Deutschland

Seehofer stellt sich gegen Islamfeindlichkeit: Der Schutz von Muslimen ist unsere oberste Pflicht

Seehofer stellt sich gegen Islamfeindlichkeit: Der Schutz von Muslimen ist unsere oberste Pflicht
Der Islam gehört für Horst Seehofer fest zu Deutschland.

Der Schutz von Muslimen scheint für Horst Seehofer oberste Priorität zu haben. Er will noch entschiedener gegen islamkritische Handlungen vorgehen. Offenbar gibt es in der BRD derzeit keine anderen Probleme.

von Dieter Stein

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein zwölfköpfiges unabhängiges Gremium vorgestellt, das den Staat dabei unterstützen soll, „besser und gezielter“ gegen „muslimfeindliche Haltungen“ vorzugehen. Eine solche Einstellung sei „nicht nur eine Bedrohung für Muslime, sondern für den gesellschaftlichen Zusammenhalt insgesamt“, mahnte er am Dienstag in Berlin.

Seehofer hatte bereits im Februar angekündigt, einen unabhängigen Arbeitskreis gegen Islamfeindlichkeit ins Leben zu rufen, nachdem ein Amokläufer in Hanau acht Personen mit Migrationshintergrund und seine eigene Mutter erschossen hatte. „Die Bundesregierung unterstreicht damit, daß sie die wachsenden Sorgen und Ängste von Menschen ernst nimmt, die von muslimfeindlichem Haß, Anfeindungen und Übergriffen betroffen sind“, teilte das Bundesinnenministerium mit.

Das Gremium soll seine Arbeit im Herbst aufnehmen und innerhalb von zwei Jahren einen Bericht erarbeiten, der unter anderem „Empfehlungen für den Kampf gegen Muslimfeindlichkeit für verschiedene Bereiche und Ebenen gibt“, schilderte das Bundesinnenministerium. Die geplante Arbeitsweise sei an die bereits bestehenden Arbeitskreis zu Antisemitismus und Antiziganismus angelehnt.

Gremium mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis

Das Gremium sei mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis besetzt. Darunter Karima Benbrahim vom Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit, Saba-Nur Cheema von der Bildungsstätte Anne Frank und Özcan Karadeniz vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften. Sie stünden für eine „breite fachliche Expertise zu Aspekten und Auswirkungen und/oder der Prävention von Muslimfeindlichkeit in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen“.

Auch die Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher gehört dem Arbeitskreis an. Sie hatte sich in ihrem Buch „Die Frauen und die Scharia“ kritisch gegenüber islamischen Praktiken wie Zwangsehen oder -Beschneidungen geäußert und war dafür von einem Wiener SPÖ-Gemeinderat unter anderem als „Islamphobikerin“ und „antimuslimische Aktivistin“ bezeichnet worden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
125 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Politikzweifler
Politikzweifler
29. September 2020 15:11

Ich bin als 1946 deutsche Vertriebene in der ehemaligen DDR aufgewachsen und habe gelernt – dass man als Deutsche nicht alles glauben darf, was die derzeitigen BRD-Politiker so von sich geben! Wichtige Kenntnisse dagegen werden uns Deutschen verschwiegen!
Wussten Sie z.B. dass das Bundesverfassungsgericht am 27.10.1987 beschloss:
“Es besteht die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu
erhalten.”

  • Die BRD kann völkerrechtlich niemals Nachfolger des Deutschen Reiches sein oder werden……, d.h. es darf nie eine BRD-Verfassung geben.
  • 21 Punkte – Was Sie über die BRD wissen sollten – nachzulesen unter: https://deutschelobby.com/2017/02/08/die-21-punkte-was sie-ueber……
Hansi
Hansi
29. September 2020 21:24

@Politikzweifler, vergessen hast Du das Urteil vom B-Verfassungs gerocht von 1973 zum Grundlagenvertrag zw DDR und BRD….
Das Deutsche Reich ist nie untergegangen

Das Urteil von 1987 ist mir aber auch neu.
Da lese ich mich gerne mal durch.

