8:51

Zur Hölle mit allen die im Auftrag der Elite- und der machtbesessenen Politiker das dreckige Geschehen artig mitmachen, gell?

Wulf
Wulf
29. Juni 2020 22:24

Ein alter Spruch, der immer mehr an Gültigkeit gewinnt: Die Wahrheit ist der Feind des BÖSEN

m.eich
m.eich
29. Juni 2020 9:38

Wir erfahren nur das was wir tatasächlich wissen dürfen.Denn wenn solche Dinge einem breitem Publikum publik gemacht würden,wäre das ganz schlecht für unsere ex-sozialistische Pastorentochter.Ob sie dann immer noch schwafelt vom Grundgesetz, das sie mal eben für “unsere Gesundheit aushebelte,oder für ihre Vorhaben Recht beugt .Immerhin eine gute Nachricht:Die CDU wieder 39% an Ansehen gewonnen!! Wir erleben seid Wochen ,dass diese angegrünte,sozialistische versiffte sogenannte Regierung, das Recht in Deutschland mit Füssen tritt. Das Leute wegen sg.freier Meinungsäusserung denunziert,zu Verschwörungstheoretikern,Nazis oder Coronaleugner gemacht werden. Immer schön alles Schlechte herausfiltern,immer schön political correcness,nur die Breite Masse nicht verunsichern und im ihrem Glauben… Weiterlesen »

Sabine Berkowski
Sabine Berkowski
30. Juni 2020 7:58
Reply to  m.eich

Die Umfragen stimmen nicht! Siehe DDR 1989!

Aufgewachter
Aufgewachter
28. Juni 2020 23:42

You Tube ist eben Deep State…

Wulf
Wulf
29. Juni 2020 22:28
Reply to  Aufgewachter

Oder Depp-State.

Viva
Viva
27. Juni 2020 18:30

Es geht nicht um das Wort “Kanacken”, sondern um den Inhalt im ganzen. Man kann nicht prüfen, ob es wirklich ein Polizist oder doch ein ein anonymer “Fake-Verbreiter” spricht. Es wird in der Audiobotschaft negative Stimung erzeugt, es wird mit Ängsten gespielt . Dabei entsteht der Endruck, dass in Deutschland öffentliche Ordnung nicht mehr gewährleistet werden kann. Die Botschaft ist, Demokratie hat versagt, es bedarf jemanden, der die Ordnung schafft. Solche Botschaften spielen nur politischen Gegnern in die Hände. Das kann regierende Klasse nicht zulassen. Das Volk ängstlich machen und unter diesem Vorwand Überwachung ausbreiten, Kritiker mundtod machen, unbequeme Gesetze… Weiterlesen »

Inbrevi
Inbrevi
1. Juli 2020 12:04
Reply to  Viva

@Viva 27.06.2020 18.30
Tut mir leid, aber ich verstehe nicht was Sie sagen wollen– zu widersprüchlich!

Viva
Viva
15. Juli 2020 21:05
Reply to  Inbrevi

Können Sie die Sprachnachricht zu 100% verifizieren und für echt erklären ? Ja oder nein ? Wenn die Nachricht nicht echt ist, kann somit gelöscht werden. Und wenn die Nachricht doch War ist, erzeugt die Ängste bei der Bevölkerung, dass der Staat nicht der Herr der Lage ist, und solche Nachrichten kann der Staat erst recht nicht zu lassen, da die der AFD und Nazionalisten in die Hände spielen, also soll die Nachricht gelöscht werden. Ängste schuren ist ein Werkzeug der Staatspropagenda und darf unter keinen Umständen an die Opposition abgegeben werden. Um solchen Nachrichten eine Chance zu geben, muss… Weiterlesen »

L1NK51575chlECH7
L1NK51575chlECH7
27. Juni 2020 1:43

ich surfe nur noch über die Ukraine und Russland mit einem richtig konfigurierten TOR-Browser aber leider hat youtube das Video international gesperrt ;-(

Spoiler
das deutsche internet ist verloren…

Last edited 1 Monat zuvor by L1NK51575chlECH7
Konfuzius
Konfuzius
25. Juni 2020 0:39

Selbstzensur, mal eine ganz neue Methode 😀

Send this to a friend