Deutschland

Während deutsche Rentner hungern: Flüchtlinge entsorgen Tüten voller Tafel-Lebensmittel im Müll

Während deutsche Rentner hungern: Flüchtlinge entsorgen Tüten voller Tafel-Lebensmittel im Müll
Ein sogenannter Flüchtling holt sich Lebensmittel bei der Tafel ab.

Eine Passantin hat bei der Tafel im bayerischen Weilheim  eine unglaubliche Beobachtung gemacht. Asylbewerber stopften ihre gut gefüllten Lebensmitteltüten einfach in den Müll. Die Frau – die aus gutem Grund unbekannt bleiben will – ging der Sache auf den Grund – und fand heraus, daß dies kein Einzelfall ist.

von Max Erdinger

„Ich dachte, ich sehe nicht richtig“, beschreibt die Passantin die Situation. Zwei junge Männer, offenbar Asylbewerber, waren mit großen Tüten, gefüllt mit Lebensmitteln aller Art: Semmeln, Wurst, Käse, dazu Schokoriegel, Marzipan und vieles mehr – alles top Ware – frisch von der Tafel-Ausgabestelle in Weilheim schnurstracks auf den nächsten Mülleimer zugesteuert. „Sie haben noch einen Salat und das eine oder andere frische Obst und Gemüse herausgenommen und den Rest in den Mülleimer gestopft“, so die Zeugin – die aus nachvollziehbarem Grund anonym bleiben will. Wie der Münchner Merkur weiter berichtet, ist dieses Verhalten keine Ausnahme.

Tafel-Spenden werden immer wieder entsorgt

Andere Augenzeugen hätten laut der Zeitung just solche Vorfälle bereits mehrfach beobachtet. Es hieß, den Asylbewerbern sei alles Eingepackte suspekt, die wählerischen Schutzsuchenden würden nur frische Waren und alles, was sie kennen, nehmen.

„Wenn wir so etwas erfahren, nehmen wir den Personen sofort den Ausweis ab, die bekommen dann nie wieder was“, so die Leiterin der Weilheimer Tafel. Sie erinnert sich an den Fall eines Syrers, der auch die Hälfte der Lebensmittel weggeworfen habe und dabei erwischt wurde. „Viele Landsleute von ihm haben gesagt, er sei doch das erste Mal da gewesen, da dürfe man nicht so streng sein“. „Aber das lasse ich nicht gelten: Wenn jemand auf der Flucht war, muss er wissen, wie wertvoll Lebensmittel sind.“

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
106 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Walter Bückmann
Walter Bückmann
2. Januar 2021 23:49

Wegen der Impfung der Gruppen in der 2 Gruppe sind die Flüchtlinge dran nicht die mit Vorerkrankung wie es eigentlich vor gesehen war ich habe nichts gegen die Flüchtlinge aber man sieht ja was die von uns halten

Walter Bückmann
Walter Bückmann
2. Januar 2021 23:42

Wenn die Bundesregierung genügend Impfdosen gekauft hätte um alle zu Impfen die sich Impfen lassen wollen dann bräuchten man keinen Lougdaun in Israel werden alle geimpft die wollen da wird nicht nach Gruppen entschieden was Herr Spahn da entschieden hat finde ich eine Frechheit das einer über Leben und Tod entscheidet und das die Bundesregierung uns Bevormundet es langt

Karlkeinz Baier
Karlkeinz Baier
28. Dezember 2020 11:38

Was glauben diese Leute von der SPD wer sie sind!
Sollche enrscheidungen trifft immer noch das Volk.
UND DAS VOLK SAGT NEIN!!!

Lilli
Lilli
13. Dezember 2020 6:14

Nur noch lug und trug.armes deutschland

andreas
andreas
4. Dezember 2020 21:41

ist nicht nur bei eurer tafel so bei unseren auch

Nachdenken
Nachdenken
24. Juli 2020 12:09

Komisch diese sehr seriöse Seite hier die sich darauf beruft das eine Frau die logischer weiße anonym bleiben will “angeblich” gesehen hat wie “vermutlich” Asylbewerber “vermutlich” Syrer mit einer Tüte voller Lebensmittel “vermutlich” von der Tafel zu einem Mülleimer gehen und diese bis auf einen Teil den sie sich raus nehmen in Müll werfen! Und während manch einer diesen schlecht recherchierten Beitrag liest und sich drüber aufregt wundere ich mich eigentlich nur noch über den Titel der extra Abneigung schüren soll. Die armen Deutschen Rentner müssen hungern “weil” Flüchtlinge Lebensmittel weg werfen 🤦‍♂️. Weil eine anonyme Frau angeblich 2 dabei… Weiterlesen »

rolf beholz
rolf beholz
4. Dezember 2020 18:21
Antwort an  Nachdenken

das wird schon so stimmen…die goldstücke mosern ja genug am essen rum…ich will sie jedenfalls nicht mehr mit meinen steuern füttern….

