Deutschland

Das antideutsche Merkel-Regime erklärt ehrenhafte Polizisten zum Feindbild

Das antideutsche Merkel-Regime erklärt ehrenhafte Polizisten zum Feindbild
Angriffe auf die Polizei sind offenbar politisch gewollt...

Die totalitären Züge des linken Mainstreams sorgen für immer mehr Chaos und Gewalt in den Städten Deutschlands. Die Nacht der Schande von Stuttgart reiht sich nahtlos in den Kölner Sex-Mob zu Silvester und dem Bürgerkrieg anlässlich des Hamburger G20-Gipfels durch linksextreme Antifa-Banden ein. Anstatt straffällige Asylbewerber, die beim Plündern und Gewalttaten gegen Polizisten erwischt werden, sofort den Aufenthaltsstatus zu entziehen und ohne jegliche Ausnahme abzuschieben, prügeln die regierungskonformen Massenmedien auf die Polizisten ein und verleumden diese obendrein als Nazis und Rassisten. In Deutschland drohen sich wegen diesen Hintergründen die Gewalteskalationen in immer kürzeren Abständen zu wiederholen.

von Stefan Schubert

20 verletzte Polizisten waren allein in Stuttgart zu beklagen, wo ein mehrheitlicher Migranten- und Flüchtlingsmob, 24 der neun Festgenommen weisen laut Behörden einen Flüchtlingshintergrund auf, mit Linksextremisten der Antifa eine »Probe für den Bürgerkrieg« veranstalteten, wie es die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel benannte.

Gefühlt hunderte Handyfilme verbreiteten den stundenlangen Kontrollverlust in der grünen Landeshauptstadt Stuttgart in alle Winkel der Republik, den der Mainstream trotzdem in seiner ganzen Peinlichkeit und Realitätsverleugnung als Krawalle einer sogenannten »Party- und Eventszene« panisch umzudichten versuchte.

Man sieht auf den Bildern einen 500-Mann starken mit Knüppeln und Pflastersteinen bewaffneten Mob, der ohne jegliche staatliche Gegenwehr stundenlang die Innenstadt verwüstet und plündert.

Die Mehrzahl dieser Täter bestand augenscheinlich aus »Südländern«, aus türkisch-arabischen Männern.

Linksgrüne Politik züchtet sich eine wehrlose Polizistengeneration heran

Entscheidend für eine zukünftige Prognose der Sicherheitslage ist, was man auf diesen Bildern nicht sieht. Man sieht keine taktisch geschickt agierende Polizeitruppe, man sieht keinerlei Gegenwehr der angegriffenen Polizeieinheiten, man sieht kein konsequentes Gegenhalten. Die linksgrünen Anti-Rassismus-Kampagnen des Mainstreams haben die Polizei zu einer Art uniformierten Technischen Hilfswerk degenerieren lassen. Und diese Kastrierung der Polizei ist kein zufälliger Kollateralschaden durch politische Entscheidungsträger, sondern ist genauso so von linken Politikern beabsichtigt.

Lediglich in Bezug der stattfindenden Umerziehung befinden sich die Polizisten auf dem neuesten politisch korrekten Stand: Sensibilisiert für Gender, Homo- und jegliche sexuelle Minderheit, Diversityseminare statt Selbstverteidigungstechniken, Imamvorträge in Moscheen über den angeblich friedlichen Islam und neuerdings wird den Polizisten von Journalisten, Politikern und linksradikalen Aktivisten und Gewalttätern eigehämmert, dass sie eine Bande von Rassisten sind und die Strapazen des Polizeidienstes nur auf sich genommen hätten, um stundenlang Schwarze schikanieren zu können.

Diese völlig abwegige linksradikale Verschwörungstheorie wird von ARD, ZDF, Spiegel, Zeit, Süddeutsche, taz und linksextremen Hetzseiten gleichermaßen verbreitet. Unzählige Artikel und Beiträge, die von Verleumdungen gespickt sind, werden auf diesen Seiten über die Menschen in Uniform ausgegossen.

Anstatt, dass Polizisten auf der Schießbahn Trainingszeit eingeräumt wird, werden von der linken Politik mittlerweile diese Ausbildungs- und Fortbildungsschwerpunkte bei der Polizei vorgeschrieben. Herausgekommen ist eine nicht nur stark verunsicherte, sondern eine völlig wehrlose Polizei, der alles Wehrhafte verloren gegangen ist.