Rommel
Rommel
14. September 2020 0:33

Am höchsten Baum aufhängen, wie eine Weihnachtskugel!
Diesen Hochverräter

boes_adipoes
boes_adipoes
10. September 2020 7:06

SSchäuble, du widerlicher Deutschenhasser, roll endlich ab und nimm Blutmerkel und die anderen Volksverräter mit. Dieter Kaufmann war nur ein ppm deines Karmas…

uul
uul
10. September 2020 22:35
Reply to  boes_adipoes

Die Deutschlandhasser müssen zur sofortigen Beendigung ihrer Funktionen gezwungen werden. Freiwilligen Rückzug darf es nicht mehr geben, was auch ihren tatsächlichen Selbsteinschätzungen nicht entspricht. Warum sollten sie auch zurücktreten und wer oder was sollte sie dazu zwingen ?? Es hilft nur noch Zwang und den sollten die Deutschen jetzt auch anwenden !!! Wir entkommen sonst so gut wie nicht der Diktatur, der Antidemokratie und den politischen egoistischen Begierden der Merkels, der Seehofers, der Schäubles und allen diesen vielen Deutschlandhassern und Zerstörern Deutschlands, die sich um das Monster Merkel gescharrt haben. Bei der “Französischern Revolution” hat die Guillotine z.B. für “Ordnung”… Weiterlesen »

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt
8. September 2020 21:17

Allah und diese ganze verfluchte Brut der Muselmanen sollen sich zum Teufel scheren, aber selbst der will so ein Pack nicht. Verflucht seien die Vielweiberei, verflucht seien die Beschneidungen der Kinder, verflucht seien die Kopftuchmädchen.

illo
illo
8. September 2020 19:52

Was ist an Menschen, die unserer Gemeinschaft in fast allen Bereichen schaden, so schützenswert, dass das der Seehofer als oberste Pflicht erkennt?
Ich kann’s einfach nicht nachvollziehen.

Monika
Monika
8. September 2020 6:32

Die Worte eines Islam Wissenschaftlers:
Der Großteil der Deutschen versteht einfach nicht, dass praktisch alle Mohammedaner, die unter uns leben, uns abgrundtief hassen und verachten.
Aber sie leben prächtig unter uns, weil Allah ihnen versprochen hat, dass unser Vermögen, unsere Häuser, unsere Frauen und unsere Wertsachen ihnen gehören.
Sie werden sogar durch die vielen finanziellen Maßnahmen tagtäglich davon überzeugt, dass Allah ihnen Deutschland bereits als Beute geschenkt hat.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
9. September 2020 15:56
Reply to  Monika

Also raus mit RIP.
Und zwar allen vor, während und nach 2015 eingeschleusten.
Schützenswerte Ausnahmen wie
Khulud Alharthi
(und ihre Schwester)
sind eh die
Nadel-im-Heuhaufen-Seltenheit(en)
im Sinne eines deutschindigenfreundlichen Asylgnadenrechts.
TauF.!!!ˣ

Uwe Müller
Uwe Müller
7. September 2020 20:30

Was hat dieser scheiß Islam mit Deutschland zu tun?? Vielleicht kann mir das ja mal dieser Hintervotzige Seehofer erklären, denn ich weiß das echt nicht! Von denen kommt doch, außer Kriminalität, Vergewaltiger und Schmarotzer, nichts gutes!!

Holti
Holti
7. September 2020 12:03

Ich gehe mal davon aus das Seehofer einer internen Gehirnwäsche unterzogen wurde und hoffe, das er dafür eines Tages die gerechte Strafe bekommt. Anfangs hatte er gute Absichten,nun ist er ein Volksverräter….Pfui

U. Visentina
U. Visentina
7. September 2020 21:28
Reply to  Holti

Dem idiotischen Seehofer wurde bestimmt ein CHIP ins Hirn gepflanzt, wie dieser Merkel auch und den anderen politischen Verrätern auch, weil, normal ist das nicht mehr…

Unger Julius
Unger Julius
7. September 2020 10:34

Verkehrte Welt. Seehofer will Moslems schützen. Wer schützt uns vor Moslemischen Gewalttätern und Terroristen?

U. Visentina
U. Visentina
7. September 2020 21:29
Reply to  Unger Julius

Wir “DEUTSCHE” müssen uns leider selbst schützen…

Nationalsozialist
Nationalsozialist
8. September 2020 14:08
Reply to  U. Visentina

Wiso leider?

Holti
Holti
9. September 2020 9:10
Reply to  U. Visentina

Da wird schon drauf geachtet, das es nicht passiert. Bundeswehr im Arsch, wenig Soldaten, nicht funktionierende Waffen…..und als Bürger eine Waffe zu erwerben….in Deutschland unmöglich..schade

Nationalsozialist
Nationalsozialist
19. September 2020 20:46
Reply to  U. Visentina

Wer für Seine Freiheit nicht kämpfen kann , oder will,
der ist wahrlich seiner Ketten Wert!

Schmid
Schmid
6. September 2020 20:09

Lasst uns doch mit Seehofer und Söder einen Waldspaziergang machen. Die Sache erledigt sich dann von ganz alleine!!!
Auf zwei Idioten weniger kommt es weiß Gott nicht an! Einen hat’s ja schon erwischt gell.

Send this to a friend