Lilli
Lilli
13. Dezember 2020 6:19
Antwort an  rolf beholz

Wird dir nix anderes übrig bleiben.und es stimmt,was die Dame sagt.wiso bekommen diese Personen überhaupt das Recht dorthin zu gehen.sie bekommen essensgeld,und da ihnen unser Essen eh nichts taugt,sollten sie es lieber denen lassen,die es würdigen.

Zuletzt geändert 2 Monate zuvor durch Lilli
alissa P.
alissa P.
5. Dezember 2020 19:26
Antwort an  Nachdenken

zum nachdenken braucht man Gehirn !! einfach mal selbert sich sozial angagieren und du wirst sehen das ist ALLTAG !!! Beleidigungen vordrängeln und rotztfrech sich aufführen !! ich habe 6 Jahre in einer Tafel gearbeitet und werde das nie wieder tun !!! dafür haben wir ja jetzt solche Opfer wie dich !!!!

Georg Bauer
Georg Bauer
8. Dezember 2020 6:04
Antwort an  Nachdenken

Wer Sie auch sein mögen, wahrscheinlich Grün wie Gras. Ich persönlich habe einen Bekannten, welcher schon jahrelang zur Tafel geht, einmal gefahren weil er kein Auto hatte.Während ich auf ihn gewartet habe, sah ich ebenfalls wie 2 “Gäste” oder wie immer man solche Leute betiteln soll, sich frisch erhaltener Lebensmittel entledigte, aus welchem Grunde auch immer. Ich war und bin immer noch sauer, andere hätten die Lebensmittel mit nach Hause genommen. Ja und ich gebe zu, solche Leute würde ich persönlich innerhalb von 24 Stunden aus dem Land entfernen. Sie natürlich nicht. Mister oder Misses “NACHDENKEN”

Alfons Berthold
Alfons Berthold
10. Dezember 2020 10:13
Antwort an  Nachdenken

Nicht angeblich Du Vollposten.Das wurde schon öfter und nicht nur dort bewiesen.

Petermann
Petermann
10. Dezember 2020 18:31
Antwort an  Nachdenken

Ich bin ehrenamtlicher Genesungs-Begleiter in Köln und muss das leider bestätigen. Eine 89 jährige Betreute von mir wurde harsch abgewiesen mit den Worten ” Kommen sie in 2 Jahren wieder “. Refugees first ! Omi sagte zu mir unter Tränen ” Dann bin ich doch tot “. Haben uns dann Lebensmittel aus dem Müll geholt da bekannt ist wo gewisse … ( Jetzt muss ich aufpassen sonst schreit man wieder Nazi ) .. ihre Lebensmittelspenden achtlos in die Gosse werfen. Ps : Verschont mich mit Shitstorm. Bin stolzer Kölner und nie und nimmer Nazi. Unsere Stadt wurde von Römern gegründet.… Weiterlesen »

frischer wind
frischer wind
8. Juli 2020 15:39

warum hilft da die angeblich christliche kirche nicht und gibt das gestohlene hab und
gut zurück?

GEORG MARTIN
GEORG MARTIN
8. Juli 2020 18:12
Antwort an  frischer wind

Die “christliche >Kirche” hat z.Zt.genug damit zu tun dass ihre pädophilen Pfaffen die Messdiener in Ruhe lassen.

Mario Weiß
Mario Weiß
8. Juli 2020 10:46

Dazu. Fällt ein nix mehr ein ….erst unsere Leute unterbringen . .das unsere Kinder in einer Wohnung unter kommen und Eltern…..wenn das ..Geld was übrig bleibt dann sollen sie Bauen…..Es würd immer schlimmer. Die oben sitzen Senat sollte. Mal ne Woche im Arsüll leben…..

