Deutschland

Corona-Plandemie als sprudelnde Geldquelle: Leitender RKI-Mitarbeiter verdient an PCR-Tests

Corona-Plandemie als sprudelnde Geldquelle: Leitender RKI-Mitarbeiter verdient an PCR-Tests
PCR-Tests sind eine gute Einnahmequelle.

Kommt endlich Licht ins Dunkel, was es mit der Test-Manie des Robert-Koch-Instituts (RKI) seit Monaten auf sich hat? Ein leitender Mitarbeiter des Instituts (zugleich eine dem Gesundheitsministerium unterstellte Bundesbehörde) ist – wie nun bekannt wurde – Gesellschafter eines Unternehmens, das die PCR-Tests mitentwickelt hat. Ein eklatanter Interessenkonflikt: Das RKI arbeitet die „nationalen Teststrategien“ aus, und dortige Entscheidungsträger profitieren unmittelbar oder mittelbar wirtschaftlich von dessen Folgen. Werden wir womöglich deshalb zu Tode getestet, damit sich die Test-Firmen dumm und dämlich verdienen?

von Marilla Slominski

Zurückhaltend schreibt die „Welt„, die über die skandalträchtigen Zusammenhänge berichtete, es gäbe „Überschneidungen zwischen der Arbeit des Instituts und der Firma“; diese Schlussfolgerung ist jedoch mehr als höflich: Bedenkt man die katastrophalen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemiemaßnahmen, die sich ausnahmslos an den durch die PCR-Tests ermittelten Daten ausrichten, dann könnte es sich potentiell um einen der größten Skandale der Republik handeln.

Aufgedeckt hatte die Zusammenhänge wieder einmal der mit Abstand engagierteste und seiner Verantwortung als Abgeordneter vorsätzlich gerecht werdende, parteilose Berliner Abgeordnete Marcel Luthe (bis zum Herbst FDP-Mitglied): Auf dessen Senatsanfrage Anfang November hin wurde bestätigt, dass der RKI-Fachgebietsleiter Heinz Ellerbrok zugleich Gesellschafter der Firma GenExpress Gesellschaft für Proteindesign ist – und wer ist wohl seit über mehr als 20 Jahren einer der Großkunden des Unternehmens?

Richtig: das RKI. Interessanterweise arbeitet dieselbe Firma seit 2005, so die Auskunft des Senats an Luthe, auch für die Charité, wo Christian Drosten die Virologie leitet. Der hatte Anfang 2020 bekanntlich einen der ersten PCR-Tests für Covid-19 entwickelt – in Zusammenarbeit mit der Firma TIB Molbiol zusammen, die wiederum ein enger Kooperationspartner von GenExpress ist. So schließt sich der Kreis.

Auch die Drosten-Connection ist involviert

Wie die „Welt“ schreibt, leitet Ellerbrok beim RKI den Fachbereich „Public-Health-Laborunterstützung“, das laut Eigenprofil des Instituts für „Best practices“ (Qualitätsmanagement) und Biosicherheit zuständig ist und – Achtung – „Forschungsvorhaben zur Stärkung des internationalen Gesundheitsschutzes“ unterstützt.

Da die global ausgerufene Pandemie genau in diesen Zuständigkeitsbereich fällt, ist es schwer vorstellbar, dass der Abteilungsleiter Ellerbrok nicht ein gewichtiges Wörtchen bei der Entwicklung der Teststrategie mitzureden hat – die (mit zuletzt über 1,8 Millionen wöchentlichen Tests) für Rekordabsätze des von seiner Firma mitentwickelten Tests sorgt. Diese vom RKI ausgerufene Besessenheit, Massentests nach einem teilweise ungenauen und immer noch bedenklich unzuverlässigen Verfahren zur Ermittlung von „7-Tage-Inzidenzen“ und sogenannten „Neuinfektionen“ durchzuführen, war erst die Voraussetzung für den Lockdown.

RKI in Erklärungsnot

Nun wird RKI-Cheftierarzt Lothar Wieler neben seinem mit Trauermiene vorgetragenen Katastrophenbulletins vom harten Corona-Winter noch einige Mühe mehr haben, zu erklären, wie sich die Personalien Ellebrok und dessen offenkundige Interessenkollision in der Pandemie mit den Compliance-Regeln verträgt. Anscheinend aber sieht man die „Private-Public-Partnership“, die enge Verzahnung von Privatwirtschaft und Politik bzw. Bundesbehörden, beim RKI ähnlich flexibel und sportlich wie auch bei seiner Aufsichtsbehörde, dem Gesundheitsministerium von Jens Spahn: Dieser war bekanntlich vor seiner Kabinettskarriere selbst agiler Pharma-Lobbyist…

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werden wir die Hintergründe vielleicht erfahren, die zur Selbstzerstörung einer ganzen Volkswirtschaft geführt haben – und wer sich alles die Taschen voll gemacht hat, während das ganze Land wegen einer künstlich herbeigetesteten Epidemie vor die Hunde ging.