Ich habe in keinem der Stuttgart-Filme Polizeieinheiten gesehen, die stehen geblieben sind, die Schlagstöcke gezogen und eingesetzt und den Gewalttätern und Plünderern konsequent die Schranken des Rechtsstaates aufgezeigt haben. Selbst direkte, lebensgefährliche Angriffe mit Eisenstangen und Wurfgegenstände aus wenigen Metern erträgt diese Polizeigeneration hilflos, die Dienstpistole zu ziehen oder gar einen Warnschuss abzufeuern, dazu fehlt den Uniformträgern schlicht der Mut.

Stattdessen war zu beobachten, dass kleine Polizeieinheiten auf sich alleine gestellt und sich ausnahmslos im Rückzugsmodus befanden, wobei Rückzug der falsche Begriff ist – Flucht trifft es genauer. Fluchtartig stiegen sie in Streifenwagen und kapitulierten vor dem Mob. Den Einheiten, die zu Fuß flüchteten und die Dienstwagen zurückließen wurde ihr Einsatzgerät vollkommen demoliert und die Polizeiausrüstung aus den eingeschlagenen Scheiben geraubt. Diese Szenen braucht man gar nicht als »bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen« zu relativieren, dies sind die Anfänge eines Bürgerkrieges.

Ein Staat, der nicht mehr Willens und in der Lage ist, die Ordnung in der Innenstadt der grünen Landeshauptstadt zu gewährleisten, hat den Anspruch eines Staates verloren. Auch die Ausrede der Politik, dass die Unruhen plötzlich ausgebrochen und die Polizei deswegen unvorbereitet war, ist und bleibt eine Ausrede. Dass sich der Stuttgarter Schlossgarten direkt neben der Innenstadt seit Wochen, Monaten und sogar seit Jahren zu einem Tummelplatz von »lichtscheuen Kriminellen« verwandelt hat, ist jedem Stuttgarter bekannt. Trinkgelage, Drogenkonsum wie Handel, Schlägereien und sexuelle Attacken auf Frauen gehören an den Wochenenden zu der »neuen Normalität« dort.

Linke Städte versinken in Anarchie, Chaos und Gewalt

Dass sich in der Nähe dieser abendlichen No-go-Area das Gebäude des Landtages von Baden-Württemberg befindet, komplementiert den staatlichen Offenbarungseid. Symptomatisch für das Einknicken vor einem Migrantenmob stellen die Grünen seit 2016 die Landtagspräsidentin, eine türkische Einwanderin namens Muhterem Aras. In dem Artikel Rassenkrawalle, Plünderungen, Antifa-Terror: Der totale Bürgerkrieg zieht in unseren Städten ein habe ich bereits den Zusammenhang einer linksgrünen Stadtführung und besonders heftigen Migrantenkrawallen und einer vollkommen wehrlos agierenden Polizei belegt.

So ist zu beobachten, dass besonders in den Städten, die von linken Parteien und Politikern regiert werden, der Hass und die Gewalt der Mobs vollkommen außer Kontrolle geraten ist. Die Polizei wird dort zurückgehalten – am Eingreifen gehindert – um Bürger und deren Eigentum zu schützen. Auf diese Vorkommnisse, die sich bereits in New York, Washington, Los Angeles, Chicago und Minneapolis ereigneten, haben bereits zahlreiche US-Experten hingewiesen. Und auch in Europa: In London, Paris, Brüssel, Berlin und Hamburg ist dieses verheerende Zusammenspiel von destruktiven Kräften zu erkennen.

Stuttgart kann sich nun in diese Liste der Schande einreihen!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Konfuzius
Konfuzius
1. Juli 2020 3:51

Ordnung aus dem Chaos. Dafür muss man erstmal Chaos schaffen…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
1. Juli 2020 6:45
Reply to  Konfuzius

SO ist der (((Plan)))! Und so spielt es sich ja auch derzeit ab…

NationalStolz
NationalStolz
1. Juli 2020 2:15

Haben wir doch gesehen wie dieser verblödete Seehofer in Stuttgart planlos umher gelaufen ist und anscheinend nicht mal gewusst hat was er hier macht! Man sollte dieses Politiker Pack der CDU CSU SPD Linke und Grüne nehmen und Tag und Nacht ins Maul schlagen! Alles Drogensüchtige Kinderfi..er die mit Wahlbetrug an die Macht gekommen sind! Bin mal gespannt wie lange der Großteil der verblödete Bürger das noch mitmacht?!? Das Bauernvolk wählt ja schon immer diese Verbrecherbande der CDU CSU gell…..
Und ist darauf auch noch Stolz! Wie blöd!