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt
8. Juli 2020 9:18

Ich bin seit 1980 informiert. Das war damals auch schon so. Nur stand es damals in überhaupt keiner Zeitung und kam in keinem TV-Kanal. Das erfuhr man nur von Privat, von Leuten, die z.B. beruflich direkt Einblick hatten oder von Anwohnern aus der Nähe von Asylantenheimen. Ich beziehe mich übrigens auf die Asylantenheime in Stuttgart, die man Ende der 70er an den Stadtrand ausgelagert und dort für die Asylanten ungeheure Luxuswohnungen – sowohl von der Ausstattung wie von der Grösse her – baute, weil die Asylanten damals schon in der Innenstadt zuviel Rabbatz gemacht hatten und die bisherige Wählerschaft für… Weiterlesen »

Colone F. Brixks
Colone F. Brixks
7. Juli 2020 3:11

Zitat Albert Schweizer: Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.… Weiterlesen »

Kadeka
Kadeka
7. Juli 2020 10:17
Antwort an  Colone F. Brixks

Ein wichtiger Faktor ist das große L (Logik) was bei 99% der Afrikanischen Bevölkerung fehlt !!

Nationalsozialist
Nationalsozialist
8. Juli 2020 21:34
Antwort an  Kadeka

es liegt an den rassischen eigenschaften!das zu verleugnen ist schlichtweg töricht!

henri moser
henri moser
26. Dezember 2020 13:13
Antwort an  Kadeka

Was das große L ( Logik ) betrifft, so sind heute ca 60 % der deutschen nicht besser als die Afrikaner, sonnst hättet Ihr diese verlogene Regierung schon lange gestürzt, und würdet nicht freiwillig eure Existenz und die Zukunft eurer Kinder wie geistig kranke zu Gunsten von Invasoren verscherbeln, Maulkorb tragen die Schnauze halten, arbeiten gehen um Steuern zu bezahlen, und euch wie Zombies vorführen zu lassen, und selbst eines Tages wenn Ihr alles verloren habt, und die Politiker welche Ihr heute noch wählt und beklatscht sich längst mit Milliarden vom Acker gemacht haben, eure Kinder mit zehn Jahren zwangsverheiratet… Weiterlesen »

Zuletzt geändert 1 Monat zuvor durch henri moser
Walter Gerhartz
Walter Gerhartz
7. Juli 2020 13:24
Antwort an  Colone F. Brixks

Sehr gut…genau das ist es…mit den Afrikanern ist im Großen u. Ganzen nichts anzufangen und mit den Arabern ist es wohl auch nicht besser.

Die wollen Cash ohne Arbeit zu unseren Lasten….sonst nichts !!

GEORG MARTIN
GEORG MARTIN
8. Juli 2020 18:18
Antwort an  Walter Gerhartz

jaaa; genau so ist es: Aber die GRÜNEN Lumpen werden dafür sorgen dass Afrikas Abschaum uns noch eine Menge Ärger machen wird.

henri moser
henri moser
26. Dezember 2020 13:25
Antwort an  Walter Gerhartz

Nur dass und sonnst gar nichts. ..!!!
Faules Dreckpack..!! Arschkriecher Justiz, und Mist Regierung , deshalb diese Zustände. …!!!

Marlon Lingemann
Marlon Lingemann
7. Juli 2020 16:51
Antwort an  Colone F. Brixks

Das ist genau das, was auch ich sage:
“Die sind auf einer anderen Stufe, der Evolution.”

Bin mir sogar sicher, das die Neandertaler bereits weiter waren.
Nur um mal eine Art “Messlatte” darzustellen…

GEORG MARTIN
GEORG MARTIN
8. Juli 2020 18:15
Antwort an  Colone F. Brixks

Kompliment;gut recherchiert!!!!!

Melcher
Melcher
9. Juli 2020 10:21
Antwort an  Colone F. Brixks

Das Zitat kannte ich nicht – sehr gut!
Fakt ist, dass die Kolonialmächte zum größten Teil gute Strukturen und Arbeitsmöglichkeiten hinterlassen haben. Das wurde von den Schwarzen teilweise zerstört oder herunter gewirtschaftet. Die meisten von denen sind zu keiner geregelten Arbeit bereit. Schwarze und Muslime gehören in ihre Heimat – nicht nach Europa.

John Doe
John Doe
9. Juli 2020 15:56
Antwort an  Colone F. Brixks

Jetzt verstehe ich endlich warum die Grünen unbedingt wollen, dass die sich hier ansiedeln, weil sie geistig auf der selben höhe sind…!!!

Lilli
Lilli
13. Dezember 2020 6:29
Antwort an  John Doe

Leider muss ich dir da zustimmen.leider.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

Send this to a friend