Vielleicht sollten wir jetzt auch die täglichen Alarmzahlen des RKI, die ja die Basis des grassierenden Corona-Wahnsinns sind, mit anderen Augen betrachten.

guest
30 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Hzbi
Hzbi
vor 1 Monat

Todesstrafe wäre zu human, bei 1000 ten Toten die OPs nicht gemacht gaben, die Suizid gemacht habrn, die pleite son… Nein besser Steinruch, bis
us zum tot

uul
uul
vor 1 Monat

Alles schnellstens auklären, die “Schuldigen” sehr hart bestrafen und Schadenswiedergutmachung rigoros durchsetzen. “Schuldige” Politiker sollten mit Höchsttrafen abgeurteilt werden – durch deren “Einsätze” und deren mangelndes Know-How konnten “Plandemie” und “Lockdown” erst durchgesetzt werden. “Figuren wie Monster Merkel & Co sollte ein “Ehrenplatz” am Galgen reserviert werden !!!

Politikzweifler
Politikzweifler
vor 1 Monat

Mit den derzeitigen “Massen-Corona-Tests” und den zu erwartenden Impfungen sind enorme Kosten für unser Deutschland verbunden! Warum erfolgt das alles nicht z.B. in anderen großen Industriestaaten der Welt, wie z.B in.Russland, Amerika und Asien? Das ist doch auffallend – oder halten deren Regierungen einen solchen Corona-Schutz, wie “Testung und Impfung” der eigenen Bevölkerung nicht für erforderlich? Möglicherweise trifft dafür das frühere Zitat von HerrnJoschka Fischer zu: “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger und disziplinierter als der Rest Europas sind.Das wird immer wieder zu Ungleichgewichten führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus… Weiterlesen »

Elisabeth Küttel
Elisabeth Küttel
vor 1 Monat

Vetternwirtschaft hoch 3

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Elisabeth Küttel
vor 1 Monat

Kommunistenwirtschft hoch 3!

staatenloser
staatenloser
vor 1 Monat

In allen Impfstoffen ist:Quecksilber, Blei, und Arsen. In dem Corona Impfstoff ist genetisch Verändertes Zeug zusätzlich!!! Das gibt Krebs und noch mehr. Noch nie wurde sowas gespritzt! Das ist ein absichtliches Experiment der “Neuen Weltordnung!!!”
Wer sich das spritzen lässt, wird in ein paar Jahren Tot sein!!!

Deswegen die Plandemie und damit noch schnell Geld verdienen!!!
Die Lösung: Staatenlos Info lesen und die BRD Frage klären!!!!!!!!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt
vor 1 Monat

Mich würde es nicht wundern, wenn da einige im deutschen Bundestag kräftig mit abkassieren. Denen reichen ihre 10000de im Monat nicht mehr . Und das Volk schweigt.

Elisabeth Küttel
Elisabeth Küttel
Antwort an  Heinz Erhardt
vor 1 Monat

So ist es, und wenn wir untergehen. Sitzen die in ihren Villen.

Walter
Walter
vor 1 Monat

Jetzt wißt ihr,woher Spahn die 4 Millionen für sein Haus her hat.

Aufgewachter
Aufgewachter
Antwort an  Walter
vor 1 Monat

Spahn soll ja vor Monaten hohen Besuch von Hexenmeister Gates gehabt haben. Karten werden sie da nicht gespielt haben…

Elisabeth Küttel
Elisabeth Küttel
Antwort an  Aufgewachter
vor 1 Monat

Vergesst den netten Herrn Soros nicht. Der finanziert mit.

Aufgewachter
Aufgewachter
vor 1 Monat

Wann muss nur immer schauen, wer bei diesen Geschehnissen den großen Reibach macht und schon ist alles klar!

Teuderun
Teuderun
vor 1 Monat

Die Dummschafe werden jede einzelne Wahrheit maximal dann glauben – und selbst dann vermutlich nicht alle – wenn sie in ihrer geliebten, gewohnten Hypnosebox (TV) gebracht wird.

Der Widerstand – so er denn wirklich existiert – muss also zunächst mal das Abendprogramm kapern, um die mentalen Luftnummern überhaupt zu erreichen.

Denn alles andere ist – “Verschwörungstheorie”.

https://www.anonymousnews.ru/2020/11/28/rki-mitarbeiter-verdient-pcr-tests/

Alexander Berg
Alexander Berg
vor 1 Monat

Geld ist nur mit Zahlen bedrucktes Papier, mit Zahlen beprägte Münzen und “Sichteinlagen” auf dem Konto und ihre vielen Derivate. Lediglich der anerzogene Glaube der sich selbst konditionierenden Bevölkerung, dass es etwas Wert sein soll, ermöglicht die Kontrolle Bevölkerung. In den Familien zieht sie sich selbst ihre gehorsamsbereite Nachkommenschaft heran, während später zwischen den drei Institutionen Bank (beim Kaufmann), Unternehmen (beim Kaufmann) und Kaufmannsladen (beim Kaufmann) hin und her gependelt wird. Wer will schon hören, dass das aus dem Nichts geschaffene überhaupt nichts wert ist, und nur der Dar-Lehensnehmer ihm durch seine “Besicherung” erst einen Wert zu geben meint, während… Weiterlesen »

Send this to a friend