Gutgolf
Gutgolf
1. Juli 2020 8:21
Reply to  NationalStolz

… und täglich bekommen wir erzählt wir Doischen wäre Schuld an aller Welt Übel … deshalb müssten wir aller Welt Sozialamt sein ! Weg mit den ganzen Schmarotzern ! Schluss mit Schuldkult !

TANI 2
TANI 2
30. Juni 2020 22:15

Ist EUCH schon aufgefallen das die meisten POLITIKER keine MASKEN tragen ? Die sind gegen den VIRUS gefeit sprich GRIPPE , wir werden nach STRICH und FADEN verarscht !!!

Klatschi Bumbatschi
Klatschi Bumbatschi
1. Juli 2020 7:47
Reply to  TANI 2

Klar. Es gibt auch keine sogenannte Übersterblichkeit. Das bedeutet, es sterben nicht mehr als sonst.

Aber der Brühmichel stellt sich bereitwillig mit Maske vor eine Trennscheibe, weil es „Pflicht“ ist.

Der Brühmichel ist ein richtiger Aufsteiger. Als Kind wurde er von seinen Mitschülern im Klo runtergespült, als Erwachsener ist er stolz darauf, das selber tun zu können.

obo
obo
30. Juni 2020 22:11

Wieviele Polizisten,wieviele ehemalige und aktive Militärangehörige sind inzwischen Mitglied ,oder Sympatisanten der AfD.Das beweist doch auch heute wieder die Diffamierung von staatlicher Stelle gegen Angehörige der Spezialkräfte der Bundeswehr und den in die Welt gesetzten Lügen, jene hätten eine rechte Gesinnung. Nein haben sie nicht, sie haben lediglich begonnen zu denken.Nicht umsonst, werden Sicherheitsdienste, welche unser Land unser Volk schützen sollten, mit Waffen ausgestattet die nichts taugen. Dafür werden Waffen von Deutschland mit hoher Qualität an Länder verkloppt, welche keinerlei demokratische Grundprinzipien haben und welche lieber früher als später unsere europäischen Länder übernehmen würden

barnkoo taroo
barnkoo taroo
30. Juni 2020 22:11

merkel & co in der entsorgungsanstalt einliefern – sofort !

Sigurd
Sigurd
30. Juni 2020 19:38

Finsternis kämpft vergeblich gegen das Licht und läuft somit dem eigenen Untergang entgegen. Und wie war das damals vor vielleicht 2000 Jahren? Die Zone um Jerusalem war ein schwarzes Loch! Da durften die Römer zum Aufräumen kommen. Und das Licht kam in der Gestalt des Iesus aus Galli(en)lea. Nun wurde deutsches Land zum schwarzen Loch gemacht. Die Aufräum-Römer sind noch nicht da. Aber das ist falsch: Nicht Jeder sieht sie! Sie haben außerdem einen anderen Namen! Und wie steht es mit dem Iesus? Der ist doch auch schon da! Nur sehen Ihn Wenige! Die Einwohner um Jerusalem wurden zerstreut. Was… Weiterlesen »

Religion ist Gendefekt
Religion ist Gendefekt
30. Juni 2020 23:29
Reply to  Sigurd

@Sigurd, du kannst dir alles so zurechtbiegen bis es irgendwie paßt. Fakt ist wir Biodeutsche werden von der eigenen Regierung umgebracht. Diese war mal demokratisch gewählt, ist inzwischen tausendfach des Mordes und Hochverrats schuldig, ist also illegal. Jetzt kommt dein Jesus, den man jur gerade nicht sieht, aber er ist schon da ? Wer’s glaubt wird selig !

unbekannter Lichtwerker
unbekannter Lichtwerker
1. Juli 2020 7:50

Wenn Blinde blinden Anführern folgen, fallen sie allesamt in ein Loch.
Und wenn sie überdies auch noch taub sind, hören sie noch nicht mal das Geschrei der Fallenden.

Nationalsozialist
Nationalsozialist
1. Juli 2020 21:40

im übrigen,der einzige gendefekt ist kommunismus und das volk das ihn ersonnen hat!

