Videos

Merkel: Feuer frei auf die Bürger! Waffengesetze für Bundesbehörden heimlich abgeschafft

Heimlich, still und leise hat die Bundesregierung mitten in der “Corona-Pandemie” die Waffengesetze für Bundesbehörden abgeschafft. Unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde bereits am 30. November 2020 eine entsprechende Verordnung erlassen, unterzeichnet von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer. Für den Umgang mit Waffen und Munition braucht es für sämtliche Angestellten des Bundes demnach keine Erlaubnis mehr, auch nicht für unter 18-Jährige. Die Bundesregierung hat damit die gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, jedem einzelnen Mitarbeiter, vom Standesbeamten bis zum städtischen Straßenreiniger, unter Umgehung aller rechtlichen Vorschriften, eine scharfe Schusswaffe in die Hand drücken zu können. Offensichtlich geht man bereits jetzt davon aus, dass sich die Lage im Land nochmal dramatisch verschärfen und sich die Bevölkerung in ihrer Verzweiflung zur Wehr setzen wird.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

35 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Empfehlung

Buchtipp

Meine Pandemie mit Professor Drosten
Teilen via
Send this to a friend