Martin
Martin
30. Juni 2020 17:50

Linke Städte versinken in Anarchie, Chaos und Gewaltwen stört es ??? .. der Michel will es so .. oder demonstriert jemand ??? Linksgrüne Politik züchtet sich eine wehrlose Polizistengeneration heranwelchem Polizist es es verboten !!! .. Befehle gegen das Volk abzulehnen ??? wenn der blöd Michel nichts .. zum Wichtig tun hat .. schafft es er für sich selbst Aufmerksamkeit .. und das täglich .. „ich trage eine Maske und diese Maske ist rot“ ..oder so ähnlich … Wenn man sich jedem Blödsinn hingibt und dann sich nur zur Wehr setzt, in dem man aus seinem Auto heraus, den Chef… Weiterlesen »

G.S.
G.S.
30. Juni 2020 17:02

Das Regime fühlt sich offensichtlich selbstherrlich sicher in seinem Handeln und glaubt, es könne sich schlichtweg alles erlauben. Leider brauchen die Dummen im Volk unbedingt die persönliche Vergewaltigung oder den persönlichen Totschlag durch einen Bereicherer oder Antifaverbrecher – vorher kapieren es diese seelisch-geistig Behinderten nicht, dass sie jemand anders als bisher wählen müssen. Es muss also noch drastisch schlimmer werden, dass der aus der Not geborene erlösende Befreiungsschlag folgen kann. Und im Zuge dessen freue ich mich schon auf das nächste Nürnberger Tribunal. Dann werden nämlich die schuldigen linksgrünen Politgestalten und SED-Veteranen aufgehängt, welche diese Volksverbrechen mit ihrer Politik initiieren… Weiterlesen »

Schnatterente
Schnatterente
30. Juni 2020 19:35
Reply to  G.S.

Das Regime kann sich doch auch wohlfühlen,spürt es doch keinen Gegenwind!

G.S.
G.S.
30. Juni 2020 23:46
Reply to  Schnatterente

Ja, so ist es leider! Nachdem dieses Regime und dessen Hintermänner die Massenmedien in der Hand haben, die täglich gegen die AfD und Rechte hetzen, können sie sich tatsächlich noch beruhigt zurücklehnen – denn die 13% der Rechten bei der Wahl, sind einfach noch viel zu wenig. Und selbst bei der AfD ist es kritisch, denn die hat nun schon einige Rechte rausgeschmissen aus ihren Reihen – und man fragt sich, wofür man dann überhaupt eine AfD wählen soll, wenn sie sich den Altparteien angleicht und ausgerechnet die Besten in ihren Reihen loswerden will. Die „Gemäßigten“ – besser passt aber… Weiterlesen »

Mo-hamm-mett
Mo-hamm-mett
30. Juni 2020 23:34
Reply to  G.S.

Recht so, es muß noch schlimmer werden so dass mehr Leute aufstehen und was tun. Erst wenn der Buntentag gestürmt wird und Kifigrüne auf offener Straße gezüchtigt werden und Fremde zum Teufel gejagt und Moscheen in Schutt und Asche gelegt, dann ändert sich was !

asisi1
asisi1
30. Juni 2020 16:33

Wir sollten Alle daran arbeiten, das dieses Land so schnell als möglich in den Abgrund fährt!

Schnatterente
Schnatterente
30. Juni 2020 19:35
Reply to  asisi1

80% tun es doch schon!

Sigurd
Sigurd
30. Juni 2020 19:41
Reply to  asisi1

Hmm, ich denke da etwas anders.

Ich lasse meinerseits die Dunkelheit austrocknen und widme mich dem Guten. Dadurch fällt das Böse schneller in die Eigenhölle.

Hänschen Klein
Hänschen Klein
1. Juli 2020 7:52
Reply to  Sigurd

Prima Idee!
Ich ziehe mich auch zurück und male Schilder mit der Aufschrift JESUS SAVES.

Kai Ahnung
Kai Ahnung
2. Juli 2020 3:14

0x👍=0. Das ist oft so bei spirituell etwas anspruchsvollen Texten. Sagt viel aus über die Geistigkeit der Leser. Im ganzen Land, ja sogar in weiten Teilen Europas wird man als bekennender Anhänger Christi mittlerweile eher belächelt, verächtlich gemacht oder sogar verspottet als willkommen geheißen. Es gibt immer mehr Atheisten, Satanisten, und Antichristen. Die finden sich besonders schick und progressiv und trinken eher Blut statt Weihwasser. Das wird für diese übel ausgehen, denn die Strafe bringt die Armee der Finsternis mit ihren schwarzen Fahnen. Ihre Krieger sind schon da. „Im Westen hat man Christus verloren, und deshalb kommt der Westen zu… Weiterlesen »

frischer wind
frischer wind
30. Juni 2020 16:13

hoffentlich ist keine firma polizei zur stelle,wenn sie eeine dieser linken zecken ruft.

Sigurd
Sigurd
30. Juni 2020 19:43
Reply to  frischer wind

Tja, das gäbe dann sehr dicken Wind in den Hosen!

Veilchenduft wäre mir da schon erheblich lieber. Werde mich von den Unlufthosen fernhalten.

Send this to a friend